Hollywood eine Multimedia-orientierte Programmiersprache

  • 12.02.2016 Exutil V0.6 [OS3, OS4, MOS und AROS] von Ulrich Beckers


    Neuerungen in V0.6:


    - Neu: schneller Thumbnail Betrachter inbegriffen,
    - Neu: Stopp-Taste (stoppt eine laufende Operation),
    - Neu: Umbenennung w/o Datum Wiedererlangen Funktion,
    - Neu: enthält jetzt Datei Hinweis zum alten Dateinamen,
    - Einige kleinere Änderungen in der Benutzerfreundlichkeit,
    - Behoben: Fortschrittsbalken funktioniert nun innerhalb von Verzeichnissen.

  • 19.02.2016 R²Z V1.0 [OS3, MOS und AROS] von Ulrich Beckers


    Änderungen in dieser Version sind:


    - Neu: Datenexport (als html),
    - Verbessert: Bedienfeld, im Fenstermodus während tatsächlichen Testdurchläufen im Vollbild,
    - Verbessert: geringfügige Änderungen an der Benutzeroberfläche (Schaltflächen, Tests),
    - Interner Code Verbesserungen.

  • 03.03.2016 AmiCloud V0.5 beta [OS3, OS4, ,,,] von Allanon


    Änderungen und Neuerungen in dieser Version:
    - Behoben: schwerwiegender Fehler auf Windows-Clients, dass nach einigen Änderungen nicht mehr erlaubte, das hochladen von Dateien auf den Cloud-Server,
    - Behoben: einen Fehler auf Linux, das die automatische Ausführung des ACManager Hilfsprogramm verhinderte,
    - Behoben: der Klient kann ikonifiziert/reduziert werden auf ein Symbol,
    - Neu: Hochladen Puffer.- und Download Puffergrößen können jetzt angepasst werden,
    - Neu: Abfrageintervall kann jetzt angepasst werden,
    - Neu: Mono Kern System freundlicher Modus kann auf Single-Kern-Systemen verwendet werden.


    Offizielle AmiCloud Seite


    Hier ist ein Video von der letzten Version: AmiCloud Beta 04


    Zum englischen Thema: AmiCloud Beta 04

  • 13.03.2016 Spiel: Kings of Israel 0.67


    Bugala hat im Hollywood Forum eine aktualisierte Version seines noch in der Entwicklung befindlichen Brettspiels Kings of Israel veröffentlicht.
    Es kann kostenlos im indieGO!-Appstore herrunter geladen werden.
    Für AmigaOS 3.x wird eine Grafikkarte und ca. 100Mb Arbeitsspeicher benötigt.
    Unter AmigaOS 4 kann das Spiel infolge eines Fehlers nur im Fenster Modus gestartet werden.

  • 16.03.2016 Bewegungsdetektor 2.0 [OS3, ...] von Ulrich Beckers


    Neuerungen/Änderungen in dieser Version sind:
    - Neu: Option für einen zweiten visuellen Reiz
    - Neu: veränderbares Passwort
    - Vollständig Lokalisierung
    - Signalberechnung verbessert, viele interne Änderungen
    - Erfordert weniger CPU-Leistung
    - UI verändert und verbessert

  • 20.03.2016 MiniHollyEdit NG MUIRoyale V1.1 [OS3, OS4, MOS und WOS] von ArtBlink


    Neue Version von MiniHollyEdit NG MUIRoyale mit diesen Änderungen:
    - viele Korrekturen mit Fehlern bei gefärbten syntaxe.
    - Neu: Skript kann in 2-Formaten gespeichert werden
    MHE Format = speichert die Stiftfarben in der Datei
    HWS Format = speichert nicht die Stiftfarben in der Datei
    Es ist gut für Benutzer, die dieses Skript in einer neuen Shell kompilieren oder ausführen wollen.

