Beiträge von Uli

    OK, Mr. & Mrs ATARI. Sie waren jedenfalls sehr nett und hatten diese tolen Schilder. Ich bin ein bekennender Classic-Computing-Banause.


    Ich hoffe, mir wird das vergeben.


    Grüessli, Uli

    Hallo, das kläre ich jetzt per pm mit 128k. War ja gar nicht offiziell sondern nur so eine spontane Idee. Ich habe daher auch die Preisvorstellung vergessen. Zum nachholen: Ich habe ihm den ST für zunächst mal 150 € angeboten. Sollte sich was ändern, melde ich mich unter Biete zurück.


    Grüessli, Uli

    Ok, kann man machen. Hättest Du eventuell interesse an den MegaST4 mit Megafile 30 und Farbgraphikkarte (800 x 600 32k Farben möglich z.B.. Cubase schon installiert darauf. Sieht in einer hohen Monochromeauflösung echt gut aus und lässt sich auch gut bedienen. Weniger scrollen. Nur eine Frage, aber den würde ich abgeben. Wenn interessiert, was wäre Dir das wert?


    Grüessli, Uli

    Also Magic mit Jinneeoberfläche oder NAES mit Thing-Desktop sind kein Gefrickel sondern ernstzunehmende gut funktionierende Betriebsysteme für die ATARIS mit 68k-Prozessoren. Sehr intuitive Oberflächen. Wirklich gut für die Zeit.


    Grüessli, Uli

    Die Lichtschalter sind das Problem. In einem unserer Zimmer brennen die LEDs auch nach wenigen Wochen durch. Nur die Quecksilberdinger halten. Wohne auch zur Miete und wechsele die Schalter nicht, wenn es nicht unbedingt sein muss.


    Grüessli, Uli

    Papyrus Office beinhaltete Tabellenfunktionen und eine gut funktionierende intuitiv zu bedienende Datenbank. Das mit den Serienbriefen war kein Problem. War halt schon etwas spät, als Papyrus erschien. Ich benutze es auch heute noch gerne. Es ist besonders gut zum kreativen Schreiben geeignet. Auch Heise hat sehr positiv über das Softwarepaket berichtet. Bei der Arbeit benutze ich auch Microsoft Office. Es ist einfach überhaupt nicht intuitiv und Anwenderfreundlich. Man kann sich damit arrangieren, privat geniesse ich aber doch die Möglichkeit der Alternative.


    Liebe Grüsse, Uli

    Sorry, brauchbare Officeanwendungen wie Microsoft Office? Das taugte damals nichts und ist auch heute noch Schrott. Da gab es auf dem ATARI besseres. Zum Beispiel Papyrus. Gibt es heute noch und schlägt den Microsoftmist um längen. Hat vielleicht nicht so viele Funktionen, ist dafür aber zuverlässig, auch bei mehr als 50 Seiten mit Kapiteln, Fussnoten und allen möglichen Formatierungen. Gerade erst hat mir ein Freund erzählt, wie ihm eine wichtige Arbeit wieder mal versaut wurde, weil Office die Formatierungen irgendwie versaut hat und sich das Dokument sogar zunächst gar nicht mehr so einfach öffnen liess.

    Es gab gute kommerzielle und kommerziell nutzbare Software für den ATARI.


    Heute ist mir das wurscht. Soll jeder schön finden, was er will. Ein bisschen leiden hat ja für viele auch was erotisches ::domina::


    Grüessli, Uli

    Ja, Oxyd. Die Magnum-Version auf dem Falcon in Farbe sieht schon richtig gut aus und ich erwische mich immer wiedr mal beim Spielen. Den Falcon mit spdif-Interface kann man auch prima gebrauchen um Kopiersperren zu umgehen.


    Grüessli, Uli

    Wie ich das liebe: Leute, die keinen Spass mehr verstehen. Früher war unser Verein deutlich lustiger. Es ging um Spass an der Freude. Wir sind kein Hardware-Friedhof.

    Bin schon lange dabei aber das nervt echt. Ich habe gerne etwas mehr Kindergarten.


    Grüessli, Uli

    Hallo 1ST1

    Einer hat ein kleines Kabelnetztei. 3 Wandwanzen.


    jefi


    Ich glaube nicht, dass 1ST1 alle 4 braucht. 1 könnte ich ja mal nach Kissing schicken. Allerdings erst wenn ich mal wieder in Deutschland bin. Kann also noch ein wenig dauern. Dann brauch ich aber die Adresse. Wichtig: Ich kann die Laufwerke nicht testen. Kann also nichts über die Funktionstüchtigkeit sagen. Vielleicht kann ich aber alle zur CC mitnehmen, dort vn jemanden testen lassen und wer weiss, vielleicht kann ja auch jemand das Teil dann mitbringen. Geduld ist jedenfalls gefragt. Ich hoffe, niemand wird darüber zu :soonbart:. Bis dahin :prost:


    Grüessli, Uli

    Hallo,

    Jetzt erst Zuhause. Ja, der Schreiber ist mit Röhren. Das Teil ist wie draufsteht wirklich von 1971.

    @ Toshi: Ich brings Dir zur CC wenn Du willst. Bezüglich der Ansteuerung des Gerätes hast Du recht. Es läuft aber ein wenig Amok:)

    @ 1ST1 Ich habe noch ein oder 2 von den Zips hier rumliegen. Alle Parrallel. Sie stammen von meinem Arbeitsplatz und da war nur Parallel angesagt. Die scsi brauch ich selber an den ATARIs.

    Der Parallelport-Switch gehört auch noch mit zum Lieferumfang. Wenn Du die Sachen möchtest, btte gerne auf der CC.

    Ein paar Bierchen, Kaffee oder Gummibärchen wären als Währung zur Zahlung genehm :prost:


    Grüessli, Uli

    Hallo,


    Beim Ausmisten im Labor kam folgendes zutage:



    Falls Interesse, bringe ich das gerne zur nächsten CC mit. Der Analogschreiber funktioniert noch, braucht aber sicher auch etwas Zuwendung. Die Zip-Laufwerke bleiben ungeprüft in Ermangelung der Möglichkeit, sie über den Parrallelport zu betreiben. Telefon und ISDN-Modem sind ungebraucht. Ob sie funktionieren weiss ich nicht.


    Also meldet Euch und habt Geduld bis zur CC 2019


    Grüessli, Uli

    Na ja, ich finde schon richtig Nazi-Assoziationen zu verhindern. Ich gäbe ein Schild mir solchen Buchstaben oder Zahlen von selber zurück. Das hat mit Amtsschimmel nichts zu tun. Es gibt schon wieder viel zu viele dieser Nationalen Ärsche.


    Grüessli, Uli