Posts by theart01

    Schubs ....


    Ich hoffe, unser lieber Mikroprofessor nimmt es mir nicht übel, dass ich ein wenig über sein neues Buchprojekt "Time to play" geschrieben habe. Der Sammelband erscheint mit Unterstützung unseres Vereins, von daher wird das bestimmt in Ordnung gehen.


    Als kleinen "Appetitanreger" habe ich auf "LOAD online" einen Auszug aus dem Aufsatz "In time - out of time" gepostet, in dem es um das Verhältnis zwischen Spiel- und Erzählzeit in Klassikern wie Space Invaders oder Pac-Man geht. Ich kenne den Autor ganz gut, von daher habe ich die Erlaubnis ein wenig zu "spoilern" ....


    Aber: Ich warte weiter auf eure Beiträge für "LOAD online" ...
    @Spunkt: Wolltest du nicht etwas über deine Computeruhren schreiben? Würde mich sehr freuen...

    Hallo liebe Leute,


    hat jemand Lust, an der 3. Retrobörse für klassische Computerspiele teilzunehmen? Ich glaube, im vergangenen Jahr war Ajax da - vielleicht finden sich dieses Jahr noch ein paar zusätzliche Mitglieder. Ich halte mir den Termin vorsorglich frei.


    Termin: Sa., 02.04., 11-16 Uhr


    Hier ein Link mit den technischen Daten: https://www.marktcom.de/veranstaltung/40288


    Hier die Anfrage per Mail:


    Hallo zusammen,


    ich wollte bei Euch anfragen, ob ihr bei der diesjährigen 3.Retrobörse für klassische Videospiele wieder Euren Verein präsentieren wollt.
    Das letzte Mal war ja leider die Hitzeschlecht, das sollte diesmal besser sein :D


    Wäre nett wenn Ihr mir in den nächsten 14 Tagen bescheid geben könntet, egal ob positiv oder negativ. Solange halte ich einen Tisch auf Reserve.


    Bis denn und viele Grüße,
    Roger

    So ... ich habe das schlechte Wetter genutzt und ein bisschen was über mein Apple-III-Bastelprojekt geschrieben.


    http://www.classic-computing.d…ii-ganz-ohne-floppy-disk/



    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr ebenfalls über eure Projekte schreiben würdet und mir dann Text und Bilder an presse@classic-computing.de schickt.


    Na kommt schon ...
    Es wäre auch mal interessant, wenn der eine oder andere einen Blick in seine Sammler-Katakomben gewähren würde ;)

    Quote

    Moinmoin.
    Nächster Mac Mini, diesmal die Server-Variante von 2009, noch im alten Design.
    Inklusive Mac OS X 10.6 Server ohne Client-Limitierung.
    Ich muß irgendwann mal ein Bild machen, denn:
    Gestapelte Mac Minis wirken ähnlich wie gestapelte Mega(file)s. ^^


    Und was ... bitteschön ... ist daran 'classic'????
    ;)

    Nachdem unsere neue Homepage fertig geworden ist (und so richtig klasse aussieht), wird es nun allerhöchste Zeit, das Thema


    LOAD online :announce:


    neu anzugehen. Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, findet sich unter dem gleichnamigen Menüpunkt die Auswahl:

    • Neues und Nachrichten
    • Aus dem Verein
    • Software
    • Hardware


    Hier dürfen alle - Vereinsmitglieder, Besucher des Forums, Interessierte - gerne Beiträge rund um unser Hobby "Klassische Computer und Spielkonsolen" veröffentlichen. Ein Fokus soll dabei auf den Aktivitäten des VzekC liegen; aber auch "völlig losgelöste" Berichte bzw. Reportagen sind willkommen.


    Ihr habt eine Veranstaltung besucht und Fotos gemacht? Her damit!
    Ihr habt ein tolles Bastelprojekt abgeschlossen? Schreibt darüber!
    Ihr habt ein interessantes Buch gelesen? Lasst die anderen daran teilhaben!


    Warum machen wir das?
    Ziel ist, ein ausreichend große Menge an Inhalt zusammenzutragen, um damit eine dritte Druck-Ausgabe des LOAD-Magazins zu füllen. Wir wollen diesmal den Prozess umkehren und den Schwerpunkt auf unsere Mitglieder/Forumsnutzer legen - ganz nebenbei bekommt LOAD damit einen eigenen unverwechselbaren Anstrich.


    Warum kann nicht jeder einfach etwas im Forum posten?
    Ehrlich gesagt: Weil aus Foren-Post keine Zeitschrift werden kann - jedenfalls nicht ohne viel Arbeit! Daher wollen wir die Beiträge zunächst sammeln, bearbeiten/redigieren und derart aufbereiten, dass eine Drucklegung später problemlos möglich ist. Keine Angst: Es geht nicht darum, eure Texte zu massakrieren oder sinnentstellend zu kürzen - sondern vielmehr um einen einheitlichen, professionellen Schreibstil und eine leicht lesbare Darstellung. Und klar ist auch: Jeder Autor bekommt vor Drucklegung ein PDF seines Beitrags zur Freigabe.


