Wie baut man ein externes 3,5" Amiga-LW an den CPC?

  • Hallo, Leute,
    mich würde mal interessieren, wie man ein externes 3,5" LW für den Amiga an den Controller des 464 anschliessen kann.
    Ausserdem, wie man irgendwann dieses LW als Internes LW für den 6128 umbauen kann bzw als externes LW für den 6128 an den Port dafür anschliessen kann.
    Gruss, Markus

  • Hier mal der Text, den ich auch in CPC-Forever verfasst habe:


    Wie man eine 3,5"-Floppy vom PC und vom Amiga am DDI-1-Controller des CPC464 anschliesst.


    Alsoooo...
    Zuallererst überbrückt man den Kondensator C115 im Controller, so bekommt er den Saft vom CPC und nicht mehr vom Laufwerk (wäre bei meiner Lösung wohl nicht nötig gewesen, aber egal...)


    Dann braucht man natürllich noch ein passendes Gehäuse, das DDI-1 ist leider viel zu schmal.
    Dafür habe ich aber ein gutes Kochrezept:


    Man nehme ein altes externes Floppy-Gehäuse vom Amiga,
    bastele sich eine neue Unterplatte und verpflanzt den Floppyanschluss aus dem DDI-1 da rein...und bastelt gleich einen Floppystecker da ran.
    Den 26 poligen entfernen. Das Kabel wird nach Ader 6 gespaltet. Die Ader 26 kommt an Pin 34 vom Floppystecker, dann 2 Pins freilassen und die anderen 6 Adern auflegen. Pin 1 - 6 bleiben frei. Sollte das Laufwerk kein READY liefern (Disk missing), dann 33 und 34 wieder abziehen und miteinander verbinden.


    Anschliessend habe ich eine Chinch-Buchse mit einem Anschlusstecker fürs Laufwerk versehen (das verwendete NEC kommt mit 5v aus).


    So schauts aus:
    (Ach ja, bevor ich in Mails ertrinke: auf dem Foto sitzt der Stromanschluss falsch auf dem Floppy. 5v sind auf der anderen Seite....)


    [Blocked Image: http://www.crazy-icecap.com/cpc/floppy1_1.jpg]


    Die Stromversorgung hole ich vom gleichen Netzteil, welches auch meinen CPC und später das A520 versorgt...aber das ist eine andere Geschichte...


    Ansicht von hinten:
    [Blocked Image: http://www.crazy-icecap.com/cpc/floppy2.jpg]


    Und alles in Aktion:
    [Blocked Image: http://www.crazy-icecap.com/cpc/floppy3_1.jpg]


    Um eine Amiga-Floppy am CPC464-Controller direkt anzuschliessen, braucht man 1. einen Adapter (siehe unten) und eine kleine Modifikation am Controller, dort muss C115 überbrückt werden. Dadurch bekommt der Controller seinen Saft vom CPC, und auf Leitung 21 des Floppykabels liegen +5 V an.
    Dadurch benötigt man kein Netzteil für Floppy und Controller....jedenfalls bei den meisten Floppys.


    Für den Adapter braucht man eine 34-Polige Stiftleiste und eine 23-Polige SUB-D-Buchse (gibt es noch bei Reichelt); ersatzweise muss man halt den Stecker an der Floppy auf 25-Polig tauschen.


    Das Laufwerk muss an den Anschluss für Laufwerk A angeschlossen werden (wegen der Stromversorgung)


    Wenn man noch eine Idee weitergehen will, dann ersetzt man den vorhandenen Stecker am Floppykabel durch einen neuen, dann liegt dort nämlich auch Leitung 23 an, und man kann die "Daisy-chain"-Fähigkeiten der Amiga-Laufwerke verwenden :D , also 2 Laufwerke koppeln. Theoretisch dürften sogar 4 gehen, aber da macht wohl die Stromversorgung nicht mit....


    Ich wäre dankbar, wenn die Leute, die das nachbauen, hier mal Hersteller und Modell der verwendeten Laufwerke posten, als kleine Übersicht...ich hab hier nämlich einen alten "Backstein" mit einem Uralt-TEAC drinne, das geht nicht...zieht wohl zuviel Strom.



    Der Adapter ist folgendermassen beschaltet:


    <ZakobJoa> heutzutage muss man vorsichtig sein mit freakig anziehen. da versucht man aufzufallen und - ZACK - hat man ne neue subkultur mit ner million anhängern.

  • Wer würde mir denn soetwas bauen? Gegen einen kleinen Obulus natürlich.
    Ich würde Controller und Externes LW schicken.
    Bitte PN an mich.