Franklin Bookman (vor der SD Karten Zeit)

  • Ich weis nicht ob es hier welche gibt die sich dafür Interessieren?


    Ich habe seit vielen Jahren Bookmans im Einsatz!


    Vorzüglich die Serie III.



    Ich finde diese Geräte auch heute noch sehr Hilfreich. Mal davon abgesehen das sie aus meiner Sicht Unkompliziert sind!


    Bookman Karte rein und wenn man es so will: Bedient sich fast jedes Gerät davon gleich, solange man den Karten Knopf nicht übersieht :cat2:


    Ich hatte auch damals das PC Set gekauft. :sabber:


    Der Vorteil: Man kann den MobiPocket Reader benutzen! Das eröffnet einen die Welt zu den Elektronischen Büchern.


    An Karten habe ich ein paar ::heilig::


    In den USA ist das Gerät noch verbreiteter! Da gab es auch viel mehr Titel, wenn man mal von den vielen Bibel Versionen absieht ist die Auswahl dort enorm grösser!


    Das schöne an den Bookmans ist, wie ich finde: die Karten außer die für den Bookman III laufen auf durchgängig allen Geräten.


    Ich kann mit einem alten SideKick Modell kommen oder mit einem Modernen und aus meiner Sicht wunderschönen ETS-1870



    Karte rein und los! Das Konzept ist einfach und schlicht!


    Was sagt ihr dazu?


    Kennt noch jemand die guten alten Bookman´s?

    Nutzt sie vielleicht noch jemand?

    • Official Post

    Kannte ich nicht, das ist ein interessantes Gerät. Wenn ich die Jahreszahl richtig erkenne, ist der aus diesem Jahrtausend, oder?

    Die SD-Karte gibt es seit 2001 und ihr direkter Vorgänger - die MultiMedia-Card (MMC) - seit 1997.

  • Ja er ist aus 2009!


    Ich habe natürlich auch die älteren aber diese Serie ist optisch ansprechend.


    Bauen tut die Firma Übersetzer seit 1986 und vorher haben sie z.b. auch Apple II Clons gebaut.