Posts by MIG

    Puuh ja... man kann diese Fischkästen bestellen, muss es zum Glück aber nicht ^^
    Ich finde die Dinger einfach nur plump. Der 500er ist ein so schönes Stückchen Design. Ein Bekannter von mir hat das eleganter gelöst: Er hat den schrottigen Inhalt einer original A590 Erweiterung rausgeworfen und da die ACA500 reingepflanzt. Eine sehr schöne Lösung, wie ich finde.

    Wäre schade, wenn so etwas vor die Hunde gehen würde.
    Aber das, was Ihr vorschlagt, ist leider genau das Richtige. Wenn es keinen Anklang mehr gibt muss eben dicht gemacht werden. Da gehts den Menschen wie den Leuten.


    Ich wäre dankbar, wenn es hier in der Umgebung eine entsprechende Veranstaltung geben würde. Das nächste ist die HomeCon in/um Hanau...und das ist schon ein ziemliches Gegurke bis dorthin.


    Ich wünsch Euch was!
    MIG

    Die nächste Folge ist fertig.


    http://www.youtube.com/watch?v=3FRMsH69m10


    In einen Amiga 2000 gehört eine Festplatte. Leider hat der Computrer selbst keinen Plattencontroller onboard, so dass man die Qual der Wahl hat. MFM, SCSI oder IDE? Im Hinblick auf den geplanten Bridgeboard-Einsatz werden im Video die Controller "Buddha Flash Phoenix Edition", von Individual Computers und "A2091", von Commodore vorgestellt.


    Viel Spaß mit dem Video!

    Klasse :) Aber nur mit den dicken Wachsmalstiften ^^


    Dieses Malbuch ist dreimal besser, als wenn die holde Weiblichkeit, die sonst überhaupt nix mit klassischen Computern anfangen kann, krampfhaft versucht, etwas für das Hobby ihres männlichen Mitbewohners zu schenken. Das ist zwar meist nett gemeint, doch oftmals dann völlig daneben ^^

    5. Ich glaube niemand kauft einen gebrauchten Amiga für ca. 50-60 Eur, dann die Karte dazu 79,00 und dann noch die 68020/68030 für xxx Eur dazu, das ist etwas sinn frei.


    Na, vorsicht mit solchen logischen Annahmen. Es werden ja auch A2000, 3000 und 4000 "nackt" gekauft. Und dann geht es mit den Prozessorkarten los... 100, 200, 300...600 Euro und mehr.
    Nehmen wir es doch mit dem weihnachtlichen Gedanken "Ihr Kinderl.... Hardwarelein kommet doch all'" ...Käufer werden sich schon finden :)

    240 Brocken?
    Okay, die Zahlen sprechen für sich. Vor allem INTERNE Erweiterung, das gefällt mir schon sehr gut. 030er CPU und das RAM machen gewiss auch gut Druck. SATA im Amiga... da muss ich mir erst mal die Augen reiben *g*
    Ich will ja nicht verzogen wirken, aber die ACA ist zu schlapp und hängt da ohne Gehäuse extern ganz ääbscht in der Gegend herum und die Flyer ist mächtig motorisiert und entsprechend teuer. In der Mitte gibts wohl nix? *g*

    Die Cloanto-Images funktionieren aber noch nur in der Emulation, nicht in echten Amigas. Oder bin ich da falsch informiert?


    Nunja, ein paar Käufer wird es schon geben. Alleine schon vor dem Hintergrund, dass andere Festplattencontroller für deutlich mehr Geld gehandelt werden. Und dann natürlich noch das Clientel, zu dem ich mich selbst auch zähle: Mehr Geld als Verstand ^^

    Womit wir wieder bei dem Thema wären: Es kommt drauf an was Du damit machen willst. Und an dieser Stelle beißt sich immer die Katz in den Schwanz :)


    Ja, die einzig wirklich legale Methode ist die, die Du beschrieben hast. Besitzt man die ROM Chips, dann ist alles in Butter. Oftmals ist es aber doch so, dass wenn man eine Shadow-ROM fähige Karte hat, dort ja in der Regel irgendwelche Images zum Einsatz kommen... Ohne jemandem etwas unterstellen zu wollen.


    Stimme Dir aber in jedem Fall zu was den zu erwartenden Absatz dieser Karte angeht. Ich geb dem Kind keine guten Prognosen.

    Ja, im ROM sind 1.3 und 3.1 gespeichert. Je nachdem, was man gerade braucht, kann man entweder mit 1.3 oder 3.1 booten. Und das endlich mal legal!


    Direkt auf der Karte liegende ADFs? Nun, ich habe die Karte noch nicht... Aber diese Funktionalität kann ich nicht herauslesen. Würde mich auch wundern, wenn das gehen würde. Denn ein ADF ist ein Diskettenimage welches ja erst mal irgendwie den Weg (und wenn es für den Amiga auch nur so aussieht als ob) über das/ein Diskettenlaufwerk finden müsste, um starten zu können.


    Hmm... ohne Gehäuse und dann extern, ja, das finde auch ich sehr schade. Ich bin auch sehr mit mir am hadern, ob ich mir das Ding überhaupt zulegen soll. Wenn es eine interne Karte wäre, dann sicherlich, aber so? Schaun mer mal.

    Na, dann steige ich hier auch mal ein mit meinen "Yesterchips" - YouTube Tutorials, meistens zum Thema Commodore Amiga.


    Neu ist aktuell Folge #009, Lothareks SD HxC Floppyemulator.


    Mit fortschreitendem Alter gehen Disketten und deren Laufwerke den Weg alles Vergänglichen. Abhilfe schaffen hierbei sogenannte "Floppyemulatoren". Ein ganz besonders bemerkenswertes Stückchen Technik kommt, in diesem Zusammenhang, von Lotharek aus Polen, der SD Karten basierende HxC Floppyemulator.
    In dieser Folge werden ein paar einfache Anwendungsbeispiele gezeigt. Viel Spaß dabei!


    https://www.youtube.com/watch?v=xbuFUXtfU8g&feature=c4-overview&list=UUB3NaIVri8u4KoxIXCls2AA

    Ach Du schande! Gleich DREI der alten Haudegen!
    Und? Leben sie noch alle? Ich hab einen PET 2001 mit dieser ulkigen Mickey-Mouse-Tatsatur (Taschenrechnertastatur), blauem Frontschild und eingebautem Kassettenlaufwerk. Diese Dinger repräsentieren einfach das, was man unter James Kirk's Zeiten unter einem richtigen Computer verstanden hat. Ganz toll finde ich ja diesen Motorhauben-Effekt, alles mal Hochklappen zum Reingaffen ^^
    Hast Du auch passende Laufwerke dafür?


    ...*lol* und noch einer mit Platznöten ^^