Posts by siberia21

    Ich grüße euch, sagt mal kennt sich jemand mit diesem Industrie Terminal aus? Im Internet findet man so gut wie gar nichts dazu.


    Ich hatte Glück und habe die Gesamte System Dokumentation zum Programmieren, sowohl vom 30er als auch vom 40er auf Papier.


    Leider fehlt mir die Diskette mit der Software zum Programmieren:


    Hat jemand zufällig diese Diskette/Programme?


    Kommunikationsprogramm

    C Bibliothek

    Applikation Programm-Generator

    Font Editor

    Notizblock-Funktion



    Wer mich noch etwas kennt, weis ja um die Vorliebe zu Geräten die von Hause aus Drucken können und für die EHT Serie gab es eine Drucker Magnetkartenleser Kombination.


    Das Gerät selbst Arbeiten mit MS DOS 3.22.


    EHT-30 Handy-Terminal

    Main CPU: VM863HL (16-bit CPU 9,5 MHz

    3V Betrieb)

    intel 8086 16 MHz kompatibel

    Slave CPU: MB89625 (8-bit CPU 5 MHz)

    RAM: 512 KB oder 1 MB

    Flash ROM: 0 oder 3 MB

    BIOS ROM: 256 KB

    Mask ROM: 1 MB

    Display: Transflective FTN LCD (Hinter-

    grundbeleuchtuna)

    Auflösung: 200x 320 dots (25 Zei-

    chenx40 Zeilen)

    Touch Key: max. 255 Tasten

    RS-232-C: Asynchron 300 bis 115200 bps

    9-Pin D-shell Buchse mit 5 V, 210 mA

    Stromversorgung für Barcode-Lesestift

    IC Speicherkarte: PCMCIA

    (Version 2.0 Type II) Einschub

    Optisch: Infrarot Asynchron 115200 bps

    Cartridge: 50 Pin I/O Bus, 16 bitI/O

    Adressen, 1 Interrupt Leitung

    Hauptbatterie: 1000 mAh Li-ion Akku

    (austauschbar)

    Backup-Batterie: 100 mAh Vanadium-

    Lithium Akku

    Betriebszeit: ca. 16 Stunden (ohne Hinter-

    grundbeleuchtung)

    ca. 8 Stunden (mit Hintergrundbeleuch-

    tung)

    Backup-Zeit: ca. 1 Monat (mit geladenem

    Akku)

    ca. 1 Woche (nach Akku-Entladewar-

    nung)

    Lade-Zeit: ca. 2,5 Stunden (durch exter-

    nen Kommunikations-Adapter)


    Architektur: IBM PC/XT kompatibel

    Abmessungen: 89x176x 36 mm

    (BxHxT)

    95x237 x51 mm (BxHxT) mit Drucker

    Gewicht: 550 g, 760 g mit Drucker

    Temperatur: Betrieb: -10 °C bis 50 °C

    (außer Akkuladung)

    Lagerung: -20°C bis 60 °C

    Luftfeuchtigkeit: 20% bis 85% (nicht

    kondensierend)

    Diverses: Echtzeituhr, Summer

    Thermo-Drucker

    Magnetkarten-Leser

    Externer Kommunikations Adapter

    Barcode-Lesestift

    Touch Scanner

    RS-232-C Kabel (AT)

    RS-232-C Kabel (XT)

    RS-232-C Kabel (Modem)

    Ersatz Akku

    Netzteil

    Papierrollenhalter

    Drucker-Abdeckung

    Stift und Stifthalterung

    Trageriemen

    Transporttasche

    Applikation Entwicklungs Tools

    Betriebssystem: MS-DOS Version 3.22

    (im ROM integriert)

    Flash Speicher:

    Microsoft Flash File System

    Funktionen: Resume

    Paßwort

    Auto Power AUS

    Auto Power AN

    Timer

    Auto Hintergrundbeleuchtung AUS

    Akku-Überwachung

    Selbsttest

    Software Tools:

    Kommunikationsprogramm

    C Bibliothek

    Applikation Programm-Generator

    Font Editor

    Notizblock-Funktion


    https://www.ebay.de/itm/Neue-k…id=p2349624.m46890.l49292


    Viel Spaß damit und erspart mir das Gejammere das man das Papier nicht geschenkt bekommt. Wer Papier braucht und das für den HP 85 ist nun mal keine gängige Größe der wird sich freuen.

