Posts by Toast_r

    Dann ist ja alles gut.
    Eine kurze PM mit in etwa dem Inhalt 'Im Moment hab ich keine Zeit, melde mich in 2 oder 3 Wochen nochmal' hätte natürlich auch gereicht.
    Die zwischenmenchliche Kommunikation - insbesondere über Internet - ist halt nicht immer einfach.
    Meist hilft aber der Versuch, nachzuvollziehen, ob der Gesprächspartner auch das versteht, was man ausdrücken möchte.


    Also, ich warte einfach ab, bis Du wieder Zeit hast, Dich darum zu kümmern.


    PS: Das mit dem Verbuddeln hatten wir doch schonmal igrdenwo :grübel:
    Jedenfalls dürfte das als Umweltgefährdende Abfallbeseitigung den Unmut der Ordnunghüter nach sich ziehen, bei Veröffentlichung eines Videobeweises zusätzlich den Zorn goßer Teile der Retrocomputerfreunde-Gemeinde, und in diesem speziellen Fall ergibt sich durch die Nutzung von Nachbar's Grundstück sicher noch ein passender Straftatbestand.

    Eigentlich war schon vor 3 Wochen alles geklärt, es ging nur noch darum, wieviel der Versand kosten sollte.
    Da ich aber seit eben jenen 3 Wochen darauf warte, die Versandmodalitäten zu klären, und auf meine PMs keine Antwort mehr erhalte, weiß ich nicht, ob diese überhaupt noch zur Kenntnis genommen werden.
    Ich deute das jetzt mal als 'Dir verkauf ich den nicht' und 'Ich ignorier Dich jetzt einfach'.
    Ein C128 ist für mich nicht so wichtig, als daß ich bei so einer Geschichte hinterherrenne.
    Dann vergessen wir's halt.

    Hallo Rene,
    die Speicherorganisation und Bauform ist schonmal richtig, man sollte aber sicherheitshalber das Datenblatt des verfügbaren Typs mit dem vergleichen, bei dem die Funktion dokumentiert ist, sonst ist man vor Überraschungen nie ganz sicher.
    Das schnellere Timing (80 statt 150 ns) ist OK, nur langsamer kann problematisch werden.
    Was die LS / HCT Geschichte angeht: solange ein LS verfügbar ist, würde ich den auch nehmen. Auch wenn der HCT in 99% der Fälle funktioniert, gibts da auch ein Restrisiko.


    Gruß
    Christian

    Das sieht für mich nach einem ziemlich blöden Druckfehler aus. Von einem 741S153 hab ich noch nie was gehört ...
    Weiter unten, an der Abbildung ist dann auch ein 74LS153 draus geworden, ich vermute mal, daß das denn so auch richtig ist.
    Und der ist ja auch noch problemlos neu zu beschaffen.

    Moin,
    die 74LS74 bei ebay waren zu teuer. Bei Reichelt gibts die neu für 31 cent, einfach mal LS74 in die Suche eingeben.
    Im ersten Post war doch noch von 74S153 die Rede, nicht 74LS153.
    Der 74HCT153 als Ersatz für den 74S153 kann klappen, würde ich aber nicht drauf setzen. S-Typen wurden verwendet, wenn das Timing kritisch war.
    Die sind schneller als die LS-Typen, verbraten aber deutlich mehr Leistung und sind teurer.
    Ich spreche da aus Erfahrung, da kein 74S153 greifbar war, habe ich in meinem CBM 610 versucht, ob ein 74HCT153 den Job erledigt.
    Hat er leider nicht geschafft, der Speicher läuft damit nicht stabil.
    Ich habe jetzt eine größere Menge 74S153 in USA gekauft, bis die hier sind wirds aber wohl noch etwas dauern.
    Was die RAMs betrifft: Wenn man etwas Geduld hat und die Augen offen hält, kann man die auch günstiger bekommen.
    Die Richtschnur würde ich unterm Strich mit Versand unter 1 Euro pro Stück ziehen.
    Bei mir waren's letztens 75 cent, war dann aber auch gleich eine größere Menge.


    Bei Pollin gibts momentan GM71256 RAMs für 40 cent.
    Da ich keine passendes Datenblatt dazu gefunden habe (nur für GM71C256), hab' ich's bei dem Preis einfach mal drauf ankommen lassen.
    Keine Ahnung, was an den Dingern anders ist, jedenfalls haben die bei mir als 41256 nicht funktioniert.

