Disketten für Wang Computer?

  • Habe in einem großen Sammelsurium diese beiden Disketten gefunden.
    Sind das irgendwelche Disketten zu einem Wang Computer, denn der Schreibschutz ist laut Etikett genau anders herum, als bei C=?


    Bisher war ich davon ausgegangen, dass in dem Haufen Sachen für CV64, C128, CBM610 und evtl auch PET schlummern.
    Aber so komme ich nun echt in Schwierigkeiten die alle auseinander halten zu können, da ist nichts nach System geordnet oder beschriftet.


    Wie bekomme ich die Systemzugehörigkeit raus?
    Diese beiden habe ich jetzt vorsichtshalber mal nicht ausprobiert, es waren aber doch schon etliche dabei die ich auf C= Hardware nicht zum Laufen brachte...
    Es könnten in dem Haufen ja mehr versteckt sein, nur ohne Aufdruck...

  • Habe in einem großen Sammelsurium diese beiden Disketten gefunden.
    Sind das irgendwelche Disketten zu einem Wang Computer, denn der Schreibschutz ist laut Etikett genau anders herum, als bei C=?


    Was auf den Disketten drauf ist kann ich natürlich nicht sagen ....


    Aber etwas zum Schreibschutz: Auf dem Etikett ist der heutige Standard aufgeführt (Kerbe offen: Schreiben erlaubt), aber der Hinweis zum Schluss sagt ja nur, dass es beim Wangwriter etc. genau anders rum ist.


    Den Wangwriter kenne ich nicht, aber bei anderen älteren Wang-Laufwerken ist es ähnlich: Die alten, hartsektorierten 8"-Disketten-Laufwerken arbeiten so (bei 8" ist das aber Standard), und ebenfalls die ganz alten Laufwerke der 2200 PCS II - das ist der Rechner, für den angeblich das 5,25"-Format entwickelt wurde. Die sind auch noch hartsektoriert und haben deshalb wohl die (aus heutiger Sicht seltsame) umgedrehte Logik.


    Später hat Wang natürlich die Disketten genauso genutzt wie der Rest der Welt; auch die Disketten auf den Bildern sind ja schon recht modern (DS, DD, softsektoriert). Und die auf dem Etikett genannten Systeme liegen wohl genau dazwischen: Nicht mehr hartsektoriert, aber immer noch die alte Schreibschutzlogik.


    Was mich eher irritiert: Ich habe auf den Bildern den Eindruck gewonnen, dass die Disketten auf beiden Seiten gekerbt sind. Das kenne ich am ehesten vom C64, da hat man ja oft die zweite Kerbe reingestanzt, um durch Umdrehen auch die Rückseite nutzen zu können.


    Von daher: Sicherlich Disketten von und für Wang, aber vermutlich in fremden Laufwerken genutzt.

  • Ok, Danke für die Erkärung :)


    Da ich keinen Wang habe werde ich die Disketten dann wohl als leer betrachten, wie gesagt, am CBM610 zB liest er einfach nichts, evtl teste ich sie noch mal am C64/128, aber dann werden sie eben neu formatiert und gut ist...


    Oder will jemand die beiden Disketten haben, weil da eben Wang drauf steht?

  • Oder will jemand die beiden Disketten haben, weil da eben Wang drauf steht?

    Also wenn Du die nicht dringend brauchst, wuerde ich sie an Deiner Stelle erstmal ganz hinten in die Diskettenbox tun. Falls sich noch jemand meldet, der versuchen will, sie an einem Wang System zu lesen, kannst Du sie immer noch 'rauskramen, ansonsten sind sie halt faellig, wenn Du einmal keine andere Disketten mehr haben solltest.


    Waere halt schade, *falls* da noch was interessantes drauf sein sollte.


    :!: Tipp: Waere doch auch ein nettes Mitbringsel auf einem User-Treffen! Einmal bei allen Leuten vorbeitapern, die ein Floppylaufwerk der entsprechenden Groesse dabei haben - Vielleicht kann ja einer davon ein Image ziehen.


    -- Klaus

  • Ja, das kann ich natürlich so auch machen.
    Oder wenn sie jemand geschickt haben will kurz Adresse per PN und dann sind sie weg.
    Habe keine Ahnung wie selten, zumindest äusserlich, originale Disketten sind.


    Auf jeden Fall lege ich sie wirklich erst mal ganz nach hinten irgendwo...

  • Wie ich schon im F64 geschrieben habe, wegen der zwei Kerben, wobei die eine Seite handgeschnitten (Schere) aussieht, gehe ich auch von einer Nutzung in einer 1541 aus. Man hat damals genommen, was man in die Finger bekommen hat. Ich habe auch ein paar hardsektorierte Disketten, die ich damals mit der 1541 doppelseitig beschrieben habe. Der 1541 sind ja die vielen Löcher schlicht schnurzpiepegal.

  • Ich habe auch ein paar hardsektorierte Disketten, die ich damals mit der 1541 doppelseitig beschrieben habe. Der 1541 sind ja die vielen Löcher schlicht schnurzpiepegal.


    Hast Du diese Disketten noch, und könntest Du die entbehren? Für meine PCS II habe ich gerade mal 2 Disketten, und selber lochen ist relativ schwierig :S


    Georg

  • Wieviel Sektoren brauchst Du denn?
    Evtl. hab ich da was für Dich ... :D


    Das wäre klasse. Ich brauche 10 Sektoren. wumpus2000 hatte mal sowas selber gebohrt, war aber echt aufwendig (siehe das angehängte Bild von seiner Homepage www.wumpus2000.de)


    Georg, hast PM, sind deine...


    Prima :thumbsup


  • 10 Sektoren ... Hab ich.
    Hättest Du das mal schon beim Treffen gesagt, dann hättest Du direkt einen Schwung mitnehmen können.


    Ach, sowas hast Du immer dabei, so hinten links in der Hosentasche, oder was? :D
    Wer kann denn damit rechnen ...


    Aber kein Problem, verlier' sie bloß nicht vor dem nächsten Treffen!


    @Dirk: Wir brauchen un-be-dingt einen neuen Termin!! :P


  • Ach, sowas hast Du immer dabei, so hinten links in der Hosentasche, oder was? :D
    Wer kann denn damit rechnen ...


    Aber kein Problem, verlier' sie bloß nicht vor dem nächsten Treffen!


    @Dirk: Wir brauchen un-be-dingt einen neuen Termin!! :P


    Diese Disketten sind von der MC/CPM Kiste mit dem "Tuerkenrecher" und dem Northstar DOS + S100BUS Diskkontroller. Wobei... das Northstar DOS ist doch
    irgendwie anders als Gewohntes. :wacko: