Posts by CBM_Ba

    LA bella maccina. Daher kommt das. La bella maccina scrivere.


    Gibt noch mehr solche Sachen, z.B. "Die Bieberbach" - oder auch verkürzt "die Bach", und das obwohl es hochdeutsch "der Bach" und "der Bieber" heißt.


    Google schlägt mir "nettes Auto" für diese Übersetzung vor. :D

    Nope, da bin ich raus- kann ja Jeder halten, wie er es für richtig hält. Für mich sind Computer sachlich/maskulin im Sprachgebrauch. ;)

    Toast_r

    Da ich es gerade nicht testen kann: Ist die von dir hier hochgeladene Version von WP4+ die deutsche ohne ROM-Kopierschutz? :)


    Herzlichen Dank für den Upload, ich werde mir das alles (bald im NEUEN Zuhause) reinzwirbeln!:love:

    Einfach 5 oder 10l 12%iges H2O2 im Kanister kaufen, mit Wasser verdünnen (solange, bis das Teil bedeckt ist) und in die Sonne stellen.

    Aber Vorsicht- auch hier kann es zu partiellen Verfärbungen kommen, wenn man es zu lange drin lässt. Die Wahrscheinlichkeit jedoch ist deutlichst reduziert.

    Verdünnung ist unkritisch, man muss das Teil dann einfach entsprechend länger im Bad lassen.

    Gibt einige Threads/Bilder hier im Forum dazu.

    So ist es. Die Flecken bleiben dir- deshalb bei großen Kunststoffteilen NIEMALS Gel verwenden, sondern immer flüssiges H2O2 in einer Kunststoffwanne!

    Und natürlich muss das Gehäuseteil penibel gereinigt werden. ;)

    Das Gehäuse deines PC-10 ist irreparabel hinüber, zumindest optisch.


    Ich verwende Orangenreiniger vom Aldi + Zauberschwämme. Damit ging bislang wirklich alles weg.

    Jungs,


    nachdem mich das Geklappere der dunklen Keyboards nervt (ich nutze den 8032 ja aktuell relativ häufig), habe ich jetzt mal O-Ringe bestellt.

    Diese sollen auf den weißen Stößel kommen, um beim Loslassen der Tasten eine dämpfende Wirkung zu erzielen (diese Dämpffunktion hat die neue Variante, wie sie in den hellen Tastaturen und im C64 zu finden ist, durch den Aufbau der Stößel quasi schon eingebaut- und die sind wunderbar leise).

    Bestellt habe ich jetzt 8mm x 1mm, die Stößel haben 7,86mm. Damit ist der O-Ring minimal zu groß, ich denke aber, dass das besser sein wird, als einen 7mm-Ring da drüber zu zwingen (weil dieser dadurch härter werden würde). Weg kann der Ring ja nicht, und 0,14mm Spiel sollte zu verkraften sein.

    Durch die 1mm Dicke des Ringes hat man automatisch einen kürzeren Hub der Taste bis zur Betätigung (gemessen beträgt dieser etwa 2,1mm ohne O-Ring)- und kann theoretisch somit auch schneller damit schreiben. :)

    Wir werden sehen- ich berichte euch.

    :)


    Der Kanal hat irgendwie Bildzeitungs-Niveau. Wenn überhaupt.

    Wird mir immer mal wieder in YT vorgeschlagen- ich weiß nicht, warum?

    Ich hab auch nur seeeehr rudimentär Ahnung, gerade im Verhältnis zu vielen anderen Usern hier- aber ich mach dann eben auch keinen Youtube-Kanal auf, in dem ich meinen schlecht recherchierten Wahnsinn mit meinem nicht vorhandenen Wissen kombiniere, um diesen den Zuschauern auf's Brot zu schmieren. :D

    Ich hab mir das Video jetzt zweimal angesehen und kann es nicht fassen... wie kann ein Mensch in der Lage sein, solch komplexe Zusammenhänge zu verstehen?

    Da ziehe ich meinen Hut. Ich bin bereits mit ihm in Kontakt, mich interessiert das Thema.

    Unfassbar auch, wie schnell ein CBM den kompletten Bildschirminhalt "erneuern" kann?


    Sicherlich auch für Jungs wie fachat interessant.


    Mich würde ja eine Art "Internet für CBM-Maschinen" reizen.

    Ein Ort, an dem Software getauscht werden kann, eine Chat-Funktion, eine Art Forum, etc... das wäre GENIAL!

