Versicherung der Sammlung

  • Wie evt. der eine oder andere mitbekommen hat, wurde meine Heimatstadt am 01.06. von einem
    schweren Hochwasser heimgesucht.
    Ich hatte Glück und war nicht betroffen auch wenn der verursachende Bach keine 50 Meter vom
    Haus entfernt ist.
    Im Nachhinein hab ich mir nun Gedanken gemacht, was wäre wohl mit meiner Sammlung an Geräten,
    was würde ich ersetzt bekommen?
    Viele von uns sammeln schon seid einigen Jahren und haben etliches im "Lager". Da die meisten
    dieser Gegenstände ja im Wert nicht fallen, wollte ich nur mal wissen ob einer von euch die
    Sammlung extra versichert hat oder auch nur die Gegenstände extra gemeldet hat.
    Evt. deckt das auch alles die Hausratversicherung ab.....
    Wie macht ihr das?

  • Hi,


    Ich hab selber nichts versichert, aber ich fürchte mal von z.B. einer Hausratversicherung bekommst Du im besten Fall den Zeitwert, also 3,20 € für einen C64, 4 Euro für einen Atari TT, 2,70 € für einen original IBM-PS/2 von 1991 usw.


    Da müsstest Du wohl eine extra-eigene Versicherung abschließen, so wie die Schauspielerinnen die sich ihre Titt... versichern lassen. Wenns sowas bei uns in D überhaupt gibt.


    Wird bestimmt dann auch ganz schön was an Prämie kosten......


    Ich wohn im ersten Stock, und so hohes Hochwasser kriegt die Isar hoffentlich so schnell nicht :-)


    Gruß,
    Thomas



    Gruß, Thomas

  • ...


    Wird bestimmt dann auch ganz schön was an Prämie kosten......


    ...


    Genau so ist es. Habe mich mit diesem Thema schon vor Jahren beschäftigt. Eine extra Versicherung der Sammlung lohnt erst, wenn es richtig teuer wird, also erst bei einem C65 oder Amiga Walker. Das habe ich auch mit anderen Sammlern (Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Zeitungen und Bücher,...) schon besprochen. Nur welche, die wirklich wertvolle Stücke haben oder gar die gesammte Sammlung wertvoll ist, haben entweder eine extra Versicherung oder bewahren ihre Sammlung in Bankschließfächern auf. Davon ab, dass die Werte dann auch von einem Gutachter vor(!) Schaden/Diebstahl festgelegt werden müssen. Streit gibt es dann mit elektronischen Dingen wahrscheinlich auch noch, allein die Frage ob das Gerät noch ging und wer das bestätigen kann ist so was, was mir jetzt spontan einfällt.


    Ergo: extra Versicherung ist heikel und lohnt in 99,9% der Fälle nicht.

  • Die Hausratversicherung greift nicht bei Hochwasser, dafür braucht man eine Elementarversicherung, und die hat fast keiner.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Elementarschaden


    Ich hatte in den Niederlanden meine EDV Geräte extra versichert, aber nicht die alten. Da sollte man auch Fotos von der Platten- und CD-Sammlung machen. In Deutschland ist das laut meinem Versicherungsvertreter des Vertrauens nicht notwendig. Auch wenn man mehr wie nur ein Computer hat.

  • Hallo


    Erhrlich gesagt finde ich Versicherungen abgesehen von Krankenkasse, Unfall, Rente und Haftpflicht, relativ unsinnig. Was ich habe, habe ich, was nicht eben nicht und was weg ist ist weg. Ich geniesse den Moment. Was Morgen ist sehe ich morgen. Bisher habe ich viel Geld so gespart und um Luxusgüter ( alles was nicht elementar wichtig ist ) sorge ich mich nicht.


    Alte Compis versichern ist in meinen Augen Blödsinn. Investiere das Geld lieber in Familie, Freunde, Leben oder Spende was für Ärzte ohne Grenzen oder so.


    Das ist meine Meinung dazu.


    Liebe Grüsse, Uli

  • :D Tja, das sehe ich in diesem Fall dann als Vorteil. Sammelt Ataris und spart Versicherungskosten.


    Das wäre auch so, wenn ich einen funktionierenden Zuse besässe.


    Grüessli, Uli

  • Nur so am Rande:
    Gut macht sich beim Besitz von "Sammlungen" (aber nicht solchen, die eine Mauritius o.a. enthalten, die gehen extra), ein Verzicht auf Unterversicherung.
    Sonst kann es passieren, das die Werte in den Bereich der Sammler-sehr-seltener-Dinge-Preise gehen, da kommt man, wenn denn ein Versicherungsfall eintritt, schnell in den Zustand der Unterversicherung.
    Besonders, wenn es sich um Geräte dreht, die nicht üblicherweise am Markt verfügbar sind, wie ein Cevi.
    Zum Beispiel: Sirius1 - selten - aber aktuell für 4999€ zu ersteigern, was natürlich seit Monaten keiner bereit ist zu zahlen...


    Ich rate dazu, das mit der Versicherung (schriftlich) zu klären - beugt Mistverständnissen vor...

  • Hallo, bei Hochwasser ist die Hausrat wohl nicht zuständig.
    Aber bei Diebstahl oder Brand schon!
    Grundsätzlich ist die Hausrat eine Versicherung auf "Neuwert" und nicht Zeitwert! (C64 1983 also theoretisch ca. 700 DM ;D ;D )


    Genauer: Eine Hausratversicherung ist eine Neuwertversicherung. Unter Neuwert versteht man den “Wiederbeschaffungspreis von Sachen gleicher Art und Güte”. Das bedeutet also jener Preis, den man zahlen muss, um den Gegenstand mit den gleichen Eigenschaften und Qualitätsmerkmalen in neuwertigem Zustand wiederzubeschaffen.


    Das bedeutet die Hausrat zahlt für einen C64 z.Bsp. 30 Eur, damit man sich gebraucht einen gleichwertigen wieder kaufen kann.


    Ich habe meine Plattensammlung (aktueller Verkaufswert realistisch ca. 50000) in der Hausratversicherung mitversichert.
    Das habe ich mit der Versicherung (HUK) abgesprochen. Sie haben mir gesagt wie hoch die Gesamtversicherungssumme sein muss, damit diese Sammlung inklusiv ist.
    Das ganze habe ich natürlich auch schriftlich bekommen.


    Das gleiche werde ich nun auch mit der Computersammlung machen - da kommen ja auch schnell 10000 Euro oder mehr zusammen (ebay Verkaufswert).
    Dafür muss man natürlich auch eine entsprechende Liste mit Daten und Werten anfertigen und Fotos für die Versicherung sollte man natürlich auch haben.
    Wenn wertvollere Geräte bei ebay verkauft werden (wirklich verkauft - nicht Sofortkauf-Fantasiepreise!), drucke ich mir das aus - und habe gleich einen Beleg wie viel man für so ein Gerät bekommen kann.
    Diese Werte kann man schon ganz gut pauschal ansetzen - z.Bsp IBM XT+Tastatur+Monitor ca. 300, SX64 in gutem Zustand 400, 3032 300, 8250LP 150 u.s.w.


    Christian

  • Vielen Dank für die vielen Antworten und Anregungen - ich werde das auf jeden Fall mit der Versicherung klären :-)
    Ich bin halt der Meinung dass ich mir die Wiederbeschaffung der Sammlung im Schadenfall sicher nicht in dem jetzigen Umfang leisten könnte.
    Ich bin aber auch der Meinung dass man nicht alles versichern muss und wenn die Prämien utopisch sind, lässt man es eh bleiben!