Posts by zitruskeks

    Sollte sich so eigentlich ganz gut drucken lassen:



    Ich habs mal druckoptimiert als Freecad file und 3mf angehängt, bin morgen bis Freitag nicht da, danach könnte ich es auch mal auf den Prusa werfen, ich hab allerdings nur PLA und PETG. Wobei PLA zwar spröde aber doch recht abriebfest ist. Das sind nur Umlenkrollen, oder?



    Was man auch machen könnte wäre Shapeways. Die bieten auch Nylon an. Und versenden aus den NL, also kein Einfuhrzollkrams. Und es geht vom Preis her. Ich hab letztens mal Zahnräder für Mac-Diskettenlaufwerke und die Nupsies von SX64 Tastaturen bestellt (letztere hatte ich schon selber gedruckt), weil ich meinen SLA Printer nicht aufbauen wollte - und nicht übel, nicht übel.

    Seilscheibe.zip

    Uh Druckkkeeeer :)


    Ich hab hier erst mal nur einen 4023, der allerdings etwas länger dauerte. GPIB eingedrückt, der ein neues gedrucktes Gehäuse erforderte, was beim wiedereinlöten ein Geduldsspiel bei den nun "freischwingenden" Pins erforderte, da ich den entsprechenden Spacer nicht ins Gehäuse einmodellieren wollte (auch wegen der Temperaturbeständigkeit beim Löten und des so besser kontrollierbaren Löterfolgs von oben). "Drüberkämmen" mit den Pins über das Board war dann aber eine gute Strategie.


    daneben hatte er einen Haarriss in der kleinen Platine unter dem Druckkopf was eine weile zu finden brauchte, mach Lösen und sanften Wiederanziehen der Schrauben des Endanschagsensors funktionierte es für eine Weile und fiel dann sporadisch aus. Komplett recapped wurde bei der Gelegenheit auch, just for Fun. Der Netzfilter in der Steckerbuchse ist noch, sollte ich mal angehen.


    Einen MPS801 habe ich auch, da war nur der Unihammer total festgekrustet. Die vordere (und nur die, ist eh justierbar) Führungsschiene raus, den Kopf ohne ihn von seiner Halterung zu lösen (die entsprechende Exzenterschraube zum justieren gibt's nicht) mit einem Wattestäbchen abdecken und das ganze mit einer Spritze Iso fluten. Repeat, repeat, done.

    Zur Feier des Tages dann ein Recap, nur um euch zu triezen ,)


    Mein bisheriges Prunkstück ist der CBM6400 A3 Typenraddrucker mit GPIB interface.

    Einmal Zerlegung, Waschen, Föhnen, Legen, Recap (im Schaltnetzteil schwächelten die Sekundärelkos schon deutlich) und dann die Hauptaufgabe, wo unterbringen. Liegt immer noch verpackt unter meinem Bett xD


    HALT nein, da war doch was! Genau, der "findige" Vorbesitzer hatte das GPIB verbastelt und stattdessen versucht wieder auf Parallel umzurüsten - in dem er das original Verbindungskabel des Interfaces zum Drucker missbrauchte, verschnippelte und auf einer großen Länge in Einzeladern spleißte.

    Den von mir gegangenen Weg das Kabel wieder zu einem Flachbandkabel zu machen, was parallel genug war um auf den dreireihigen Schneidklemmverbinder der Adapterkarte aufgelegt zu werden habe ich in einem eigenen Thread damals beschrieben:


    Und außerdem italienisch. 8o

    Mein Bruder hatte eine Alpha Romeo, der kam, wenn er kalt war, nicht aus der leicht erhöhten Ausfahrt raus. Musste erst warmlaufen.

    Ich hatte einen Fiat, bei dem ging ab Werk die Heckklappe nicht zu. Musste in der Werkstatt erst mal gerichtet werden.


    Deswegen hatte ich mir vor 20 Jahren einen MX-5 gekauft. Der ist schön wie ein Italiener, fährt sich wie ein englischer Sportwagen und ist zuverlässiger wie ein Japaner. Der ist jetzt 33 Jahre als und läuft wie geschmiert. Leider passe ich nicht mehr rein. Das war schon knapp als ich noch schlank war. Jetzt fährt den mein Sohn.

