• Hallo,


    in der Hoffnung, dass das hier an der richtigen Stelle ist:


    Ich hab hier noch 2 ältere "Mac"ertöpfe abzugeben!


    1 x Mac Classic inkl. praktischer Originaltragetasche
    1 x MAC II LC komplett mit Laserdrucker


    Da ich eigentlich nichts damit anfangen kann, frage ich hier mal nach ob jemand Interesse dran hat und den MACs ein neues zu Hause geben will.


    Angebote bitte per PN.

    Schöne Grüße aus dem Taubertal


    Jürgen

    Edited 2 times, last by Orca ().

  • So Leuts, noch ein paar Ergänzungen:


    Der MAC Classic ist gar keiner sondern ein MAC SE/30!


    Leider hat er den mehrjährigen Aufenthalt auf dem Dachboden nicht so gut gepackt. Er startet zwar, aber die Systemsoftware wird nicht merh von der Festplatte geladen. Leider habe ich für das Teil keinerlei Datenträger und erst recht keine Boot-Disks.


    Was muss man den da machen? Ich will nur gucken, ob das Teil noch in Ordnung ist.


    Schöne Grüße aus dem Taubertal


    Jürgen

  • Was passiert den nach dem Einschalten?


    Wenn nur die Festplatte defekt ist müsste der Rechner einen grauen Hintergrund zeigen, auf dem dann in der Mitte ein kleines Computersymbol erscheint, mit einem Fragezeichen drin.
    (Nach dem Timeout wenn keine Disk drin und kein bootfähiges SCSI Laufwerk gefunden wird. Man kann die Teile übrigens auch von externen SCSI - ZIPs booten)


    Wenn die Maschine es nicht dorthin schafft ist wahrscheinlich was am Rechner selbst defekt.


    Viele Grüße
    hexagon

  • Nach dem Einschalten sollte ein Gong ertönen, und auf hellgrauem Bild ein kleiner, "lächelnder" Mac zu sehen sein. Wenn du soweit kommst, ist schonmal die Hardware in Ordnung. Wenn ein traurig guckender Mac auf schwarzem Grund zu sehen ist, mit einem Zahlencode darunter, den Code mitschreiben. Unter Umständen kommt schon vor dem "trauer-Mac" ein Geräusch anstelle des Gongs, als wenn man Glas zerschlägt. Das ist im Falle eines Fehlers normal. Startet er gar nicht, ist wahrscheinlich die PRAM-Batterie leer, das ist beim SE30 glaube ich ein normaler 9 V Block (aufschrauben, extra langer "Torx"-Schraubendreher, auch als "Philips-Schraubendreher" bekannt, erforderlich!), eventuell auch schon die kleine 3,6 V Batterie. Es empfiehlt sich in letzterem Falle einen Adapter selbst zu bauen. um 2 gewöhnliche Mignonzellen (AA) zu verwenden, denn erfahrungsgemäß geben die Batterien immer dann den Geist auf, wenn man es nicht gebrauchen kann. Mignonzellen gibt es an jeder Tankstelle, und sind billig.
    Das Originale OS für den Rechner wäre 6.0.8, empfohlen wird von Apple mindestens 7.01, das "bestsinnvolle" OS wäre 7.5.5., sofern mindestens 8 Mb Speicher verbaut sind. Man kan es kostenlos bei Apple runterladen, um es aber auf Disketten zu bringen, benötigt man einen anderen Mac mit Diskettenlaufwerk und einem OS vor X, oder einen Amiga mit HD-Diskettenlaufwerk. PCs sind dafür leider zu blöde. (Das meine ich ernst, ohne Hardwareerweiterungen wie "Catweazle" geht es nicht.)


    Die Festplatte ist eine normale SCSI-Platte, allerdings weiß ich nicht, wie groß sie sein darf. Ich fürchte, ich habe alle meine alten SCSI-Platten zusammen mit einem SCSI-Controller verschenkt...