  • 01.04.2016 Download Station Manager V0.6.8 beta [OS3, OS4, MOS, WOS und AROS] von D.Vanderveken


    Änderungen in dieser Version sind:


    - MUIRoyale PLUGIN ist mit dem Hauptprogramm verbunden,
    - Youtube Video greifen,
    - "Pause", "Fortsetzen", "Löschen" Knopf jetzt in MUI Toolbar,
    - Fehler behoben, beim laden von DSM configs unter Morphos,
    - Gesamt Download / Aussaat Anzeige mit einer besseren Genauigkeit,
    - Fehler behoben: bei Aufgabe von einem anderen Computer hinzufügen,
    - Fehler behoben: in Bezug auf die erste Aufgabe in der Listanzeige,
    - Bessere Listanzeigen Auffrischung.
    - Aufgabe Herunterladen Größe & Fortschreiten (in%) funktioniert jetzt,
    - Hinzugefügt: "Schnellere-Abmeldung" in Parameter Registerkarte,
    - Hinzugefügt: "Auto Bereinigung erledigter Aufgaben" in Parameter Registerkarte. (Noch nicht freigegeben)
    - Hinzugefügt: "Download Station Icon" im Hauptfenster.

  • [Blocked Image: http://www.hollywood-mal.de/img/title.png]


    10.04.2016 Addons für Hollywood 6.1 erschienen
    Airsoft Softwair freut sich die sofortige Verfügbarkeit einer Reihe von Addons für Hollywood 6.1 bekanntgeben zu können. Die folgenden Addons stehen ab sofort zum freien Download auf dem offiziellen Hollywood-Portal (http://www.hollywood-mal.de/) zur Verfügung:


    - Hollywood Player 6.1 für alle unterstützten Plattformen (auch verfügbar für Ihr Smartphone/Tablet auf Google Play)
    - Hollywood SDK 6.1 zum Entwickeln eigener Plugins (enthält Beispiele und über 350 Seiten an Dokumentation in verschiedenen Formaten)
    - Hollywood 6.1 Addon für Cubic IDE (entwickelt von Michael Jurisch)
    - Hollywood 6.1 Wordfile für UltraEdit
    - Hollywood 6.1 Online-Referenzmanual (über 850 PDF-Seiten, alternativ auch als HTML, CHM und AmigaGuide erhältlich)


    Mit der Veröffentlichung dieser Komponenten ist das Hollywood 6.1-Release nun komplett. Bitte besuchen Sie das offizielle Hollywood-Portal unter http://www.hollywood-mal.de/ für mehr Informationen und Downloadmöglichkeit.

  • 17.04.2016 MiniHollyEdit NG MUIRoyale V1.2 [OS3, OS4, MOS und WOS] von ArtBlink


    Änderungen in V1.2:
    - Bug fixes (Help by Emeck) :
    Open button work when no tabs
    Each tab has its path for load / save (finally works ...)
    First tab opening compatible with the automatic listing Personal Functions
    Cancellation of the last read or save file in read requests / save (avoids cancellation bugs)

  • 07.05.2016 SQLMan V0.4 [OS3, OS4, MOS, + AROS] von Lázár Zoltán


    Es ist noch Alpha. Wünsche und Fehlermeldungen willkommen!


    Die Anwendung basiert auf der SQLite Datenbank-Engine und ermöglicht die Erstellung, Betrachtung und Bearbeitung von Datenbanken.
    Dies erfolgt über die GUI oder SQL Befehlszeile.
    Es gibt eine vorläufige Unterstützung für Open XML-Tabellenkalkulationsdateien, mit der Datenbanken umgewandelt werden können, sogar zu nativen Amiga-Tabellen.


    V0.4 jetzt mit DBF Datei Import Modul, verbessertem XLSX Import und diversen Korrekturen und Verbesserungen.


