Beiträge von Bolle

    Aber von wem willst du die Erfüllung einklagen?

    eBay ist nur Mittelsmann und der echte Inhaber des Accounts wusste mit ziemlicher Sicherheit überhaupt nichts von den Angeboten.


    Wenn Jemand natürlich zu viel Zeit und Geld hat, kann man sich da sicher dahinterklemmen und losklagen. Ich würde dann einfach den Mini in der Spielzeugvariante wie dort angeboten kaufen und einen Haufen Geld und Nerven sparen ;)

    Schon mehrfach so gemacht, wie in der von dir verlinkten Anleitung im Heise Forum beschrieben.

    Geht ohne Probleme.

    Über kurz oder lang würde ich dennoch über eine Neuinstallation des Systems nachdenken. Wer weiß was der Vorbesitzer da noch so an Altlasten drauf gelassen hat.

    Hmm, nen Plattenrahmen hab ich vielleicht noch über

    Wenn du irgendwann mal den Halter für die 5 Platten über hast sag Bescheid :P


    Eine WGS95 samt PDS Karte hast du doch auch noch, oder? Das Ding mit A/UX aufzusetzen ist ein Spaß, den man sich mal gönnen muss.

    Leider kann A/UX mit den wenigsten Nubus Karten etwas anfangen, weshalb die 4 übrigen Steckplätze dann größtenteils verschenkt sind.

    Mein WGS95 hat neben der SCSI/Cache PDS Karte nur noch eine Radius Grafikkarte, die zumindest ohne Beschleunigung unter A/UX läuft.


    Der Quadra 950 steckt dafür voll bis unters Dach mit PDS Grafikkarte, Nubus DSP Karten und SCSI und Netzwerkkarte.

    256MB RAM sind obligatorisch. Der Speichercheck beim Einschalten dauert bestimmt 3 Minuten.

    Hi Benjamin,


    ich habe bisher noch an keiner Lisa gearbeitet und habe selbst auch keine, kann also auch keine Vergleichsmessungen an einer Funktionierenden machen.

    Viel ist ja an dem Netzteil nicht dran, ich würde auch erstmal nur alle Bauteile einzeln durchtesten können.

    Die Werkstatt ist gerade voll, aber lass uns da im Laufe des nächsten Wochen nochmal drüber reden.


    MarNo84

    Hauts die Sicherung jetzt mit den getauschten Widerständen wieder raus, oder passiert einfach garnichts mehr?

    Sind die unregulierten 18V und 5V Standby noch da, oder auch verschwunden?

    Jetzt wo ich genauer hinsehe... seh ich das richtig, dass Regulierung auf dem Logicboard passiert? :huh:

    Die sollte ja aber in Ordnung sein, wenn sie mit einem anderen Netzteil von dir läuft.


    Wie macht man den Umbau auf 230V? Nur die drei Brücken entfernen und eine neu setzen, wie im Schaltplan zu sehen?

    Wie schauen denn die beiden Transistoren Q1 und Q2 aus? Sicher, dass der Kondensator der Auslöser und nicht Geschädigter des Netzteiltodes waren?


    Schematics fürs Netzteil müssten die hier sein, oder?




    R2 und R33 sind durch. Würde nahelegen, dass Q1/Q2 dann auch gelitten haben, bzw. sogar Auslöser sind.

    Das Teil sieht aus als wenn es auf der alten veröffentlichten Version vom SCSI2SD basiert.


    Ich bin auch immer wieder schon in Versuchung mal so ein Teil anzuschaffen, aber wie schon gesagt wurde ist der FloppyEmu viel sinnvoller.

    Ich dächte ich hätte einen Zweiten irgendwo gehabt. Da wo er einsortiert sein müsste ist er allerdings nicht.

    Wenn er doch noch auftauchen sollte kann ich mich ja melden.


    Die Teile sind aber auch immer wieder günstig bei eBay zu sehen, wenn man die Augen offen hält.

    Wie der Titel sagt, suche eine Tastatur für einen Mac Plus, am liebsten mit passendem Kabel.

    Deutsches Layout wäre gut, US Layout tuts aber auch.

    Vielleicht hat ja jemand eine über.


    Tausch gegen Euronen oder auch Sachen aus dem Ersatzteileregal, falls sich da was findet.

    - einer ist noch Original (keine Kondensatoren getauscht) -> läuft (sollten aber mal getauscht werden)

    - einer bringt nur einen schwarzen Screen

    - einen hatte ich beim Elektroniker meines Vertrauens - vorher hatte der Rechner funktioniert - danach nur noch Klötzchengrafik.....


    Vielleicht ja auch für alle Interessant... ich hatte die drei Boards jetzt drei Tage hier auf dem Tisch.

