Posts by Papyrus

    Verein zum Einlagern Computer-Klassiker (abgekürzt: VzECK) :)
    90% der Aktivität des Vereins spielt sich hier doch eh im Suche/Biete Forum (wobei es da auch wenige, positive Ausreisser gibt), den internen Lotterien oder ausserhalb der Vereins ab.

    Ich glaub da kommt nicht mehr viel ... wenn nur das Layout und die Dokus öffentlich wären, es diverse günstige Platinenhersteller gäbe die einen wunderbar an die Hand nehmen, Menschen die bereit sind für andere zu löten und Reichelt/eBay keine Türsteher hätten.

    Oh moment ... das is ja alles der Fall.


    (bevor jemand irritiert ist, ich bin niemand der in dem Projekt involviert ist)

    Wenns rein ums Review von Gerber Dateien geht is ZofzPCB wirklich super.

    Guter Platinenhersteller wird auch vorher nen "Sanity Check" deiner Gerber Dateien durchführen. Würth, Leiton, Basista machen das zum Beispiel. AllPCB wohl nicht (da geht z.B. auch schwarzer Silkscreen auf schwarzem Lötstopplack)

    Ich hab dort schon 20 Stück gekauft - alle in Ordnung. Die selben sind auch im C64 Reloaded von Jens Schönfeld.
    Sind alte, ungenutzte Lagerbestände aus Braunschweig.

    Grade die 720k Laufwerke die gerne im PS/1 verbaut sind, sind leider ziemlich zickig - das liegt zum einen an der Steprate die manuell über ein Poti eingestellt wird und SMD-Elkos die dieser Tage leider typisch auslauffreudig sind.
    Dennoch halte ich deine Vermutung für nicht abwegig. War bei dem PS/1 bei dem ich vor ner Weile ein Backup gezogen hab nämlich nicht anders (der Rechner erkennt zwar, idR über die default Werte die Laufwerke richtig, versagt dann aber beim Zugriff).

    kornbluth.freenode.net


    -12:53:48- —› ?xxx? version
    -12:53:48- !xxx! VERSION Contiki 1.2-devel1 C64


    errorneous nickname bedeutet, dass dem Server irgendwas an deinem Nickname nicht gefällt. Verbindung klappt aber schonmal. Irgendwelche Sonderzeichen oder Zahlen drin? Der Contiki Client ist da leider etwas ... eigen.

    Leider wohl nicht (mehr) C64 geeignet *SCHNIEFF* - gestern mit zwei Clients getestet ....

    Funktioniert hier weiterhin, grade nochmal aufgebaut (C64 & 64net+ & WRT54G als Ethernet-WiFi-Bridge). Ich park den Client mal dort, mal gucken wie lang er mitmacht :)

    Freenode ist ein Netzwerk im IRC (Internet Relay Chat). Ist zwar schon ein älteres Protokoll, dafür gibt's aber auch Clients für diverse Retro-Plattformen.


    Wer keinen eigenen Client auf seinem PC installieren möchte (würde ich dennoch empfehlen, wenn man so einen Chat regelmäßig nutzen möchte) kann man auch über 'ne Website drauf:
    https://webchat.freenode.net/
    (beliebigen Nickname eingeben, Channel ist dann #vc-de [mit Raute])

    Ich empfehle #vc-de im Freenode. Diverse User von hier sind dort auch schon mehr oder weniger dauerhaft zugegen.

    Da stimme ich Georg zu, es spricht ja auch in Zukunft nichts dagegen, daß eine "Delegation" vom Verein Veranstaltungen wie das VCFB besucht. Es sollte eben nur nicht "die CC" sein, genausowenig wie es sinnvoll wäre parallel zur Hobby&Elektronik in Stuttgart die CC zu veranstalten.


    Btw, weiß jemand, wer den Preis für die "Beste Ausstellung" gewonnen hat? Microprofessor? Ich tippe mal auf den "Wargames"-HP.

    Eine schön differenzierte Aussage, ebenso die von yalsi. Danke, das stimmt mich 'ne ganze Ecke positiver, als die unmittelbaren Aussagen nach dem VCFB/CC. Weiter dazu äussern möchte ich mich nicht - allerdings kann ich die Aussage nachvollziehen, dass man als Standbetreuer/Aussteller/Helfer weniger Zeit für die persönlichen Interessen hat als man sich manchmal wünscht (oder der Sprung zwischen Helfer/Aussteller und Besucher nicht unmittelbar klappt).


    Die Gewinner vom Besucherpreis werden hier genannt: https://media.ccc.de/v/vcfb201…va_kudrass_-_anke_stueber
    Ich glaub der 'War Games'-Stand war Platz 2

    Ich spiel auf deinen vollkommen unangebrachten Sarkasmus in Richtung "hochmoderne Gesellschaft" an. Das "Internet ist Neuland" lass ich mal als Offtopic unkommentiert.
    Ärgerlich - ja, unverständlich - ebenso. Aber deswegen erstmal die komplette Region ins Mittelalter zurückzustufen ... ach, ich schweife ab.

    Meiner Meinung nach das bislang beste VCFB (mein Drittes), war sehr professionell ohne ungemütlich zu sein. Nächstes Jahr dann auch gerne mit eigenem Stand, da mir die 'zeitgenössische' Komponente etwas kurz gekommen ist (was allerdings zum großen Teil auch vorgegeben ist).
    Parallel wirds aber auch meine erste und letzte CC gewesen sein, ausser wenns da irgendwann doch nochmal lokale Überschneidungen gibt.


    Dieses Jahr war mein Besuch krankheitsbedingt leider auf 3 Stunden beschränkt - in Zukunft dann gerne wieder mehrere Tage :) War schön ein paar Menschen wieder zu sehen, die ich sonst nur 1-2x im Jahr sehe und neue Menschen kennenzulernen (und hab trotzdem 3 Leute die ich mir eigentlich fest 'vorgenommen' hatte verpasst - unterhalten hab ich mich trotzdem fast die komplette Zeit sehr gut).


    Großen Dank ans gesamte Orga-Team (besonders HU, DTM und AfRA).

    Jein. Paradebeispiel sind die Throughhole PLCC-Sockel im Atari ST - die galten schon damals als unzuverlässig (und hatten dann später zwei zusätzliche Halteklammern drauf).
    Scheint mir so'n Afterthought/Last-Minute-Patch zu sein - verlötet ist halt zuverlässiger als gesockelt, wenn auch aufwändiger zu warten - bei PLCC ist das ja nunmal vom Footprint auf der Platine abhängig. So konnte man das trotz 'falschem' Platinenlayout durch den Adapter dennoch kompensieren.


    Sehe ich aber zugegebenermaßen auch zum ersten Mal sowas.


    EDIT: -22:14:27- (yyy) xxx: da frage mich, ob das wirklich ein 1:1 adapter ist oder ob sie beim Layout das Pinout derart verkackt haben, dass es günstiger war, so einen Adapter dazwischenzusetzen als an den Mainboards rumzupatchen

    Welche Frequenz hat denn der Quarz?
    Sieht mir erstmal stark nach einem HD-Mod aus (Support für 1.44MB Disketten). Würde dann (unter anderem) auch das Upgrade auf TOS 2.06 erklären.