    Änderungen:


    neu:
    - Laden von SQL-Datei-Schalter auf die Konsolenseite des Registers
    - xlsx Import, neue Tabellen Import Modus, wenn Feldnamen vom Header erstellt werden. (erste Reihe)
    - DBase Datei-Import-Plugin
    - Die Hilfe-Taste öffnet die AmigaGuide-Dokumentation (von Stefan A. Haubenthal gefordert)
    - Behandlung von defekten Datenbanken (von Stefan A. Haubenthal berichtet)


    Korrekturen:
    - Bearbeitungs-Knöpfe stürzen nicht ab, wenn keine Tabelle erstellt oder geladen ist
    - sql query string mit Überprüfung
    - Umgang mit nicht-ASCII Feldnamen
    - Verbesserter xlsx Import (umgang mit leerer String, einfache/doppelte Zitate)
    - Geschützte Leerzeichen für die UTF zu Latin Umwandlung 0xC2A0 -> 0x20 hinzugefügt
    - Menükürzel überarbeitet (Info von Stefan A. Haubenthal)
    - Listenbereinigung beim öffnen neuer Datenbank
    - Das Installer-Script kopierte nicht alls Symbole
    - Alle erstellten und ungültigen 'insert into' Zeilen entfernt
    - Leeren der Liste nach Ausführung um zu verhindern, dass falsche Daten in der Liste angezeigt werden
    - Doppelte Zitate " -> "" in der verworfenen Liste korrigiert

  • 15.05.2016 Hollywood PlugIn: RapaGUI 1.0 erschienen


    Pressemitteilung


    Das ist ja der helle Wahnsinn: Nach dreijähriger Entwicklungszeit steht das mächtigste Plugin in der Geschichte Hollywoods ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Mit RapaGUI ist es ab sofort möglich mit Hollywood komplett native (!) GUIs für Windows, Linux (GTK), Mac OS und AmigaOS (MUI) zu entwickeln. Dies ist eine absolute Weltneuheit, da es sich hier um das erste plattformübergreifende GUI-Toolkit handelt, welches neben Windows, Linux und Mac OS auch AmigaOS-basierte Systeme mit MUI nativ unterstützt. Jeder, der sich schon einmal mit GUI-Programmierung beschäftigt hat, kann in ungefähr einschätzen, wie aufwendig die Entwicklung eines solchen Toolkits ist.


    RapaGUI wurde aus MUI Royale heraus geboren, d.h. auch in RapaGUI werden GUI-Layouts ganz bequem über XML-Dateien definiert, welche dann on-the-fly von RapaGUI in OS-native GUIs umgesetzt werden. MUI Royale und RapaGUI sind sich dabei sehr ähnlich. MUI Royale-Programme können auch relativ einfach auf RapaGUI portiert werden (und umgekehrt). Für Programme, die nur für Amiga-Systeme gedacht sind, bleibt MUI Royale allerdings weiterhin die erste Wahl und wird auch weiterentwickelt, da nur MUI Royale Zugriff auf fast alle MUI-Features bietet, während bei RapaGUI der Fokus auf maximaler Portabilität liegt, weshalb RapaGUI nicht alle MUI-Features unterstützt, sondern in der Regel nur diese, für die es auch Entsprechungen auf den anderen Plattformen gibt. Alle MUI-Fans werden sich zudem freuen zu sehen, dass die RapaGUI-API stark von MUI inspiriert wurde, sodass die weltberühmte MUI API jetzt auch zur GUI-Programmierung unter Windows, Linux und Mac OS X benutzt werden kann!


    RapaGUI benutzt ein objektorientiertes Design mit über 40 sogenannten MOAI-Klassen (Magic Omnigui Architecture Interface). Diese MOAI-Klassen bilden das Herz von RapaGUI. Alle GUI-Elemente, die von RapaGUI unterstützt werden (Fenster, Schaltflächen, Menüleisten...) sind einfach Objekte, die von diesen MOAI-Klassen abgeleitet wurden. Diese MOAI-Klassen geben den vielen unterschiedlichen APIs der OS-nativen Bedienelemente ein einheitliches, plattformübergreifendes Gesicht, welches von RapaGUIs MOAI API für alle Ewigkeit in Stein gehauen wird.