    Nr. 1 hat neue Kondensatoren bekommen.

    Nr. 2 bekam ebenfalls neue Kondensatoren und ein neues 74LS166 Schieberegister in der Videoschaltung

    Nr. 3 hat so weit funktioniert, hat aber auf dem Bildschirm nur jeweils im Wechsel acht Pixelspalten mit Klötzchen und acht Korrekte Spalten angezeigt. Da muss entweder dem Elektroniker des Vertrauens evtl. irgendwo der Lötkolben ausgerutscht sein oder es war noch irgendwo Elektrolyt am Werken und hat eine Durchkontaktierung aufgefressen. Adressleitung A0 kam nicht bei der Videoschaltung an, somit wurde nur jedes zweite Byte in den VRAM geladen. Das Problem war halbwegs offensichtlich, das Finden der exakten Ursache dann aber doch mühsam :tüdeldü:

    Ich baue aus allen Rechnern die Batterien aus. Wozu auch drin lassen? Damit die Uhrzeit stimmt wenn man ihn alle paar Wochen mal vorführt? Das ist mir den eventuellen Ärger einer ausgelaufenen Batterie als auch die Arbeit auf externen 3*AA(A) oder Knopfzelle umzubauen nicht wert.

    Bis auf einige wenige Ausnahmen funktionieren alle Macs auch komplett ohne Batterien ohne Einschränkungen (von der Uhrzeit mal abgesehen)

    Schon vor zwei Wochen abgeholt, aber jetzt erst dazu gekommen alles zumindest mal durchzuschauen:





    Von den All in ones lief nur der SE 1/20.

    Ein SE/30 hat schon neue Kondensatoren bekommen und läuft jetzt auch.

    Die anderen beiden SE/30 hatten die üblichen brüchigen Lötstellen auf dem Analogboard und laufen jetzt auch.

    Einer von den beiden Mac Plus ebenfalls mit brüchigen Lötstellen -> läuft wieder.

    Lediglich der zweite Mac Plus scheint ein größeres Problem mit dem Analogboard zu haben, da ist einiges verschmort.


    Der Mac II (mit IIfx Logicboard) hat leider einen Batterieschaden. Nach dem Reinigen läuft er unter Zwangsbestromung mit angeklemmten ATX Netzteil zumindest an. Der ist eventuell mit viel Geduld und Fädelarbeit wieder zu retten.



    Die PowerMacs gehen auf den ersten Blick, der iMac ist auch in Ordnung.

    Der Quadra 950 ist ebenfalls in Ordnung.


    Alles davon werde ich vermutlich nicht behalten können. Ich habe die Sammlungsgröße damit praktisch auf einen Schlag verdoppelt, aber so ein Paket kann man erstmal nicht liegen lassen :)

    Was brummt und piepst, die Platte jetzt wo sie läuft oder der Mac selbst?

    Die Platte darf solche Geräusche machen, wenn es sich um ein Miniscribe Laufwerk handelt, der Mac selbst macht bis auf den Einschaltpiepser keine Geräusche.

    Fehlercodes in Form von Geräuschen gabs beim SE nicht.

    Die Platte selbst - sofern es ein MiniScribe ist - gibt Fehlercodes über die LED aus.

    Steht doch da, er sucht einen Wohltäter, der seine Schulden (20000-30000€) begleicht und die komplette Sammlung dafür übernehmen kann.

    Er wünscht sich außerdem, dass die Sammlung dann zugänglich gemacht wird.


    Bei der Menge an Geräten wird er nicht hergehen und einzelne Geräte verkaufen. Da wäre das Warenhaus in einem Jahr noch nicht geräumt ;)

    Der 1/20 hat meistens eine Miniscribe Platte verbaut.

    Von denen habe ich 5 Stück, wovon aber nur noch eine funktioniert.

    Die Quantum Platten sind vergleichsweise einfach zu reparieren.

    Bei den Miniscribe-Teilen klemmen oftmals die Köpfe oder die Steppereinheit verstellt sich wenn der außen liegende Unterbrecher verstellt wird.

    Außerdem sind die Dinger extrem empfindlich auf plötzliches Abschalten, weil die Köpfe nicht automatisch in die Parkposition fahren sobald der Strom weg ist.

    Beides geht oft mit Schäden an den Plattern einher.


    Neue alte SCSI Platte in die Kiste oder gleich auf SCSI2SD (macht die Installation auch einfacher) umsteigen und die Kiste rennt wieder.

    Da brauchst du OS9 Helper.

    9.2.2 läuft größtenteils Problemlos, aber ich behalte trotzdem immer noch eine zweite Platte mit 9.1 griffbereit.