Posts by oldie48

    Hallo Roman,
    das Interesse an dem Amiga hätte ich hier nicht erwartet! Ich habe im Moment etwas wenig Zeit, würde dir dann aber in den nächsten Tagen ein Paar Fotos von den Geräten machen. Zu meinem Angebot gehört der Rechner mit Netzteil und Maus (von Commodore), ein Joystick Competition Pro und der Monitor CM8802 von Philips. Außerdem sind mehrere Handbücher vorhanden. Die funktionierenden Spieledisketten packe ich auch dazu. Über den Versand und die Kosten müssten wir uns dann auch noch abstimmen. Meine Schwiegertochter wird sich freuen und die Bucht ärgern :P !Wenn du also zuschlagen möchtest, kommen wir ins Geschäft!
    Beste Grüße aus B.

    Hallo Stephan,
    vielen Dank für deinen Beitrag! Ich habe den Amiga inzwischen gereinigt und das Diskettenlaufwerk auch durchgepustet. Das Laufwerk ist nicht mehr das Problem! Viele der Disketten sind nicht mehr brauchbar und erzeugen Lesefehler. Teilweise sind die Schieber schwergängig und die Disketten nach 20 Jahren Lagerung wohl auch verschmutzt? Nur ein einziges von vielen Spielen lässt sich noch laden und spielen. Ich muss aber gestehen, dass ich mit fast 70 aus dem Alter raus bin, um noch auf einem Amiga zu spielen. Der A500 hat leider auch keine Speichererweiterung, ein externes Laufwerk und eine externe Festplatte ist auch nicht vorhanden. Das sehr schöne Mainboard mit den vielen Chips und dem guten, alten 68000 macht einen aufgeräumten Eindruck. Toll, dass der Rechner immer noch funktionier! Lediglich die Tastatur ist schon etwas vergilbt und wirkt in dem weißen Design-Gehäuse etwas deplatziert.
    Da sich meine Schwiegertochter noch etwas "Taschengeld" (ca. 100 Euro) durch den Verkauf des Rechners erhofft, werde ich ihn wohl demnächst bei Ebay anbieten! Ich nehme an, dass im Verein wohl kein Interesse an dem Rechner besteht?
    Auf dein Angebot mit der Workbench werde ich eventuell zurückkommen und dir dann eine PN schreiben.


    Beste Grüße
    Reinhard

    Dank an Peter und Roman!
    Das Tücking Desing des A500 sind blaue, grüne und rosa Luftballons mit Schattenwurf. Meine Schwiegertochter behauptet, dass von diesem A500 nur 10000 Stück gefertigt wurden. Das Diskettenproblem scheint nicht so gravierend, ich habe das Laufwerk, ein TEAC FD235F, inzwischen ausgebaut und gereinigt. Nur die Disketten mit dickem Aufkleber haken manchmal und kommen nicht raus, bei anderen geht es problemlos. Ich werde noch einmal versuchen, aus einem anderen Laufwerk aus der Bastelkiste eine Rückholfeder zu tauschen.
    Den Umbau eines PC Laufwerks werde ich zur Not auch hinbekommen.
    Vielen Dank und beste Grüße

    Hallo zusammen,
    ich habe gerade von meiner Schwiegertochter einen Amiga 500 mit Farbmonitor von Philips CM8802, Joystick und Maus erhalten. Der Rechner war über 20 Jahre auf einem trockenen Dachboden gelagert. Ich soll ihn testen und für sie verkaufen. Der Amiga hat übrigens ein Designgehäuse (Stefanie Tücking?) und mehrere Originalspiele sind auch noch vorhanden. Nun zu den Problemen! Der Monitor funktioniert! Der Rechner verlangte nach dem Einschalten eine Workbench 1.3. Diskette. Im Diskettenlaufwerk befand sich aber schon eine alte Spielediskette, die wahrscheinlich schon 20 Jahre im Laufwerk steckte. Sie ließ sich nicht auswerfen und ich musste den Rechner öffnen (Garantiesiegel aufgebrochen!!) und konnte sie dann entnehmen (außerdem zwei tote Spinnen und etwas Staub!) Mit der Workbench beginnt der Rechner einen Ladevorgang, den er nach kurzer Zeit mit einer Fehlermeldung (Lesefehler!) abbricht. Außerdem taucht der Hinweis auf, dass er nach einer Hardware - Uhr sucht? Das Problem, dass die Diskette nicht richtig ausgeworfen werden kann, besteht weiterhin. Ich hoffe, dass u.U. eine Reinigung des Laufwerks hilft? Möglicherweise hat auch die Workbench Diskette einen nicht behebbaren Fehler? Eine Kopie der Workbench habe ich noch nicht gefunden. Das Diskettenlaufwerk würde ich wechseln, aber wo gibt es diese Exoten noch? Ich muss gestehen, dass dies der erste Amiga ist, der mir in die Hände gefallen ist!
    beste Grüße
    Reinhard

