Deutsches Museum der digitalen Kultur eröffnet in Dortmund

  • Deutsches Museum der digitalen Kultur eröffnet in Dortmund


    Fans von C64, Atari und Pong-Konsolen dürfte das Deutsche Museum der digitalen Kultur gefallen. Im Frühjahr 2016 eröffnet das deutschlandweit erste derartige Museum in Dortmund; zu den Exponaten zählen 250 Spielkonsolen und 200 Heim-Computer.


    Weiter: http://www.heise.de/newsticker…-in-Dortmund-3096298.html



    Kennt jemand die Organisatoren dieses Muaeums, sind die hier präsent? Über das "erste" kann man aber streiten.

  • Quote

    Es ist ganz einfach nicht das erste.


    In Dortmund vielleicht schon ;)

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • "1958 wurde Tennis for Two entwickelt – das war das erste Videospiel. Das gibt es heute nicht mehr im Original und kann nur noch nachgebaut werden" - Was ist denn das "Original" von dem Spiel und was hätte man unter einem Nachbau zu verstehen?

  • Die Original-Hardware gibts nicht mehr oder funzt nicht mehr, Programmcode verloren, usw. Nachbau = nachprogrammiert, Emulator, oder sowas.


    Entschuldige bitte, ich hätte den ironischen Unterton klarmachen sollen. Die Original-Hardware ist ein Systron-Donner-Analogrechner und ein zweistrahliges Oszilloskop. Die gibt es noch. Da das Spiel keine dedizierte Hardware besitzt, sondern ein Analogrechner-Schaltkreis ist, kann man es aber auf jedem beliebigen Analogrechner nachbauen. (Ich habe das 2012 mit ein paar Leuten gemacht.) Dann ist das Spiel genauso "original", wie jedes Digitalcomputerspiel auf einem Digitalcomputer. Was in der Passage aufleuchtet ist einmal mehr der merkwürdige Versuch eine "Aura" des Originalen in elektronischen Medien zu suchen und zu finden. Die gibt es darin aber nicht, sondern allenfalls in ihrem Gründungsmythos: Klar, Higinbotham wird man nicht mehr dazu bekommen, so eine Installation zu machen. Die wäre dann in dem Sinne "original". Auf die digitale Welt übertragen: An einem "Apple-1" ist überhaupt nichts so wertvoll, dass es solch einen Hype rechtfertigen könnte. Das Board und die Bauteile sind auch heute noch günstig herzustellen bzw. zu bekommen und das ROM kann man sich selbst brennen. Der einzige Wert im Sinne einer Auratisierung besteht im Gründungsmythos verbunden mit der Herstellungszeit.