Posts by Bernhard

    Moin,

    mal ganz kurz zum HP16505A...

    Es ist in der Tat eine HP 9000/712 mit Floppy und der externe SCSI Anschluss wurde nur umbenannt, ist aber weiterhin SCSI.

    Das Teil laesst sich an einen HP16500A/B/C Logic Analyser anschliessen, um dann mehr Moeglichkeiten der Auswertung zu bieten.

    Das Internet gibt viele Details ueber die diese beiden Gerate her.


    Was ich Dich bitten moechte, wenn es noch geht...

    Mach bitte ein Image der Festplatte.

    Es gibt zwar die Software im Internet zum Download... aber es gibt keine Moeglichkeit mehr Lizenzen zu bekommen und so ist man immer in der Schleife installieren - Testzeit abarbeiten - erneut installieren...

    Hatte ich schon erwaehnt, das mich das Image der Festplatte interessiert ;-)


    Wenn Du das Teil nicht als HP 9000/712 gebrauchen magst, lass es mich bitte wissen, wir finden einen Weg.


    Unglaublich, was die Menschen so wegwerfen, denkt denn niemand an das Recycling?


    MfG

    Bernhard

    Moin,


    zurueck zu den rotierenden Massenspeichern... die nicht mehr wirklich so richtig zuverlaessig rotieren wollen.

    Einige meiner klassischen Rechner wuerde ich gerne auf den Gesswein'schen MFM Disk Emulator umstellen.


    Gibt es noch irgendwo in Euren Bestaenden ueberzaehlige Platinen fuer dieses geniale Teil?

    Gibt es jemanden, der sich mit dem Gedanken plagt, solche Teile fuer sich herstellen zu lassen?

    Wenn ich mir Platinen herstellen lasse, gaebe es Interessierte, die mitmachen?


    Bin an aktuellen Erfolgsgeschichten und Berichten zum Bau und Betrieb sehr interessiert.

    Wer betreibt zwei emulierte Harddisks an einem Disk Emulator?

    Wer betreibt den Disk Emulator an einem DEC RQDX3 (Q-Bus) Controller in einer MicroVaxII oder einer PDP-11/73?

    Was kann schiefgehen, worauf muss besonders geachtet werden?


    Danke.

    MfG und einen schoenen Restsonntag.


    Bernhard

    Moin,


    der eingebaute Trackball muss im BIOS enabled werden, soll eine Maus (extern) benutzt werden, ist diese Einstellung entsprechend anzupassen.


    Hoffe es hilft.

    MfG

    Bernhard

    Moin,

    das sieht aus wie ein IBM 3270 -> ISA Adapterkarte.

    Damit wurde frueher ein PC in die Lage versetzt mit einer IBM Steuereinheit (IBM3174...) Verbindung aufzunehmen.

    Koax-Verkabelung oder Zweidraht (dann aber mit Baluns auf beiden Seiten) waren die Medien der damaligen Zeit.

    Damit ein IBM Terminal draus wurde, musste noch eine Terminal Emulations-Software auf dem PC installiert werden.

    MfG

    Bernhard

    Moin,


    sollte das der Versuch einer Uebersetzung, des zum Betrieb noetigen BeagleBones sein?

    Den gibt es ja auch in verschiedenen Farben, hier ist wohl der gruene Beaglebone erforderlich.


    War ein nettes Wortspiel, hat bei mir aber auch ein wenig gedauert.


    MfG

    Bernhard

    Moin, danke fuers teilen, ich haette da mal eine mehr allgemeine Frage zum Taschenrechner.

    Wo ist heute noch das Gon (1 Vollkreis = 360 Grd oder 400 Gon) in Benutzung?

    Ich habe das bisher NUR auf den Aristo Taschenrechner gesehen und nirgendwo im realen Leben.

    MfG

    Bernhard