    Hat jemand von euch den Hexaglot Touchme und könnte mir die Software zu kommen lassen. Über den Preis wird man sich sicher einig.


    Fall jemand das Gerät nur komplett mit Software, Kabel usw. abgeben will auch gerne eine Nachricht an mich.

    Ich weis nicht ob es hier welche gibt die sich dafür Interessieren?


    Ich habe seit vielen Jahren Bookmans im Einsatz!


    Vorzüglich die Serie III.



    Ich finde diese Geräte auch heute noch sehr Hilfreich. Mal davon abgesehen das sie aus meiner Sicht Unkompliziert sind!


    Bookman Karte rein und wenn man es so will: Bedient sich fast jedes Gerät davon gleich, solange man den Karten Knopf nicht übersieht :cat2:


    Ich hatte auch damals das PC Set gekauft. :sabber:


    Der Vorteil: Man kann den MobiPocket Reader benutzen! Das eröffnet einen die Welt zu den Elektronischen Büchern.


    An Karten habe ich ein paar ::heilig::


    In den USA ist das Gerät noch verbreiteter! Da gab es auch viel mehr Titel, wenn man mal von den vielen Bibel Versionen absieht ist die Auswahl dort enorm grösser!


    Das schöne an den Bookmans ist, wie ich finde: die Karten außer die für den Bookman III laufen auf durchgängig allen Geräten.


    Ich kann mit einem alten SideKick Modell kommen oder mit einem Modernen und aus meiner Sicht wunderschönen ETS-1870



    Karte rein und los! Das Konzept ist einfach und schlicht!


    Was sagt ihr dazu?


    Kennt noch jemand die guten alten Bookman´s?

    Nutzt sie vielleicht noch jemand?

    Falls jemand sich jemand von dem Brother Super Power Note PN8800FXB trennen will. Kann er sich gern bei mir melden.


    Ich glaube zwar nicht wirklich daran, dass jemand dieses Gerät hat und es dann abgeben würde. Doch fragen kostet nichts


    Was macht ihn so Interessant?


    Das einzige mir bekannt Notebook (wenn man es so nenne will) was ein Franklin Bookman Karten Steckplatz hat.


    Da ich in Besitz einiger Franklin Geräte und Karten bin. Wäre dieses Notebook eine Sinnvolle Erweiterung.

    So morgen geht es nach Böblingen.


    Ich habe jetzt seit zwei Wochen an etwas gehangen und heute durch eine Kleinigkeit ausgelöst habe ich es dann doch gerade erstanden. Der Verkäufer ist super Glücklich das es in gute Hände kommt und ich auch das ich mit etwas Glück das Drucker und Speicher Problem erschlagen habe.


    Auslöser war diese Bild was erst seit kurzem hinzugefügt wurde.


    Ich glaube jeder erkennt was los ist:



    Der Drucken von Ralph war defekt. Das konnte er nicht wissen. Nachdem ich ihn zerlegt habe, weis ich jedenfalls in etwa was das Problem ist. Lösen kann ich es nicht!


    Ich dachte in meinem Jugendlichen Leichtsinn ich könnte das Druckwerk vom einen umbauen in den anderen. Geht aber nicht das Druckwerk unterscheidet sich in ein paar Punkten von der HP IL Version. Auch Mechanisch aber von passform und Bautyp ist es gleich. Die Aufhängungen sind an der gleichen stelle, die Kabel auch aber es sind an der ohne IL Version ein paar Kabel mehr und das macht mich halt Stutzig.

    Ausser, Du meintest ein frühes Frühstück – dann hoffe ich, es hat gemundet. ;)

    Eine halbe Packung Reiswaffeln musste dran glauben. So als Nerven Nahrung! Na ich bin gespannt wie es jetzt weiter geht. Ich hab gestern erst mal alles zur Seit gelegt und mich zur Entspannung in das Psion Developer Kit für den Psion HC versenkt. Das war gut! Und ich bin mir nicht sicher wieviele Seiten einer der Ordner hat aber es reicht wohl für eine ganze weile.:cat2:

    Nein auf die Idee würde selbst ich nicht kommen. Jedoch spielt der Wert in Euro dabei keine Rolle sondern der Wert für mich.


    so kann auch ein Gerät was 100 Euro kostet mich dazu bewegen mich ins Auto zu setzen weil er als solches einen Wert für mich hat.


