Mein SE 30 braucht den Lötkolben

  • Hallo allerseits und ein frohes Neues!


    Meine Name ist Sven und ich habe mir vor ein paar Tagen einen SE 30 angelacht. Ein schönes Ding, doch leider hat nach meinen Recherchen das Analog Board eins weg. Nach dem Anschalten ist ein dünner vertikaler Strich zu sehen. Es gibt ja diverse englische Seiten, wo man den Fehler ganz gut eingrenzen kann und theoretisch auch erklärt bekommt, was man tun muss, aber leider kann ich nicht löten, bzw. total schlecht.
    Ich würde es gerne können, habe aber Angst, dass ich es verdaddel. Eine langen T15 habe ich schon besorgt. Genau wie aus lauter Vorfreude ein IIfx Rom (für 9$). :D
    Gibt es hier jemanden, der seine Lötkenntnisse am SE 30 anbietet? Oder kann ich das mit ein bisschen Mut doch selber?


    Schönen Neujahrstag,
    Sven


    PS
    My other Machine is a Color Classic ;)

  • Ebenfalls ein frohes neues Jahr!


    In welcher Ecke des Landes wohnst Du denn?


    Gruss- Georg B. aus H.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Hi,


    ich wohne in München. Da die Elkos wahrscheinlich auch nicht mehr die besten sind, dachte ich an eine Komplettrevision.
    Sprich: Alle Elkos vom Logigboard, dem Analogboard und evtl. Netzteil erneuern.


    Grüße