Posts by Physikant

    Gute Nachrichten.

    Habe eine neue Grafikkarte besorgt, eine Tseng ET4000. Damit startet der Rechner jetzt!

    Das Thema ist daher erledigt.

    Falls es jemandem hilft, ich lasse den Bios-Dump noch ne Weile auf meinem Webspace. Das Bios ist jedoch sehr eigen...

    ich habe jetzt zum Test auch mal verschiedene Peripherie angeschlossen, falls "fixed disk vector" das Problem sein sollte.

    Am Onboard-Floppycontroller habe ich in verschiedenen Kombinationen versucht, mit mitgelieferter 5,25" Floppy dran, mit Floppy aus eigenem Bestand dran, beide dran, mit und ohne mitgeliefertem ISA-Controller und mitgelieferter HDD. Mit und ohne Graka.

    es bleibt immer bei 0D hängen :(

    Okay, update.


    Das Verhalten, dass Tofro verlinkt, ist ja genau wie hier auf dem Board. Also scheint es echt die Graka zu sein.

    Leider besitze ich keine anderen ISA-Grafikkarten und für den Test die 70€, die eine andere ISA-Graka scheinbar aktuell kostet, auszugeben, ist mir ehrlich etwas zu teuer :(

    Ich habe also mal versucht, dieses "BIOS Autodetect" abzuschalten.

    Zunächst habe ich mal die Jumper settings der Karte gesucht (eine TVGA8900B ist das) und das hier gefunden:


    Grundzustand ist folgender:

    JP1 offen

    JP2 geschlossen

    J1: 2&3 gebrückt

    J2: 2&3 gebrückt

    J3: 1&4, 2&5 gebrückt

    SW1: 5 on, alle anderen off


    DRAM ist drauf 4x GM71C4256A-80 (144 Word x 4 Bit ??)


    Ein "BIOS Autodetect" habe ich in der Anleitung nicht gefunden. Ich habe die automatische Erkennung der Busbreite mal umgesteckt (also J2 auf 1&2, habe auch mal ganz ohne J1 probiert), aber das hat nichts geändert.

    Dann habe ich mal mit SW1 rumgespielt, 1&2 on (für VGA) und 4 on (da das ja factory setting on sein sollte?). Nichts hat etwas geändert, das Problem bleibt gleich.


    Dann habe ich mal ohne Grafikkarte gestartet. Er bleibt nach wie vor bei 0D hängen. Unterschied ist jedoch: mit Graka leuchtet IRDY an der POST-Karte dauer und blinkt 3x, wenn das Bild kurz schwarz wird. Ohne Graka ist die IRDY-LED aus.

    Also initialize fixed disk vector? Was wäre dann kaputt?

    Die Award-Liste würde nahelegen, dass es doch die Graka ist. Es wäre naheliegend, da sie ja regelmäßig schwarz wird, ohne dass das System neu startet! Auch kann man einiges per Jumper/Switches einstellen und vielleicht kommt sie mit meinem modernen Monitor nicht klar? Es würde auch erklären, warum es beim Verkäufer lief, bei mir aber nicht...

    Vielleicht muss ich mir echt ne möglichst "moderne", kompatible ISA-Graka besorgen...


    Oder vielleicht doch die Interrupt-Controller tauschen?

    tofro Woran erkenne ich das? Es wechselt nur das gerade von fanhistorie gezeigte Bild mit einem schwarzen Bildschirm ab. Drücke ich Reset, wird es direkt schwarz.

    Hier ein kleines Video, dass das illustriert. Da sieht man auch, dass wirklich nix zu sehen ist außer dem gezeigten Bild.


    https://youtu.be/uGqf_B-cegU?feature=shared


    Monitor ist ein ~10 Jahre alter Samsung-Flachbildschirm. Könnte auch ne Röhre aus den 90gern aus dem Keller schleppen, wenn das nen Unterschied macht.

    Tastatur ist - wie im Video zu sehen - ein IBM Model M, dass ich per PS/2-DIN-Adapter angepasst habe.

    Ich warte mal noch die POST-Karte ab.


    Aber an Sonsten muss man doch sagen: was kann es viel sein? Die Graka scheint original zu sein, ich habe sie auch in anderen Bildern von Tandon-PCs gesehen, ein Kompatibilitätsproblem ist es wohl nicht. Alles andere ist ja zunächst nicht angeschlossen. Und da die Graka sauber postet, scheint sie ebenfalls okay zu sein. Sie hat auch DIP-Switches, muss ich hier vielleicht was einstellen?

