Posts by Klausp

    Hallo zusammen,

    vor 2 Monaten ist mir ein Lenovo C455 All-In-One PC zugelaufen. Leider stellte sich heraus, dass der Computer sich nach einiger Zeit direkt ausschaltet, also ohne herunter zufahren.

    Im Netz habe ich dann gehört, dass es sich entweder um das Netzteil oder an der CPU Kühlung liegen kann. Ich habe daraufhin ein Monitoring Programm installiert und festgestellt das die CPU Temperatur schnell über 100°C (sehr laute Lüftergeräuche) )steigt und bei 114°C eine Notausschaltung erfolgt. Nach Öffnen des Geräts konne ich sehr gut feststellen, dass die CPU knallheiß wird, aber die Heatpipe am Ende vor dem Lüfter total kalt blieb. Ich vermute also, dass die Heatpipe defekt also undicht geworden ist, und somit nicht mehr funktioniert. Im Netz findet man solche Ersatzteile recht selten und Sie sind noch sehr teuer. (ca. 25-50 Euro) Die möchte ich natürlich nicht mehr da hereinstecken. Daher meine Frage ob jemand sowas abzugeben hat oder ob man sich sowas selbst basteln kann. Heatpipes bekommt man in China recht billig, nur müssen diese erst einmal gebogen werden. Dafür gibt es entsprechende Zangen, Hat damit schon jemand Erfahrung gesammelt? Oder kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das Problem günstig und gut lösen kann?

    Gruß

    Klaus ;(;(;(

    Hallo zusammen,


    vor kurzem ist mir ein Atari 600xl zugelaufen, leider in schlechtem Zustand!

    Es fehlen einige Tasten und die Aufnahmen (weißes Plastik) sind abgebrochen. Der Rechner laufen soweit und braucht nur noch eine 64Kb Erweiterung.

    Alle Tasten der Tastatur funktionieren, so dass man Sie mit den entsprechenden Tasten und Aufnahmen wieder flott machen könnte.

    Hat jemand von euch eine Tastatur zum Ausschlachten oder die Tasten(p, 0, 9, <, >, und die Taste unten rechts neben der Shift-Taste).


    Gruß


    Klaus


    forum.classic-computing.de/index.php?attachment/91639/


    forum.classic-computing.de/index.php?attachment/91638/

    Ich habe die Platine und Stecker gerade gefunden. Jetzt kannst Du dich entscheiden ob Du einen fertig gelöteten haben möchtest oder doch selber löten möchtest?

    Hallo goldsteal,


    bin im Moment wegen Wasserschaden im Keller seit ca. 3 Monaten weniger hier im Forum praesent gewesen.

    Im Moment muß ich mal suchen wo die Platinen sind. Gerne schicke ich dir eine kostenlos zu, kein Problem. Stecker habe ich glaube ich auch gekauft, waren was schwieriger zu beschaffen. Wenn ich die finde kannst Du auch gerne einen haben.

    Im Moment ist es für mich schwierig wieder den Überblick zu bekommen. Ich melde mich bei Dir, wenn ich die Sachen gefunden habe.


    Gruß


    Klaus

    Der Classic läuft jetzt auch wieder! Habe die Festplatte (Connor) gegen eine IBM 1GB Platte, die ich zufällig noch gefunden habe, getauscht.

    Nachdem ich dann auch die passende Jumpereinstellung (ID 0,Terminierung enabled, Target initiated synchr. negotiation disabled) gefunden habe, konnte ich Sie dann mit Lido formatieren und ein System aufspielen.

    Da der Rechner eine Speichererweiterungskarte hatte, wodurch er schon 2 MB hatte, konnte ich den Speicher mit 2x1MB Simm Module auf 4 MB erweitern.

    In Kürze schaue ich mir noch mal das Diskettenlaufwerk von dem SE/30 an und werde gegebenenfalls Ersatz beschaffen müssen.

    Hallo Berti,

    den Floppy Emu habe ich gebraucht einem abgekauft, der Ihn nicht mehr brauchte. Bin damit eigentlich jetzt sehr zufrieden und man kann ihn auch noch für den Apple II(gs) nutzen.

    Das mit dem SE/30 und Classic werde ich mal probieren und dann die Ergebnisse mitteilen. Kann aber was dauern, da ich im Moment in der Freizeit recht busy bin.

