Posts by Corto

    hi hi...sehr gut. Der verblödete Blick. Einfach perfekt:thumbup: Fast so gut wie der Typ im Spiegel bei mir.

    He he...Mactini Nano. Eine echte Superlative, von weniger ist mehr:thumbup:

    Ein Bildschirmschoner wäre aber unter DOS ein TSR Programm, denke das ist mit BASIC-Programmen keine gute Idee.

    Ja, ich dachte ja nur so als Batch mit einem Buchstaben aufrufen, wenn man mal schnell zu Aldi geht.

    Sieht ja gut aus. Und als Schleife baut sich der Hut immer wieder auf (den Beeb auch raus) und es schont tatsächlich die Phosphor-Schicht:)

    Ach, ich hab nur darüber rum gesponnen wozu außer zum Benchen der noch gut wäre....vergiss es:)

    Sieht ja wie neu aus. Und das für die erste Platine von '82. Wahrscheinlich Rev. B

    Und, geht der? Ist das Japanisch wie beim VIC-1001? Ist das selten?

    sollen ja echt gute Taschen sein.

    Ja, die sind leicht und durchdacht. Aber ich glaube der Hintergrund ist auch der Service-Gedanke von Mac. Da eventuelle Regress/ Reparatur Ansprüche vom User nicht geplant waren, soll ein unbeschadeter Transport gewährleistet sein. Ich hab auch noch nie einen Rolls-Royce auf'm Schlepper gesehen8-)

    Klar, ich mach da gern Sicherungen von den Disks.

    ...Klar ich meinte ja auch Sicherungskopien:fp:

    Lieb von dir. Weißt du, wenn ich mal eine Original Macintosh beschriebene Disk habe, pflege ich die wie mein Rasiermesser.

    Dann schreibe ich dich gleich mal an.

    So eine original, schwarze Tasche für den SE hab ich auch. Die sind stabil gepolstert, so als gehörte es damals zum guten Ton in USA, seine Brötchen nur mit seinem Macintosh in der Hand zu kaufen.:S

    Mein erster Apple IIc Plus nebst einiger sehr feinen *Goodies*

    Hallo MarNo84

    ein sehr schönes Gerät. Wäre wirklich spannend, wie das dann mit deinem Original-Monitor zusammen aus schaut.

    Wie du das immer schaffst, die Dinge aus so weiter Entfernung, in dein Heim zu safen. Respekt.


    Ich hätte da eine Frage:

    Hast du die Möglichkeit von den beigelegten Games eine 1:1 Kopie zu machen. Es sieht ja so aus, als könne der Plus mit seinem extra 3,5 Laufwerk die Disketten mit 800Kb HFS Format (lesbar für den Knubbel) einfach mit Diskopy o.Ä., dublizieren?!


    Ich finde die Games, die du dabei liegen hast sehr gut. Und derzeit habe ich gerade mehrere Lösungswege zum Datenaustausch mit meinem SE in Arbeit. (SCSI IOMEGA, Heimnetzwerk über seriell auf USB, Emulator zur HFS Kopie). Nur dauert der Erfolg noch etwas länger und es wäre einfach schön mal eine Original Mac Disk zu haben:) Ich kann dir leere Disketten zu senden.:rotwerd: Etwas frech von mir die Bitte.

    LG

    Thorsten

    Hallo Peter,

    hab noch mal rum gewühlt und ein 360 KB 5,25 Laufwerk gefunden, was ich nicht verwende.

    Ein Chinon FZ-502.

    P1010349.JPGP1010348.JPG

    Wenn du willst kann ich es testen. Aber die Floppy-Kopf Justage (falls nötig) müsstest du dann lieber am Stamm-Rechner machen.


    Edit: Braucht keine Justage. Läuft quer durch alle 2S/2D Floppys hier durch, als B: Laufwerk nach dem gedrehten Kabel-Stecker angehängt am 386er.

    Dann kürze ich deine Googlerei mal ab:

    F*/ck:) Wo hast du das her? So ein altes Dokument liegt doch nicht einfach im Kochbuch rum.

    Danke. Falls du das in den Tiefen des www gefunden hast, verrätst du mir deine Such-Philosophie?:)

    Das würde ich auch gerne bei dem Zitat-Ansatz von Toast_r wissen. Da wird vornehmlich das Programm 'Supercopy' für

    ein -310 Floppy behandelt. (https://museo.freaknet.org/gal…c-p2l/stuff/supercopy.pdf)

    deleted_01_21 Genau, Es gab die Zeit, wo man ein standard 5,25 Laufwerk mit einem 3,5 tauschte/erweiterte und so das alte Kabel weiter nutzte.:)


    Na ja, ich danke euch jedenfalls sehr. Das Laufwerk ist hinreichend entschlüsselt.


    Toast_r

    Vermutlich wird das die meisten neueren Laufwerke überleben.

    ...Und das Teil ist noch nie gelaufen. Da hat sich jemand (unbekannt) vor Jahrzehnten wohl das so mal zusammengebaut mit Holz als externe Variante und dann eben nie angeschlossen. Tse...unbenutzt kein Kratzer...nichts, auch nicht an den Lotzungen, hatte ich noch nie so.

    Toast_r

    Vielen Dank. Allerdings ein Zitat, was Neuland aufwirft. Aber stimmt, ist interessant.

    kpanic

    Kennst du das auch, dass bevor du was einbaust erstmal Unterlagen googelst?

    Dieses Laufwerk kam mit diesem Adapter Für dieses Kabel wo sonst ein 5,25 dran hängt.

