Sie sind nicht angemeldet.

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich
  • »Palky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 546

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Mai 2017, 23:45

IBM SP/2 - Dallas + Seagate ST138L Fehler?

Moin
1. beim IBM SP/2 war der gesockelte Dallas platt. Also 2 neue besorgt, diese hier im Bild.
Nach Montage wird nur Datum gehalten, Zeit nicht. Auch der andere gelieferte Dallas reagiert so.
Für mich unverständlich, sollten tatsächlich beide gelieferten so einen Fehler haben, wenns denn am Dallas liegt ?
Oder könnte das auch damit zusammenhängen, das ich keine IBM Systemdisk für Neueinstellung Bios besitze?

2. Die Seagate ST138L-30MB mit DM geprüft, neu formatiert und MS-DOS 6,22 installiert. Start mit Ram 1024, dann
161, 163 und 2x Piep. Das übliche F1 - dann startet FP mit gefühlten 100x Ratsch/Knack/Ratter Geräusche/20 Sek. durch. Trotz nur 1 Fehler in der Mitte der Festplatte sind diese Geräusche/Gerumpel laut und deutlich. Ansonsten arbeitet die FP schnell und problemlos, soweit ich das beurteilen kann.
Frage: Deutet diese unübliche "Begleitmusik" auf ein nahes Ende hin oder bei dieser FP normal?
»Palky« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild006.jpg
  • DSCN3013.JPG

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 3 820

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Mai 2017, 23:56

Vermutlich nicht ST-138L sondern ST-138R?
So eine habe ich momentan auch auf dem OP-Tisch, die rappelt auch erst gut 20 mal lautstark rum,
bevor sie sich dann zur klaglosen Mitarbeit durchringen kann.

EDIT: Halt, Stop, vertan!
Die ST-138R ist die aus dem anderen Thread mit den Anlaufschwierigkeiten.
Was hier so ausgedehnt rattert ist eine ST-238R.

Nibble

Schüler

  • »Nibble« ist männlich

Beiträge: 99

Wohnort: Rhein-Sieg Kreis (bei Köln/Bonn)

Lieblingscomputer: Immer die aktuelle Baustelle. IBM bis PS/1, Apple bis IIgs und alle Clones mit Slots. C64, plus4, Amiga und noch viele andere.

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Mai 2017, 00:09

Die ST138L ist eine spezielle IBM PS/2 Version.

Bei den Dallas Chips stüren mich die Produktionsdaten. Kw 32 aus 1988 würde ich nicht mehr als "neu" bezeichnen. Der aus 2011 könnte ja noch gehen, wenn man von 10 Jahren Batteriehaltbarkeit ausgeht.

Gruss, Nibble

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich
  • »Palky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 546

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Mai 2017, 00:19

...der obere Dallas ist der entnommene defekte Chip..
...der untere ist der Neue, also hat mir der Lieferant 2 alte Dallas geliefert? ?(
Wie liest man denn die Daten aus?
edit: das obere Datum 3288 ist sinnvoll, unten erkenne ich kein System.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palky« (8. Mai 2017, 00:24)


Nibble

Schüler

  • »Nibble« ist männlich

Beiträge: 99

Wohnort: Rhein-Sieg Kreis (bei Köln/Bonn)

Lieblingscomputer: Immer die aktuelle Baustelle. IBM bis PS/1, Apple bis IIgs und alle Clones mit Slots. C64, plus4, Amiga und noch viele andere.

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Mai 2017, 00:29

Naja, Reifen die schon 2-5 Jahre unbenutzt beim Reifenhändler gelagert wurden, werden ja auch teilweise als Neureifen verkauft. Das 1110EF sieht nach 2011 Kalenderwoche 10 aus. Bei typischer Batteriehaltbarkeit von 10+ Jahren, sollte das noch okay sein.

Gruss, Nibble

PS: Startdiskette hätte ich nur für Modell 30, ich denke Du brauchst was anderes.

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 266

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. Mai 2017, 01:25

Hi Palky,

http://www.classic-computers.org.nz/blog…attery-chip.htm

Selbst schon gemacht ... funktioniert einwandfrei.

Gruß,

Erik

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich
  • »Palky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 546

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Mai 2017, 01:49

Hi Palky,
http://www.classic-computers.org.nz/blog…attery-chip.htm
Selbst schon gemacht ... funktioniert einwandfrei.
Erik

...guck mal meine HP, weiter unten: palkys Dallas Umbau
Hatte aber keine Lust dazu, kaufen ist einfacher, dachte ich... :D

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 266

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Mai 2017, 01:51

Hi Palky,
http://www.classic-computers.org.nz/blog…attery-chip.htm
Selbst schon gemacht ... funktioniert einwandfrei.
Erik

...guck mal meine HP, weiter unten: palkys Dallas Umbau
Hatte aber keine Lust dazu, kaufen ist einfacher, dachte ich... :D


Ja, ich weiß ... hatten wir ja schon mal besprochen ... aber wie willst du wissen, wieviel Saft die Batterie noch hat, wenn du nicht drankommst ... ;-)

LG,

Erik

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich
  • »Palky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 546

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Mai 2017, 01:57

Diese Chips sind ja nicht amputiert...