    Hallo Thunderbird,
    gut aufgepasst! Wenn du aber den Text zu den Bildern gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass dort steht, dass eine Floppy und das CDROM nicht eingebaut sind! Schätze Erik wird das hinkriegen? Ansonsten schick ich ihm einen original Floppy-Wender von IBM mit EU-Zertifikat! :D

    Na gut, hab den "Alten" noch einmal vor die Kamera geschleppt. Das CD-ROM und die zweite Floppy sind nicht angeschlosssen, die eine Floppy ist lediglich eine Blende! Das Firmenloge H&D gehörte zu einer PC-Bastelbude, die es schon lange nicht mehr gibt, die aber qualitativ hochwertige Rechner zusammengebaut haben!

    Hallo, habe in meinem Keller seit "ewig" noch einen 486er aufbewahrt. Er funktioniert noch, sogar das Uhrenmodell zeigte noch das aktuelle Datum! Es handelt sich um einen AMD486 DX4 mit 100 MHz. Im Gehäuse sind zwei Seagate Platten mit 100 und 520 MB, 640kB RAM usw. und ein 1,44MB Diskettenlaufwerk. Der Rechner fährt hoch, hat aber kein System auf den Platten. Ich habe auch nichts mehr, um ihn zu starten. Der Tastaturanschluss hat einen DIN-Stecker, eine passende Tastatur von Peacock habe ich noch.
    Wenn ihn einer haben will, verschicke ich ihn gut verpackt per Hermes. Für Aufwand und Porto würde ich mich über 20 Euro freuen.
    Wenn kein Interesse besteht, landet er im Elektroschrott!

    Dank an Roman78!
    Das war ja eine prompte Antwort!
    Deinen interessanten Blog habe ich eben besucht!
    Werde es einmal mit dem Download von OSX 10.3. versuchen! Alles plattmachen sollte es eigentlich nicht? Zu dem Classic OS gehört nämlich eine schöne AppleWorks 6 Installation!

    Hallo,
    seit einigen Jahren habe ich einen alten iMac G3, 450MHz, 128MB RAM und 20GB in meinem Hobbykeller aufbewahrt. Tastatur und Maus und Boot Disk sind nicht vorhanden. Mit der Tastatur meines neueren Macs lässt er sich aber starten und funktioniert einwandfrei. Die PRAM Batterie habe ich schon gewechselt. Hier das Problem: Der Vorbesitzer - ein ausländischer Student - ist nicht mehr auffindbar und ich finde das Administrator-Passwort nicht mehr. Ein neues Kennwort lässt sich meines Wissens nur mit Hilfe der Bootdisk vergeben? Ich habe schon viele Macuser um Hilfe gebeten, bisher erfolglos. Auf dem Rechner ist ein OSX 10.3.9 und ein OS D1 9.2.2 installiert, die sich wahlweise starten lassen.
    Wer kann mir helfen, bzw. hat einen Tipp?
    Ich würde mich u.U. auch von dem Rechner trennen wollen. Er soll aber auf keinen Fall zum Elektroschrott, sondern weiterbenutzt werden können.
    Beste Grüße aus dem nassen Norden

    Moinmoin.
    Es gibt eine kleine Software für den Auto-Ordner, die den Inhalt des Dallas auf Festplatte speichern und im Falle eines leeren beim Systemstart neu einlesen kann.
    Datum und Uhrzeit müssen natürlich trotzdem gestellt werden.
    Letzteres lasse ich über einen NTP-Server machen, wenn mein Falcon im Netz hängt.