    Ich habe dann hier noch folgenden Link für HD20 Images (Kann man über Floppy Emu nutzen) gefunden, da sind schon die meisten Tools die Markus genannte hatte dabei:


    http://www.savagetaylor.com/downloads/

    Hallo zusammen,

    bei der gestrigen Hitze habe ich mich endlich mal wieder in den Keller verzogen und mir meine 3 Macs nochmal angeschaut.

    Aufgrund eurer Tipps habe ich mir den BMOW Floppy Emu und das Mac Rom-Inator II Simm mal gekauft und muss schon sagen das der Floppy Emu echt Klasse ist. Den Rom-Inator II Simm hätte ich nicht unbedingt benötigt, da diese nur auf meinem SE/30 läuft und nicht auf den SE und Classic.


    Update zum SE/30:

    Es wird noch immer die sich ständig wiederholende Meldungen die Floppy-Disk muss initialisiert werden angezeigt, obwohl kiene Floppy Disk eingelegt ist. Lege ich nun eine HD Diskette ein ist Ruhe. Ich sehe aber kein Floppy-Icon aber man kann nun eben über Festplatte oder Floppy Emu arbeiten. Mit einer Tastenkombination kann die Diskette wieder ausgeworfen werden und es werden dann wieder die Meldungen ausgegeben. Saft hat die Floppy und ansteuern kann man den Auswurfmechanismus. Aber sonnst geht nichts. Was meint Ihr, ist die Floppy defekt oder vielleicht auch das Logic-Board?


    Update zum SE 1Mb, HD 20MB:

    Bootet von Platte zeigt aber auf französisch an das für 7.1 Speicher fehlt. Habe mal nachgelesen das man da wohl mindestens 2 MB braucht. Habe dann einfach über den Floppy Emu 6.08 gebootet, die Platte initialisiert und getestet und das 6.08 auf die HD installiert. Siehe da, er bootet jetzt von HD. Für den Test des 800Kb Floppy Drives habe ich eine DD Floppy eingelegt und formatiert bekommen. Es wird ein Laufwerk auf dem Desktop angezeigt und man kann drauf zugreifen. Also der SE scheint jetzt voll zu funktionieren.


    Update zum Classic.

    Der Classic zeigte nur einen grauen Bildschirm mit dem Mauszeiger der auch bewegbar war. Ansonsten nichts. Vom BMOW Floppy Emu bootete er auch nicht. Nach ein wenig googeln fand ich die Info das mit den Tasten Apfel + Option(Alt) + Shift + Backspace von extern gebootet werden kann. Und siehe da es funktionierte und 6.0.8 wurde gebootet. Habe dann den Setup für die HD probiert, aber es konnte kein Laufwerk erkannt werden. Wahrscheinlich ist die Platte defekt. Aber ich überprüfe nochmal demnächst die Verkabelung. Kann es auch an einer fehlender Terminierung der Platte liegen, oder ist gar das Logic Board defekt? Beim Auseinanderbau vor ein paar Monaten sind mir so 3 längliche Leisten die wie Wiederstandarrays aussahen entgegengekommen. Nach längerem Suchen fand ich dann heraus, dass Sie von der HD kamen und habe Sie dort wieder eingesteckt.


    Da ich gerne möchte das die beiden anderen Macs auch wieder laufen, suche ich noch ein Floppy-Laufwerk für den SE/30. Kann da jemand was anbieten? Was für eine SCSI Festplatte kann man in dem Classic verbauen (Speicherkapazität, ...) ?


    [Blocked Image: https://www.bigmessowires.com/bmow-title.png]

    [Blocked Image: https://www.bigmessowires.com/static/floppy-emu-banner-1603.png]

    Ich habe jetzt mal eine Diskette mit WinImage erzeugt und in das Laufwerk eingelegt. Komischerweise wurde der Inhalt nicht geladen, stattdessen bootete der Rechner von Platte weiter. Ich konnte dann den Order der auf dem Desktop lag öffnen und mir die Daten vom Vorbesitzer anschauen (Werde ich natürlich löschen!). Ohne Diskette bleibt der Rechner beim booten aber wie oben beschrieben weiter hängen. Ich habe mal eine leere Diskette eingelegt und er bootet dann auch weiter. Ich kenne mich halt eben gar nicht mit Macs aus, aber finde das Verhalten schon komisch.

    Es ist System 7.0.1 drauf und Word und Excel. Wenn ich auf entsprechende Dokumente klicke werden die Programme geladen. Einen expliziten Link zu Word und Excel sehe ich aber nirgenswo. Auch sehe ich keine Disktools und auch kein Diskettesymbol. Vielleicht kann mir ja jemand da auf die Sprünge helfen?