    Dann würden wir Alle sicher die Maschinen auch öfter nutzen, weil es eine sinnvolle Anwendung gäbe. :)

    Glückwunsch!


    Genau deshalb bin ich auch nur ein "IC-Tauscher". Geht schneller, als mühsam zu verfolgen, was denn jetzt nicht stimmen könnte. :)

    Aber klar: Für die wirklichen Fachleute mag das Frevel sein- aber im Löten bin ich absolut geübt, da ist das für mich die schnellere Methode.

    Und: Man lernt ja trotzdem- irgendwie. :D

    Ich habe mit meinem petSD+ diese Probleme nicht. Startet jedesmal zuverlässig.

    Verwendete Firmware-Version: Nodiskemu V1.0.0Alpha0-20180530-F1F0322.

    Hmm, hab das LW nicht hier- da sehe ich mal nach.

    Ich muss teilweise FÜNFMAL Reset drücken, bis die Mühle läuft. So gefühlt jedes 20. Mal einschalten läuft es aber gleich los. :D

    Hab das Teil damals mit programmiertem Atmega gekauft.

    Tja, was soll man sagen... selbst schuld. Wer hoch pokert, kann hoch verlieren.

    Wenn vier- oder gar fünfstellige Beträge für alte Spiele bezahlt werden, ist das mür mich nichts anderes wie die Tulpenmanie.

    Gilt für mich auch bei all den Mondpreisen für seltene Rechner... Apple 1 beispielsweise.

    Ich rechne damit, dass das fallen wird- über kurz oder lang.

    Wenn man einen hat: Weg damit oder aus sentimentalen Sammelgründen einfach behalten uns ich ERFREUEN. Denn genau Letzteres passiert nicht mehr, wenn die Dinger zu Spekulationsobjekten verkommen- und das ist SCHADE.

    Kann gut sein, dass der Controller hin ist! Ich glaube, dass der auch mit der Tastaturabfrage zusammenhängt!

    Somit kannst du kein ?chr$(7) eingeben.

    So ein Problem hatte ich an einem 8032-SK von Holger auch schon- da war der CRTC glücklicherweise gesockelt.


    Bau doch testhalber den CRTC ausm 8296 aus- der sollte dort gesockelt sein, und teste dann, ob er klingelt, wenn du chr$(7) eingibst.

    Sollte eigentlich auch ruhig bleiben (wenn der 8296 sich da gleich verhält, was die Abfrage der Tastatur angeht).



    Toast_r

    Ich weiß, dass das wilde Tauschen von Teilen eigentlich unprofessionell ist...

    Für mich hat es einfach oft funktioniert, weil ich nicht so tief in Schaltungstechnik drinstecke. Bevor ich mich in eine Schaltung reindenke, bin ich schneller, wenn ich einfach wild loslege. :)

    Also ja: Bin schon bei dir- lieber mit Hirn und Verstand rangehen.

    Ich weiß: Kein sehr professioneller Ansatz, dennoch bislang immer zielführend (bei mir):

    - nach und nach die RAM-Bausteine der ersten Bank auslöten, sockeln und durch andere Teile ersetzen

    - ROMs nach und nach auslöten, sockeln, tauschen


    Klingt doof, geht aber relativ schnell und führt meist zum Ziel.

    Vorausgesetzt, das Video-Signal ist ok.

    Das Thema "Ableiten der Hochspannung gegen PE" hab ich EINMAL mit so einer Röhre gemacht. Daraufhin war mein Rohde&Schwarz Tischmultimeter hin, weil es wohl über PE irgendwie einen Schlag bekommen hat.

    Es war mit keiner Mess-Klemme am Bildschirm verbunden und nahm dennoch Schaden!

    Wurde hier dankenswerterweise durch einen Mitforisten instandgesetzt- ein Optokoppler war tot.


    Nene, seither nur noch Entladen über die Röhre selbst, wie von Reinhard oben beschrieben- andererseits graut mir jetzt schon wieder vor dem eventuellen Umbau der Röhren. Ich glaub, ich lass es einfach so, wie es jetzt ist- oder warte ein halbes Jahr :D .

    Ich bin ja schon so ein Schi**er, wenn's um Netzfilter- und Tantalplatzer geht.

    Der Gedanke, dass so eine Röhre zum Einen implodieren- und zum Anderen derbe Elektroschocks verteilen kann, erzeugt einfach massiv Unbehagen. :(