Mein spezieller Apple II Nachbau --- spricht russisch



  • Melde mich endlich auch mal mit einem Beitrag...
    Habe ein ziemlich kurioses Teil vor ca. 3 Jahren mal ersteigert.
    Das ist ein offensichtlich russischer Apple II Nachbau. Besonders kurios: der hat (was es bei Apple II nie gab) einen "Zündschlüssel" und allerlei lustige Zusatz-Knöpfchen und Lämpchen.
    Der Rechner meldet sich beim Einschalten statt mit dem gewohnten "Apple ][" mit einer kurzen russischen Meldung.


    Das Ding wiegt ca. 50 kg, das sollte einem nicht auf den Fuß fallen ;-)


    Die Vermutung liegt nicht allzu fern, denke ich, dass dieses Gerät bei den in Ostdeutschland stationierten SS20 Nuklearsprengköpfen zu dienen hatte.


    Schließlich wurden die westlichen Pershing II Raketen ja auch durch Apple ][ vor Ort gesteuert.
    (Ich vermute mal, dass die ggf. als 'dumme Terminals' mit einer für den Notfall unabhängigen, vorgegebenen Sequenz da standen --- die Berechnungen, Korrekturen etc. denke ich haben dann schon damalige Mainframes o.ä. übernommen...)
    Auch kein Zufall, dass der Pazifist Steve Jobs beim Mac und schon der Apple Lisa in den AGBs sämtliche Nutzung im Bereich Kernwaffen untersagt hatte...


    Das hier sind alles nur Mutmaßungen! Wer mehr Infos zu dem Gerät und meinen Schlussfolgerungen hat: Bitte her damit :-)



    Viele Grüße aus Marbach vom Computerrixle Roman

    Computerrixle aus der Schillerstadt


    Keyboard not found - press any key to continue :grübel:

  • Was bringt dich auf die Idee, dass der Nachbau russisch ist? Die Tastatur ist es definitiv nicht. Was steht denn in der Einschaltmeldung?


    Es gab einen sowjetischen Apple II, der hatte allerdings eine russische Tastatur und Schriftsatz: http://en.wikipedia.org/wiki/Agat_computer


    Es gab ferner noch einen bulgarischen Apple II Clone, den Pravetz. Der sah aber auch ganz anders aus.


    Über sowjetische Computer gibt es übrigens diese nette Homepage: http://www.leningrad.su/museum/main.php