Posts by spacealbum

    Ich setze mich hier mal drauf. Normal bin ich in der Apple II Ecke, ich habe aber auch noch drei IBM bei mir stehen.



    Leider hat sich der AT letzte Woche mit den üblichen Rauchzeichen verabschiedet. Gibt es bei den IBMs dafür auch übliche Verdächtige (z.B. im Netzteil) wie bei den A2 ? Ich hab ihn noch nicht aufgemacht, um zu schauen, wollte mich aber mal geistig und teilemäßig vorbereiten.


    Grüße

    Dirk

    Vielen Dank für den Input, es hat sich am Ende leider herausgestellt, dass das refurbishte mainboard einen Schuss hatte, wie Du vermutet hattest :( Wir waren dann noch im Hacker Shack in S-Wangen und haben einen Helfer gefunden.


    Jetzt ist vom Liefeanten ein neues unterwegs, ich hoffe Montag oder Dienstag können wir weiter bauen. Gar nicht so einfach mit dem Computerbau..... Vor allem wenn man nicht so viel Ersatzteile zum mal tauschen und mal testen hat.


    Das mainboard, dass sich mein Sohn ausgesucht hat hat hinten an der Konsole wo die ganzen Steckerbuchsen sind auch einen HDMI Stecker. Da sollte ja auch ohne Grafikkarte ein Signal rauskommen, wenn der INTEL chip grafikfähig ist, oder?


    Wird dieses Signal durch Einsetzen einer Grafikkarte deaktiviert?


    Immerhin kamen auch Altcomputer zum Einsatz. Aus einem alten IBM habe ich den BIOS Speaker geborgt.


    Grüße

    Dirk

    Hallo aus Stuttgart. Mein Sohn und ich haben heute unser Ferienprojekt gestartet und versucht einen modernen PC aus Einzelteilen aufzubauen. Mit Asus mainboard und Intel CPU. So was habe ich noch nie gemacht ehrlich gesagt, Schrauben war nur bei Klassikern angesagt bisher. Naja, nun sind wir fertig und unser Rechner geht leider nicht :( Mainboard bekommt Strom aber es passiert nix.

    Ich weiss nun auch nicht wie man bei so nem Projekt troubleshootet?


    Kennt jemand Hilfe im Raum Stuttgart? Kann man einfach mal im Shack vorbei schauen?


    Wir sind für jede Hilfe und Tips dankbar.

    Grüße Benno & Dirk

    Lesen ist kein Problem, aber schreiben. z.B. Ich erstelle ein dsk image einer realen Diskette und möchte dies auf der Speicherkarte der Floppy Emu ablegen. Oder ich habe ein Bild eingelesen mittels ComputerEyes und möchte dies Speicherkarte der Floppy Emu ablegen. Ich dachte ich könnte dies auf einer BlankDisk.dsk tun, die ich geladen habe, das geht aber irgendwie nicht.

    Fehlermeldung weiss ich gerade nicht, müsste ich erst noch mal schauen....


    Ich nutze die Floppy Emu an einem IIplus mit 64k Speicher, einige IIe Programme gehen dann natürlich nicht.


    Dirk

    Ich habe eine Frage zu meiner FloppyEmu. Ich habe soweit alles eingerichtet und es funktioniert alles bestens. Aber ich kann irgendwie nicht vom Apple II europlus auf die FloppyEmu schreiben oder kopieren. Ich mach vielleicht aber auch nur Denkfehler.


    Bisher habe ich mit einem Blank Disk image auf der Floppy Emu gearbeitet und mit Kopierprogrammen wie CopyIiPlus etc.

    Danke schon mal!


    Dirk

    Ich habe seit 'nen halben Jahr ein kleines Sharp Muramasa PC-UM10 Notebook bei mir.

    Dazu gab es von Sharp ein externes Laufwerk mit USB Anschluss. Hat das zufällig jemand übrig? Zum verkaufen/tauschen?


    Ein zeittypisches anderes externes Laufwerk tut es eventuell auch. Das Muramasa wurde ca. 2001 bis 2005 gebaurt, wenn ich das richtig sehe.

    Grüße

    Dirk aus Stuttgart

    Ich habe zwar keine AUGE Uhrenkarte (suche ich aber :), dafür jedoch zwei Uhrenkarten einer Marbacher Firma namens Bitronic. Die Bitronic Karte sieht der AUGE Karte seeeehr ähnlich. Für die Birtonic Uhrenkarte habe ich auch die Software. Ich hab die Sachen schon eine ganze Weile nicht mehr benutzt, unter PASCAL noch nie, gehe aber auch mal suchen, was auf der Diskette so drauf ist.


    Dirk

    Hallo Jan, ich habe letztes Jahr einen europlus so wie von Dir oben beschrieben modifiziert, da ich endlich einen II/plus/europlus mit Farbausgabe haben wollte, ohne mir extra einen plus zuzulegen. Reversibel ist es ja auch. Davor hatte ich mit verschiedenen PAL Karten experimentiert, da ich den Copmuter "original" lassen wollte, das Bild war aber immer bescheiden und nicht der Mühe wert.