    RapaGUI unterstützt alle Bedienelemente, die benötigt werden, um moderne GUI-Anwendungen zu entwickeln, z.B. Listviews mit mehreren Spalten, Treeviews, Reiter, Toolbars, Statusbars, mehrzeilige Textbearbeitung, Menüleisten, HTML-Anzeigen und vieles mehr. Das Highlight von RapaGUI ist allerdings die eingebaute Hollywood MOAI-Klasse. Diese Klasse erlaubt es, komplette Hollywood-Displays in GUIs einzubetten, was es ermöglicht, Hollywoods mächtige Multimedia-Fähigkeiten mit RapaGUIs GUI-Kompetenz zu bündeln, um so noch eindrucksvollere Anwendungen zu erstellen.


    Die RapaGUI-Distribution enthält darüber hinaus fast 300 Seiten an Dokumentation in verschiedenen Formaten wie PDF, HTML, AmigaGuide und CHM. Das Handbuch erläutert die GUI-Programmierung mit RapaGUI im Detail und enthält detaillierte Beschreibungen aller MOAI-Klassen und -Funktionen.
    Ein Schritt-für-Schritt Tutorial zum ersten RapaGUI-Programm ist auch enthalten. Zusätzlich wird RapaGUI mit fast 20 Beispielskripten ausgeliefert, die eindrucksvoll die Fähigkeiten des Plugins demonstrieren; so ist z.B. ein in RapaGUI geschriebener, kompletter Videoplayer enthalten, der beeindruckend zeigt, was mit der gebündelten Power von RapaGUI und Hollywood möglich ist.


    All dies macht RapaGUI zum ultimativen plattformübergreifenden GUI-Toolkit, sorgfältig entwickelt für alle Segler der sieben GUI-Meere! Nur RapaGUI erlaubt die rapide plattformübergreifende GUI-Entwicklung auf allen Inseln - es ist die ultimate Verschmelzung aller unterschiedlichen OS GUI-Toolkits in ein einziges MOAI-Gesicht, gehauen in Stein für die Ewigkeit und darüber hinaus!


    RapaGUI ist das vierte Plugin, welches das "Powered by Hollywood 6.0"-Qualitätssiegel trägt, da es die neue Displayadapter-Schnittstelle benutzt, die mit Hollywood 6.0 eingeführt wurde. Da RapaGUI einige kleine Verbesserungen, die mit Hollywood 6.1 eingeführt wurden, benötigt, setzt RapaGUI mindestens Hollywood 6.1 zwingend voraus. RapaGUI ist kostenlos erhältlich und kann vom offiziellen Hollywood-Portal unter http://www.hollywood-mal.de/ in Versionen für AmigaOS 3, AmigaOS 4, MorphOS, AROS, Windows, Mac OS X und Linux heruntergeladen werden.


    RapaGUI ist zwar auch mit MUI 3.8 kompatibel, allerdings wird MUI 4.0 empfohlen, um alle Features des Plugins nutzen zu können.

  • 03.04.2015 Evolve in Entwicklung


    Derzeit arbeitet djrikki an der GUI Anwendung Evolve.


    Was ist Evolve?
    Evolve ist eine Software-Anwendung, die es dir ermöglicht eine schnelle grafische Benutzeroberflächen zu entwickeln.


    25.05.2016 Evolve Testversion von Richard Lake (djrikki)


    Richard Lake (djrikki) hat im Englischen Hollywood Forum eine erste Testversion von Evolve zum runterladen bereit gestellt.

  • 25.05.2016 Evolve Testversion von Richard Lake (djrikki)


    Richard Lake (djrikki) hat im Englischen Hollywood Forum eine erste Testversion von Evolve zum runterladen bereit gestellt.