    Aber nun ist es wie es ist. angst

    Für all die Leute die sich immer Wundern wieso ich, wenn ich was haben will das normalerweise abhole und sich darüber eher lustig machten!


    Hier eine Witzige Geschichte in geplanter Kurz Form:


    1. Packet A soll diesen Mittwoch in die Post... Der Kollege fährt zur Post... Postamt zu wegen irgendwas ... also nimmt der Kollege das Packet wieder mit nach Hause. Das kann ich verstehen. Weil man in so einer Situation auch erst mal perplex ist.


    Anmerkung: Wie oft kommt sowas vor, dass man genau den Tag erwischt an dem ein Postamt zu hat?... ich glaube so hoch ist die Treffer Quote nicht. Aber gut! Da war mir schon klar, dass es wieder wird wie immer wenn ich was schicken lasse auf was ich dringend Warte.


    2. Packet A geht am Donnerstag 600 Kilometer von mir auf die Reise! Um 11 Uhr wird es eingeliefert und liegt erst mal fröhlich bis 20 Uhr rum. Im Tracking gibt es nicht mal ein Abhol Scan sondern einfach nur ein: Ich mach mich mal auf den Weg...


    Anmerkung: Der Aufmerksame Leser denkt sich jetzt!... wow 600 Kilometer! Kein Ding oder... müsste ja am folge Tag da sein!


    3. Packet A befindet sich auf dem Weg. Ja genau Stand Donnerstag... Stand Freitag... Stand Samstag... Stand xxx


    Anmerkung: An die sich darüber Lustig machenden!... lest das und Fragt mich nochmal wieso ich eigentlich jedes Gerät selbst abhole!... genau aus diesem Grund... ich hab so einen Hals! Vor allem wenn irgendwelche Menschen die keine Ahnung davon haben was mir in 24 Jahren Anwenden schon alles Transport technisch passiert ist die Nase rümpfen weil man mal 12 Stunden Autofährt. Genau aus diesem Zeitverschwendenden, Nervenden, einen ergrauen lassenden Erlebnissen. Das DHL für ein Standard Packet wo ich mit dem Auto 6 Stunden brauche... sich mal ebend drei Werktage Zeit nimmt. Das sind ja nur 24 Stunden - 48 Stunden - 72 Stunden! Selbst wenn das Packet es heute Samstag noch schaffen würde, wobei ich die Hoffnung nicht aufgebe! Ist es fast 4 mal länger unterwegs, als wenn ich es bei 12 Stunden Fahrtzeit für hin und zurück selbst geholt hätte und dabei noch super nett mit dem Kollegen mich hätte unterhalten können!


    Schlussfolgerung: Ich mache weiter mein Ding und es ist mir egal was andere darüber denken! Es ärgert mich, dass ich mich überhaupt davon beeinflussen lassen hatte was andere dazu sagen / darüber denken.


    Schluss damit! Bleibt euch selbst treu, es ist euer Leben! Eure Zeit und eure eigene Wertvorstellung!

    Seit einigen Jahren baue ich meine persönliche, kleine Sammlung derjenigen Rechner auf, für die man damals getötet hätte, weil man sie sich als armer Schüler/ Student nicht leisten konnte.

    Willkommen auch von mir!


    Damit bist du nicht allein. Sei froh wenn es bei einer kleinen Sammlung bleibt. angst

    Heute kamen die ersten Akkus aus den USA an.



    Es kommen noch Akkus für den HP 75 selbst.


    Dann hoffentlich auch das HP IL Material aus den USA.


    Die HP IL Kabel sind auch schon angekommen. Morgen oder am Freitag kommt juhu :cat2: der HP IL Thermodrucker von HP ! Dann endlich hat der kleinen einen Drucker. Wobei na ja mal ehrlich so klein ist er wirklich nicht. Aber schön.


