Apple Macintosh IIfx

Ein Blick auf das Motherboard des Macintosh IIfx.

Bemerkenswert sind unter anderem die 8 SIMM Slots (max 128 MB - wenn man es denn bezahlen konnte).

Dabei handelt es sich um speziellen RAM (64-Pin, 80ns), welches (ansatzweise) gleichzeitiges Schreiben und Lesen im RAM ermöglicht.

Weiterhin die 2 gleichen Chips 2 Reihen über der linken Batterie, neben den Serial Port Bausteinen. Dabei handelt es sich um eigene Prozessoren, die der CPU selbsttätig (serielle) Arbeit abnehmen sollten - leider wurde nie eine Mac OS Version produziert, die dieses Feature auch aktiviert hat ...

Comments 1

  • Die ASICs übernehmen neben den seriellen Schnittstellen auch ADB und Floppy. Wenn ich mich richtig erinnere, basieren sie auf 2MHz 6502 Prozessoren.

    Like 1