Posts by Diddl

    Es gibt Situationen im Leben, bei denen Sexeln (engl.: to gender) Pflicht ist;

    "Der/die/das Fahrer*Innen (m/w/d) kann nur im Uhrzeigersinn wenden."

    Aus meiner ganz persönlichen Erfahrung ...

    ... macht In diesem ganz speziellen Fall das Gendern gar keinen Sinn!


    Allerdings wurde bei diesem Satz das Geschlecht falsch angegeben.



    Sie mögen uns ja da und dort überlegen sein.

    Aber beim Auto aus- und einparken ganz bestimmt nicht.

    Mich persönlich regen da mehr diese Typen auf, die funktionierende Geräte zerfleischen und die Einzelteile verkaufen.

    Weil da viel mehr Geld zu machen ist.



    Aber auch hier gilt genau das selbe:

    Wenn es niemand kauft dann zerfleischt auch niemand gute Geräte.

    Wir tragen da also ebenfalls eine "Mitschuld".

    Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen?


    Quote

    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.



    Der Markt Preis ist ein Ding, das ich nicht ändern kann, das muss man eben hinnehmen.



    Aber ich kann mich entscheiden, ob mir die Sachen den verlangten Preis wert ist oder eben nicht.

    So einfach ist das.

    Ist es zu teuer, kaufe ich eben nicht.



    Der Preis wird ganz einfach geregelt über Angebot und Nachfrage.

    Das Angebot wird schmäler ...

    ... also steigen die Preise, solange eine Nachfrage ist.


    Indirekt regeln wir selbst (die Käufer) den Preis.

    Also gerade die Mengen und die flexiblen Arrays sind schon ein großer Vorteil von Pasacal


    Pascal unterstützt im Standard keine flexiblen Arrays.

    Zumindest keines, das damals am Markt war.


    Unter C kann man das aber auch sehr einfach nachbilden über malloc().

    Das ist eine Vorschau auf die nächste Auto-Generation, wo man schon zum Luftnachfüllen in die Werkstatt muss, weil man ohne Reifendemontage nicht mehr an die Ventile rankommt. :fp:


    Das finde ich gar nicht so abwegig.

    Der wechselt auf Winterreifen.


    Und er korrigiert den Reifendruck eben vor dem Einbau ...



    Aber was hängt ihm da über dem Hals?

    Kätzchen?

    P.S. Gibt es außer mir noch jemanden, der einen TO7(-70) aktiv verwendet?


    Hier habe ich gleich drei Thomson:

    • T08-D
    • T08
    • T07-70


    Tolle Geräte, ich mag die sehr, wegen der CPU und wegen der Optik.



    Leider bin ich von "aktiv verwenden" weit entfernt.

    Ganz am Anfang hab ich mich mal sehr intensiv damit beschäftigt.

    Danach hab ich sie wohl etwas aus den Augen verloren ...


    Mir ist nämlich ein Tandy CoCo 3 und ein Dragon 64 in die Hände gefallen.

    Der CoCo zieht mich am stärksten an, es ist irgendwie ein große Liebe ... :D

    Ich habe das gleiche Problem wie du.

    Mein CBM 8296 und die freien ROM Sockel ...


    Beim 3032 ist das Problem wahrscheinlich noch etwas schärfer.


    Jim Brain bietet den perfekten 25xx Adapter an in seinem Shop.

    Der Adapter hat einen SMD TTL Baustein drauf, und deshalb funktioniert der Adapter immer, in jedem Gerät.

    Allerdings ist der immer ausverkauft, kein Ahnung ob er den überhaupt noch produziert ...


    Mir schwebt aber ein flexibler Adapter vor, mit einem großen Flash oder EEPROM Baustein.

    Damit würde ich dann gleich alles was es so an Erweiterungen für die CBM Computer gab, mit einem Chip erschlagen.


    ===


    Allerdings hat mich ein freundlicher Kollege aus dem Forum mit 2532 EPROMs versorgt.

    Deswegen ist die "Not" nicht mehr groß und ich habe das Adapter Projekt beiseite geschoben.


    Aber vielleicht ist es Zeit das wieder auszugraben ...