    09.06.2016 Evolve 0.1 Testversion von Richard Lake (djrikki)


    Richard hat diese Änderungen an der neuen Evolve Testversion gemacht.


    * Page-View, ProgressBar, Statusbar, TextEntry RapaGUI Klassen hinzugefügt,
    * Die meisten der RapaGUI Klassen sind jetzt ein Teil der Build-Sequenz,
    * Hinzufügt neue Fenster Routine: alle Fenster, die zuvor Spur Klassen enthielten
    wurden geändert für Fortschrittsbalken wenn es ein RapaGUI Projekt ist,
    * Hauptfensteröffnung sehr breit, wurde behoben
    * Allgemeine Fehlerbehebung


    Hier kann die neue Evolve Testversion heruntergeladen werden.

  • 04.07.2016 Vintage Viewer V2.10 [OS3, ...] von Morgue Soft Ltd.


    Dieser Viewer wurde mit Hollywood programmiert und ist ein einfacher Bildbetrachter.
    Der Vintage-Viewer ist Freeware und portabel, das Hauptmerkmal dieses Programms ist es, die Privatsphäre der Benutzer zu achten, keine zuletzt geöffnete Datei Liste, keine Wiedergabeliste, portabel vom USB-Stick aus verwendbar, CD, usw., das Programmpaket ist nur 5 MB Größe, Sie können das Programm mit einem einfachen rechten Mausklick oder drücken der Leertaste minimieren.


    Vintage Viewer kann derzeit die folgenden Multimedia-Formate anzeigen:
    - jpg, png, gif, LBM, bmp, in nativer Weg
    - svg, jp2 (JPEG 2000), TIFF, PCX, über Hollywood Plugin.


    Verfügbare Sprachen: Spanisch. Englisch. Französisch. Italienisch.


    Neu in dieser Version:
    - Fehler in den Übersetzungen behoben.
    - Kurzbefehle hinzugefügt.

  • 03.03.2016 AmiCloud 1.1 [OS3, OS4, ,,,] von Pascal Papara (Allanon)


    Der AmiCloud-Client ermöglicht den Zugriff auf einen Cloud-Speicher ohne Traffic-Beschränkung, der von Pascal Papara bereitgestellten wurde.
    Der AmiCloud-Client ist für alle Amiga-Systeme und hat mit der Version 1.1 keinen Betastatus mehr.


    Neu in dieser Version ist:
    - aus dem Programm heraus läst sich ein neues Konto anlegen woraus auch bezahlt werden kann.


    Offizielle AmiCloud Seite


    Hier ist ein Video von der letzten Version: AmiCloud Beta 04


    Zum englischen Thema: AmiCloud Beta 04


    Quelle: Amiga-News

  • 07.08.2016 AnimWebConverter V2.60 [OS3, OS4 und MOS] von Juan Carlos Herran Martin veröffentlicht


    Diese neue Version hat die folgenden Verbesserungen:
    1. zurück zum vorherigen Arbeitsbereich im Programm,
    2. die Arbeitstaste in drei Abschnitte verlagert, Anim Arbeit, Web Arbeit und Einstellungen und Info,
    3. Fehler behoben,
    4. das Programm, Lies mich und Ordner haben GlowIcons für OS3.x und OS4.x Versionen.

  • 28.08.2016 G.E.M.Z. V2.1 [OS3, OS4, ...] von Fabio Falcucci (Allanon)


    Änderungen sind:
    - um die Paketgröße zu reduzieren wurden die Musikdaten entfernt, sie werden beim ersten start herruntergeladen.
    - ein kleiner Fehler wurden behoben, beim verlassen des aktiven Pause Sprite, nach dem verlassen
    des Pause-Bildschirm.
    - Die Versionsnummer ist nun in der Sprachauswahlbildschirm sichtbar
    - Geändert, die Bonus-Zeit wird jetzt zu dem Ergebnis eines Spielers hinzugefügt
    - Verändertes Hintergrund Format, um die Spiel Paketgröße zu reduzieren
    - einige Schriftarten geändert
    - Viele grafische Verbesserungen und neue Hintergründe
    - viele Übergänge zu den Spielgrafiken hinzugefügt
    - Verbesserte Konfigurationsdatei
    - Hinzugefügt Partikelsystem im Hauptbildschirm
    - einige Kollision Fehler mit den Hauptbildschirm behoben
    - einen skalierten Vollbild -Modus hinzugefügt
    - ... Und vieles, vieles mehr an Fehlerbehebungen und Optimierungen.