    In so einem Einbau-Käfig für den 5,25 Schacht

    Und zu allem Überfluss auch noch ein Selbstgebauter Holz-Käfig


    Wurde also 'Extern' verwendet. Oder eben nicht, weil es neu ist.

    Also wenn der das schreibt:

    Die Gegenstände konnten nicht auf Funktion und Vollständigkeit geprüft werden!

    Verkauf daher ausschließlich an Bastler und Sammler als Teilträger oder zum aufbereiten!

    ...dann kann man damit ganz schön auf die Nase fallen. Vor Ort testen geht wohl auch nicht.

    Für mich sieht das aus wie ein Reste-Posten von defekten Teilen.:nixwiss:

    Beim ersten Bild muss ich an Apple G3 denken.

    Ach ja...und ich dachte erst das ist für eine seltene Slot-CPU. Die Pin-Anzahl kenne ich nicht, weil 3/86 hat ja meistens 132 Pin.



    Gut fotografiert ? Eigentlich mit der gleichen, mistigen Handykamera, die sonst immer die lilastichigen Bilder macht ...

    Das ist ein Handy? Ich finde da ist dann eine ernst zu nehmende Kamera drin. Kein Lila-Stich und die Nahaufnahme in der Auflösung lässt jedes Detail erkennen.

    Der erste wird ein 386er sein, der eine seltene ELILH88 Bauform mit 288 Pins aufweist. Dafür kenne ich kein Board.

    Der zweite ist keine CPU sondern ein PGA370 cpu Terminator Board.

    Und der dritte ist ein Intel Pentium II Mobile. In deinem Fall 366 Mhz mit dem mmc-2 Connector.


    Gut fotografiert:)



    Das ich übrigens für den Verein gekauft habe.

    Dann natürlich auch vielen Dank für deine selbstlose und produktive Vorgehensweise lieber @spunkt .

    Jetzt tragen die Pläne Früchte und wir können unser Repertoire an Hardware komplettieren, da viele solidarische User da mit machen:thumbup:

    Gut Ding will, wie du es schon ahnst, Weile haben:)

    Ich habe den hier auch stehen und denke, der hat seinen Platz mehr als verdient.

    Man muss sich dabei klar machen, dass dieser Rechner zwar in der integrierten Optik, seiner Zeit voraus, aussieht wie ein System der Jahrzehnt-Wende zu den 90er, ist aber tatsächlich von 1986. Und in dieser Zeit war der verbaute 8086'iger echt schnell. Die komfortable Aufrüstmöglichkeit ist verführerisch. Soundkarten, Ram-Erweiterung. Festplatte, oder Netzwerkkarte sind leicht einsetzbar ohne den Rechner auf zu schrauben. Ebenso ist die Batterie extern erreichbar und durch herkömmliche Aldi Batterien ersetzbar.

    Maus, Joystick, Tastatur und Drucker...sowie die duale Betriebsystem -Auswahl, Dos-Plus Loader V 1.02 über F1 / F2 beim Start (natürlich lässt sich auch Dr-Dos o.Ä. installieren), machen die damals 4000 berappten DM zu einem echten Vorzeige-System. Jedenfalls mit Farbmonitor und Festplatte.

    Ich habe mal zum Beweis seiner XT-Brüder, das Referens-Tool 'Checkit' im Bench geladen. Der Rechner bei mir ist mit der Ramerweiterung (Steckplätze sind vor gesehen) und ohne FPU ausgestattet.:


    DSCN0436[1].JPGDas lässt sich sehen. Ist ein heimlicher Turbo XT!


    Erstaunlich auch die grafische Benutzeroberfläche- GEM Desktop 2.0 von 1986 mit der integrierten

    Paint-App:



    DSCN0437[1].JPG


    Also, ich möchte das System nicht mehr missen und auch wenn die Monitor-Auflösung für den Consumer Bereich nutzbar ist,

    so ist der Schneider Amstrad 1512 eines der interessantesten Systeme seiner Zeit.


    Ich habe euch mal komfortable ein paar Links zum Rechner gestellt. Wer weis, vielleicht klärt das ja einige Vorurteile.

    http://www.nostalgianerd.com/amstrad-pc1512


    https://archive.org/stream/Hap…Cartman#page/n41/mode/2up


    http://www.retroisle.com/amstrad/pcs/software.php


    http://www.z80.eu/blog/index.php?entry=entry141221-233000

    Ein weiteres Unternehmen zur Herstellung von 'IBM-Clones' kommt von der Niederländischen Firma Tulip.

    Die haben sogar noch eine aktive Homepage, die ich dir Kobrakai nahe legen möchte. Obwohl man einiges auch so versteht, ist die Google Übersetzung (rechte Maustaste) sehr gut. Interessant auch die angebotenen, weiterführenden Links. Ich habe auch irgendwo noch weitere Publikationen in Zettelform hier in meiner Tulip-Ecke liegen. Die Rechner sind im übrigen sehr leistungsstark im Vergleich und robust/hochwertig verbaut:


    Hier der Link zur Homepage


    Ich schau mal nach weitern Zettel.


    Edit:

    Hmm, nur Werbung...nichts über die Logistik. Sowas:

    tulippccompact2.pdf


    Die Wiki Links auf dieser externen Seite verraten etwas mehr

    Ja und wenn man sich in den Niederlanden das Heutige Grundstück anschaut, ist da wohl neu gebaut worden:


    vor Ort nachsehen

    8-) Google Map's , Earth oder mit dem gelben Männchen da völlig unsportlich rum wandern:alt:

    (Hambakenwetering 2, 5231 DC 's-Hertogenbosch, Niederlande)