    Auf dem Mainboard ist ja sonst nicht "viel" drauf neben Passives, 74ern und RAM:

    - CPU N80286-8

    - 2x DMA-Controller P8237A-5

    - 2x Interrupt-Controller M82C59A-2

    - UART für COM: NS16450

    - Das Chipset?? aus 5 OKI/Tandon Chips mit den Aufschriften 189196-001/M79H018/782001V1 , 18913-002/M91H005/782002VI , 189192-003/M91H020/772001V1 , 189194-003/M91H012/792001V1 , 189198-001/M72014/76004V (kann hier echt nicht rausfinden, was die Bauteil-Bezeichnung ist, und was Datecode)

    - Floppy-Controller D765AC

    - Die BIOS-EPROMs 2x Intel D27256-2

    - Ein mit Tandon-Aufkleber versehener Mikrocontroller vom Typ MBL8042H

    - Timer MB89254

    - "RTC plus RAM" MC146818AP (bekommt invertiert das weiße Power Good-Signal der PSU)

    - Hex-Inverter MC14069UB

    - Frequenz und Phase-Detektor MC4044

    - Voltage-Controlled Multivibrator MC4024

    - Linearregler 7905

    - 1,8432 MHz Quarz, 14,31818 MHz Quarz, 40 MHz Quarz, Uhrenquarz


    Das Chipset kann ich halt nicht tauschen, alles andere schon... nur ob das irgendwas bringt?


    Mein Punkt ist: woran könnte es noch liegen, was zu fixen wäre?

    Ich hätte einen logic analyzer sowie ein Oszi, die Option bestünde wohl. Jemand ne Idee, was ich da wo am besten messe?


    Das Gerät habe ich von Amibay für sehr schmales Geld. Der Verkäufer hat nicht viel mehr dazu gesagt, war aber sehr bemüht. Ich denke nicht, dass hier falsche Tatsachen vorgespielt wurden, er hatte das Ding selbst als Bastelprojekt.


    Den ROM-Vergleich mache ich gerne! Mein billiger China-Brenner reicht hoffentlich dafür. Immerhin hat er auch die alten ausgelesen gekriegt.


    Leider habe ich nur moderne Monitore und die Graka, die dabei war, ist auch die einzige ISA-Graka, die ich besitze.


    In meinem Artikel ganz unten habe ich ja die BIOS-EPROMs ausgelesen. Hier stellt sich das BIOS so vor:

    Code
    Copyright (C) 1985 Tandon Corporation, Al Rights Reserved. BIOS Version 2.1 

    Also schon irgendwie zumindest von Tandon angefasst.


    Meine ersten Versuche waren ohne alles! nur Netzteil, Mainboard, Graka. Die Batterie habe ich getauscht, siehe mein Artikel. CMOS-RAM wird wohl gelöscht sein nach all den Jahren ohne Strom.

    Also:

    Ich habe mir kurz das Netzteil angeguckt, die weiße Leitung kommt aus nem Komparator. ES ist wohl wirklich einfach nur ein Vergleich, ob die Spannung in nem bestimmten Bereich ist.

    Alle anderen Spannungen liegen direkt auf dem ISA-Bus und können so identifiziert werden (12V/5V/-12V), die GND-Leitungen sind auch ziemlich offensichtlich. Ich bezweifle stark, dass es mit dem Netzteil zusammen hängt.

    Der Verkäufer hatte den PC nach eigenen Aussagen mit einem anderen Netzteil am Laufen.


    Ich habe eine POST-Karte bestellt.


    ROMs brennen krieg ich hin, vermutlich hab ich auch irgendwo noch nen passenden Chip rumfliegen.

    Nur welches Image? Und wie gehe ich damit um, dass es 2 EPROMs sind?

    Hallo Leute!


    Ich habe mir günstig einen (aus meiner Sicht) uralten Tandon-PC erstanden. Der Verkäufer meinte, der PC würde funktionieren; lediglich das Netzteil sei hinüber. Also habe ich dieses repariert und das Gerät gestartet. Leider postet lediglich die Grafikkarte alle paar Sekunden neu, sonst passiert nix. Ich habe schon (nach meinen Mitteln) mit der Fehlersuche begonnen, kenne mich jedoch zu wenig mit dieser alten Hardware aus.

    Ich habe meine Bemühungen hier:

    etwas ausführlicher dokumentiert; ich vermute mal, das ist einfacher, als alles hier reinzukopieren.


    Hat jemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte? Oder ist der Möller einfach Schrott? ;(


    Viele Grüße,

    Niko