    Na er hätte lieber nicht zur Chinakopie und stattdessen zum Alfa greifen sollen ;)

    Ich habe 2 Fiats und einen Alfa gefahren und auch einen Octavia (den meiner Ellies). Der Octi fraß Bremsscheiben zum Frühstück, klapperte (neu) so dass er erst mal 20mal in der Werke war (alleine den Dachhimmel habe ich 3mal neu kleben lassen), hatte nach einem Jahr einen Turbodefekt der alleine 10 Werkstattbesuche erforderte. Der Fabia meines Onkels spinnt elektronisch (davon abgesehen dass er auch ein Lügendiesel ist). Ein Kumpel hatte 2 Jahre lang einen Mitsubishi Colt, der jede Woche in der Werkstatt war.

    Mein 7 Jahre alter Alfa war einmal in einer Werkstatt - um die Frontscheibe nach einen Steinschlag zu tauschen.

    DAS ist mal ein wirklich schönes Auto ... aber eben auch nicht das, was ein neues Verkehrskonzept sein könnte. Eher in allen dafür relevanten extrem old-school.


    Vielleicht wird es ja mal das Automodell, was den letzten Höhepunkt einer Entwicklung zeigt.

    Nein, absolut nicht. Aber das stellen auch die E-Autos nicht dar. Ich MAG Autofahren, ich fahr gerne. Aber ehrlich, würde ich in einer Gegend mit richtig gutem Nahverkehr leben hätte ich gerne eher kein Auto. Und grade Städte müssen weg vom Auto. Die Niederlande hat da vieles (längst nicht alles) richtig gemacht, seit den 70ern. Schon so Dinge, wie eine Straße in einem Wohngebiet aussieht. Hier zum Beispiel: schnurgerade, 30, und dann aufgenagelte Gummipuffer als Hoppelstrecke zum erzwingen der 30 -> alle fuhren drumrum aufs Gras, die Bankette sagen danke und bröseln und der Winterdienst hat die Puffer in 2 Jahren komplett zerwi##t. Warum nicht eine enge, gewundene Straße? Wo gar nicht die Idee des Schnellfahrens aufkommt. Mal etwas Psychologie nutzen.


    Auch schön, grade eine Dienstreiseabrechnung zurückbekommen. Ich sollte begründen warum Auto statt Bahn, wäre doch günstiger. Als Beweis haben mir die Sachbearbeiter eine Streckenplanung angehängt. 5 Euro billiger und mal eben 12 (ZWÖLF) Stunden statt hin, zwei zurück. Inkl einer Stunde Fußmarsch. Um 5.

    Ich finde Teslas rein technisch gesehen auch cool.

    Ja aber was? Der Anstriebsstrang ist nice (wird daher ja auch gerne für Retromods genutzt) aber die Kiste drumrum?


    Porsche... meh. Kollege hatte sich kurz vor Corona einen Cayman S geholt. 80000,- Er hat ihn jetzt schon seit Jahren nicht mehr. Das Leben ist eh zu schön für deutsche Autos. ;)


    Wäre Corona nicht gekommen was meine Arbeit stark beeinflusste (vorher 0, seit Corona 99.99% work from home) meine Giulietta in eine Giulia getauscht.

    OOOOODER in einen Honda E, um die entgegengesetzte Richtung einzuschlagen.

    Der macht meiner Meinung nach vieles richtig, und setzt nicht auf "dick und fett für Reichweite". Auch gibts ein sehr geniales und fein gezeichnetes Dashboard statt eines grauenhaften Mittel-Tablets was an einen leeren Plasteklotz gespaxt ist.

    Ich find die Autos von Tesla cool- ähnlich revolutionär, wie das iPhone. :)

    Was genau? Die Totalüberwachung? Die Möglichkeit, jederzeit Reichweiten einzuschränken, ideal um Kritiker festzutackern? Die miese Verarbeitungsqualität? Die meisten Ausfälle pro Meile aller "Selbstfahrenden"? Die meisten Unfälle der "Selbstfahrenden"? Der Fakt dass es als "Full Self Driving" (Level5) beworben wird aber von Tesla selbst das Statement rausgab dass es nie Level2 überschreiten wird? Die nachgewisen gefakten FSD-Promofahrten? Die nachgewiesenen Lügen über Batterieswaps?