    Moinmoin.
    Es gibt eine kleine Software für den Auto-Ordner, die den Inhalt des Dallas auf Festplatte speichern und im Falle eines leeren beim Systemstart neu einlesen kann.
    Datum und Uhrzeit müssen natürlich trotzdem gestellt werden.
    Letzteres lasse ich über einen NTP-Server machen, wenn mein Falcon im Netz hängt.

    Hallo Jens,
    wenn es soweit ist, werde ich mich bei Dir melden!
    Sweet little Atari!

    Schon mal vielen Dank an die Rückmelder hier im Forum! Warte jetzt einmal ab, bis ich die Maschine in die Hand bekomme! Das Kondensator-Problem sehe ich aus eigener Erfahrung auch entspannt. In meiner Atari-Zeit ist mir nie einer mit Hardwareproblemen "weggestorben". Probleme gab es nur manchmal nach den diversen Basteleien mit Speichererweiterungen, Beschleunigern usw. Das Falcon Uhrenmodul wird dann wohl eine neue Herausforderung?
    :S

    Hallo,
    ein Bekannter (Musiker) bat mich gestern um Hilfe. Er besitzt noch einen Falcon 030, den er sich 1992 gekauft hatte, um damit Musikaufnahmen zu bearbeiten. Er hat den Rechner dann aber fast nicht benutzt. Er ist inzwischen Pensionär. Weil ich bis vor einem Jahr noch gelegentlich mit Atari (Mega 4) gearbeitet habe, bot er mir den Rechner an. Ich habe habe an dem Rechner aber kein Interesse mehr und mich angeboten, den Rechner zu testen, eventuell zu reparieren und dann für ihn zu verkaufen. Das wird in ca. 3 Wochen nach seinem Urlaub losgehen. Den Rechner habe ich noch nicht gesehen.
    Frage an die Experten: Worauf muss ich bei dem Falcon achten? Ich vermute z.B. dass das Uhrenmodul nicht mehr arbeiten wird? Was kann noch Probleme bereiten, wenn das Gerät in Betrieb genommen werden soll?
    Eine Preisvorstellung habe ich nit ihm noch nicht besprochen, ich muss den Rechner ja erst sehen und testen. Ich habe im Netz den Eindruck gewonnen, dass Falcons selten (geworden) sind und überhöhte Preise verlangt werden?
    Beste Grüße
    Reinhard

    Ein gutes Jahr 2016!
    Hallo,
    wer will es haben? Ein IBM Thinkpad T75 mit 80486 CPU, 20 MB RAM und 2 GB Festplatte, Diskettenlaufwerk und Netzwerksteckkarte von SMC (EZ Wireless PC Card). Funktioniert einwandfrei mit Win95. Der Rechenr stammt von Februar 96. Akku ist nicht mehr vorhanden. Auf der Platte ist eine lizenzierte Version von Crocodil Clips (tolles Simulationsprogramm für elektronische Schaltungen).
    Preisvorstellung: 20 Euro Plus Porto oder Abholung in Buxtehude bei Hamburg
    Beste Grüße
    Reinhard

    Hallo,
    die Bücher für den Atari haben gestern Abend - wie ich gerade lese - schon einen Interessenten ("trekky1122" ) gefunden. Da "funkenzupfer" und "guidol" später dran sind, vergebe ich sie fairerweise an den ersten Interessenten.
    Vielen Dank für euer Interesse