  • 02.09.2016 RNOInfoScreen V1.0 [OS3, OS4, ...] von (JPV)


    RNOInfoScreen arbeitet als Front-End für verschiedene Musik- und Media-Player
    durch Anzeige der "jetzt spielen" Informationen mit Cover-Bilder und durch
    Basismediensteuerungsoptionen für den Benutzer.


    Warum?
    Da ich (JPV) viel Musik auf meinem MorphOS Computer höre und ich eine
    Vollbild-Anwendung haben wollte, die "jetzt spielen" Informationen angezeigt,
    weil Ich den Computer nicht anders verwende.


    Ich habe mich oft gefragt, was gerade gespielt wird, wenn ich eine große zufällige
    Wiedergabelisten abspiele und mit dieser Anwendung kann ich leicht sehen, auch
    aus größerer Entfernung ohne meinen Hintern zum Computer bewegen zu müssen.


    Warum machen ich nicht einen ausgewachsene Musik Spieler daraus? Weil ich nicht
    versuche, das Rad neu erfinden. Jeder hat seinen eigenen Lieblingsmusik Spieler mit
    seinen Merkmalen für die unterschiedlichen Bedürfnisse, dieses Programm ist nur
    eine Alternative.


    Warum hat es diesen allgemeine Name? Weil ich mir die Tür offen lassen möchte, wenn
    ich es erweiter mit mehr als nur Musik bezogene Informationen die in der Zukunft
    angezeigt werden ;)

  • 10.09.2016 APPBuilder V1.3 [OS3, OS4,...] von Fabio Falcucci


    In Version 1.3 hat Fabio diese Änderungen vorgenommen:
    - Neue aktualisierte Art Plugins zu verwalten, jetzt ist es möglich die Anwendung zu aktualisieren
    und unterstützt Sie bei neuen oder aktualisierten Plugins mit der Treffer Schaltfläche.
    - Die Schnittstelle verfügt nun über die neue Schaltfläche [Update] (siehe oben).
    - Unterstützung für die folgenden Plugins hinzugefügt:
    - Plananarama
    - RapaGUI
    - HTTP-Streamer
    - Um die Paketgröße und meinen Hosting-Platz zu reduzieren werden jetzt die Plugins
    beim ersten Start heruntergeladen.

  • 22.09.2016 ModExplorer V1.0 [OS3, OS4, ...] von Joerg Renkert


    Mit ModExplorer lassen sich Mods aus dem Internet abspielen.
    Unterstützt wird auch Aminet, Modland und modules.pl.
    Die Oberflächen und Funktionen sind größtenteils an AmigaAMP angelehnt.
    Die verschiedenen Fenster (Main, Playlist sowie die Instrumente) sind frei verschiebbar und docken automatisch aneinander an, wenn sie nahe beieinenader platziert werden. Ähnlich beim vergrößern/Verkleinern von Fenstern.


    Die allermeisten Knöpfe sind mit Funktionen belebt. Nur das speichern/laden von Playlisten ist noch nicht drin.


    Man kann jetzt per Menü zwischen MUI und Skins hin und herschalten, ohne das Programm verlassen zu müssen. ACHTUNG: Unter Classics ohne Grafikkarte wird die MUI-Oberfläche noch nicht funktionieren.


