Digital Alphastation 255/400

  • Habe davon 2 Stück.
    Bei einer ist das RRD46 defekt. Bei der anderen lies/bootet das RRD46 mein OpenBSD 5.8 leider nicht.
    (>>> boot dka400)
    Beide haben 256MB Ram. Eins hat 1 dka Platte drin, das andere 2 HDD's.
    (das mit der einen Platte scheint ein System ohne graphische Ausgabe zu booten/Server?)
    (das andere stirbt beim booten).


    SRM Konsole geht bei beiden.


    Fragen:
    RRD46 sind SCSI CD-Laufwerke - richtig?
    Haben die Probleme mir selbstgebrannten CD-R's?
    Kann man einfach andere SCSI CD-LW anschließen (habe z.Z keins)?


    Ich möchte gerne ein neues System installieren - ideal mit X und C Compiler.


    Peter

  • NetBSD 7 klappte dann. SCSI-CD-LW sind wohl sehr zickig mit CD-R's.
    X11 geht im Prinzip aber Maus will nicht.


    Bei einer war das Netzteil defekt.
    Habe ein ATX-20pol mit AT Adapter plus 3,3V separat als Bastellösung verwendet. Siehe Bilder.
    Ohne die 3,3V läuft das wohl nicht.. (oder nur über serielle Console?)


    Bei einer dritten bekomme ich nur einen Unterstrich Prompt am VGA Ausgang auf blauem Hintergrund.
    (Davor war aber die VGA Bios Meldung zu sehen - weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund).
    Die Diagnose-LED neben dem 8x DIP-Switch geht dann auch wieder aus - wie es sein soll..


    Ich vermute das die serielle Console gesetzt ist. Habe mir dazu ein DB-9 auf DB-9 (2xFemale) Nullmodemkabel bestellt.. dann sehen wir weiter..


    Peter

  • Sind das denn schon PS/2 Keyboards bei den DECs ? Bei den SGIs gab es da eine ganze Weile welche, die proprietär waren (ungefähr bis Indy oder so) und trotzdem den gleichen Anschluss benutzen.
    Ich habe hier eine SGI PS/2 kompatible Tastatur, die aber das besondere Feature hat, daß sie das Einschalten des "normalen IBM kompatiblen" wirksam verhindert - man kann aber Keyboard abziehen, Rechner einschalten, Keyboard anschließen und dann ganz normal benutzen. Soll heißen, es gibt da anscheinend gewisse Spielräume beim Auslegen eines Standards wie PS/2 (auf welcher Seite da was nicht pa, kann ich nicht beurteilen).


    SCSI bei den DECs muß meines (Lese)Wissens immer sehr sauber terminiert werden. Das bedeutet z.B. auch, daß bei Anschluß von nur internen Geräten trotzdem ein Terminator hinten am Rechner aufgesteckt werden muß.

  • Kann schon sein. Es gibt da aber anscheinend schon noch ein paar "Stellschräubchen".
    Bei HP findet sich ein kleineres Handbuch
    http://h18002.www1.hp.com/alph…nload/ek-vllxa-ui-b01.pdf
    nachdem würde ich zum Beispiel mal nach den beiden Jumpern J1 und J2 gucken. Die müssen für Normalbetrieb in Off Position stehen. Bei beiden auf ON hält der BootProzess in einer sogenannten SROM Phase an und setzt dabei die NVRAM Daten zurück und zeigt dann eine Minimalkonsole für Fabriktests; was dann wieder spannend sein kann, weil man dafür sicher auch irgendwo Beschreibungen / Servicebücher finden kann. In dem Modus sollte das aber ziemlich genau so aussehen, wie Du es beschreibst (wobei Du nicht sagst, ob Du was über COM eintippen kannst): SRM Prompt und Zugang vermutlich nur über seriell.
    Ansonsten gibt es da noch Speed-Switches, was ja evtl. auch passen sollte ( eingebaute CPU contra SwitchEinstellung ). Dann gab es die Variante "leere CMOS-Batterie". Nicht zuletzt kann man diese Maschinen lustig auf ein anderes BIOS "umflashen", für Windows Betrieb. Vielleicht hat das ja mal jemand gemacht und dabei ist was schiefgegangen, dann würde wahrscheinlich ein Überflashen mit einem intakten Unix BIOS weiterhelfen, wobei ich das wirklich zuallerletzt ausprobieren würde.
    Insgesamt klingt es irgendwie nicht so wirklich nach einer defekten Maschine, weil sie ja mit Dir redet ( Prompt ), anscheinend die Grafik initialisiert und es, wenn man dann mal davon ausgeht, daß das Board irgendwie halbwegs intakt ist, es recht unwahrscheinlich ist, daß zwei separate Chips (Keyboard, SCSI) irgendwie ausgenockt sind, und zwar gleichzeitig (einen würde ich ja glauben), weshalb ich irgendwie auf "Software" als Ursache tippen würde.


