Posts by MIG

    Ist dem denn tatsächlich so? Ich habe, erstmal nur für Versuchszwecke, die ganzen einzelnen Strippen zusammengefasst, so dass der gesamte Rechner auf einem einzigen Molex-Stecker hängt und an das ATX Netzteil geht. Also komplette Querschnittsverachtung. Computer eingeschaltet, laufen lassen und das Konstrukt mit ner Wärmebildkamera betrachtet. Ich hätte erwartet, dass sich die konstruierte "Hauptleitung" kräftig erwärmen würde. Tat sie aber nicht. Nicht mal nach ner Stunde Dauerbetrieb (ohne Diskettenbetrieb wohlgemerkt).

    Derzeit ist ein 8296 (ohne D) im Museumseinsatz. Das D-Modell steht Gewehr bei Fuß, sollte der ohne-D mal reparaturbedürftig sein.


    Ein kleines Meanwell lässt sich hübsch im Originalgehäuse verstecken, so dass die Museumsgäste beim Aufklappen der "Motorhaube" keinen Verdacht schöpfen werden ;) Würde da drin hingegen ein Raspi sitzen und "so tun als ob" wäre dies...irgendwie...doof ^^

    Was auch immer das ist - hab keine Ahnung :)


    Die Rechner müssen bei mir immerhin den Museumsbetrieb überstehen, also pro Woche 5 Stunden Dauerbetrieb. Da setze ich lieber auf frische Netzteile. Finde es halt nur befremdlich, so "viele" Strippen (12V/5V/GND) zusammenzufassen und auf jeweils eine Klemme zu packen. Da kotzt der Elektromeister, der irgendwann mal was von Leitungsquerschnitt gehört hat^^

    Hallo zusammen.


    Mir sind zwei 8296D zugeflogen, beide mit RIFA Schaden und auch sonst sehen die Bauteile in den NTs nicht mehr so toll aus.

    Da ich quasi auf einem Haufen neuer Netzteile sitze (u.a. mini-ATX) stellt sich mir die Frage: Warum nicht ein solches verwenden? Mechanisch würde es passen, Spannungen (12V und 5V) sind da und Leistung passt auch.

    Generell hätte ich da ja keinerlei Zweifel dies zu tun, aber mit einem PET (Netzteil) hatte ich es bislang nicht zu tun. Spricht etwas dagegen?

    https://youtu.be/0UTfiP55RM8


    Kann die PS3 wirklich schon "Retro" sein? Wenn man sich vor Augen hält, dass diese Konsole dieser Tage volljährig wird: Dann schon! Trotzdem hadere ich mit der Tatsache, dass etwas, was mit "High Definition" zu tun hat museumsreif sein soll.

    Sony versteht bereits seit der PS2, dass ihre Konsole nicht nur zum Spielen da ist, sondern zentraler Knotenpunkt des heimischen Entertainment-Systems sein kann. Mit der PS3 wurde dieser Ansatz sehr erfolgreich weitergeführt. Quasi: "Next Level!".

    Herzlichen Dank für diese tolle Hardwarespende!!

    https://youtu.be/x2jYz3xvwBk


    Acorns Archimedes Computerreihe war in unseren Breitengraden eher weniger bekannt, ganz anders als in seiner Heimat Großbritannien. Die "Archies" basieren auf einem ARM RISC Prozessor und nehmen damit eine besondere Position in der Geschichte ein.

    Ich war mal wieder bei Blindgerman in Niederbayern zu Besuch und selbstverständlich hat der Gute auch für den A5000 ein Stück DOS Hardware gefunden: Die Aleph One 486SLC. In seiner unverwechselbaren Art und Weise berichtet er über ein kurioses Stück Hardware in einem an sich schon kuriosen Computer.

    https://youtu.be/O40hWcFW8VI


    Im Juni 2023 hat das Yesterchips Museum an gleich VIER Tagen für Euch geöffnet!


