CPC 6128 - Diskdrive Stromversorgung

  • Weis jemand wie der Stecker des CPC 6128 belegt ist. Die Bauart ist wie bei gängigen 3,5" Laufwerken. Führt das interne Kabel auch 5V und 12V?

  • Whuaaa... pass da bitte auf! Der interne Stecker des CPC für die 3" Floppy ist verdreht, d.h. 5V und 12V sind im Gegensatz zum 3,5" Floppy vertauscht. Ansonsten ist der Stecker passgleich wie bei 3,5" Laufwerken.
    Bei aktuellen 3,5"ern braucht man inzwischen kein 12V mehr. Da reicht der 5V Anschluss.
    Am besten mit nem Spannungsregler die 5V selbst machen. Oder ich mach das immer so, ich hebe mir alte Netzteile von Kleingeräten auf (alte Zip-Drives etc...) Viele davon haben "5V =Spannung" am Ausgang. Nur noch nen Floppystecker dranmachen und auf die Polung achten, und für die Floppys ists ne gute Stromversorgung. (Oder extern am einfachsten USB gehäuse nehmen)
    (ich hab grad keine Steckerbelgung beim CPC-Wiki gefunden... grrr) Wenn ichs noch finde, schreib ichs nach.

  • TIAN : Herzlich Willkommen im Forum :)!


    Ach ja, ich erinnere mich an eine kleine Rauchwolke, die mal aus einem meiner 3.5" Laufwerke rauskam... Da war jedenfalls irgendwas...


    Tolkin : dann kannst du das ja auch gleich noch mit ins CPCWiki reinschreiben *bg*. Eine "Connector" Rubrik waere tatsaechlich fuers Wiki noch eine sinnvolle Ergaenzung, werde zumindest schonmal einen Link auf den Artikel in die "Technical Documentation" reinhaengen.

  • [quote="Tolkin"]Whuaaa... pass da bitte auf! Der interne Stecker des CPC für die 3" Floppy ist verdreht, d.h. 5V und 12V sind im Gegensatz zum 3,5" Floppy vertauscht. Ansonsten ist der Stecker passgleich wie bei 3,5" Laufwerken.
    Bei aktuellen 3,5"ern braucht man inzwischen kein 12V mehr. Da reicht der 5V Anschluss.
    [quote]


    Ich hab mir ein altes bestellt - mal sehen obs geht. Die Schwarzen Adern in der mitte muss man aber nicht auch tauschen, oder?

  • Hy, Masse ist bei beiden (3" und auch 3,5") schwarz.
    Miss aber trotzdem mit nem Voltmeter (Multimeter or whatever) doch die Spannung. Am besten mit angesteckten Orginallaufwerk, ich weiss grad net ob das Netzteil ohne Belastung arg schwankt. (passiert oft bei Klienen Netzteilen... ohne Belastung sind die teilweise bei 13V und kaum hängst du nen Verbrauchen dran sacken die auf 5-6Volt zusammen...)
    Deswegen bitte unbedingt messen!


    Denn wer misst, der misst, Mist ;)
    (Oder ist das nun Grammatikalisch falsch)