Mac Plus defekt

  • Hallo,


    nach diversen CBM-Floppys und meinem Hitbit 75 hab ich mich nun wieder meinem neu erstandenen Mac Plus zugewendet.
    Das Mainboard hab ich gereinigt, die Y-Kondensatoren im Netzteil getauscht und das Floppylaufwerk geschmiert und gereinigt.
    Im Board sind 4MB untergebracht und der 256k Widerstand wurde entfernt.


    Zum Mac Plus hab ich ein 20SC-Gehäuse mit 40MB-Quantum Festplatte.
    Der Speichertest dauert bei 4MB relativ lange bis er dann aber recht schnell von HD bootet.


    Ich hab System 6.0.5. installiert (von Original 800kB Floppys), diverse Spiele, Word 3 und Excel 1.5 getestet - alles lief wunderbar.


    Auf einmal bootet er nicht mehr. Der Bilschirm mit der Diskette kommt sehr schnell (ohne den langen Speichertest).
    Das Floppylaufwerk bewegt sich zyklisch (Auswurf?).
    Wenn ich eine Diskette einlege, wirft er sie gleich wieder aus...
    Ich hab mal eine andere Floppy angeschlossen - die gleichen Symptome.


    Einmal hat er bei nicht angeschlossener Floppy plötzlich von HD gebootet - war aber nicht reproduzierbar.
    Die auslaufenden SMD-Elkos (wie bei meinem SE30) sind hier zum Glück nicht vorhanden.


    Hat einer eine Idee???


    Christian

  • ICs haste alle nachgedrückt (gibt's sowas wie nen HDD/FDD/DMA-Controller) bzw. auf kalte Lötstellen untersucht? Mich irritiert grade die Aussage, dass er einmal trotzdem wieder gebootet hat - das macht den Fehler recht schwer einkreisbar.
    Wenn die Spannungen okay sind, würde ich erstmal davon ausgehen, dass die Elkos ebenso noch in Ordnung sind. Elkotausch ging ohne Probleme? Nicht, dass da ein Lötauge Schaden genommen und jetzt unsauberen Kontakt hat

  • Ich hab die Festplatte extern mit einem Stecker terminiert.
    Die Widerstände an der Platte hab ich entfernt - es lief ja auch eine Zeit lang.
    Wenn die Floppy abgesteckt ist, hab ich das gleiche Bild.
    Das Startbild kommt auch viel zu schnell. Normalerweise braucht er bei 4 MB bestimmt so 15 Sekunden bis das Boot-Bild kommt.
    Hier kommt das Bild aber schon nach 2-3 Sekunden...

  • Hallo


    Aha, jetzt wird's spannend: Beim Mac muss die interne Platte immer direkt terminiert sein, ein Terminator auf dem externen 25-poligen Anschluss ist hingegen vorgesehen. Die alten, originalen SCSI Platten hatten dazu einen Widerstand in Form eines länglichen Bauteils. Wenn Du den abgesteckt hast, muss der wieder drauf. Neuere Platten haben da ja einen Jumper. Erst wenn Du externe Geräte anschliesst, musst Du diese terminieren, sofern sie den SCSI Bus durchreichen.


    Leider scheint auch der Mac Plus einen externen Tester (Apple TechStep) noch nicht zu unterstützen, sonst hätte ich versucht, Dir mit meinem Techstep zu helfen.


    Gruss- Georg B. aus N.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Die SC20 ist aber eine externe Festplatte - im Mac Plus gibt es keine interne Platte.
    Der Mac Plus war der erste Mac mit scsi den es gab - das scsi ist auch noch nicht ganz nach standard im Mac Plus.
    Die SC20 wird an der zweiten Buchse extern terminiert, da man ja evtl. noch ein SCSI Gerät anschließen möchte.


    Es ist auch kein scsi-Problem, da der Mac ja auch ohne die HD nicht von Floppy bootet.
    Außerdem geht der RAM-Test viel zu schnelle - da stimmt also irgend etwas grundsätzlich nicht.

  • Mist, hätte den Threat nochmals von Anfang an lesen sollen :fp: Wenn der Speichertest so schnell vorbei ist, hat er vielleicht einfach keinen Speicher gefunden? Mal andere SIMMs probiert? Sonst würde ich nochmal nach Leckstellen suchen. Aber eigentlich tappe ich im Dunklen... .


    Gruss- Georg B. aus N.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs