LOAD online ... jetzt geht es los!

  • Nachdem unsere neue Homepage fertig geworden ist (und so richtig klasse aussieht), wird es nun allerhöchste Zeit, das Thema


    LOAD online :announce:


    neu anzugehen. Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, findet sich unter dem gleichnamigen Menüpunkt die Auswahl:

    • Neues und Nachrichten
    • Aus dem Verein
    • Software
    • Hardware


    Hier dürfen alle - Vereinsmitglieder, Besucher des Forums, Interessierte - gerne Beiträge rund um unser Hobby "Klassische Computer und Spielkonsolen" veröffentlichen. Ein Fokus soll dabei auf den Aktivitäten des VzekC liegen; aber auch "völlig losgelöste" Berichte bzw. Reportagen sind willkommen.


    Ihr habt eine Veranstaltung besucht und Fotos gemacht? Her damit!
    Ihr habt ein tolles Bastelprojekt abgeschlossen? Schreibt darüber!
    Ihr habt ein interessantes Buch gelesen? Lasst die anderen daran teilhaben!


    Warum machen wir das?
    Ziel ist, ein ausreichend große Menge an Inhalt zusammenzutragen, um damit eine dritte Druck-Ausgabe des LOAD-Magazins zu füllen. Wir wollen diesmal den Prozess umkehren und den Schwerpunkt auf unsere Mitglieder/Forumsnutzer legen - ganz nebenbei bekommt LOAD damit einen eigenen unverwechselbaren Anstrich.


    Warum kann nicht jeder einfach etwas im Forum posten?
    Ehrlich gesagt: Weil aus Foren-Post keine Zeitschrift werden kann - jedenfalls nicht ohne viel Arbeit! Daher wollen wir die Beiträge zunächst sammeln, bearbeiten/redigieren und derart aufbereiten, dass eine Drucklegung später problemlos möglich ist. Keine Angst: Es geht nicht darum, eure Texte zu massakrieren oder sinnentstellend zu kürzen - sondern vielmehr um einen einheitlichen, professionellen Schreibstil und eine leicht lesbare Darstellung. Und klar ist auch: Jeder Autor bekommt vor Drucklegung ein PDF seines Beitrags zur Freigabe.


    Wie kann ich Beiträge einreichen?
    Ganz einfach per Mail an presse@classic-computing.de
    Bitte habt etwas Geduld, wenn ich mich nicht gleich sofort melde - ich mach diesen Job meist in der Mittagspause 8-) :) :fp:


    Was bekomme ich für meine Arbeit?
    Nix.
    Das heißt genauer: Lob, Preis und Ehre.
    Also das, was wir alle hier bekommen


    Warum sollte ich mir die Mühe machen?
    Weil es Online-Magazin mit Crowd-Content in unserer "Szene" in dieser Form noch nicht gibt.
    Weil es Spaß macht.
    Weil es verdammt viel Spaß macht!


    Also, liebe Vereinsmitglieder, liebe Forums-Nutzer: Wir freuen uns auf eure Beiträge!
    Haut in die Tasten!!!


    Liebe Grüße
    TheArt01

  • Dann mache ich mal den Anfang. Mein aktuelles Projekt sind SEIKO-Uhren aus dern 80er Jahren. Heute redet jeder von der Apple-Watch, aber bereits in den Anfängen der 80er Jahre gab es von Seiko Armbanduhren, die via seriellem Port an die gängigen Computer (Commodore, Acorn, Apple) angeschlossen werden konnten. Ich habe mir mittlerweile die gängigsten Modell zugelegt und teste diese gerade am Commodore 64 aus.


    Gerne kann ich dieses Projekt bebildern und einen entsprechenden Artikel dazu verfassen.


    LG
    Dirk

  • Nächster Themenvorschlag: Was macht eigentlich...


    "Helmut Proxa"


    Ein Interview und/oder ein paar Anekdoten aus der wilden Zeit, als Helmut noch im Commodore-Geschäft mitgemischt hat. Ich fände das äusserst spannend und optimal für eine Reihe, in der "altbekannte" Personen aus der Computerhistorie interviewt werden. axorp , hättest Du Lust dazu?

  • Dritter und letzter Vorschlag.


    Die Interview-Reihe könnten wir mit Mike Lamm fortführen, Entwickler des Prologic Dos und zahlreicher Amiga-Erweiterungen. Einige wissen es vielleicht, er ist mein Partner in einer meiner Firmen und vielleicht könnte ich ihn dazu überreden, dass er mal in sein Archiv geht und ein paar Artefakte aus der Vergangenheit rauskramt.


