Posts by Tolkin

    Servus,


    die deutsche Retro Gamer ist am Kiosk. Die vierteljährliche Ausgabe hat einen großen Teil der englischen Retro Gamer inne als auch eigene Berichte.


    Für Q1 ist ein größerer Bericht über den CPC dabei.


    Leider sind doch einige Fehler im Bericht. (z.B. Megablasters ist aus England... Reisende im Wind gabs nur auf Französisch und englisch usw...)


    Trotzdem nice, das zumindest ab und an mal was zum CPC geschrieben wird ;)



    Servus


    Tolkin

    Hy, ne ne, da hast du was falsch verstanden.... nix VGA-CRT... normale gute Philips oder Grundig 15KHz Röhre (entweder TV oder sowas wie den AmigaMonitor z.B. 1048 oder eben den OEM Philips)


    Ist als Monitor billiger, und vor allem leichter ;)


    das obige Bild ist mein Philips 29" TV mit ScartSLG, den gibts ja auch. Aber ich mach noch ein Foto von meinem TFT mit SLG...


    Ohen Scanlines:


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/scanlines0.jpg[/imgwidth]


    mit ca 50% Scanlines:


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/scanlines50.jpg[/imgwidth]


    mit max. Scanlines:


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/scanlines100.jpg[/imgwidth]

    Hier mal ein Vergleich bei mir:


    Zuerst mittels Scaler an TFT WXGA


    [Blocked Image: http://www.odity.de/arcadebilder/tft.jpg]


    Dann CRT normal


    [Blocked Image: http://www.odity.de/arcadebilder/crt.jpg]


    Zum Schluss noch CRT mit Scanlines via SLG3000


    [Blocked Image: http://www.odity.de/arcadebilder/crtscan.jpg]



    Ich finde der TFT istfurchtbar, da hier auch die kanten "auslaufen"...


    Der CRT (meine Philipsröhre) ist wunderbar, knackscharf und schön definierte Kanten.


    Mit dem SLG ists meiner Ansicht nach noch besser. Das Bild wird dadurch etwas dunkler gewinnt aber an Schärfe und Kontrast, ohne zu hart zu werden.


    Ich kenne den Scaler von Nil, der ist nochmal um längen besser, eben aber auch teurer.


    Wie machen es denn andere? Prodatron weiss ich hat nen Toshiba TFT-TV und geht dort über die direkte ScartBuchse rein. Das Bild ist aber auch etwas grottig.



    Servus


    Tolkin

    Hy, was sollden an einem Monitor Implodieren, mal davon ausgegangen du haust nicht mit was hartem gegen die Röhre, oder lässt Ihn fallen.


    Im schlimmsten Fall ist der Trafo irgendwann murks, oder hat einen Gehäusedurchschlag und dann ist die Hochspannung weg. Oder dir stirbt eine Ablenkung.


    Da wird aber definitiv nix schlimmes passieren. (Ausser du lagerst Vorhänge oder sonstiges auf dem Monitor ;))


    Ein Sony TV ist doch auch was feines. Sofern man die meisten Bildverbesserer deaktiviern kann ist das Bild meist gut bei einer Triniton Röhre. (Kommt halt immer auf das Gerät an. Über 21" würd ichs aber nicht mehr wollen, das die Sony so pervers schwer sind.


    Der Scaler von Sintech hab ich mal probiert. Lieferte ein etwas schlechteres Bild als das Teil http://www.normwandler.de/prod…ch-PC-Wandler-CM-397.html


    Da ich am CPC lange einen 15" TFT mit dem Scaler betrieben hatte und dann auf einen Dell 24" umsteigen wollte hab ich das Ding mal bestellt. Klappte soweit, Bild war da, war aber für mich persöhnlich nicht gut. Dann hatte ich auf einem Meeting mal wieder einen Amiga Monitor am dran, und hab gemerkt wie besch### überhaupt TFTs bei hochgerechneten Bildern sind. Scaler hab ich bei Ebay verhöckert und hab eben nur den obigen behalten. (Analog VGA hat sowieso jeder PC-TFT) Das reicht mir wenn es mal sein muss.