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 266

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Mai 2017, 02:23

Diese Chips sind ja nicht amputiert...

... wie meinst du das? ... die +/- Beinchen liegen oben & nach innen gebogen ...

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 266

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. Mai 2017, 02:29

Diese Chips sind ja nicht amputiert...

... den DALLAS-Chip, den du entnommen hast, muss man aufdremeln ... der hat doch an 16 (-) und 20 (+) keine Beinchen ...

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 266

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Mai 2017, 02:38

Datasheets ...
»E. Dresen« hat folgende Dateien angehängt:
  • DS12B887.pdf (110,8 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2017, 03:53)
  • DS12B887_1.pdf (110,8 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Mai 2017, 07:31)
  • DS12887#DAL.pdf (123,98 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Mai 2017, 17:08)
  • DS12887-DS12C887A.pdf (631,13 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2017, 16:21)

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 497

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Mai 2017, 08:50

beim IBM SP/2 war der gesockelte Dallas platt. Also 2 neue besorgt, diese hier im Bild.

Das der alte ein 1287 und der neue ein 12887 ist dir aufgefallen?
Hier eine interessante AppNote. Siehe S. 2, Will replacing the clock module fix my PC?
Vielleicht liegt's daran.

Viel Erfolg.
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich
  • »Palky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 546

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. Mai 2017, 12:12

beim IBM SP/2 war der gesockelte Dallas platt. Also 2 neue besorgt, diese hier im Bild.

Das der alte ein 1287 und der neue ein 12887 ist dir aufgefallen?
Hier eine interessante AppNote. Siehe S. 2, Will replacing the clock module fix my PC?
Vielleicht liegt's daran.

Viel Erfolg.

Ja, ist bekannt. Einen Wechsel damit habe ich schon einmal mit Compaq port III gemacht, ohne Probleme.

Jetzt kommts: habe eben mit der SCHNEIDER MS-DOS Betriebssystem 3.3A Diskette von 1988 die FP neu formatierrt und das System installiert.
Und siehe da, DATE und TIME ohne Probleme, siehe Bild. Allerdings Start nur wie gehabt über F1. ;)
Es fehlt noch die Diagnose/Systemdiskette IBM für PS/2- um CMOS einzurichten, evtl. ist das die Lösung?

Jerdenfalls erstaunlich, dass MS-DOS 6.22 auf IBM PC die Zeit nicht anzeigt, Schneider System aber doch.
Hat jemand eine Erklärung ? ?(
»Palky« hat folgendes Bild angehängt:
  • IBM Schneider.jpg

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 497

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

15

Montag, 8. Mai 2017, 12:36

Hat jemand eine Erklärung ? ?(

Spontan faellt mir dazu nur eine Frage ein:
Wird die Zeit/Datum uebers BIOS gelesen oder der Chip direkt angesprochen? Hier koennte aber schon ein Unterschied sein.

Auf jeden Fall, wenn du es genau wissen willst, wirst du wahrscheinlich mit 'nem Logicanalyzer die Hardwarezugriffe messen muessen.

Viel Spass
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich
  • »Palky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 546

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Mai 2017, 17:08


Zitat von »Palky«
Hat jemand eine Erklärung ? ?(

Spontan faellt mir dazu nur eine Frage ein:
Wird die Zeit/Datum uebers BIOS gelesen oder der Chip direkt angesprochen? Hier koennte aber schon ein Unterschied sein.
Auf jeden Fall, wenn du es genau wissen willst, wirst du wahrscheinlich mit 'nem Logicanalyzer die Hardwarezugriffe messen muessen.
Viel Spass

Du traust mir zuviel zu, damit kann ich nicht im entferntesten umgehen, zuviel der Ehre. :D

Hier Reinigung Platine

beschreibt Erik sehr pingelig die Reinigung einer Platine und zeigt den Unterschied im Bild. Daraufhin habe ich mir meine Platine noch einmal, jetzt aber auch pingelig, mit Lupe angesehen.

Und Schreck, meine "Reinigung" hat doch etliche, mit Schmutz überlagerten Stellen in Nähe des Accus übrig gelassen. Im Prinzip habe ich die Platine "schludrig gereinigt", selbst Schuld. :sad:

Ich vermute, dass unter dem Dreck eine Leitung beschädigt oder getrennt ist. Das würde erklären, warum Zeit und Datum nicht gehalten wird. Denn ansonsten ist ja alles in Ordnung.

Ähnliche Themen

Thema bewerten