SymbiFace für KC compact/6128 / Bezugsquelle

  • Ok. Dankeschön. Ich werd's auch einfach mal ausprobieren.


    Der DIP-Schalter ist bei meinem SF2 auch anders herum aufgelötet.


    -René

  • Hallo,


    es geht weiter.
    DIP-Schalter-"Problem" ist gelöst: Standard ist (natürlich) ON.


    Gibt es eine Alternative zum ROManager, um die ROMs auf dem SF2 zu schreiben? Ich kann nur den RM für Basic nutzen, weil ja SymbOS bei mir nicht funzt. Aber die Basic-Version tut nicht so recht.
    Was geht, ist die ROMs zu löschen. Klappt super. Aber nen ROM schreiben, geht in die Hose. ABER: Nicht für alle ROMs.
    Habe es zwar nur mit den BDOS und SymbOS ROMs versucht und den dazugehörigen Add-Ons, die gehen alle nicht. Schreibe ich die ins SF2, steht anschließend an dem Platz "Grütze", aber keine vernünftige Bezeichnung des ROM-Inhaltes.


    Einzig ein Test mit dem Alpha100.ROM hat funktioniert. Da steht nach dem Schreiben tatsächlich Alpha100 an dem Platz. ABER: Dieser ROM ist nur 5 KB groß. Ich vermute, der RM (ROManager) hat Probleme mit großen ROMs.


    Also noch mal die Frage: Gibt es Alternativen?


    Zweite Frage.
    Kann mal bitte ein SF2-Benutzer die originale dk'tronics-Software starten (RUN"BANK") und das Ergebnis mitteilen. Am besten ohne weitere RAM-Erweiterung am Rechner. Danke.


    Viele Grüße.
    -René

  • schau mal auf http://www.norecess.net/
    Arnaud hat eine Software geschrieben, die sich QCMD nennt, und die ebenso ROMs schreiben, löschen kann.


    Das funktioniert nur mit RAMCard von RAM7 und nicht mit dem Symbiface.


    Quote from HAL6128


    eventuell funktioniert auch die Software von Ingo Willers http://www.inicron.de/ (im angehängten ZIP file)


    ...und die funktioniert nur mit Inicron RAM-ROM-Box.


    Die einzige Software, die das noch kann, ist von almasys . AFAIK war die allerdings auch in einem ROM und ich finde die gerade auch nicht. Schreib ihm einfach mal eine PM...

  • Also das mit dem Test bzgl. dk'tronics-Software und SF2 hat sich erledigt. Sorry, habe ich erst wieder Euch und die Welt bemüht, statt selbst erstmal zu lesen.
    In der Doku von dk'tronics steht ganz deutlich, daß standardmaßig nur 4 64K-Bänke verwaltet werden, aber mit einer Änderung der SW voll 512K verwendet werden können.


    #################


    Aber das DSK von @almasys wäre schon schön, um einfach mal zu sehen, ob man damit den ROM auf dem SF2 sauber beschreiben kann.


    -René

  • @ Rene


    Bitte in .ROM umbenennen


    xesrjb

    Files

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Hallo xesrjb ,


    vielen Dank, aber ein wingl stehsch aufm Schlauch. ?(
    Das ist doch ein ROM, richtig? Was beinhaltet der denn. Und wo soll ich den hinschreiben und vor allem: wie?


    Danke Dir.


    -René

  • Das ist der von AMSI geschriebene ROM Manager, den Kanga suchte! Ja; ein ROM!!


    xesrjb

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Aah. OK.
    Aber ich bräuchte den irgendwie als DSK, weil ich ja mit dem ROManager von TFM keine ROMs schreiben kann. ;)


    Danke.
    -René

  • Wow, das gefällt mir, sehr schön! :thumbup:
    Nachdem ich mein altes Gehäuse wieder auseinandergepflückt hatte, such ich derzeit auch wieder nach einer kompakten Lösung. Mir persönlich würde dabei übrigens eine Platte reichen, den zweiten (Master/Slave) IDE-Anschluß würde ich eher mit einer CF-Karte belegen (auch wenn die beim SF2 nicht hotswapable sind).


    CU,
    Prodatron

  • Dankeschön. :rotwerd: 


    Das mit dem CF-Adapter ist eine gute Anregung. Das werde ich wohl so machen (wozu benötige ich denn eine 2. FP; es war eben noch Platz).
    Wenn ich die Anleitung von Nilquader (vielen Dank dafür) richtig verstehe, dann muß bis auf den einen auszulötenden PIN auch gar nichts modifiziert werden.


    Leider hat’s mir heute meinen KCc zerlegt. Er lief, dann ausgeschaltet, dann wieder eingeschaltet: Nur noch schwarz und keine Reaktion auf die Tastatureingaben (schon sehr komisch).


    -René

  • Hallo,


    so, hier mal wieder ein Update.


    Mittlerweile habe ich die BDOS-ROMs in das SFII schreiben können und zwar mit dem ROManager von TFM, in der Basic-Version 1.34.
    Was ich sagen kann: Der ROManager läuft ganz sicher NICHT auf einem 464, aber er läuft völlig fehlerfrei (ohne Abstürze oder gar "komisches" Verhalten) auf einem KC compact.


    Anbei mal ein Foto vom SFII-Inhalt (etwas schlecht geraten).


    @TFM: Vielen Dank für die super Arbeit (und vor allem Deine Geduld ;) ).


    Grüße.
    -René

  • Hallo,


    möchte hier noch einmal einhaken und fragen, wer ein SF-II benutzt?


    Hintergrund der Frage: Schließe ich an das SF nur einen Master an, dann leuchtet die rote Aktivitäts-LED nur dann, wenn ein Zugriff erfolgt. Ist ein Master und ein Slave (egal ob CF-Karte oder Fixed-Disk) angeschlossen, dann leuchtet die rote LED dauerhaft.


    Kann hier jemand eine Erklärung dafür geben?


    Danke und Grüße.
    -René

  • Hallo,


    wollte Euch die Erklärung nicht schuldig bleiben bzgl. des unterschiedlichen Verhaltens der Aktivitäts-LED des SF2.
    Dank Dr. Zed weiß ich nun, daß diese LED nicht vom SF2 kontrolliert, sondern direkt von den Laufwerken angesteuert wird.
    Laut Spezifikation (und wenn ich sie überhaupt richtig verstehe) ist es so, daß bei einem einzigen Laufwerk (Master/Single) der PIN 39 (also /ACTIVE) tatsächlich zur Anzeige der Aktivität herangezogen werden kann. Befindet sich aber ein Slave im System, dann signalisiert dieser laut IDE-Spezifikation auf der Leitung ständig, daß er präsent ist und somit wird die LED natürlich immer leuchten.


    Also, wenn jemand mal vor demselben "Problem" stehen sollte, ev. hilft es ja.


    -René

  • Hallo!
    Ist von der letzten Serie noch ein Exemplar übrig? Oder hat jemand eins das er nicht mehr haben möchte?
    Ich suche für meinen CPC 6128 und für meinen KC-Compakt ein Symbiface2.
    Ich würde mich über ein Angebot sehr freuen.
    Buebchen