    Zuhause hab ich mir einen knackscharen 29" Philips geholt (nur Grundig ist noch besser ;) den noch Focus und Farben nachgestellt und seitdem hab ich eigentlich gar keine TFTs mehr an Geräten vor 2000.


    Wie gesagt, das sintech teil lief bei mir soweit wie es sollte. Hatte aber auch die probs bei einigen Spielen.



    Servus


    Tolkin

    Heut ging es mir total auf die Nerven, Bumby gespielt und ein Microswitch meines Competition Pro ist hobs gegangen...#Grummel#


    Also ding in die Kiste und überlegt was nun?


    Ich hatte noch einen NoName Arcadestick von der PS3...


    Zudem liegen hier eine menge alter Sanwa Joystickteile meines Automaten rum


    Siehe da es brennt das Gedanken-Licht! #Leucht#


    ArcadeBoard auf, erstmal alles SonyPS3-Gerümpel raus.


    Bohrer her und die Buttonlöcher größer gebohrt auf Standardloch.


    Mist zu wenige Blindstopfen.. Naja bleiben halt erstmal ein paar alte Buttons drin.


    Ordentlicher ArcadeStick rein, Lötkolben an und brutzel.


    Das ding hat so viele Löcher und noch ein paar Buttons übrig... Idee #Lampe-Leucht#


    Eine gute Idee schien es mir zu sein, auch Feuer 2 anzuschliessen, das ist bei einigen GX4000 Games ja, wie auf ordentlichen Konsolen, als Button genutzt.


    Dann Test -> CPC gerade im Schrank testen wir mal am Atari XL... Hoch-runter-Links-Rechts-Feuer... alles super. Feuer 2. #ZZZZzzzippsbrutsch#


    Oh, woher kommt denn der ATASCII Zeichen-Müll?


    Kurz überlegt... oh, Pin7 ist beim CPC Feuer 2 am Atari 5V! Mist jetzt ist das was gegrillt. :fp:


    XL ohne Joystick nochmal an... #Grummel# war ein super Testlauf. XL geschrottet. -> Merke, das dummi ding muß noch repariert werden. :tüdeldü:


    CPC aufn tisch und siehe da... wie gewünscht "Z" also Feurer2 :thumbsup:


    Trotzdem ein Erfolg, mit dem Stick ist das doch wesentlich besser. Die Handauflage ist super, und im gegensatz zum Competition Pro überhaupt mal da!


    Buttons und Stick geben ein heftiges Stackato von sich, quasi der Sounddtrack zum zocken! Druckpunkte des Sanwa Sticks und der SanwaButtons nahezu perfekt (Nur Sticks von Seimitsu sind besser ;)




    Als zugabe wg. der vielen übrigen Buttonlöcher hab ich obe nochmal Links und Rechts angeschlossen. Für so super spiele wie Decathlon, Daley Tompson, Track and Field, HyperSports, und das beste überhaupt "Winter Games".


    Einfach ein fröhliches Button-geklopfe ;)


    und so sieht der aus. (Wie gesagt die restlichen 3 schwarzen Buttons fliegen noch raus und dafür kommen Blindstopfen rein)


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/stick.jpg[/imgwidth]




    Ich sag nur. Klickiklaki


    Servus


    Tolkin

    Hallo, ich habe mich damit mal ziemlich lange beschäftigt, wo es nur um VGA ging und nicht um HDMI.


    Bei vielen Scalern ist das Problem das Scrolling (z.B. Ghost&Goblins) da killt das Scrolling den Sync und das Bild ist nicht mehr brauchbar.


    Das passiert auch bei den meisten Demos.


    Das ganze ist also nur teilweise zu gebrauchen. (Ich habe noch keinen Scaler gesehen der das Problem nicht hat.)


    Bei Sintech gibts nen scaler http://www.sintech-shop.de/sca…rter-scaler-1080p/a-8144/


    und der ist wahnsinnig billig, für das Bild was der macht.




    Es ist aber immer nur eine krücke, und kein vollwertiger Ersatz.


    Wirklich orderntliche Scaler gibts bei Normawalder.de die sind aber schon etwas hochpreisiger. Dafür aber Qualitativ wesentlich besser.