    Irgendwie bin ich auch auf den HP 110 gespannt mal sehen was er im Rom hat. Ich bin ja ein grosserComputer Chronicles Fan und da war er letzten auch wieder zu sehen in genau diesem Packet. Mit HP IL ThinkJet und Floppy.

    Wow wunderschön! Der HighScreen Colanie Tower wenn ich nicht irre?


    Das SyQuest Laufwerk hatte ich auch in einem Celeron 400 Rechner. Ging aber irgendwann kaputt und ist schon über 20 Jahre her. War toll. Das der natürlich alle Anschlüsse hat die du brauchst ist klar.

    Das stimmt! Leider interessiert sich ja auch sichtbar keiner mehr dafür.


    Ich war z.B. einer mit der jenigen die sich als erstes ein Palm Pre damals mit allem Zubehör kaufte. Den habe ich heute noch!


    Palm OS war was besonderes! Leider vergessen das heut zu Tage viele, wie viel Mobilität in diesen Geräten steckte.


    Allerdings werde ich nie vergessen wie ich auf einem C64 treffen einen guten Kollegen die Kinnlade runter fallen ließ als er gerade allen zeigte wie er pdf öffnet auf seinen Palm und ich fröhlich von dannen zog und sagte:


    Ich schick mal kurz ein Fax an meine Mutter.


    Sagte ich nahm meinen Apple Newton MP 130 mit Modem und klinkte mich in eine TAE Dose in der Wand und schickte ein Fax :)


    Trotz allem Palm ist ein Fester Bestandteil in den Geräten die ich habe. Da ich davon sehr viele habe hatte ich immer die Wahl.


    man darf ja nicht vergessen ich bin Anwender seit meinem 16 Lebensjahr und bin jetzt 40. Jedes einzellne Gerät es sich besitze wurde gekauft, Versand oder abgeholt. Jeder PDA wurde benutzt und geliebt.


    einzig was immer blöd war... es gab nie einen Palm mit Drucker :(


    dafür habe ich Palm Geräte die keiner kennt weil es Industrie Palms sind Ultra speziell aber dennoch einfach ein PAlm OS drauf haben.


    oh je das wurde jetzt ein Palm Artikel... sorry

    Das muss ich erklären an einem Beispiel:


    Die mich kennen wissen ja was ich gerne nutze. Die mich nicht kennen: Es sind Portable Computer oder PDA´s , Handhelds usw. mit integrierten Drucker!


    Nun ist das ja der eine teil der Wahrheit! Der andere Teil ist natürlich:


    Egal wie schön das alles ist - irgendwas muss diese Geräte ja bestücken mit Daten, Programmen usw.


    Nehmen wir mal weil es aktuell ist den Fall ihr hab einen Handheld PC z.B. einen Handspring oder Palm oder Windows PDA! Diesen wollt ihr mit Daten bestücken. Sei es nun Software oder Musik oder Bilder oder Text. Egal...


    In meinem Fall greife ich dafür auf verschiedene Rechner zurück!


    Die Eier legende Wollmilchsau ist für mich ein Notebook.


    Das Thinkpad T60.


    Wieso das T60... Na ganz einfach!


    Alles drin was man will. Begonnen bei Bluetooth was diverse Profile fährt (alle die damit zu tun haben werden wissen was ich meine. Wie arg Unterschiedlich diese Profil Unterstützung sein kann), es hat IrDa integriert, PCMCIA wenn man CF Karten bestücken will, für SD Karten ist ein leser Integriert. Das Display ist gut und ein Core2Duo ist kompatibel zu vielen dingen.


    Als Betriebssystem kommen 3 Windows XP zum Einsatz auf der Maschine. Jeweils mit anderen installierten Programmen. Jetzt denkt ihr euch wieso braucht der drei! Na das ist recht einfach:


    Palm III will z.B. ein Office 2000 so wie das ein Handheld PC mit CE 3.0 auch will.


    Alle Modernen System können mit Office 2000 aber hätten schon gern mal ein Office 2003 vor der Nase!