    Hallo,
    aus meiner leider abgeschlossenen Atari-Zeit habe ich noch diverse Bücher in neuwertigem Zustand. Möglicherweise gibt es hier noch Interessenten? Hier die Liste:
    1. Atari ST Assembler Buch von Peter Wollschläger (Markt & Technik)
    2. Das Midi- und Sound - Buch zum Atari ST mit Diskette (Markt & Technik)
    3. 3 Bücher von DATA Becker ( Atari ST, GFA-Basic, Das große GFA-Basic Buch von Litzendorf)
    4. GFA Basic V2.0 von GFA Systemtechnik (schwarzer Schuber mit Handbuch)
    5. 2 Handbücher zu SIGNUM 3, bzw. 4 von Application Systems Heidelberg
    6. Anleitung zu STAD ( 2 Bücher) von Application Systems Heidelberg
    7. Handbuch zu CALAMUS 1.1 von Franz Rath (Wolfram`s Fachverlag)
    Irgendwie sind die Bücher mir noch zu Schade für den Altpapiercontainer.
    Preisvorstellung: Alle zusammen 15 Euro (wäre toll!) oder auch einzeln. Stück 2 Euro. Porto je nach Versandart (Büchersendung, bzw. Päckchen)


    Moin, moin,
    Ich hab den MegaST2 für dich angeworfen und mit meinem erstem damals gekauften Programm (STAD) gestartet. Läuft (ist ja kein Amiga!?).

    Die Tastatur ist von Cherry, die Anschlüsse für die Maus sind seitlich. Das TOS ist das 1987er in 6 Eproms, kann man natürlich tauschen.

    Das Batteriefach ist sauber, also keine korrodierten Anschlüsse. Nach dem letzten Test vor ca. 6 Monaten habe ich die Batterien rausgenommen. Fotos mach ich morgen bei Tageslicht. Das Gehäuse sieht auf jeden Fall gut aus, keine Kratzer, im hinteren Driitel auf der Oberseite etwas Gilb durch Sonne. Eine alte Atari-Maus gehört auch noch dazu.
    Bis dann!

    Hallo, ich möchte mich von meinem letzten Atari trennen, da ich mich schon seit längerem nicht mehr mit diesem System beschäftigt habe. Es handelt sich um einen gut erhaltenen MegaST2 mit einer für Atari umgebauten PC-Tastatur und einer Maus. Die Maus ist nicht original Atari und lässt sich zwischen Atari und Amiga umschalten. Sämtliche Geräte funktionieren einwandfrei.
    Für 25 Euro + 7 Euro für Porto und Verpackung verschicke ich den Oldie in ein neues Zuhause. Wer hat Interesse? Nachfragen zum System beantworte ich gerne. Natürlich habe ich auch noch diverse Original-Software auf Disketten. Bitte anfragen.

    Hallo,
    habe noch einen IBM Thinpad 370C (?). Die Typenbezeichung ist Typ 9545-T75. Das Gerät hat eine 80486 CPU mit 75MHz, 20 MB RAM und eine 2 GB HDD, 1 Diskettenlaufwerk und im seitlichen Slot steckt eine Netzwerkkarte (EZ Connect Wirelesss SMC 2632W). Der Rechner funktioniert einwandfrei unter WIN95. Habe ihn eben noch einmal gestartet und laufen lassen. Das Systemdatum musste allerdings einmal neu eingegeben werden. Ich vermute daher, dass der Systemakku etwas schwach ist. Leider hat das Gerät keinen Akku mehr und läuft daher nur am Netz. Den Akku habe ich vor einigen Jahren entsorgt und keinen Ersatz beschafft, weil ich das Gerät praktisch nicht mehr genutzt habe.
    Laut Aufdruck auf dem Typenschild wurde der Rechner 02/96 produziert. Wer will ihn haben? Ich würde ihn gut verpackt verschicken. Als Preis habe ich mir noch 30 Euro (VB) vorgestellt. Für Porto und Verpackung 4 Euro.

    Hallo,
    ich habe in meinem Bastelkeller noch zwei Platinen zu dem System gefunden. Es handelt sich einmal um die Busplatine BUS2 mit 6 Steckplätzen und die Platine SBC2 mit der CPU, dem 4MHz Takt und der Adresslogik und 4 Steckplätzen für RAM/EPROM. Ein RAM ist dabei, aber keine EPROMs. Gegen Portoerstattung (4 Euro) kannst du die Platinen haben! Biite PN schicken. Falls ich noch irgendwo weitere Teile zum System finde, lege ich sie mit dabei.
    Beste Grüße