    Am günstigsten wirst du fahren, sofern möglich, das du dir einen CTM644 holst oder eben beim 464 einen CTM 640. Alternativ sind die Multisync von NEC (mit 15KHz) super, oder die Commodore Amiga Monitore oder deren Philips gegenstücke.


    Billiger ists wenn du einen Grundig oder Philips Röhrenfernseher nimmst. Mit Scartkabel machen die ein gutes Bild (auch für Mode2) aber hier die Geräte ohne viel Bildverbesserungsschnickischanki, sonst wirds meist Matschig.


    Für TFTs gibts ausm Arcadebereich noch ein paar feine Basteleien um ein gutes bild aufm TFT zu erzeugen (aber halt bastelei). Hier wird das Bild mit Scaler (GBS8220) Hochskaliert und dann mittels SLG3000 mit Scanlines (ohne Laufzeitverzögerung) versorgt. Das ergebnis ist so ziemlich das brauchbarste was man am TFT erwarten kann.


    Ich würde aber zur TV Alternative greifen. (Hab selbst meinen CPC am 29" Philips, absoluter "Hass" }:-)




    Much fun


    Tolkin

    Servus Amsi, da gabs doch auch die 3D Dungeon Games vom DMV.... Keine Nackedeien, dafür aber schönste Vektor-Wände ;))

    Servus, wollte mich auch bedanken.
    Ganz lieben dank fürs organisieren.
    Ich hoffe mein und Amsi´s Geld sind angekommen, hatten wir neben der Kaffeemaschine abgelegt.
    An alle anderen, war wirklisch schön euch wieder zu treffen. Hat richtig freude gemacht.
    Ich ersehne dann auch das nächste Meeting mit etwas "Meer" Bier und CPC
    Servus
    Tolkin

    Servus,


    ich hab letztens mal wieder so umeinandergesurft, und da nun VCFE vorbei ist, hab ich da grad wieder Lust zu CPCen.... Ist mir doch in England ein CPCler aufgefallen, der auf der Webseite ein WD20 (Harddisk von Vortex) mit Anleitung abgebildet hatte. Kurz angeschrieben, und er hat das Manual noch... ist ihm aber zu dick zum Scannen... Kopieren ist ihm auch zu heftig...


    Nun würd mich doch total interessieren, ob hier jeamnd zufällig auch noch eine WD20 ausser mir hat. Ich habe nur bis dato das VDOS 2.0 Manual. Es gibt aber wohl noch ein recht dickes Manual von Vortex direkt zur WD20. Darin müssten auch die ganzen Tools für die HD beschrieben sein. (LowLevelformat usw.)


    Hat das zufällig jemand? Wenn ja würd ich es gerne Scannen und auf den FTP tun.



    Servus


    Tolkin

    Hallo, dieses Jahr hab ich nicht erst im Juni gmerkt das VCFe ist ;) Ich wollt mich nur melden und hallo sagen.Ich würde auch kommen. Ob ich da nun was CPCiges oder anderes mitschleppen soll, weiss ich nun nicht wirklich. Macht es Sinn oder nicht, kann man noch Tische kriegen oder nicht... (Ist ja immer etwas starr) Wenn es keinen Sinn macht noch mehr CPCiges mitzunehmen, würd ich nur als Besucher kommen.


    Erstmal Servus


    Tolkin

    Hy, soweit ich noch in Erinngerung habe, kannst du auf den mittleren Pin des GT65 ein normales FBAS Signal geben.
    D.h. auf Pin 6 (Lumminaz) das FBAS Signal und an Pin 5 die Masse. Sollte eigentlich gehen. So haben wir mal eine Dreamcast an den G65 gestöpselt am Klassentreffen 1.


