Posts by Markaine

    Soweit ich weiß, sind die von der Belegung und Matrix identisch, die vom C-16 übrigens auch.

    Die C16 Tastatur weicht ab an den Cursortasten, die ist nicht identisch mit der C64 / VC 20 Tastatur, VC 20 und C64 Tastaturen kann man problemlos miteinander tauschen.

    Welche Lüfter :grübel:


    Beim C128D ist alles passiv gekühlt.

    Vom C128D gibt es zwei Varianten, die ältere mit Kunststoffgehäuse (zu erkennen am Tragegriff) hat einen Lüfter im Gehäuse. Der später erschienene im Metallgehäuse (der Blechdiesel) ist passiv gekühlt.

    Um welche CBM geht es, 8032 & Co.? Die hatten Quasi ein DOS und Basic integriert und ein Maschinensprachemonitor war per Eprom nachrüstbar. Es lassen sich damit alle Programme ausführen, egal ob Basic oder Maschinencode, letztere haben halt eine SYS xyz als Startzeile. Und Commodore war mit ihrer PC (IBM kompatible) Serie durchaus erfolgreich, vor allem in Europa.

    Mit einem C64 bin ich quasi aufgewachsen, später hatte ich einen A500 und einen A2000. Den Amiga 2000 habe ich ziemlich lange genutzt, auch für E-Mail und und die ersten Gehversuche im Web. Ich bin erst mit Windows 2000 auf den PC umgestiegen. Meine besondere Aufmerksamkeit gilt dem C64 und da ich nur über sehr begrenzten Platz verfüge versuche ich mich auf die Sammlung von Tastaturrechnern (Home Computern) einzuschränken.


    Ich mag die Kombination aus alter Hardware und modernen Datenträgern da ich nicht mehr mit Disketten hantieren möchte. Daher sind einige Geräte entsprechend angepasst worden, alle Einbauten (bis auf einen C64, man möge es mir nachsehen) sind reversibel. Meine Geräte sind vielleicht weniger eine klassische Sammlung, als vielmehr Geräte die zum benutzen da sind.


    Aktuell befinden sich in meiner kleinen Sammlung:

    • Archimedes A3010, RiscOS 3.10, 4 MB RAM, ZIDEFS 512 MB CF-Karte (muss noch installiert werden)
    • Atari 800 XL, SDrive MAX
    • Atari 130 XE, SDrive MAX
    • Atari 1040 STE, 4 MB RAM, TOS 2.06/1.62 umschaltbar, Gotek, Cosmos Ex - wollte ich gegen das Gotek ersetzen, aber ich weiß noch nicht wie einbauen ohne das Gehäuse "anpassen" zu müssen...
    • Commodore Amiga 500+, TK68020, 8 MB FastRAM, 2 MB ChipRAM, 8 GB CF-Karte, Gotek, IndiVision ECS
    • Commodore Amiga 600, ACA630 (68030), 32 MB FastRAM, 2 MB ChipRAM, 4 GB CF-Karte, Gotek, IndiVision ECS
    • Commodore Amiga 1200, ACA1233 (68030), 128 MB FastRAM, 2 MB ChipRAM, 4 GB CF-Karte, Gotek, IndiVision AGA
    • Commodore VC 20, "Gold Label", half-condensed Tastatur, Final Expansion
    • Commodore Plus 4 (div. lebensverlängernde Maßnahmen)
    • Commodore 64, Assy 250466, 1541U2+, MixSiD, Keyman64, Overlay64, Reprom64, AC/64, SD2IEC
    • Commodore 64, Assy 250469, +60K RAM, Super Kernal, SidFX
    • div. weitere C64 im originalen Zustand
    • Ultimate64, ARM2SID und Keyman64
    • Commodore 128, 64 KB VDC RAM, U36 TurboASS
    • Commodore 128D, die Plastikversion, 64 KB VDC RAM, mein einziger Desktoprechner, braucht aber kaum Stauraum dank der einrastbaren Tastatur
    • Commodore 1541 Floppy, Dolphin Dos V2
    • Oceanic Floppy OC118, JiffyDos
    • Philips MSX VG-8020, Carnivore Cartridge
    • Philips MSX 2 VG 8235, dt. Tastatur, Carnivore Cartridge
    • Schneider CPC 6128, Gotek und ne Symbiface III Cartridge die ich endlich mal ausprobieren sollte
    • Schneider EURO PC II, XT-IDE Controller, NEC V20, 8087 FPU, 768 KB RAM und Schneider MM12 Monitor
    • Sinclair ZX Spectrum+ 48K, DivMMC
    • Sinclair ZX Spectrum 128K "toast rack", DivMMC
    • Sinclair QL, dt. Tastatur, Tetroid Disk Interface (mit CF-Card und 768 KB RAM Erweiterung)