    Kurze Beschereibung:
    Hauptfenster:
    Die Knöpfe vor/zurück öffnen das nächste/vorherige Module aus der Playlist.
    Stop und Pause sind klar. Eject öffnet ein neues Module.
    Rechtsklick auf Eject wählt einen anderen Server (Momentan immer noch nur Aminet/Modland und Modules.pl.
    Shuffle und Repeat sollten auch klar sein, und funktionieren jetzt auch.
    Mit EQ öffnet man die Instrumentenliste des Mods, und Playlist halt die Playlist...
    Links neben der Zeitangabe ist ein runder Knopf. Der ist zum aufnehmen der Mods. Momentan wirds noch in Progdir: gespeichert...
    Die Knöpfe oben sind aus "Skin-optischen" Gründen an WinAMP angelehnt.
    Rechts oben die drei sind zum Beenden des Programms, zum Iconifizieren und zum Wechseln zwischen Hauptfenser und "WinShade". Einfach probieren...
    Oben Links ist nicht der Close-button, sondern ein Option-Button. Darüber kann man die Skins wechseln, zu MUI wechseln etc...


    WindowShade:
    Hier sind wieder die Knöpfe Play,Pause,Next,Prev und Eject mit den gleichen Funktionen wie im Hauptfenster.
    Die Zeit wird noch nicht angezeigt, wie ich grad sehe.... Aber der Mod-Name scrollt durchs fenster


    Instrumentenliste.
    Viel gibts hier ja nicht. Oben rechts der Knopf schließt das Fenster.
    Zum Scrollen nutzt man entweder das Mausrad, oder hält die Maustaste im Fenster gedrückt und schiebt so die Liste hoch und runter.


    Playlist:
    Scrollen durch die Liste entweder per Mausrad, mit Balken rechts oder mit den Knöpfen darunter.
    Die Knöpfe File+, File- und Select funktionieren wie bei AmigaAMP, wobei bei File+ keine Weiteren Buttons erscheinen. Ein Verzeichnis laden macht hier wohl wenig Sinn...
    Load List Öffnet zwar schon die anderen Buttons, ist aber noch ohne Funktion.
    Die Player-Knöpfe funktionieren wieder so, wie im Hauptfenster. Hier wird auch die Songposition richtig angezeigt...


    Einstellungen:
    Fenster-Positionen, Gewählte Server, Playlisten etc. werden beim beenden automatisch gespeichert.
    In den Tooltypes kann man folgendes Einstellen:
    GUI = MUI / Skin
    Wird zwar beim beenden automatisch gespeichert, wenns aber zu Problemen kommt (Plananarama) dann kann man hier wieder auf GUI = Skin umschalten.
    Skindir = Skins/ gibt das Verzeichnis an, wo die Skins alle sind...
    Skinname = Base Name des Skins.


    Da kommt sicherlich noch ein Einsteller für rein, damit man nicht in den Tooltypes rumschreiben braucht.


    Wer Fehler findet, und da sind sicherlich noch ein paar drinne, darf sie reproduzieren und mir mitteilen.


    Interessieren würde mich vor allem, wie das ganze unter 68k unter AGA läuft. Ist das überhaupt nutzbar??


    Das ganze gibts wieder unter http://www.amiga5000.de/modexplorer.lha
    Das Archiv ist für OS3, OS4, MorphOS und AROS.


    Viel Spaß dabei!!


    zum Thema im A1k Forum

  • 25.09.2016 MUI Royale V1.4 [OS3, OS4, MOS und AROS]


    [Blocked Image: http://www.hollywood-mal.de/img/title.png]


    Airsoft Softwair freut sich, die sofortige Verfügbarkeit von MUI Royale 1.4 bekanntgeben zu können. Mit diesem Update unterstützt MUI Royale nun erstmals auch Palette-Screens, d.h. es ist möglich MUI Royale ohne CyberGraphX bzw. Picasso96 zu benutzen, sofern mindestens Hollywood 6.0 vorhanden ist. Außerdem enthält MUI Royale 1.4 einige Fehlerbereinigungen und bietet Unterstützung für weitere MUI-Klassen.