  • Also, der MAC bootet und es kommt dann das Diskettensymbol mit Fragezeichen. D.h. die HD hat keine Daten mehr oder wird nicht mehr erkannt. Wie kann ich denn sehen, ob die HD sauber eingebunden wird? Gibts beim MAC so was wie ein BIOS? Enmal habe ich aber auch diesen schwarzen Bildschirm gesehen mit Fehlercode.


    Des öfteren kommt auch ein Schirm mit Grau-Schwarzen Streifen. Also irgendwas hat die Kiste. :-( Hab gerade gesehen das die Streifen evt. von einer zu schwachen Batterie her kommen können.


    Ich habe echt keine Ahnung von MACs, deshalb will ich sie ja auch los werden!


    Schöne Grüße aus dem Taubertal


    Jürgen

    Schöne Grüße aus dem Taubertal


    Jürgen

    Edited 2 times, last by Orca ().

  • Hmmm... Also zum Loswerden - angesichts der Tatsache daß der SE ein /30 ist könnte ich glaub ich doch schwach werden. :-) Meiner ist nur ein SE. Ich denk mal drüber nach.


    Viele Grüße
    hexagon

  • Quote

    Original von hexagon
    Hmmm... Also zum Loswerden - angesichts der Tatsache daß der SE ein /30 ist könnte ich glaub ich doch schwach werden. :-) Meiner ist nur ein SE. Ich denk mal drüber nach.


    Zur Unterstützung: Die originale blaue Transporttasche und die Handbücher sind auch dabei.


    Außerdem steht hier noch ein MAC LC mit System7 Software, Ragtime (incl. Datenträger) und Laserdrucker Personalwriter SC oder LS müst ich mal gucken) auch noch rum. Wäre eigentlich zu schade um es wegzuwerfen.


    Schöne Grüße
    Jürgen

    Schöne Grüße aus dem Taubertal


    Jürgen

    Edited once, last by Orca ().

  • Das System 7 vom LC sollte auch auf dem SE/30 laufen. Einfach mal die Diskette "Dienstprogramme" einlegen, davon sollte er starten. Dort ist auch ein Fesplattendienstprogramm drauf, um die Platte eventuell zu reparieren (wenn es nur eine Validierungssache ist) oder zu formatieren.

  • Quote

    Original von Dr.Zarkov
    Das System 7 vom LC sollte auch auf dem SE/30 laufen. Einfach mal die Diskette "Dienstprogramme" einlegen, davon sollte er starten. Dort ist auch ein Fesplattendienstprogramm drauf, um die Platte eventuell zu reparieren (wenn es nur eine Validierungssache ist) oder zu formatieren.


    Wie kann man so eine Startdiskette erstellen? Bei apple gibt es ja sogar das komplette Betriebssystem zum runterladen, nur wie kann man auf dem PC eine Apple bootfähige Diskette erstellen.


    Schreib mal in welcher Stadt man die Sachen abholen könnte.

  • Am PC geht das normalerweise gar nicht. Es sei denn, man hat ein "Catweazle" vom Schönfeld eingebaut. Am Amiga geht das, sofern man ein HD Diskettenlaufwerk hat, und entweder Fusion oder Shapeshifter installiert hat, oder zumindest ein Macintosh Filesystem installiert hat.

  • Ich würde gerne die ganzen Mac-Sachen nehmen oder das was überbleibt, da ich noch keinen SE30 habe und mein LCII auch nicht mehr der Beste ist. Außerdem suche ich immer passende Soft- und Hardware für solche Geräte.


    Gruß, 128er-Man

  • Quote

    Original von Dr.Zarkov
    Das System 7 vom LC sollte auch auf dem SE/30 laufen. Einfach mal die Diskette "Dienstprogramme" einlegen, davon sollte er starten. Dort ist auch ein Fesplattendienstprogramm drauf, um die Platte eventuell zu reparieren (wenn es nur eine Validierungssache ist) oder zu formatieren.


    Ja leider habe ich zum LC keine Vollversion sondern nur die Upgrade-Version des System7 und damit keine Diskette "Dienstprogramme". Ich werde heut Abend mal den LC in Betrieb nehmen, vielleicht ist der gesprächiger.