Posts by AndiM99

    Hab ich bei meinem auch so gemacht. In den ISA-Steckplatz einfach einen MFM-Controller stecken, die Daten/Steuerkabel links raus und eine MFM-Platte lose danebenlegen. Zur Stromversorgung hab ich eines dieser Steckernetzteile verwendet die bei den USB/IDE-Adaptern dabei sind. Die haben direkt nen Molex-Stecker.
    Der externe Steckplatz ist einzig und allein für die eine Festplatte die kompatibel zu diesem Controller ist. Die Schneider HD20. Diese wiederum besteht aus einer Miniscribe XT-IDE-Festplatte und einem Netzteil, welches per Schaltspannung vom Rechner ein- und ausgeschaltet wird.


    Dann kann ich einfach einen Controller wie im 1640er einbauen und die HDD (Tandon 20MB wie 1640er) extern betreiben. Das kann man ja mal ausprobieren.


    Das originale Laufwerk, das Schneider FD360 macht es ähnlich wie die Festplatte: mit den 5V wird ein Netzteil im Gehäuse der Floppy geschalten.

    Das bedeutet , das dass original Laufwerk von Schneider (5 1/4 Zoll) auch ein externes Netzteil hat ? Schade , wollte eigentlich das umgehen.


    Gruß
    Andi

    Hallo,


    ich habe leider kein Handbuch zu meinem EuroPC daher frage ich mal. Ist es eigentlich möglich an den ISA Steckplatz einen MFM/RLL Kontroller einzubauen und extern die Festplatte anzuschließen ? Würde das funktionieren ? Der externe HDD Steckplatz, ist der vorbereitet für einen Anschluss einer MFM/RLL HDD oder muss dazwischen ein Kontroller sein ?


    Leider weiß ich auch nicht wie das externe Laufwerk 5 1/4 von Schneider aussieht (innen) , aus dem Internet habe ich zwar die Belegung aber da fehlen ja die 12 V , wie macht das original Laufwerk das mit den 12V ? Ein weiteres 3,5 will ich nicht anschließen, mir wäre ein 5 1/4 lieber.


    Vielleicht hat ja wer eine Idee oder ein externes Schneider Laufwerk 5 1/4 Zoll, würde es auch kaufen wenn eines zum verkaufen ist.


    Gruß
    Andi

    Hallo,


    ich habe mit ein 3,5 Zoll Laufwerk in meinen Schneider PC1640 eingebaut. Jetzt habe ich aber das Problem das ich die Diskette nur mit 360kb formatieren kann. Der Befehl "Format a: /F:720" oder auch wenn man "N" und "T" als Befehl benutzt erkennt er den Befehl nicht an. Das einzige was er wirklich kennt ist "Format A: /S" ? Wie bringe ich dem PC bei das er jetzt ein 3,5 Zoll Laufwerk hat mit 720KB ? Hat wer einen PC1512 / 1640 mit 3,5 Zoll Laufwerk schon ausgestattet ?


    Gruß
    Andi

    Hallo,


    die Lösung war einfach :


    Es gibt eine 4 Diskettenversion und eine 5 Diskettenversion :


    4 Disketten :
    Es gibt ein Verzeichnis auf der 4ten Diskette mit dem Namen "SUPPLEME\Config" diese Datei einfach starten und der Rest geht von selbst (davor mit der Disk 1 MS-DOS starten).


    5 Disketten :
    Bei der 5ten Diskette existiert zwar das Verzeichnis nicht aber die Datei "Config" (auch da wieder mit der Disk 1 starten).


    Somit läuft alles wie gewünscht.


    Gruß
    Andi

    Danke, aber das bezieht sich ja nur auf DOS. Das Problem, ich will ja das System so installieren wie es mal war oder besser soll. Da ich die Struktur eigentlich nicht so richtig kenne, wie es aussehen soll. Kann natürlich einfach alle Disketten auf die HDD kopieren mit ihren Verzeichnissen, aber ich habe das schon ausprobiert (einen Teil), dann fangt es schon an das RAMDRIVE nicht in DOS sondern MSDOS sein soll (also muss das DOS , MSDOS heißen).


    Wie schaut die Struktur aus ?


    Wenn eine Disk mit Installation bezeichnet ist, dann muss das irgendwie einen Sinn haben :) Werde wohl einfach nochmal alles kopieren und das DOS erst mal MSDOS benennen


    Gruß
    Andi

    Hallo,


    erst mal danke für die Tipps, ich bin jetzt endlich in eine Situation die man als Erfolg bezeichnen kann.


    Eines steht fest der Controller WD1002A-27x (wie schon geschrieben) passt nicht (RLL Controller) , auf keiner meiner MFM Festplatten. Der weilen nehme ich eben den anderen Controller für zwei Rechner :( Aber nun habe ich eine Frage, ich finde dazu nichts im Internet und versuche hin oder her, kein Erfolg. Ich möchte das original Betriebssystem von meinem Schneider auf die HDD installieren. Ist ja toll das ich 5 Disketten habe (original und beschriftet) , aber ich finde am besten willen keine Installation. Die Disk 5 ist zwar mit Installation bezeichnet , aber da ist nichts was man dazu nutzen könnte. Eine Replace , aber kein Image zu finden. Hat jemand Ahnung wie man den einen Schneider PC 1640HD20 installiert ? Das System besteht aus DOS 3.3 , DOSPlus, Gem , was eben Standard war bei Schneider. Ich denke das auf schon damals eine Installationsroutine gegeben hat, oder ?