    Wie kann ich Beiträge einreichen?
    Ganz einfach per Mail an presse@classic-computing.de
    Bitte habt etwas Geduld, wenn ich mich nicht gleich sofort melde - ich mach diesen Job meist in der Mittagspause 8-) :) :fp:


    Was bekomme ich für meine Arbeit?
    Nix.
    Das heißt genauer: Lob, Preis und Ehre.
    Also das, was wir alle hier bekommen


    Warum sollte ich mir die Mühe machen?
    Weil es Online-Magazin mit Crowd-Content in unserer "Szene" in dieser Form noch nicht gibt.
    Weil es Spaß macht.
    Weil es verdammt viel Spaß macht!


    Also, liebe Vereinsmitglieder, liebe Forums-Nutzer: Wir freuen uns auf eure Beiträge!
    Haut in die Tasten!!!


    Liebe Grüße
    TheArt01

    ... klasse, dann können wir uns einen Tisch teilen und ich bringe zur Abwechslung mal einen frühen II Europlus mit. Ja?

    Ich vermute auch, dass es am Kabel liegt. Trotzdem hat es sich bewährt, die Datenübertragungsgeschwindigkeit in ADTpro zunächst etwas zu drosseln und sich dann schrittweise an den maximalen Wert "anzunähern".


    Vor allem bei Apple //c s der ROM Version 255 ist das sinnvoll ;)

    Jepp. Das Prompt ist nur das Applesoft BASIC - der Vorteil ist, dass du zwischen mehreren DOSen wählen kannst.


    Für den Anfang kommst du mit DOS 3.2 und PRODOS hin, Images davon gibt es zum Beispiel auf dem Asimov-Server ... google einfach mal Apple 2 und Asimov.


    Den Datentransfer machst du mit ADTpro, dass du über die serielle Schnittstelle an deinen Mac/IIe anschließt. Als Host kannst beliebigen modernen Rechner nehmen - die Verbindung erfolgt über ein serielles Kabel und ggf. einen Seriell-Usb-Adapter

    Bitte dran denken: Der Apple II lädt sein DOS von Diskette - und es gibt mindestens drei davon: DOS 3.3, ProDOS und Pascal.
    Bei DOS 3.3. heißt der Befehl CATALOG, bei ProDOS gibt es es CATALOG und CAT (was dem MS/DOS-Befehl dir/w ähnelt)

    Kommt auf das Motherboard an. Wenn du eine alte Version hast, fehlt die Möglichkeit für das Apple RAM Upgrade - und dann kannst du Rev. 3 eh nicht nutzen. Rev. 0 ist der logische Schritt ...

    Sieht doch gut aus ... das Ur-ROM ist erst einmal kein Problem - und wenn du später ein 3.5 Laufwerk oder ähnliches anschließen willst, gibt es immer noch eine Upgrade-Möglichkeit.


    Wichtig ist, dass du vorab das intergierte Laufwerk testest. Dieses ist zwar wenig fehleranfällig, der Controllerchip auf dem Motherboard ( IWM ) dagegen zählt zu den häufigsten Problemmachern.


    Also: Rechner starten und Ctrl-Reset drücken, so dass du im BASIC bist. Dann eine beliebige, auch unformatierte Diskette einlege n und pr#6 eingeben. Das Laufwerk sollte nun starten und einen Lesefehler ausgeben.


    Ja, das Buch ist wirklich exzellent und vor allem für Einsteiger geeignet ... David hat da sehr viel Arbeit hereingesteckt - wenngleich der IIgs ein wenig zu kurz kommt ;)

    Deswegen habe ich dir ja in dem anderen Thread die SDFloppy II von Plamen Vaysilov vorgeschlagen.


    Wobei, wie Yalsi schon richtig gesagt hat: Etwas teurer ist es schon.


    Und genau wie er biete ich dir gerne an, ein, zwei Disketten mir den gewünschten Programmen zu bespielen.


    Der Rest als PM, ja?

    Uff ... ich würde dir am liebsten erst einmal David Finnegans Buch 'The New Apple II User Guide' empfehlen ...


    Die System-Dienstprogramme brauchst du eigentlixh nicht, besser geeignet ist zB CopyIIPlus.


    Am besten ist, du schaust dir mal das Programm ADTpro an - auf def Webseite wird der Einstieg ganz gut erklärt.


    Oder wir telefonieren. Schick mir ne PM mit deiner Nummer - einiges kann man besser persönlich besprechen.

    Genau: Bei Retrofloppy findest du ein ADTpro-Kabel für den //c, danach brauchst du nur noch ein normales seriell- auf USB- Kabel.


    Auf der ADT-Homepage ist der Prozess für das Bootstrapping beschrieben - du kannst also ganz ohne Software nur mit ein paar Leerdisketten anfangen.


    Das funktioniert prima - allerdings kostet das SDFloppy II kaum weniger als die beiden Kabel, die du benötigst.