Posts by MIG

    Tach zusammen! :)


    Wann soll der nächste *Livestream* starten? Ich muss ein fettes DANKE loswerden für einen Composite-Video Mod an meiner RFT BSS-01. Damit die Amiga-Fraktion nicht zu kurz kommt schaun wir mal auf die Blizzard Turbo Memory. Und freilich ist wieder viel Zeit zum Ratschen ^^


    Folgende Freitage biete ich an: 19.03., 26.03., 02.04. (Karfreitag), jeweils ab 20 Uhr.

    So übel war die Live-Action ja gar nicht. Ich hab große Lust das mal zu wiederholen, diesmal aber mit einem konkreten Thema: Meine traumatischen Erlebnisse mit zwei Amiga 2000, einem Genlock, zwei verwackelten Chips und mehreren Turbokarten... plus deren ungeahnte Nebenwirkungen bzw. Inkompatibilitäten.

    Würde den 22. oder 29.01. (ab 20 Uhr) vorschlagen. Was meint ihr? :D

    In der vorerst letzten regulären Yesterchips-Folge habt IHR die Themen bestimmt! Ich bedanke mich recht herzlich bei allen Chat-Teilnehmern. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Und ja, ich kann mir vorstellen dies gelegentlich zu wiederholen!


    Das war mein erster Livestream, ich bitte also um etwas Nachsicht in einer eventuellen "Bewertung" ;)


    Da es auch im Chat wieder mal gefragt wurde: Nein, ich selbst brauche keine finanzielle Unterstützung. Aber wenn ihr mir wirklich unbedingt etwas Gutes tun wollt, dann könnt ihr dies durch den Digital Retro Park, unser Homecomputer- und Spielekonsolenmuseum in Offenbach, sehr gerne tun! Durch die Corona-Situation geht das Museum finanziell am Stock, Eintrittsgelder bleiben komplett aus, bei weiterlaufenden Kosten. Also, falls noch ein paar Weihnachtscents übrig sein sollten, dann bedenkt bitte den DRP:


    Seedshirt-Kampagne "Rette das Digital Retro Park Museum!"

    https://www.seedshirt.de/drpretter


    Spendenkonto des DRP Museums

    IBAN DE64 5055 0020 0002 2851 93


    PayPal-Link auf der Homepage https://digitalretropark.net (ganz nach unten scrollen!)


    Gruß,

    MIG

    Am Freitag, dem 18.12.2020, 20 Uhr, wird sie da sein, die "letzte" Folge der Yesterchips, die "100". Was Thema sein wird? Na, überlegt Euch schon mal was, denn IHR werdet die Themen via Chat bestimmen.


    Das wird mein erster Livestream, bin sehr gespannt, ob und wie das alles funktionieren wird. Oder auch nicht ;)


    Bis dahin, ich freue auch Euch!


    Euer MIG


    Link zum Stream

    Naja, "gemächlich" ist die SD-Box auch. Ich finde einfach nur, dass solche simplen Lösungen einfach bemerkenswert sind. Man muss den Rechner nicht aufschrauben, kann einen vorhandenen Port benutzen, braucht keine antiquierten Medien und die Bedienung ist quasi selbsterklärend.

    MIGs Yesterchips - Folge #097 SD-Box


    Es ist das ewige Thema: Wie bekomme ich Daten zwischen meinem modernen Windows PC und dem Amiga ausgetauscht, ohne dafür eine Niere verkaufen zu müssen? Die Herren Niklas Ekström, Jorgen Bilander und Tobias Niva haben mit der "SD-Box" eine wunderbar einfache DIY-Lösung entwickelt, die an jeden Amiga-Parallelport lauffähig ist. In diesem Video schauen wir uns das Teilchen mal ein wenig an.

    Das bekommt man nicht nur in ner 2-Sterne B'n'B Butze präsentiert, das steckt beinahe überall drin. Ebenso wie die Stangeneier. Länger haltbar, platzsparender zu lagern, prozesssicher zu dosieren... tja, da kann Mutter Natur mit ihrer Uraltpatent-Ei nicht mehr mithalten.


    Es müsste aber nun wirklich nicht sein, dass solche Großserien-Systemgastronimieprodukte auch noch im normalen Supermarkt landen. Lasst uns doch wenigstens die Illusion der heilen Welt!

    MIGs Yesterchips - Folge #095 Eigenbau 486er


    Früher war es Gang und Gäbe und auch heute machen es Enthusiasten noch gerne: Den eigenen PC zusammenbauen. Mir fiel, mehr oder minder ungewollt, ein 486er Mainboard in die Hände und ich konnte einfach keine Ruhe geben, bis ich das Ding am Laufen hatte. Von Mainboards, an welche man nur die Tastatur anschließen kann, über augenscheinlich größenwahsinnige acht Erweiterungsslots bis hin zu den ersten Lebenszeichen aus einer VGA Grafikkarte: Darum geht es in dieser Folge der Yesterchips! Viel Spaß!

    Hat eigentlich mal jemand geschaut, was aktuell auf "Seite 3 ff" der Tagezeitungen steht? Für gewöhnlich wird ein so großes Thema wie Corona doch gerne genutzt, um uns durch die Hintertür irgendwas anderes reinzuwürgen ;)


    Tja, was soll ich sagen? Ich wollte für meine Tochter Atemschutzmasken FFP3 haben. Wohlgemerkt für die Baustelle, nicht wegen Corona! Nach "nur" zwei Monaten Lieferzeit waren die Dinger endlich da.