    So, jetzt ist Wochenende!

  • Alle drei Vorschläge sind klasse. Also: Haut in die Tasten ... wie Dirk schon sagt: Jetzt ist Wochenende. Da hat man Zeit zum Schreiben...

  • So ... ich habe das schlechte Wetter genutzt und ein bisschen was über mein Apple-III-Bastelprojekt geschrieben.


    http://www.classic-computing.d…ii-ganz-ohne-floppy-disk/



    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr ebenfalls über eure Projekte schreiben würdet und mir dann Text und Bilder an presse@classic-computing.de schickt.


    Na kommt schon ...
    Es wäre auch mal interessant, wenn der eine oder andere einen Blick in seine Sammler-Katakomben gewähren würde ;)

  • Schubs ....


    Ich hoffe, unser lieber Mikroprofessor nimmt es mir nicht übel, dass ich ein wenig über sein neues Buchprojekt "Time to play" geschrieben habe. Der Sammelband erscheint mit Unterstützung unseres Vereins, von daher wird das bestimmt in Ordnung gehen.


    Als kleinen "Appetitanreger" habe ich auf "LOAD online" einen Auszug aus dem Aufsatz "In time - out of time" gepostet, in dem es um das Verhältnis zwischen Spiel- und Erzählzeit in Klassikern wie Space Invaders oder Pac-Man geht. Ich kenne den Autor ganz gut, von daher habe ich die Erlaubnis ein wenig zu "spoilern" ....


    Aber: Ich warte weiter auf eure Beiträge für "LOAD online" ...
    @Spunkt: Wolltest du nicht etwas über deine Computeruhren schreiben? Würde mich sehr freuen...

  • @Spunkt: Wolltest du nicht etwas über deine Computeruhren schreiben? Würde mich sehr freuen...

    Werde ich bald mal angehen, vorher muss ich morgen noch eine SEIKO beim Zoll abholen.

  • Hallo Carsten,


    ich recherchiere gerade für ein Artikel für meinen Blog über Heimcomputer in Polen. Wäre das vielleicht etwas für die Load Online?


    Darüber hinaus kann ich auch gern mit ein paar Bücherrezensionen dienen.


    Viele Grüße


    Daniel

  • Unterhalte dich mit Wolfgang Burger, Chef des Abbuc.
    Der hat gute Kontakte nach Polen.
    Frag bei Lotharek an. Und wenn Du dabei bist, frag ob
    er auch zur CC kommt. (als Verstärker zur Meinungsfestigung)
    Auf AtariAge sind auch sehr viele Polen unterwegs.


    Viel Glück! ;-)

  • Ich hoffe, unser lieber Mikroprofessor nimmt es mir nicht übel, dass ich ein wenig über sein neues Buchprojekt "Time to play" geschrieben habe. Der Sammelband erscheint mit Unterstützung unseres Vereins, von daher wird das bestimmt in Ordnung gehen.


    Kein Problem. Eine richtige Pressemitteilung kommt aber auch in Kürze.


    Quote

    Als kleinen "Appetitanreger" habe ich auf "LOAD online" einen Auszug aus dem Aufsatz "In time - out of time" gepostet, in dem es um das Verhältnis zwischen Spiel- und Erzählzeit in Klassikern wie Space Invaders oder Pac-Man geht. Ich kenne den Autor ganz gut, von daher habe ich die Erlaubnis ein wenig zu "spoilern" ....


    Hoffentlich sieht der Verlag das auch so. ;) Da der Verein das Projekt finanziell unterstützt, ist das selbstverständlich ebenfalls kein Problem. :)

  • Quote

    Hoffentlich sieht der Verlag das auch so. ;)


    Mach das nicht nochmal! :D

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    http://webnose64.ch

  • Hallo Stefan,


    danke für die Tipps. Ich bin mit den Rechnern aufgewachsen, da geht es eher darum, Erinnerungen zusammen zu tragen und paar Fakten noch nach zu recherchieren.


    Gruß


    Daniel

  • Wo kann man das denn lesen? Oder ist es noch nicht online?

  • Viel Erfolg. Freue mich auf die dritte Druck-Ausgabe. Was wird Hauptthema? 30 Jahre Amiga ist ja leider schon rum. 30 Jahre GX4000 / CPCplus wäre aber demnächst. Die Amstrad-Geräte sind ja leider immer etwas unterpräsentiert.