    MUI Royale benötigt mindestens Hollywood 5.2 und wird für alle Besitzer von Hollywood kostenlos zur Verfügung gestellt. Es stehen Binaries für AmigaOS 3, AmigaOS 4, MorphOS und AROS/i386 bereit.


    Im Paket befinden sich zudem über 20 Beispiele, die die Benutzung demonstrieren. Größtenteils handelt es sich hier um Portierungen von Beispielen aus dem MUI-3.8-SDK, aber es gibt auch Neuentwicklungen, die die Interaktion mit Hollywood zeigen, z.B. einen MUI-Videoplayer.


    Abgerundet wird das Paket durch eine über 300-seitige PDF-Dokumentation, die dank des Hollywood-Dokumentationssystems selbstverständlich auch im AmigaGuide-, CHM- und HTML-Format vorliegt.


    All das macht MUI Royale zum wahrhaft königlichen MUI-Erlebnis, getreu dem Plugin-Motto: Easy GUI creation for you Kings and Queens of MUI!


    http://www.hollywood-mal.com/

  • 22.09.2016 ModExplorer V0.9a [OS3, ...] von Joerg Renkert


    Mit ModExplorer lassen sich Mods aus dem Internet abspielen.
    Unterstützt wird auch Aminet, Modland und modules.pl.


    Die Versionsnummer V1.0 die im weiter oben stehenden Thema angegeben wurde ist nicht richtig, da es sich noch um eine beta version handelt.


    Das ganze gibts wieder unter http://www.amiga5000.de/modexplorer.lha
    Das Archiv ist für OS3, OS4, MorphOS und AROS.


    Viel Spaß damit!!


    Zum Thema im A1k Forum

  • 16.10.2016 Easing Lib V1.3 [OS3, OS4, ...] von Fabio Falcucci (Allanon)


    BESCHREIBUNG
    Die Easing Bibliothek ist eine umfassende Datei für Hollywood die in der Lage ist, weiche Übergänge zwischen Werten zu erstellen, so dass Sie diese verwenden können, um grafische Objekte, Farben, Werte und jeden Wert zu animieren den Sie brauchen, um problemlos in einen anderen Wert zu ändern.


    Bitte beachten Sie, dass diese Bibliothek auf die Bibliothek "tween.lua" v1.0.1 (2012-02) von Enrique Garcia Cota basiert.


    Ich (Fabio) habe den ursprünglichen Code nach Hollywood im Jahr 2013 portiert und habe einige neue Funktionen während der Zeit aufgenommen.


    Sie bekommen den Original-Code hier.


    14.10.2016 Tables Lib V1.3 [OS3, OS4, ...] von Fabio Falcucci (Allanon)


    BESCHREIBUNG
    Die Tabellen-Bibliothek ist eine umfassende Datei für Hollywood, die dir hilft bei der Handhabung von verschiedenen speziellen Nutzerfunktionen in Tabellen.


    Mit dieser Bibliothek haben Sie Zugriff auf viele Tabellenbezogene Funktionen wie reindex, sortieren, vergleichen, suchen und viele andere Aktionen, die Sie in den Tabellen durchführen möchten.


    Vorversion war enthalten in der Hollywood Bibliotheken V1.0 vom 27.11.2014.


    01.10.2016 Helpers Lib V1.5 [OS3, OS4, ...] von Fabio Falcucci (Allanon)


    BESCHREIBUNG
    Die Helfer-Bibliothek ist eine umfassende Datei für Hollywood, die dir bei vielen Allzweck Funktionen und ein paar Objekt und Methoden helfen soll.


    Ich (Fabio) habe diese Bibliothek entwickelt, um alle gängigen Funktionen die ich oft für meine Anwendungen brauche zu sammeln.


    Vorversion war enthalten in der Hollywood Bibliotheken V1.0 vom 27.11.2014.