    Vom Mod-Ergebnis bin ich nun echt begeistert, endlich satte Farben! Auf Retro Treffen ist man nicht mehr der einzige, der seine Sachen immer nur in grün laufen hat :) Apple II Spiele waren schliesslich von Anfang an farbig gedacht und das merkt man auch.

    RGB soll auch ganz gut gehen, dafür muss man aber eine passende Kombi aus Karte und Bildschirm haben. Chat mauve oder so.


    Mit ner 80Z Karte habe ich das System noch nicht betrieben, ich sehe aber keinen Grund warum das nicht gehen sollte. Die IBS AP-16 war bestimmt international angelegt. Videx und Co sowieso.


    Die Apple II Spiele waren für NTSC Anzeige angelegt und hatten dann auf PAL einfach entsprechende [oft falsche] Farben. Ich hab mich z.B. gewundert, wie anders (=besser) Castle Wolfenstein (die UR-Version vo 1981) nun ausschaut. Spezielle PAL Software gab es meines Wissens nach nicht.


    Grüße Dirk

    Ich dachte dabei eher an das typische Setup eines Apple II Spiels aus den späten 70ern/frühen 80ers: Diskette mit Hülle (!) (machmal einfach eine Markendiskette mit zusätzlichen Aufkleber), dazu ein Papierflyer ca. A5 mit Artwork und Anleitung und dann alles in eine Ziplog-Tüte, das "Baggie".

    Spannenderweise entwickelten sich damals ja erst die Konvertionen, in welchem Format ein "Computerprogramm" vertrieben wurde.

    Konservierungstechnisch habe manchmal den Eindruck, dass sich die Weichmacher dieser Tüten nicht mit den Klebern der Diskettenetiketten vertragen. Deshalb hatte ich die machmal zur Seite gelegt und sicher leider auch verlegt.

    Wenn 5.25'' Disketten deuernd zusammen gedrückt werden in diesem setup, ist das dann schlecht für die magnetische Oberfläche?

    Dirk

    Echt jetzt, das war der beste Kommentar ever! Du hast das Wochenende gerettet, die ganze Familie hat sich schlapp gelacht!


    Das sind die Helden der Jugend :fp:. Die tube Serie heisst "NICHT LACHEN" und die drei Klingonen schauen Filmchen und streamen sich dabei, wie sie das dann kommentieren und dabei ablachen, absolut sinnfrei.

    Gibt es hier eigentlich noch jemanden der (originale) Apple II Spiele und Anwender-Software sammelt? Wenn ja, was interesiert Euch? Ich habe Spiele, die ich spannend finde und versuche einen Überblick über die wichtigen Home und Office Programme zu dokumentieren. Die Sachen, die in Softalk gelistet wurden z.B. aber auch abseitiges.....Wie bewahrt ihr denn die Sachen auf? z.B. Lasst ihr die Disketten in den "baggies"?


    Grüße

    Dirk

    Hallo aus Stuttgart,

    Ich habe gerade eine Software-Vorführ-Maschine zusammengestellt. IIplus NTSC mit
    Microsoft Softcard

    Mockingboard C (?) - (2mal AY-3-8913, 1mal SSI 263)
    DiskII in Slot 5 mit DriveII

    DiskII in slot 6 mit FloppyEmu, dann kann ich von beiden Slots booten.

    PaddleAdapple

    Klappt super :) und endlich satte Farbe.


    Nächstes Projekt ist nun eine Sammlung Mockingboard tauglicher Programmversionen auf der Floppy Emu abzulegen.





    LG Dirk

    Beim Thema IBS fällt mir ein, dass ich immer noch ein Projekt in Arbeit habe: ein Apple II Clone board von IBS. Das board trägt die Bezeichnung Space 84.


    Leider ist es mir bisher nicht gelungen, es zum Laufen zu bringen.


    Netzteil sollte gehen, ICs habe ich schon reseated und teilweise auf einem funktionierenden Apple original main borad von mir getestet.

    An manches Stellen komme ich aber so nicht weiter, da das Apple layout von IBS "weiterentwickelt" wurde.

    Hilft also bisher leider alles nichts.........


    "Richtiges" Test Equipment hab ich leider wenig und für dieses board auch keinen Schalt/Messplan.


    Kann mir vielleicht jemand weiter helfen?


    Grüße

    Dirk

    Space 84, ich glaub es gab auch einen 85, wurde von IBS Computertechnik aus Bielefeld hergestellt (die mit den ganzen Apple Erweiterungskarten). Es ist ein Apple II (plus) compatibles board mit verschiedenen upgrades (z.B. Ram disk onboard) ähnlich dem Basis 108 Projekt.


    Ich hatte es schon Januar im Shack dabei bin dann aber nicht weiter dazu gekommen.

    Mit der IC tauchmethode bin ich leider bisher nicht weiter gekommen.


    Grüße Dirk