    Am liebsten hätte ich mehrere Lösungen:

    • ein universeller 25xx Ersatz, ganz klein wie der von Jim Brain
    • ein universeller Ersatz für zwei bis drei 2532 mit einem EEPROM (W27C010) oder Flash (29F040)
    • ein SRAM für drei 2532 mit Schreibschutz Schalter (damit könnte man dann jede Erweiterung einfach laden)


    Mal sehen was meine freie Zeit so hergibt ... :)

    wie gesagt, es geht mir um den Adapter 2532 auf 2732.


    Das Problem ist eigentlich ganz einfach.


    Speicherbausteine arbeiten alle gleich:

    • Adressleitungen
    • Datenleitungen
    • OE -- output enable
    • CS -- Chip select


    Neuere Bausteine haben oft nur noch einen /CS.

    Alte Bausteine haben oft mehrere CS und/oder OE Signale.

    Das liegt daran, weil man damit oft Adressen Dekodierung erreicht hat ohne Zusatz Bausteine (Ersparnis Gründe).


    Nun kommt erschwerend hinzu, dass alte Speicher Bausteine manchmal CS und /CS haben (negierende und nicht negierende Eingänge.



    ===


    Fazit:


    Ein 27xx <-- 25xx Adapter KANN recht einfach sein:

    • einfach die Adress und Datenleitungen anpassen
    • ein /CS verwenden und die restlichen CS und OE auf richtigen Pegel setzen


    Das KANN funktionieren, muss es aber nicht.

    Es hängt vom Schaltbild des Gerät ab.


    Wenn nämlich ein Gerät wirklich alle /CS, CS, /OE und /OE verwendet, dann wird es wirklich schwierig. Das 27xx hat nur meist nur negierte /CS, daher muss man sich das /CS "ausrechnen" aus den angebotenen Signalleitungen. Sprich man braucht zumindest Dioden, wahrscheinlich aber aktive Bauelemente.


    Man kann das machen in einem Adapter, allerdings wird ein "immer funktionierender" Adapter aufwendig und teurer. Deshalb gibt es diese "einfachen" Adapter, weil die oft für ganz bestimmte Aufgaben ausreichen.



    Hoffentlich war ich nicht zu technisch ...

    Without VIA 6522 and PIA 6520 you don't have any IO: Keyboard, cassette, Disk IO


    But maybe (I'm not sure) you have a screen display (Power on Message).

    ATF22v10


    Boah, ich hätte schon nicht mehr damit gerechnet ...

    ... und dann auch noch so untypisch gut verpackt mit Karton und ESD Schutz, - wow!


    Und, - es funktionieren alle 10!! :)



    Dem kann ich nur vollinhaltlich zustimmen!



    Ich mag Italiener.

    Sehr.


    Und ich fand den witzig.

    Ich fände den auch witzig, wenn er sich einen Österreicher auf den Rücken binden ließe!

    Außerdem wäre ein Massenspeicher, wie z.B. ein Floppylaufwerk nicht verkehrt. Hab schon hier im Forum über OS-9 gelesen, was mich natürlich brennend interessieren würde das mal auszuprobieren. Ich bin jedenfalls für jede Unterstützung dankbar.

    Ja es gibt eine sehr gute SD Card Lösung für den CoCo: CocoSDC


    OS9, ähm, selbst mit 64K wirst du keine Freude haben, falls es überhaupt geht.


    Ich denke, für OS9 sollte man einen CoCo-3 haben.

    Der hat in der Grundversion 128K, das reicht so lala für OS9.

    Richtig spaßig wird es mit 512K oder mit der 2MB Erweiterung.



    Mein 512K CoCo-3 läuft super mit OS9.

    Ich habe auch die 2MB Erweiteung.

    Aber ich muss gestehen, die liegt seit Monaten in der Ecke.

    Bestellt, dann hat es zu lange gedauert, und dann keine Lust zum Einbau gehabt.

    Es liegt aber auch daran, dass auch einfach kein Bedarf an 2MB da ist.

    Weil alles schon so gut läuft mit den 512K ...


    ... war wohl reine Gier - haben wollen. :D

    "With sufficient trust, even pigs can fly". Mit Gewalt geht alles, wie das Bild ja zeigt :fp: ...


    Jetzt verstehe ich warum man Kindern diese Steckspiele gibt ...


    Dreieckiges Loch, Rechteckiges Loch, Sechseckiges Loch ...