    Das heisst mindestens zwei Systeme werden schon wegen Office benötigt und es ist sogar so krass das man nicht denken darf, dass wenn man mal ein Office 2003 auf dem Rechner hatte man dies entfernen kann und ein 2000ender aufspielen kann! Spätestens bei Outlook merkt man da wie tief sich Office eingräbt in das OS.


    Das dritte System ist nötig, weil man für PocketPC auch unterschiedliche Aktiv Sync Versionen braucht.


    Oder auch für Palms. Die Clies z.B. haben eine angepasste Version von Palm Desktop die sowas von gar nicht kompatibel ist zur Palm Version! Der Handspring will auch wieder eine ältere Version des Palm Desktops haben weil sie meist mit Palm OS 3.x daher kommen!


    Ich könnte hier noch Stunden lang weiter schreiben.


    Ein IREX PCMCI PDA oder Xircom ist egal braucht auch wieder was anderes und eine PCMCIA Schnittstelle die ihren Namen vom Chipsatz verdient! Ein Psion HC will gern eine integrierte COM Schnittstelle usw. All das bekomme ich mit diesem einen Gerät mit einer SSD drin unter einen Hut.


    Der t60 hat auch eine Docking so das ich auch auf COM und Parallelport zurückgreifen kann für den Atari Portfolio z.B. oder für den Olivetti M10 oder das Pandon dazu den NEC oder den Tandy TRS 100.


    Also: Was nutzt ihr wenn ihr zu eueren Geräten Kompatibel Datenaustauschen wollt?

    Ich gehe zwar nicht davon aus das hier jemand wirklich Geld ausgeben will... !




    Falls doch und der jenige weis was das hier ist... sind Nachrichten willkommen aber kein Muss. Ach ja und ich hatte vor Jahren mal Kontakt zu jemanden in den USA der die einen oder anderen Goodies dafür hatte an ROM´s. Plus die Programmierschnittstelle da oben so Unscheinbar... Akkus sind neu bzw. waren sie das vor 3 Jahren aber so ein Bleigel Akku ist nicht klein zu kriegen. Für die Motoreinheit muss ich mal eine Sicherung wieder einsetzten. Die letzte habe ich klein bekommen als er fröhlich durch den Flur gefahren ist und son voll Pfosten meinte ihn mal festhalten zu wollen. Da schützt natürlich sich die Elektronik vor.


    IMG_7093.JPG


    Und als Goodie für euch! Gerade mal kurz gemacht. Diese Stimme! Wunderbar!


    Ach ja Dokumentation existiert natürlich auch. Ist ja ein Lernsystem und damit sind auch alle glaube drei Ordner zur Robotik dabei.


    https://de.wikipedia.org/wiki/HERO_(Roboter)


    Als also ein HP 85 noch sehr jung war...


    Der Preis fängt bei 1500 Euro an. Um der Preisangabe gerecht zu werden.

    Bidens Wahlsieg. Ehrlich, nochmal 4 Jahre diese verlogene Hackfresse mit seinen schwachsinningen Tweets ertragen zu müssen, wäre furchtbar gewesen. Jetzt habe ich wieder ein wenig Hoffnung in ein Mindestmaß von Menschlichkeit in dieser Welt.

    Mich auch!


    Noch vier Jahre wären schwer zu ertragen gewesen.

    So alles geklärt, ich habe eine Preisnachlass verhandelt und gut ist die Sache. Die UC 2200 sind so selten besonders in diesem Zustand, dass ich es nicht wieder retour schicken lassen will!


    Bei ebay findet man zwar einige aber wenn man näher hinsieht sind die oftmals defekt. Nicht auf das Äussere kommt es dabei an. Sondern z.B. auf diese einfach Kleinigkeit: Sind die Batterien ausgelaufen?


    Jetzt denkt ihr euch, naja ist doch kein Problem, macht man wieder Sauber. Aber ja ist ein Problem! Den direkt darüber ist der ROM Schacht und wenn die Pins dabei was ich auf Bildern sehr, sehr oft gesehen habe mit angelaufen sind, dann ist das ganze Modul im A!


    Also Alarmstufe Rot Beendet. Alles Seiten sind zufrieden und gut aus der Sache heraus gekommen.

    Ja ich weis aber kein Vergleich zu einem Gerät wo du die Beleuchtung in der Sonne einfach abschaltest oder das Gerät das selbst macht!