    Siehe da: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.cpcwiki.eu/index.php/Connector:Monitor">http://www.cpcwiki.eu/index.php/Connector:Monitor</a><!-- m -->


    Servus
    Tolkin

    Hy, zum einen geht in den Scaler kein VGA rein. Der Eingang ist CGA d.h. 15Khz. Das ganze mit RGB oder YpBr.
    Ich betreibe den Scaler seit einiger Zeit ohne Probleme(3-4 Jahre). Der CGA Eingang ist sehr genügsam was das Eingangssignal angeht.
    Ich habe mir einen Adapter SCART-Buchse zu CGA (9Poligen-Stecker) für den Scaler gebastelt. Wichtig ist hier, das die Masse guten Kontakt hat, sonst grieselt das Bild wenn die Floppy anläuft ;)
    Das Adapterkabel ist bei mir geschirmt und nur so um die 10cm lang und ist ein reiner Kabeladapter, sprich es sind keine Bauteile mit drin.
    Bauteilliste: Scart-Buchse
    9Poliger Sub-D Stecker
    30cm 10Poliges Kabel geschirmt


    Dem Scaler liegt ein Pinout des CGA Anschlusses bei. Das einfach Sinngemäß mit der Scart-Buche verbinden.
    Dann geht an dem Ding eigentlich alles was einen RGB Ausgang hat.
    Bei mir laufen Spectrum; CPC; ST; Amiga und diverse Konsolen über den Scaler und alles geht wunderbar. Einzig SNES und GC brauchen eine Anpassung der Pegel (SNES hat Widerstände im ScartStecke, und der Gamecube 3 Kondensatoren.). Die Anpassungen braucht aber auch ein Fernseher und desweegn sind die normal immer im RGB Kabel des eigentlichen Gerätes selbst schon drin, d.h. am Kabel vom Scaler brauchts nix.


    Servus
    Tolkin

    Moin, ich habe mich da schon eine ganze Weile damit beschäftig.
    Die großen Videoscaler die ein Top Bild machen sind unter 400 Euro nicht zu bekommen. (Außer mit Glück bei Ebay oder so)
    Ein Scaler wie der CM-397 ist super und bei einem guten RGB Signal auch voll zufriedenstellend. Einzig evtl. muß am Monitor die Phase H/V eingestellt werden, damit es keine unschönen Verticalen verdunklungen oder Streifen gibt.
    Einzig, aber das ist bei jedem Scaler so, es gibt Probs bei machen Demos und Spielen. Zum einen ist das Bild ja gecached und damit um wenig Zeit verzögert. (Sollte nicht bemerkt werden) Aber ab und an fällt ein versatz zum Ton auf. (Das spielt aber eher Rolle bei DVD oder aktuellen Spielkonsolen (z.B. PS2). Mit diesem Zeitlichen versatz kann es auch zu ein paar Problemen beim Scrolling kommen, eben das es seltsam ruckeln anfängt.
    Ich verwende nun seit ein paar Jahren meinen CPC; diverse andere Computer und Konsolen mit obigem Scaler und bin voll zufrieden, kann mich aber auch mit ein paar Einschränkungen abfinden.


    Ganz wichtig aber ist, der Scaler bringt das Problem wie ein Emu. D.h. Das Bild wird nicht mehr durch die technischen gegebenheiten einer Röhre, quasi, Hardware-Antialiased. D.h. die Pixel im Mode 0 werden blockiger. Auch passt der Scaler die Farbpalette an VGA -RGB an und damit ist das 26er Weiss beim CPC dunkler als das normale Weiss. Genauso ist es mit ein paar anderen Farben. Das war aber ja schon am MP2 so. Ist aber auch net so schlimm.


    Ich würde dann auch keinen zu großen TFT nehmen, ab 17" sieht das alles irgendwie nicht mehr gut aus, aber das liegt ja an der Auflösung am CPC. Genauso wie damals als der CPC ab und an an die WOhnzimmerglotze dranmusste mit Entfernung war es gut, direkt davor grauenhaft.
    Ich kann den Scaler nur empfehlen.