    Hallo Leute,
    nachdem ich heute endlich auch einen funktionierenden MFM-Controller bekommen habe, konnte ich mich endlich mal wieder um meinen IBM AT kümmern.
    Der Controller (WD1006V-MM2) versteht sich prima mit der ST-225, die erfreulich wenig defekte Sektoren hat.
    LL-Format, Partitionierung, DOS-Installation - Hat alles prima geklappt.
    Nur eins kommt mir spanisch vor: Die LED in der Frontblende der ST-225 ist ständig an. Die sollte doch eigentlich nur bei Zugriffen an sein, oder ?

    Wenn ich das so sehe, kommt in mir wieder die Frage hoch: Wie verbaue ich an meinem CBM 720 Schalter/Taster und SD-Slot, ohne das Gehäuse zu beschädigen ?
    Bei einem C64 mag das ja noch angehen, der ist nunmal Massenware, aber bei einem CBM 720, dessen Gehäuse dann auch noch fast aussieht, wie frisch aus dem Laden, kommt sowas für mich garnicht in Frage.

    Hi,
    hört sich ja sehr unerfreulich an, mein Beileid.
    Auf alle Fälle bist Du mit dem Controller ja schon weiter gekommen als ich mit meinem, daher würde ich sagen, ich nehme den, auch wenn Du den nicht bis zum Ende testen konntest.
    Was möchtest Du denn dafür haben ?


    Gruß
    Christian

    Kenn ich zwar bisher nicht, meine erster Eindruck ist aber eher 'zweifelhaft'.
    Kein normaler Mensch würde das hier so einstellen. Ebay verlangt doch schließlich Geld für so viele Bilder, da setzt man doch nicht 5 mal praktisch das gleiche Bild rein.

    Moin 128er-Man, moin alle !
    Das ist doch genau der Richtige. Da bin ich ja froh, daß sich doch noch einer findet, auf die Art kann der PC von Nilquader vor dem Ausschlachten gerettet werden... hoffentlch dauerhaft! :thumbsup:
    Was die Platte angeht: Es ist eine ST-225, die halte ich jetzt mal gefühlsmäßig für die meistverkaufte MFM-Platte überhaupt.
    Ist zumindest mein subjektiver Eindruck, weil die mir öfter als jede andere untergekommen ist :)
    Kurz gesagt: Den möchte ich gerne haben !


    Gruß
    Christian

    Bisher habe ich immer gebrauchte Kartons verwendet, wenn die nicht selbst zu einem kommen, kann man die z.B. bei irgendeinem Supermarkt an der Ecke mitnehmen, wo die sonst entsorgt werden.
    Wir betreiben seit ca. 7 Jahren einen Online-Shop und versenden täglich bis zu 30 Bestellungen in Kartons in allen erdenklichen Größen. Erst vor gut einem Jahr haben wir dafür zum ersten mal überhaupt Kartons und Versandtaschen gekauft, und selbst jetzt sind weit über die Hälfte der Kartons, die wir versenden, wiederverwendete.

    Einen funktionierenden Rechner zu schlachten, um einen anderen instandzusetzen widerstrebt mir ja auch zutiefst, daher will ich erstmal sehen, ob nicht noch ein einzelner aufzutreiben ist.

    Hast Du schön gemacht :thumbup:
    Leider ist der Cotroller aber definitiv hin, soweit ich das sehe.
    Verkabelung mehrfach geprüft, mehrere Kabel ausprobiert, richgien Anschluß laut Seagate HDD universal installation handbook und WD1003 user's guide eingehalten.
    Bis zum LL-Format komm ich garnicht erst, gibt immer nur HDD controller failure beim BIOS-Test.

    Moin,
    für meinen IBM AT 5170 suche ich einen MFM-Controller.
    Da ich jetzt eine Festplatte habe, von der mir versichert wurde, daß sie funktioniert, kann eigentlich nur der Controller hin sein.

    Wenn Du sowas brauchst kannst Du Dir die Arbeit evtl. sparen.
    Ich habe hier noch ein paar Kabel mit zwei 36pol. Centronics-Steckern.
    bei Interesse bescheid sagen, ich kram die dann mal raus.


    Gruß
    Christian