    Ich verstehe gar nicht wieso diese Technik sich nicht durchgesetzt hat. PixelQI hat es ja leider auch nicht und Eink naja meine Books Geräte sind schon sehr passabel auch was Video Wiedergabe angeht und das Yotaphone 2 und 3 machen das auch sehr gut! Nur das ist ja nicht das gleiche wie ein Farbdisplay.


    Ich habe jetzt 0,5% meines ersten Raumes heute umgezogen. Es sieht aus als wäre eine Bombe eingeschlagen!


    Ich glaube spätestens morgen werde ich endlich dazu komme mich mal näher damit zu befassen was ich alles bekommen habe. Ich habe erst mal ein dafür passendes Endgerät ausgewählt zur Synchronisation usw. Ein schönes Motion INK Tablet wo ich die Zusatzakkus für habe. Wie heisst das LS 800 nur nicht in klein sondern in gross wie auf dem Bild. das Kleine habe ich auch!



    Das hatte ich damals schon für meine Handspring Geräte fertig gemacht. Oder auch für den Treo 180 glaube ich heisst der! Und mit dem Gerät auf Windows XP Basis will ich weiter machen. Ich mag die Haptik und ich mag die Schnittstellen! Von IrDa, Bluetooth, USB, PCMCIA alles dabei.


    Macht mir Freude sowas zu nutzen. Auch wenn auch die schon ein gutes Stück alt sind.


    Früher für meine ganz alten PocketPCs hatte ich / habe ich ein altes IBM Thinkpad mit PCMCIA GPRS Karte. Das war dieses Modulare Thinkpad wo man Akku, Festplatte, CD Laufwerk ganz einfach raus nehmen konnte indem man die Tastatur hochklappt.


    Natürlich hätte ich auch das IBM Transnote nehmen können aber das ist ja nun mal so selten das fasse selbst ich nur selten an! Wie neu ist halt wie neu. Aber vergammelt auch nur im Schrank eigentlich zu Schade!


    So fallen mir jetzt natürlich viele Sachen in die Hände. Auch meine Sammlung an DataDiscman, die ich einem anderen Sammler abkaufte glaube für 1000 Euro damals.



    Dazu noch die ganzen Geräte.


    Oh je ich schweife ab. Aber was solls.


    Ich glaube ich hole auch mal meine Alphasmart Danas wieder raus und über meine OLPCs bin ich auch gestolpert. Viel zu viel!

    Ich muss mich korrigieren: Von die Clies habe ich nur die mit Tastatur! Bei den kannst du den Akku super leicht wechseln weil sie dafür gedacht sind das man mit einer Schraube den raus nehmen kann.


    Mit dem IIIC konnte ich nie viel anfangen. Im Außenbereich ist der ja nicht abzulesen.


    Leider war das noch kein Transrefelktives Display.

    @LambdaMikel : Danke, von den Geräten die du zeigst habe ich alle! Schon vorher bevor ich die Sammlung hier bekam. Ich habe auch einige Clies auch den Selten NX90 glaube ich war sein Name. Einen mit kaputter Kamera der andere intak. Palms habe ich sehr viele. Hatte mal Kontakt zu einem PALM Deutschland Mitarbeitet da bekam ich dann auch mal den einen oder anderen Werbe Artikel.


    Mach ich aber ich war bis 2:40 Uhr am Umziehen oder am Vorbereiten heute muss einer der zwei Räume von A nach B. Ich glaube nicht das ich dazu komme irgendwas davon anzufassen. Leider...


    nalkem : Aber ja doch ich hatte mal eine Seite gefunden lange Zeit ist er her da waren Spiele usw. Aufgelistet. Im Grunde muss das ja auch sein. Die Handsprings haben ja wie die Palms aus dieser Zeit fast keinen eigenen Speicher. Ohne Modul wäre das nicht Handhabbar gewesen.


    Quote

    Und aus diesem Grund habe ich ja noch mal 115 euro nachgeschickt wo sich der Verkäufer gestern sowas von bedankt hat. Hatte er so noch nicht erlebt. Für mich nichts neues mache ich öfter mal wenn mir ein Aritkel zu Günstig unter die Finger komme.