Posts by mgutzeit

    Unbedingt mit dem Multi I/O Controller anfangen... Danach RAM, danach Netzteil.... Wenn alles nicht hilft - Ganze Arie mit einem anderen, funktionierendem Mainboard testen....... Kann Dir eines leihen... sind ja nur 8 KM :)


    Mein XT Netzteil mit knapp 70 Watt wird leider nicht reichen... Aber AT - Netzteile zum testen hätte ich auch noch da...


    Ist der DX2 ein 25/50, 33/66 oder gar 40/80 ? ST hatte ja alle Varianten im Angebot. Gerade die letzteren entsprechen sehr gern den Spezifikationen von PC-Rath_de ("spacken rum"), und gerade die Modelle mit VL Bus haben mir VIEL Spaß gemacht seinerzeit ( :fp: ), weil einige HW Kombinationen einfach nicht miteinander wollten... Ohne ersichtlichen Grund

    Das "Treiber Mysterium" bei Win 10 bleibt für mich unerschlossen... Jedenfalls hat mir ein Windows Update den Treiber auf einer Lenovo Thinkstation P320 "zerschossen". Ich habe dann den Treiber für den Sound (Realtek) auf die vorige Version zurückgesetzt... Und siehe da - läuft... Also "rücksetzen" des Treibers nach Update kann auch helfen wie die Neu Installation

    Den IBM hätte ich auch nicht stehen lassen. ;)

    Ne... Hasse recht... konnte ich einfach nicht... Obwohl .. Der XT286 ist ja auch ein schöner... War aber im Gegensatz zum AT 5170 sehr angeschlagen und ohne passende Tastatur.... Schweren Herzens habe ich den stehen lassen....

    Gestern wieder mal das Übliche...


    Wollte nur mal eben eine Siemens Tastatur abholen (die zu meinem neulich erworbenen SICOMP PC passt) -> Mal WIEDER (und hier das "wie üblich")

    Beifang mitgenommen (und das obwohl ich weiß, das mein Keller voll ist... ). Problem ist immer, dass ich nicht möchte das es im Recycling verschwindet. Denn : Es war schon beim Recycler und ich habe es "wieder rausgerissen" (mit viel Überzeugungskraft und Unterstützung von einigen Euros... Erstaunlich, dass sich mittlerweile auch Recycler informieren, was das Zeug wert sein könnte :) ).


    So - Nun aber zu den Fotos :


    Die Siemens Tastatur (PC16/32), passt genau zum Rechner. Eine "passende" Maus habe ich noch aus einem anderen Kanal gewonnen.

    Das EGA Kabel ist mittlerweile auch da und der Monitor funktioniert sogar im EGA Enhanced Mode..



    Ein IBM AT 5170 im Original Zustand mit PASSENDER IBM AT Tastatur (Erste Version), eine IBM Model M "mit ohne" Anschlusskabel (muss noch ein bisserl poliert werden) und noch eine Siemens PC16/32 Tastatur



    Ein Adi Monitor (DM-14) und ein IBM 4707 Monitor (VGA Monochrome 9 Zoll).


      


    Na ja - Der Winter kann kommen für die Aufbereitung 8o

    Hi... Schöner Rechner der 5160... Ich kann leider nix anderes bestätigen als das Du die Tastatur leider öffnen musst. Sonst wirst Du wahrscheinlich die Space Taste nicht befestigt bekommen. Die sog. Modell F Tastatur ist ein wenig "pienzig" mit den Federtellern. Beim Zusammenbau extrem pingelig darauf achten, dass die Teile in der korrekten Position sind, sonst begrüßt Dich Piepsen oder der beliebte "301" oder sogar beides. VORHER unbedingt die Leertaste befestigen !!!!


    Hier ungefähr in der Mitte sind noch ein paar Bilder zu finden... Wünsche Dir gutes gelingen... Ich habe die Tortur zweimal gemacht und ich bin ein wenig geheilt... Vielleicht stelle ich mich auch nur dusselig an :fp: . Ich habe bei jeder Reparatur ein Kilo weg geschwitzt :D .


    P.S. Floppy Controller. Der 5160 nimmt JEDEN Floppy Controller... Auch 16 Bit Multi I/O Karten. Der Floppy Teil nur die 8 Bit.... Wenn Du die 360 als Boot Floppy einbaust - Kannste ohne Probleme eine HD 1,44 als b: einhängen. Dann muss nur ein Treiber geladen werden. Auf der -0° Seite kannste die Info dazu finden. Funktioniert einwandfrei Hier der Link


    Sobald Du von Festplatte booten kannst - Kannst Du natürlich auch die 1,44 MB Floppy auf a: umbauen... Ist aber eben nicht bootfähig...


    Beim XT 286 klappt das leider nicht. Der besteht auf seinem Floppy Controller - Ansonsten gibt es eine Fehlermeldung beim booten (601 glaube ich). Es funktioniert zwar - Aber nicht ohne Meldung :weinen:

    Hi zusammen... Hier mal nur ein "schnöder" PC... Ich finde Ihn aber interessant. Finde dazu technisch wenig im Netz außer "Teleperm".

    Es handelt sich laut Gehäuseaufdruck um einen Sicomp PC 32-05. Ein schöner 386 mit Full Size Board, 5 MB RAM aber "moderner" Grafikkarte / Floppy Laufwerk und Multi I/O Karte. Glaube nicht, das die "Original" sind.