    Gruß
    Andi

    Die bieten über den Flohmarkt diese an, für eine Spende ihrer Kasse, damit habe ich kein Problem, aber ohne Antwort auf meine Anfrage (per Mail) wird das leider nichts :( Vielleicht nochmal anschreiben ....


    Gruß
    Andi


    Hallo,


    ist schon eine Weile vergangen, aber ich habe das ein oder andere probiert. Das Problem, der WD1002A-27x den ich als Controller drin habe, unterstützt die HDD Seagate ST225 nicht. Der erkennt zwar wenn man die DIP umstellt die HDD aber das Formatieren ist dann fehlerhaft. Das ganze habe ich mal mit einem anderem Controller probiert (WD1002A-WX1) und siehe da, die HDD funktioniert dann. Die alte ist definitiv kaputt. Auch wenn sie mal zufällig geht , pfeift die , das kann man nicht auf Dauer ertragen. Jetzt suche ich erst mal eine HDD für meinen Amstrad 1640HD. Ich kann den anderen Controller nicht einbauen, den sonst geht der andere Rechner nicht. Und eines ist mir auch aufgefallen, die original HDD ist weit aus leiser als die Seagate.


    Gruß
    Andi


    Das mit dBase, da waren die Disketten dabei, wobei ich nicht weiß was da enthalten ist. Der Joyce wurde ja ohne Maus bedient und das will ich eigentlich auch. Das mit dem DR Graph, nun da steht das Programm und will das ich mit der Maus was quittiere , aber wie den ohne :( Um das Problem werde ich mich später kümmern, ich will ja erst das er wieder läuft. Wie schon gesagt, er fängt an zu booten, dann kommt der Sektorfehler und das war's.


    Gruß
    Andi

    Hallo Andi,


    hast du die Laufwerksriemen von dem Joyce getauscht? Die Disketten sollten dann zu 90% wieder lesbar sein.


    Gruß
    Tom / Pentagon


    Hallo Andi,


    hast du die Laufwerksriemen von dem Joyce getauscht? Die Disketten sollten dann zu 90% wieder lesbar sein.


    Gruß
    Tom / Pentagon


    Hallo,


    das Riemen ist neu, ich habe das Laufwerk auch auf meinem CPC probiert, es funktioniert. Das A Laufwerk ist ein 1 Kopf und das B ein 2 Kopf Laufwerk. Das mit dem Format weiß ich, aber wie komme ich zu Boot Disketten für meinen Joyce ?


    Gruß
    Andi

    Hallo,


    ich habe einen Schneider Joyce, aber die Startdisketten funktionieren nicht mehr. Ich habe zwar einen Schneider CPC noch, aber ich kann keine Startdisketten erstellen bzw. die original Disketten vom CPC sind nicht für den Joyce gedacht, den er denk nicht daran damit hoch zu fahren, ist ja auch ein anderes Format , soweit ich weiß. Das Laufwerk funktioniert, den Graph fährt er hoch, wobei ich keine Ahnung habe wie man an bei einem Joyce ein Maus anschließt.


    Nur noch eine Frage, ich habe auch Disketten mit der Bezeichnung "dBase", war das Bestand beim Joyce ?


    Aber nun zu meiner eigentlichen Frage, kann mir einer seine Disketten kopieren, auf meine, oder mir welche zusenden ?


    Gruß
    Andi

    Das mit dem "Dubug" hat ganz gut funktioniert, leiderfunktioniert die originale immer noch nicht, aber ich habe eine "Seagate ST 225". Dort habe ich dann auch den "Low Level" ausgeführt und das hat soweit funktioniert (relativ schnelle sogar). Aber ich kann die HDD nicht mit FDISK ansprechen "Fehler beim Lesen..." . Muss ich nicht die HDD irgendwie dem Rechner sagen welche Heads, Cyls und so weiter die hat ? Das selbe habe ich auch mit der originalen HDD, der Controller wird das nicht wie heute die neuen wissen, oder ?


    Gruß
    Andi

    Hallo,


    ich habe einen Amstrad PC 1640 HDD20 , bei dem ist leider die HDD kaputt (Sektorfehler). Gehe davon aus das ich die nicht mehr zum laufen bringe, den mit Format ist es nicht möglich diese zu Formatieren (außer es hat wer einen gute Idee). Dann habe ich mir eine Robotron K5504.20 besorgt. Nur die kann ich mit FDISK nicht neu erstellen, keine Berechtigung für Festplatte 1 und Festplatte 2 lässt sich nicht formatieren. Hinten hat sie 10 DIP Schalter und keine Ahnung für was. Ich habe zwar schon rum probiert, aber bringt nichts (es gibt auch etwas viel Möglichkeiten). Meine Frage, welche Platte kann ich einbauen (MFM) oder gibt es eine andere Möglichkeit wieder ein HDD einzubauen (SCSI, IDE) ? Natürlich wird da dann ein Controller nötig sein, nur die 8BIT ISA Karten , gibt es auch nicht mehr. Wäre für jeden Tipp dankbar, Danke.


    Gruß
    Andi