    Ich habe ja auch keine Ahunung von DECs, aber bei SUNs z.B. kann man da auch weit vor dem eigentlichen BetriebssystemBoot die Maschine gefühlt stillegen, ohne daß sie dabei wirklich kaputt wäre.
    Was man auch noch schauen kann, ist, ob z.B. hinter dem Keyboardeingang manipuliert worden ist, um ein simples Anschließen eines Keyboards quasi "per default" zu verhindern, was ja, je nach Umgebung, durchaus Sinn machen kann, aber danach ziemlich lästig sein kann. ( Bei den älteren Acorn Rechnern z.B. reichte da das Auslöten einer unscheinbaren Sicherung. )

  • Hi. Ja nach den Jumpern schaue ich mal.. kann auch SCSI Kabel defekt sein...
    Nun die SRM Konsole antwortet ja (>>>).
    sh dev zeigt auch den SCSI Controler.
    Aber egal was ich wie dran hänge, werden keine SCSI Geräte erkannt..
    Evtl. hänge ich mal einen kompletten SCSI Strang (Kabel+HDD+CD+Terminator) um.. der in einer baugleichen Kiste geht.
    Desweiteren ist aber wohl sicher der PS/2 Port der Tastatur nicht ok (evtl auch der PS/2 Maus). Den die Tastatur wird nicht erkannt (auch leuchten die LED nicht kurz nach dem Einschalten an der Tast. auf, was sie an einer baugleichen tun..)
    man kann auch set console graphics machen (schaltet auf Tast.+VGA um) und init.. dann wird auf VGA+Tast. umgeschaltet. Kommt: Fehlende Tast. und es wird wieder auf serielle Konsole umgeschaltet...


    Werde ich nochmal in Ruhe die nächsten Wochen nachsehen.. nun ist sie ersteinmal Ersatzmaschine..


    Bei ebay bin ich gerade überboten worden. Startgebot 15€ und die alphastation 255 liegt aktuell über 400€!!!?? und läuft noch 4h - die spinnen doch!!
    Ganz ehrlich sind gerade diese Kisten doch höchstens 50-100€ wert.


    Peter

  • Ja, klingt alles bißchen eigenwillig. Schreib mal, wenn Du das Problem aussortiert bekommen hast; ist ja ganz interessant und vielleicht findet sich ja eine brauchbare Lösung, die evtl. auch einem späteren Leser noch weiterhilft.


    Die Alpha255 hatte ich auch gesehen (dank intelligenter ebay Kaufvorschläge, die so ungefragt eingeblendet werden). Schönes Teil rein optisch. Ich hätte auch so getippt, daß sie gut für irgendwas zwischen fünfzig und dem Doppelten ist.
    Ist schon interessant, wo man doch diese Sachen den "Erstprivatbesitzern" ja eigentlich oft mal so in die Hand gedrückt hat (von Arbeit mitbekommen da abgeschrieben; im Institut ausgemustert) und sie auch sonst wirklich niemand freiwillig hätte haben wollen. Und wenn ich mich im nicht-technikaffinen Bekanntenkreis so umhöre, gibt es eigentlich überhaupt niemanden, der nachvollziehen kann, warum man sich solchen alten Schrott (und zumal solches Unix Zeug, wo kaum jemand eine Erfahrungsbeziehung (Doom Quake CS) dazu hat) eigentlich überhaupt hinstellen sollte - was ja, rein rational betrachtet, so falsch gar nicht ist; zugegeben ... :=)

  • Nu ja, 6hundert-und-fünf ... keine schlechte Ansage. Hab's mal nach nebenan gepackt, als besonders beachtenswertes Exemplar.
    Vor einem guten dreiviertel Jahr hat mal jemand eine DEC Sammlung bei e-kleinanzeigen aufgelöst. Da kam die Maschine im Schnitt vierzig und es waren seltene und auch große Geräte dabei.

  • Ja, klingt alles bißchen eigenwillig. Schreib mal, wenn Du das Problem aussortiert bekommen hast; ist ja ganz interessant und vielleicht findet sich ja eine brauchbare Lösung, die evtl. auch einem späteren Leser noch weiterhilft.

    Ein bißchen weiter..
    SCSI Endterminator am Kabel hat wohl einen weg.. Entfernt und Terminierung am SCSI CD-ROM eingeschaltet und nun
    werden alle SCSI-Geräte erkannt.


    Beim PS/2 Port sieht es aber nicht so gut aus - der hat wohl auch einen weg.. sobald Tastatur/Maus drin steckt (diesmal eine 2te Tastatur probiert, geht die Diagnose-LED nicht mehr aus bzw. es kommt Keyboard not found.. switching to serial console..


    Die beiden Jumper J19+J20 standen übrigens in der richtigen Default-Stellung. Eine terminiert externe SCSI-Geräte, der andere erlaubt das Beschreiben des Flash. Auch am Mäuseklavier stimmte alles..


    Nun. Gerade installiere ich NetBSD - ohne X11 darauf.


    Also zwar nicht 100% ok, aber soweit funktionsfähig. Hier habe ich jetzt auch der umgebaute ATX-NT verbaut..
    Ist also meine 'Bastelkiste' - hat auch weniger Memory (96MB) als die beiden anderen (je 256MB).


    Dafür das vorher eine etwas lief und die beiden anderen nicht.. ist das ok für mich ;-)


    Peter

  • Hallo,


    VAX und Alphas waren früher mein täglich Brot. CD-Roms waren da immer ein Thema. Aktive Terminierung oder passiv, dann noch Differential Scsi und normal in einem Controller oder nicht, abhängig vom verwendeten SCSI Port. Alles so lange her. Bekomme meine Alpha nicht offen, jemand den Schlüssel Nr. 11.?


    Gruss,
    Peter