    Hallo,
    habe in meinem Bastelkeller noch einen C64 (Seriennr. WGA164196) mit Netzteil und 1541 "entdeckt", von denen ich mich trennen will. Der C64 funktioniert - ich habe ihn gerade einmal an einen alten Fernseher anschließen können. Die Floppy kann ich nicht mehr testen, mir fehlt ein Foppykabel und eine passende Diskette. Ich habe den C64 bis vor einigen Jahren nur mit einem Eprombrenner genutzt. Keine Spiele und Sonstiges!
    Für 30 Euro plus 8 Euro Versandkosten schicke ich beide Geräte an jeden, der sie noch gebrauchen kann! Die Floppy bezeichne ich vorsichtshalber als defekt! Wenn ich sie einschalte geht die grüne Powerled an, die rote Laufwerksled erlischt nach kurzer Zeit!
    Der Brotkasten sieht noch gut aus, d.h. wenig Gilb.

    Hätte ggf. Interesse an den beiden Platten.
    Sofern die in Ordnung sind und noch gut aussehen und sie gut verpackt werden könnte ich beide gebrauchen.


    Was wäre der Preis für beide Platten inkl. VS ?


    Bitte vorher parken, sofern erforderlich :-)


    Hallo,
    die Platten sind o.k. und sehen gut aus! Die SH205 ist im Originalgehäuse, die Speed Drive in einem grauen Stahlgehäuse, in der Größe des Mega ST. Gute (gepolsterte Verpackung) ist natürlich selbstverständlich! Auf den Platten befinden sich die Treiber von Claus Brod (?) und noch Originalsoftware (Signum4, STAD, uvm). Inklusive Versand könntest du beide Platten für 50 Euro haben!


    Bist du sicher, dass du da beim Preis keinen Tippfehler gemacht hast? Also 50€ und auch noch INKLUSIVE Versand? Für das Teil bekommst du locker über 100€. Ein MegaST 2 im Original-Zustand mit Maus und Tastatur bringt schon bis zu 80€. Für 50€ ist das ein Hammer-Schnäppchen!


    An der Megafile hätte ich auch Interesse.


    Hallo Timo,
    Danke für den Hinweis auf den Schnäppchen-Preis! Natürlich ist allein schon der Beschleuniger von ICD einmal richtig teuer gewesen, aber ich habe vorher kurz einmal bei Ebay reingeschaut und fand, dass die Preise für die alten Ataris nicht besonders hoch liegen. Deshalb habe ich mich entschlossen, erst einmal den Weg über dieses Forum zu gehen, das ich häufig besuche und informativ finde. Grundsätzlich unterstütze ich auch die Ziele des Vereins. Es bleibt also erst einmal bei den 50 Euro, allerdings habe ich bei den Versandkosten einen Fehler gemacht. Ich verschicke nur gut verpackt über DHL und das Paket wird dann wohl zusätzlich 8,90 Euro kosten?

    Hallo,
    möchte meinen (geliebten) Mega ST4 verkaufen, weil ich einfach keine Verwendung mehr dafür habe. Der Rechner wurde von mir mit einem Hardwarebeschleuniger von ICD (16 MHz) und einem HD Modul von Digital Deicke augerüstet. Das interne Diskettenlaufwerk ist deshalb durch ein HD Laufwerk ersetzt. Dazu ist am Gehäuse die Öffnung für das Diskettenlaufwerk etwas vergrößert worden. Das Gehäuse ist also nicht mehr ganz im Originalzustand, könnte aber natürlich in ein vorhandenes Originalgehäuse zurückgebaut werden, wenn man ein zu den Atari Abmessungen kompatibles HD-Diskettenlaufwerk hat. Der Rechner läuft einwandfrei und ist optisch auch noch in gutem Zustand.
    Bevor ich ihn bei Ebay einstelle, biete ich ihn hier für 50 Euro (inklusive Versand) an. Bei Interesse habe ich auch noch eine für Atari angepasste PC-Tastatur mit Maus und 2 Festplatten (Megafile SH205 und SCSI Speed Drive mit 270 MB). Preisvorstellung: Tastatur+Maus 10 Euro, SH205 15 Euro, Speed Drive 25 Euro. Versandkosten
    Die Geräte können auch bei mir abgeholt werden (Buxtehude bei Hamburg).