    Servus
    Tolkin

    Kann sein, das die Meinung zur alten hardware falsch verstanden wurde?!
    SF2 ist fürn CPC hochaktuell und Unterstützung wenn man nett ist, macht Dr. Zed normalerweise doch auch...
    Alte Hardware währe eher das T-RexBoard! Sowas altert würd ich mal sagen in null kommanix, als entwicklerboard...
    Sowas aber auch... TzTz

    Servus Crown,
    die digitalen Bilderrahmen haben of einen FBAS anschluss (meiner von Hama zumindest) da bräuchts dann einen RGB->FBAS Covnerter. Die heutigen sind besser als das MP2 (vor dem HF-Modulator) aber immer noch nicht das wahre.
    Viel einfacher ist es einen 7" Monitor zu nehmen den es für die PS2 oder die XBOX gibt. (So draufklips dinger) z.b. hier: http://www.edelight.de/i/joyte…-playstation-2-von-sabine. Die Dinger können Nativ RGB. Gehäuse ist zwar umzubasteln aber es geht, und du bruachst keinen Adapter.
    Ansonsten kann ich dir nur einen RGB zu VGA oder eben nun zu HDMI empfehlen, dann kann es ja ein normaler TFT sein. Du solltest aber in den Preisklassen 150Euro und mehr kucken, die für 70 Euro sind echt bescheiden...
    Servus
    Tolkin

    Hy, eigentlich war und ist die PowerPlay dannach die Maniac immer die Nummer 1!
    Der ganze Thread ist etwas, aus CPC Sicht, problematisch.
    Der CPC (wie auch alles andere was nicht ST; Amiga MSDOS oer C64 war) hat in allen dieser Magazine eigentlich keine Rolle gespielt.
    Speccy, XL, Archie usw. ging es ja ähnlich.
    Da waren wir bei uns einfach zu sehr in klassen eingeteilt. Die Magazine haben es ja nicht einmal geschafft zumindest irgendwo anzugeben das bestimmte Spiele auch für andere Plattformen umgesetzt wurden. Das meiste gabs ja auch am Speccy und am CPC...
    Hat mich damals immer tierisch genervt.
    Da ich aber schon immer auf Konsolen unterwegs war, sind auch PowerPlays und Maniac regelmäßig mit nachhause gekommen.
    Acha ja zur NES/SNES Zeit war die TOTAL! eine der geilsten Zeitungen wenns um Nintendo ging. Macht heute auch noch riesig spass darin zu lesen.


    Heute lese ich regelmäßig die GEE und die Retro und bis zu Ihrem Ende die EGM aus USA (an deren Stelle ist nun die Edge gerutscht.)


    Servus
    Tolkin

    Also ich fand die CPCAI im gesamten am besten.
    Die AA soweit in München zu erhalten war immer sehr begehrt. Als man schlecht drankam war die mein Favorit. Im nachhinein, war das aber typisch englisch, viel bunt viel blahblah aber tiefer war da nix. Zumindest wusste man was alles für den CPC so am Spielemarkt war. Die CPCAI war ja von den ersten bis zu den letzten Jahren immer mit der gleichen Weeske Werbung voll. Die AA war halt rein Game und Consumer orientiert. Die CPCAI ist da schon richtig tief in die Materie gegangen.
    Da ich eine Vortex hatte, war die Schbeider aktiv recht toll, da die am Anfang viel sonderteil für die Vortex geschichten hatten.
    Schöne gute Zeit ;)

    Beim Anschluss vom 3" Laufwerk am CPC ist unbedingt auf die Polung der Spannungsversorgung zu achten!!!
    Auch wenn 3,5" Stromstecker direkt passen, diese sind um 180Grad verdreht (5V+12V sind vertauscht!)
    Sonst ist das 3" floppy ziemlich schnell platt.

    Servus,
    dieses WE ist ja VCFe in München.
    Mr. Ams hat ne Mail geschrieben, das er da hin geht und evtl. ausstellt.
    Ich habe mich mit Herrn Sync am Samstag so ab 10:00 Uhr dort verabredet. (Ich geh da diesmal aber ohne CPC hin...)
    Ich wollte das hier einfach mal so mitteilen, damit evtl. in München Umland wohnende CPCler oder andere Lust haben auch vorbei zu schauen.


    http://www.vcfe.org/D/


    Servus
    Tolkin

    Die sind einfach alle total bekploppt!
    Vor allem, wenn jetzt jeder CPC kauft... Wo sind denn die User?
    Nirgendwo glaub ich. Da ist es mal wohl wieder Zeit für eine Lamers Int. :)