    Ja genau. Musk ist ausgesprochener Feind von allem was nicht Individualverkehr für Wohlhabende ist. Und es sind durch seine PR-Stunts schon einige Bahnprojekte gecancelled und durch seine idiotische Loop (aka Autos stehen in Abwasserrohren im Stau).


    Wir brauchen weder bessere Autos oder mehr Straßen oder Straßen in Tunneln sondern ein geändertes Stadtkonzept was wieder Menschen statt Autos priorisiert. Und eine Abkehr vom "alle müssen um 7 im Büro sein".

    Vielleicht kann man solche Leute als eine Art Brandbeschleuniger ansehen, die für die Masse brauchbare Dinge erkennen und dann soweit "fertig" machen, daß sie von Joe und Michel (und Igor und Claude und Herrn Chang) gern gekauft werden.

    Aber der Hype geschah vor allem basiert auf Lügen. Kam ja jetzt die Tage raus das auch der FSD-Run von 16 gestaged war.


    Einen solchen Beschleuniger braucht kein Mensch. Und einige starben durch seine Lügen.

    Ok. Warum hast du es dann nicht auch so weit gebracht? Oder ich? ;)

    Mir fehlte der Dad mit der Blutdiamantenmine.

    Ich bin auch nicht aufgrund meiner Inkompetenz aus einer Firma geflogen die meinen Code neu schreiben musste, sich dann Paypal nannte und erfolgreicht wurde, von denen ich aber noch Aktien hatte. Und nein, Paypal hat Musk auch nicht gegründet.


    Ich empfehle mal die Reihe:


    https://www.youtube.com/watch?v=c-FGwDDc-s8&t=1213s


    da ist mal - mit Quellenangaben! - nachvollzogen wie das gelaufen ist.

    a.) das Elektro-Auto in einer Form wieder ins Gespräch gebracht zu haben, die mittlerweile ganze Autoindustrien zwingt, ihm zu folgen

    b.) die selbstlandende Rakete "erfunden" zu haben

    c.) das Internet ins Weltall gebracht zu haben

    a) Nein, das haben Martin Eberhard and Marc Tarpenning. Musk kam sehr spät, verzögerte alles durch idiotische Forderungen und schreibt sich den Erfolg auf die Fahne.

    b) Nein. Weder erfunden noch zuerst umgesetzt. McDonnell Douglas DC-X flog bereits 1993

    c) Nein. Es gibt 2-Wege-Satteliteninternet seit 2013 und 1-Wege seit 25 Jahren und es existieren über 30 verschiedene Anbieter. Nicht mal im LEO war Starlink der erste (Iridium)


    Musk ist ein Conman. Mehr nicht.

    https://www.mouser.de/ProductDetail/667-ECW-FD2W395JB


    Ein impulsfester Folienkondensator. Ist (wie die Lage schon vermuten lässt) der horizontal width cap und sieht damit die horizontale Ablenkspannung. Ein normaler bipo lebt da... Stunden. Hab grade genau den in meinen SE/30 verbaut.


    Bei meinem Pet fand ich keine passenden Werte (12uf), also hab ich 2 WIMA-Folienkondensatoren parallel eingelötet. Einen 10er und einen kleinen 2er unter das Board.

    Meinst du als Retro-TFT? Oder so für PC work&game?


    Je höher die Auflösung des TFT umso besser ist die Skalierung. Denn es fällt auf ob mal ein Quellpixel mit 1 oder 2 TFT-Pixeln dargestellt wird, aber nicht ob er mit 20 oder 21 Pixeln dargestellt wird. Ist doch klar, der Rundungsfehler wird immer kleiner.


    4:3 oder 5:4 TFT werden 85Hz evtl. noch akzeptieren, aber sie alle werden es dann auch zeitlich skalieren auf die fixen 60Hz.


    Moderne TFT mit 144 oder 300, oder mittlerweile 600Hz (seit Dezember) haben da natürlich weniger ein Problem. Nur dann eben mit dem Aspect Ratio.