    Normal (möchte man meinen) sollte bei der Konfiguration, zweimal Schlitz und einmal Loch, angeordnet in einem Dreieck, nichts "schief" gehen können. :D

    ich glaube, das musst du uns genauer erklaeren (Ich blicks auch nicht und ich habe eine fundierte elektrotechnische Grundausbildung).

    Schief rein gesteckt.


    Der Widerstand des Gerät (bzw. die Induktive und kapazitive Last) hängt nun ...



    ... entweder zwischen Nullleiter und Schutzleiter (was egal wäre)

    ... oder eben zwischen L und Schutzleiter



    Quasi ein FI Test.

    Wobei das mit dem Zehntel in drei Tagen vermutlich nichts ganz hinkommt.

    Naja produzieren tun sie schon in drei Tagen.
    Aber der Versand dauert halt nochmals 4 bis 5 Tage beim Europaket.


    40 Stück bieten sie gar nicht an.

    Aber 50 Stück kosten 16,43€.

    Dazu Versand als Europaket macht 12,70€ und Zoll 5€.


    Die einzelne Platine kostet bei 50 Stück deutlich weniger als 1€.

    Der Versand Inland ist jedenfalls teurer ... :D

    Ähm, JLCPCB verlangt ein Zehntel dessen und macht das in drei Tagen ... :S

    Ehrlich? Das funktioniert doch nicht! Da gibt es sofort 'nen Kurzschluss und die Sicherung fliegt raus. :neinnein:


    Theoretisch ...


    In der Praxis hat einer der beiden zuerst Kontakt.


    Und dann gibt es zwei Möglichkeiten ...

    Wankelmotoren im Auto.

    Wankelmotoren sind nur hierzulande selten.

    In Amerika bietet Mazda viele Modelle auch mit Wankel an.


    In Europa gab es ja nur den Mazda RX7 als Wankel ...

    ... ob da die Auto Industrie die Finger mit drin hatte?


    Wäre logisch, Produkte zu unterdrücken, die man selber nicht anbieten kann.

    Das ist doch Quatsch. Jeder weiß doch, dass eine Waschmaschine ein Dimensionstor enthält, das Socken in die eine und Kulis in die andere Richtung schickt.

    Oh ja genau.


    Das haben sie doch gezeigt in dieser "Dokumentation" ;)


    Wie hieß die noch gleich?

    Ach ja: the Magicians

    Den gibt es wirklich oder!? Anders kann ich es mir nicht erklären, dass einzelne Socken auf mysteriöse Weise immer wieder verschwinden.

    Nee, den gibts nicht wirklich.


    Es sind die Waschmaschinen.

    Die laufen gar nicht mit Strom.

    Aber ab und zu brauchen sie einen Socken als Futter.

    ... was geht da los ?
    CPLD Platinen oder was ?

    Ja genau, Vorbereitung auf das UC2 Projekt. :)



    Von links nach rechts:

    • CPLD ATF1504 Programmer
    • CPLD ATF1504 DEV Board
    • das dritte ist nur ein IO Shield für einen Arduino



    Das IO Shield ist klasse:

    • erweitert einen UNO um 32 IO
    • zwei MCP23017 pro Shield
    • über I2C steuerbar, die UNO eigenen IO bleiben erhalten
    • stapelbar, bis zu VIER solcher Shield geben bis zu 128 zusätzliche IO

    Mich wundert nur, dass das Ende der Schraube mit Mutter glühend sein soll - also das wo gar kein Strom durchfließt... :/

    Exakt das gleiche hab ich mir auch gedacht.


    Und ich bin kein Material Wissenschaftler.

    Aber der Schmelzpunkt von Eisen ist sicher viel höher als von Kupfer.

    Und vermutlich glüht Kupfer auch viel früher als Eisen?


    Ich vermute Mal, das soll eine Kupfer Schiene sein.

    Darauf wurde eine Kupfer Leitung gepresst, mit Hilfe der Eisen Mutter.

    Wenn der Kontakt zwischen den beiden Cu sehr gut ist (kleiner Widerstand), würde es nicht heiß werden.

    Also vermutlich ist das total oxidiert und das bildet einen Widerstand.


    Oder es wurde einfach der Strom im Laufe der Zeit zu groß für diese Art Klemme?


    Fragen über Fragen