    Als Feuerwehr-Wehrführer habe ich die Dienstanweisung erhalten, keine "Dritten" mehr ins Feuerwehrhaus zu lassen. Standardprozedur, denn Feuerwehrhäuse zählen, neben anderen Gebäuden, zur kritischen Infrastruktur im Krisenfall funktionieren müssen. Was ich da nicht so recht verstehe: Weiß Corona denn, wo es sich gerade befindet? ;)


    Die Hochschule Augsburg hat die Retropulsiv abgesagt, was ich äußerst bedaure und jetzt am Kämpfen bin um Hotel- und Bahnkosten erstattet zu bekommen. Das sind aber Nebensächlichkeiten. Die er Ausfall der Veranstaltung tut echt weh. Bin sehr gerne dort.


    Ende März haben meine Frau und ich Tickets für ein Konzert in der Frankfurter Festhalle. Veranstalter: Eventim. NOCH gibt es keine Absage.


    Auf Arbeit: Homeoffice für die, bei denen es Sinn macht. Strikte Schichtentrennung, keine Schichtübergaben mehr. Bestände werden aufgebaut.


    Eigentlich noch alles absolut geregelt und handhabbar.


    Kindergarten hat auch noch geöffnet.

    Wow... Wenn Du es tatsächlich in den DRP Bestand geben möchtest wäre das freilich eine ganz tolle Geste von dir.

    Ein HF Signal krieg ich gebastelt ;)

    Folge #087 - Der IBM PC Modell 5150


    IBM PC, Modell 5150. Sagt Dir nix? Sollte es aber! Immerhin handelt es sich hierbei um den Stammvater unserer heutigen PCs. 1981 stiegt auch IBM in den Markt der privaten Homecomputer ein und puzzelte, in nur einem knappen Jahr, ein System zusammen, welches die Welt erobern sollte. Es war der Anfang vom Ende der bunten, vielfältigen und oftmals auch bizarren Welt der vielen unterschiedlichen Homecomputer.


    Wie es zum 5150 kam, wie dieser aussieht und was so unter seiner Haube steckt erfahrt Ihr in dieser Folge.


    ...ich wollte hierfür keinen eigenen Thread im PC-kompatible Bereich eröffnen. Falls das Video wo anders besser platziert ist, bitte kurz melden :)

    Das Team Apollo hat mit dem "68080-Core" den, so bezeichnen sie ihn zumindest, legitimen Nachfolger des 68060er Prozessors entwickelt und in einen FPGA-Chip gepackt. Ausgestattet mit den Ingredienzien eines modernen Prozessors, sowie dem bemerkenswerten "SAGA-Chipsatz" entstand die Vampire-Turbokarte.

    Ein teuflisch performantes Teil, an dessen Genen sich jedoch die Gemüter erhitzen.


    Folge #085 - Vampire

    Ja. Wenn der gute ChainQ noch weitermacht wird daraus ein wirklich nettes Tool. Ich würde mir ja so Sachen wünschen wie:


    - Automatische Maus-Umschaltung: Sobald der Cursor der WB ins Viaduct-Fenster kommt werden die Ports umgeschaltet und der PC Cursor wird angesteuert


    - Daten-Drag&Drop zwischen WB und MS-DOS


    Aber mal nicht übertreiben ^^

    "Wenn Dir eine Brücke nicht reicht - Baue ein Viadukt!" - dachte sich Karoly Bálogh (aka Chain-Q) und erschuf im Jahre 2018 ein Replacement für Commodores in die Jahre gekommenes PCWindow.

    Sein Werk namens "Viaduct" zielt auf schnelle, klassische Amiga Systeme ab, welche ein Commodore Bridgeboard beherbergen und deren Besitzer eine CGA Ausgabe via Amiga-Grafikkarte wünschen.

    Ein herrlich sinnloses Projekt? Meinetwegen denkt was Ihr wollt, ich liebe es!!!


    Folge #084 - Viaduct

    https://youtu.be/ik-6QMLKWWo


    Zunächst enttarnen wir das verborgene Debug-Menü in der "blauen" Workbench und schauen mal kurz, was dieses so anstellen kann. Anschließend werfen wir einen genaueren Blick auf die Startup-Sequence, StartupII und Shell-Startup der Workbench 1.3. Abschließend machen wir aus blau grau und graben uns ein wenig durch die Startup-Sequence der Workbench 3.1. Viel Spaß!


    Mein besonderer Dank geht, wieder einmal, an die User des A1K-Forums, deren Namen am Ende des Videos erwähnt werden. Ihr seid spitze!!!

    https://youtu.be/0KlhqmuIrW4


    Die Startup-Sequence ist ein wichtiger Bestandteil des Startvorganges in die Amiga Workbench und andere Software.

    Sie ist in etwa vergleichbar mit der autoexec.bat, bekannt aus MS-DOS für den PC. In dieser Folge schauen wir uns die Startup-Sequences der Workbenches 1.1 und 1.2, sowie die Festplattenausführung von Version 1.2 etwas genauer an.


    Herzlichen Dank an die User ARabbit, echo, BlindGerMan, flathamster, huepper, A10001986 und acn128 vom a1k-Forum, welche mir bei der Vorbereitung dieser Folge geholfen haben!