    Sowie einiges an Kleinteilen und Büchern zu den Geräten. Die Rechner befinden sich alle in den Ikea Schubladen :)


    Ich hätte ja gern noch ein paar Sachen (z. B. Oric Atmos), aber mir fehlt einfach der Platz...


    Ich benutze zwei Netzteile von hier (bereits seit über einem Jahr): C64PSU.com, die sind OK, bitte nicht mit dem auf Amazon verwechseln, da gibt es eines das ziemlich ähnlich aussieht aber nichts taugt.

    Hallo,


    ich suche für meine kleine Sammlung einen Philips MSX VG-8020/20, /29 oder /40 und ich suche das "Das MSX Buch" von Sybex, vielleicht hat wer abzugeben.


    Der Computer sollte voll funktionsfähig und in ordentlichem Zustand sein, OVP benötige ich nicht.


    Schönen Gruß,

    Markus

    Sehr gut und sehr schonend ist: Rasierschaum, hilft gegen viele hartnäckige Schmutzablagerungen auf alten Gehäusen. Auftragen, ne halbe Stunde oder Stunde einweichen lassen, abspülen. Bestens geeignet auch bei "Nikotinablagerungen" (es ist übrigens kein Nikotin sondern Teer was sich aus Zigarettenrauch ablagert). Und riecht gut :)

    Das Tastaturkabel würde ich sleeven, aber alle Drähte ersetzen wohl eher nicht, hab noch eine schöne „half-condensed“ Tastatur da die würde sich glaube ich gut machen. Mit dem Gehäuse bin ich noch am überlegen und hatte da auch eine besondere Idee, mal sehen ob ich das umsetzen kann...

    Ich habe rund 70 € (+Versandkosten) für das vergolden der drei Bleche bezahlt (einseitig vergoldet). Ich habe das hier machen lassen: der-vergolder.info. Sehr netter Mensch und das lief alles sehr unkompliziert ab, hat so ca. 2 Wochen gedauert.


    Mit dem Gehäuse bin ich schon am überlegen seit dem ich mit dem KU-Board vor ein paar Monaten begonnen habe. Das Plexigehäuse von Plexilaser gefällt mir nicht (ist auch viel zu groß), ich werde mit Michael in Kontakt treten wegen einer Sonderanfertigung, ich habe da was im Kopf, dass muss ich nur zu Papier bringen und anfragen ob er das so anfertigen kann wie ich mir das vorstelle.

    Der aktuelle Stand meines KU-Boards, alle Chips in Keramik deren ich habhaft werden konnte (CPU, RAM, Color-RAM, VIC, alle TTL, 4066...). Kondensatoren sind alle goldfarben. Die roten Sockel gefielen mir im Kontrast zum schwarzen Board, außerdem passt es prima zum roten Ein/Ausschalter und den roten Folienkondensatoren. Das Board ist voll funktionsfähig (Check64).


    Sicherlich das Highlight: der Deckel vom VIC Käfig, das Blech vom Expansionport und der Deckel vom TV-Modulator sind 24K vergoldet. Das war nicht so teuer wie es klingt, sieht aber genial aus und ich glaube nicht das dies schonmal gemacht wurde :sunny:


    Ich bin noch auf der Suche nach den CIAs und weiteren Chips in Gold/Keramik (Kauf oder Tausch).