    Los geht es direkt am 01.06., an welchem zur normalen Öffnungszeit, 17-21 Uhr, Euch dir Türen offen stehen. Parallel dazu findet ab 16 Uhr der "Dorftreff" in unmittelbarer Nachbarschaft statt. Für Essen und Trinken ist an diesem Abend gesorgt. Ihr solltet aber nicht allzu spät hungrig aufschlagen ;)


    Am 15.06. ist ein ganz normaler Öffnunsgtag - wie immer. 17-21 Uhr, letzter Einlass: 20 Uhr.


    Am Samstag, dem 24.06., ist das Museum, parallel zur "Zeltkerb", von 14-18 Uhr geöffnet. Open End durchaus möglich!


    Am Sonntag, dem 25.06., ist ebenfalls noch Kerb (direkt nebenan) und das Museum hat von 13-17 Uhr für Euch geöffnet.


    Vier Gelegenheiten im Juni '23! Voranmeldung nicht nötig, kommt einfach vorbei.


    Eintritt und Führungen, an allen Tagen, wie immer: Kostenlos!

    Auf das Neuvertonen hätte ich echt Bock. Von der Menge her ist es gar nicht sooo viel, denn das Spiel scheint relativ kurz zu sein.


    Die Kämpfe sind leider total frustrierend. Wenn man nur speichern könnte!


    Ein paar Detailverbesserungen würden dem Spiel echt gut tun.

    https://youtu.be/M0ltwLjJq4o




    PREY - An Alien Encounter, ein Spiel, über welches man erstaunlich wenig im Netz findet. Verfügbar für CDTV und CD32 fristet es bis heute ein Nischendasein. In damaligen Amiga-Zeitschriften fand es keine sonderlich guten Kritiken. Ich allerdings finde, dass dieses Spiel seinen ganz eigenen Charme hat: Düsteres Szanario und die beklemmende Atmosphäre eines Survival/Search&Rescue/1st-Person-Shooters.


    Einzig die deutsche Synchro ist richtig... sagen wir mal... "suboptimal" :)

    https://youtu.be/M1leqcEyYT8


    *** Info: 10:45 - Das sind eben nicht nur "Spaces" sondern "Shift Spaces" (höchstwahrscheinlich hats deswegen bei mir nicht funktioniert! ***


    Bei all eurer Hilfsbereitschaft zu diesem Thema war es unumgänglich noch einen Teil 3 zu produzieren. "Wenn ein Fehler dokumentiert ist, dann ist das kein Fehler." - der Input-Bug ist tatsächlich in diversen Handbüchern dokumentiert - stellenweise auch etwas schnippisch ;)

    https://youtu.be/1gmiEUMR8h4


    Sonys Playstation 2 hält bis heute den Titel der "meistverkaufen Spielekonsole" und manch einer behauptet, dass sie gleichzeitig auch der meistverkaufte DVD Player sei. Sony zeigte mit dieser Konsole äußerst geschickt, dass sie sich sowohl mit Spielekonsolen als auch dem Home Entertainment Sektor gut auskennen. Die "PS2" kam derart gut an, dass sie beinahe den Produktionszeitraum ihrer Nachfolgerin "PS3" noch überdauern konnte. Dabei setzte Sony, zur Freude der Kunden, auf eine weitreichende Abwärtskompatibilität zum Vorgängermodell "PS1".

    Zusammen mit Microsofts erster Xbox steht die PS2 für die große Wachablösung in der Spielekonsolenwelt, Anfang der 2000er Jahre.

    https://youtu.be/KOcHBxCcKu8


    Der Erste Hanauer Netzwerkclub richtet fünfmal pro Jahr die HomeCon aus, eine systemübergreifende, kostenlose Retrocomputing-Convention für jedermann. Ob zum Spielen, Basteln, Staunen oder Quatschen; ob mit oder ohne eigene Hardware - jeder ist willkommen :)


    Front Page - HomeCon
    HomeCon & HainCon – Termine Retrocomputing-Treffen seit 2009.TERMINE ANZEIGEN 1. Hanauer Netzwerkclub e.V. Ein gemeinnützige Verein seit 2001.INFOS ZUM HNC E.V…
    homecon.net