[Projekt] SID Killswitch 1.0

  • Ihr kennt das Problem vielleicht ... der SID im C64 gibt inzwischen teilweise gerne teilweise den Geist auf (defekte Stimmen/Filter), was die Leute aber nicht davon abhält diese als "ungetestet" auf eBay zu verschachern.
    Hier setzt mein neues Zwischenprojekt an ... der SID Killswitch. Mittels Knopfdruck werden so 230V/110V auf allen Pins des Chips angelegt und der Chip irreparabel zerstört, so dass diese zweifelsfrei defekt sind. Vielleicht lässt sich der eBay-Betrug darüber ein bisschen eindämmen.
    Das .pcb File zur Herstellung ist im Anhang. Den Aufbau habe ich auf Lochraster bereits getestet und damit zuverlässige Ergebnisse erreicht.


    Features:
    - Konfigurationsfreier 110 bzw. 230 Volt Betrieb möglich
    - Absolut Verpolungssicher
    - kurzer Knopfdruck: elektronische Zerstörung
    - langer Knopfdruck: physikalische Zerstörung
    - einseitiges PCB -> günstige Herstellung, alle Leiterbahnen als Isolation auf der Oberseite
    - Auch für EPROMs verwendbar (CPU Version in Planung)


    Viel Spaß damit.

  • Entschuldige, aber, die Schaltung gibt es schon! Der Zweck jedoch ein anderer. Durch die hohe Spannung deoxidierst du das DIE.
    Die Kurzxchlüsse im PCB erwärmen das IC auf gesunde 400 Grad.
    Der Klang danach wie neu.


    Übrigens verstimmen die 60 Hertz der 110 Volt die Filter Europäischer ICs.


    Gruss,
    Peter

  • Ich würde das Teil aus Sicherheitgründen nur an einem Trenntrafo betreiben.
    Um die Phasenverschiebung durch die Induktivität des Trafos wieder auszugleichen, braucht man dann einen Kompensationskondensator.
    Der wird mit dem Trafo parallel geschaltet, undzwar auf der Netzseite.
    Nähere Infos dazu: Link

  • Danke für das bisherige Input ... das ruft ja schon gleich nach einer Version 1.1
    Grade die Idee mit dem Trenntrafo finde ich gut - weil sonst kann es passieren, dass ganz hartnäckige SIDs tatsächlich die Sicherung rausfliegen lassen. Den Fall halte ich zwar für sehr, sehr unwahrscheinlich (bei den 10 SIDs die ich als Testkandidaten hier hatte hat der Killswitch gute Arbeit geleistet) aber lieber 'nen weiteren teildefekten SID der auf eBay rumschwirrt als 'ne rausgeflogene Sicherung.

  • Wenn du schon dabei bist etwas zu ändern, dann nimm doch bitte einen Trenntrafo mit dem Verhältnis 50 zu 60.
    Durch entsprechendes wechseln der Anschlüsse kannst du dann die Verstimmung des SIDs verhindern.
    Also könntest du bei 60 Hertz 110 Volt die Sechziger Wicklungsseite des Trenntrafos benutzen und umgekehrt.


    Stefan

  • Die ganze Lötarbeit, aufwickeln der Spule für einen Trafo usw ist mir persönlich zu viel Arbeit....deswegen bevorzuge ich einen klassischen Hammer...der unterscheidet nicht zwischen 110 oder 220 Volt

  • :prof: Also ich habe da groesste Sicherheitsbedenken, was den Ausloeseknopf angeht. Wenn Du da ein solches Modell hiereinbauen moechtest: Der Taster ist nur fuer Spannungen bis 12V zugelassen! 230V sind weit ueber dem erlaubtem Bereich! Ausserdem gibt es Tastermodelle in dieser Bauform, bei denen man bei leichtem Abrutschen mit dem Finger an die Kontakte kommen kann - dies wuerde bedeuten, dass nicht nur der SID endgueltig zerstoert wird, sondern auch das Bedienpersonal einen Stromschlag erleiden kann! Ich rate also dringend zu einem Redesign! Am besten packt man das in ein Gehaeuse, welches erst beim Schliessen eines Deckels (welcher den SID mit abdeckt) die Spannung einschaltet. Allerdings nimmt einem das den Spass, den abfliegenden Deckel von eklig alten Keramik-SIDs, auf seiner Flugbahn zu beobachten.


    Ansonsten ist die Idee aber echt der Hammer! :anbet: Nie wieder halb funktionierende SIDs bei ebay! Ein lang gehegter Traum koennte damit endlich war werden!


    Frage: Kann man das Konzept auch auf andere Chips anwenden? Ich denke da an VICs oder CIAs. PLAs braucht man so nicht behandeln, da ist ja fast immer sichergestellt, dass die bei ebay definitiv kaputt sind, selbst wenn sie als heil verkauft werden.

  • Warum? Wenn der SID unter Spannung steht wärs doch elektromechanisch...

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • Genau, ein SID-Heiz-Kraftwerk :D

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch


  • Ja oder so. Aber ich finde das ganz schön altbacken.
    Schließlich ist es ja dann mechanisch und nicht elektrisch.


    Stefan

    Ja wie jetzt??? Der SID hat damit dann wirklich einen "ECHT HAMMER SOUND" :D


    Edit: Da ist wohl beim Zitieren was schief gelaufen...
    Ich sollte nicht von einem Smartphone aus schreiben....sch*** neumodischer Kram...



  • In der Tat habe ich etwa ~128 6481(R1-R4AR) geschenkt bekommen, die ich jeweils fast zu 90% wieder reaktivieren konnte!
    Man möge das für unwahrscheinlich halten. Ist es auch. Es handelt sich lediglich um etwa 50%... leider :( Dennoch:
    Wat mut dat mut. Un defekt ist defekt, also warum nicht Verusch, denn der macht kluch

    Quote from Thunder.Bird

    :sfreud: Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben. :prof:

  • Mir kommt da noch eine Idee: Vielleicht könnte man mit einer Drehstromvariante (3 Phasen) die 3 Stimmen des SID getrennt behandeln.
    Das wird dann allerdings recht aufwändig, denn einen Drehstrom-Trenntrafo kriegt man nun wirklich nicht an jeder Straßenecke.