An die Elektroinstallateure unter uns: FI löst sporadisch aus

  • Hallo in die Runde


    Mittlerweile hat sich mein Problem übrigens gelöst, und zwar nach der Radikalmethode: Die Wohnung ist komplett neu verkabelt. Jeder Raum hat jetzt seine eigene Sicherung, die "Grossverbraucher" wie Geschirrspüler und Boiler haben auch ihre eigenen Sicherungen und die FIs sind auch getrennt. Von der Altverkabelung sind nur die Leitungen zu den Deckenleuchten und Lichtschaltern übrig geblieben und die haben ab der Abzweigdose auch jeweils neue Kabel. Die Altverkabelung an sich sah zwar noch gut aus, die Leitungsführung und die Lage der Abzweigdosen hatte den Elektrikern so manches Rätsel aufgegeben. Ein ECheck wurde auch gemacht.


    Jetzt habe ich definierte Zustände und hoffentlich für den Rest des Lebens Ruhe im Karton. Wenn jetzt noch wieder ein FI rausfliegt, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Endgerät.


    Gruss- Georg B. aus N.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • @ yalsi
    Das einzigst vernünftig(st)e was hast machen können, sofern es Deine eigene Hütte ist.
    Herzlichen Glückwunsch zur sicheren verdrahteten Wohnung ^^:thumbup: .