    Es sind ein paar Löcher in den Gehäusedeckel gebohrt worden. Um dieses zu kassieren eine schwarze Klebefolie... Habe auch noch einen Monitor

    mit Siemens Sicomp Aufdruck ersteigert. Er lässt sich auch ohne Probleme einschalten. Er verfügt über einen 9 poligen Anschluss und ist laut

    Aufkleber ein Farbmonitor (C79145-A3041-A5 - Verweist allerdings auf die Siemens Teleperm M)


    Habe leider kein CGA/EGA Kabel mehr, muss ich erst noch beschaffen. Wenn ich jetzt noch eine einigermaßen passende Tastatur von Siemens finden würde (normaler DIN Anschluss) dann wäre das ein schönes Gesamtsystem...


    Hier ein paar Bilder


      


      



    Wenn ich das Videokabel und eine passende Tastatur habe, mache ich mal einen separaten Bericht


    Gruß


    Markus

    Genau... Und das BIOS mit Defaults laden... Achtung - Damit ist der IDE Controller evtl. wieder aktiv. Erstmal Defaults laden und alles ausschalten was geht. Der 1542CF hat (wie der Name sagt) einen( F)loppy Controller - Der zickt gerne mal wenn er nicht auf "2nd" oder "abgeschaltet" steht... Insbesondere wenn der Floppy Controller Auf einer anderen Karte oder gar auf dem Mainboard sitzt. Dann kommt es zur Doublette und damit zu Problemen

    Hi... Das kann ganz einfach sein bis "quasi unlösbar". Es kommt darauf an wie tief sich das Programm im System verankert hat und welche "Querverbindungen" es nutzt (DLL's, Laufzeitsysteme etc...). Im Zweifel - Ausprobieren. Einfach das Programm und alle Unterordner auf den Zielrechner bringen und die Executable starten. Manche Programm prüfen beim Start ob die Registry Einträge vorhanden sind und erstellen diese falls nicht. Desweiteren sagt "normalerweise" jedes Programm wenn etwas fehlt (Laufzeitbibliothek etc...). Die muss dann halt nachinstalliert werden wenn ,man festgestellt hat, welche es ist (ist aus den Fehlermeldungen nicht immer direkt ablesbar). Die Erfolgsquote laut meinen Erfahrungen ist irgendwo bei 50% - 60%, dass ich den Transfer OHNE Installationsmedien hinbekomme. Good Luck

    Hi,


    hier mal was ich auf die schnelle gefunden habe. Wichtig ist immer die MTM bei IBM (Machine Type / Model)

    Zur Power 5 185 finden ich 2 MTM


    1. 7047-185

    2. 7037-A50


    Das eine wird das Towermodell sein (7047) und das Andere das Rack Modell (7037)


    Wichtig : IBM hat die "kleinen" Power Modelle auch als HMC (Hardware Management Console) im Vertrieb.

    Das sind dann die "Konfigurations Maschinen" für die Enterprise Powersysteme


    IBM Support Seiten sind eigentlich gar nicht so schlecht :)

    Hier für die beiden MTM die wichtigen Links neben denen die ThoralfAsmussen schon geposted hat


    Einstiegsseite : https://www.ibm.com/docs/en/po…c=systems-7037-a50-p5-185


    Power 5 Troubleshooting Homepage : https://www.ibm.com/docs/en/po…support-troubleshooting-6


    Exploded View : https://www.ibm.com/docs/en/po…ic=diagrams-model-185-a50



    Maintenance Manual : https://www.ibm.com/docs/en/POWER5/ipha5_p5/ipha5book.pdf


    Teileliste : https://www.ibm.com/docs/en/po…m__partssystem_backplanes


    Bedeutet - Die Backplane hat folgende Teilenummern



    Für 1 CPU Systeme : 42R5210* oder 42R5208**

    Für 2 CPU Systeme : 42R5211* oder 42R5209**


    Die Backplane ist bei Power Systemen das MAINBOARD des Rechners


    * Designed to comply with RoHS requirement

    ** Not designed to comply with RoHS requirement


    Leider derzeit nicht gerade "präsent" auf den gängigen Plattformen zum kaufen von Elektronikteilen


    Dennoch : Good Luck weiterhin

    Hallo Zusammen,


    habe hier eine schöne AT / PS2 Tastatur von Commodore. Leider wurde das Anschlusskabel abgeschnitten. Kann also sein, dass Sie ohnehin defekt ist. Nichtsdestotrotz würde ich gerne einen Reparaturversuch starten. Hier ein paar Bilder zur Tastatur:




    D.h. das Tastaturkabel ist mit folgenden Pins verbunden : 1 = Grün, 2 = Weiß, 3 Schwarz (Masse), 4 = Gelb und 5 = Orange. Das ganze am CON1 auf der Tastaturplatine.

    Leider finde ich keine entsprechende Dokumentation WAS hinter welcher Farbe steht (außer das Schwarz wahrscheinlich eben Masse ist).

    In der Dokumentation zur Tastatur ist leider nur die Pin Belegung der Stecker für AT oder PS2 zu sehen, nicht aber die CON1 Auflösung des internen Anschlusses in der Tastatur



    Das Kabel, das ich gerne verwenden würde, hat folgende Belegung



    Kann mir jemand irgendwie weiterhelfen welche Farbe des neuen Anschlusskabel auf den "alten Rest" des Tastaturkabels passen würde


    Besten Dank vorab und Gruß


    Markus

    Quote

    Für aktuelle Hardware kann man das machen. Auf älterer nicht unterstützter Hardware wird sich diese Variante jedoch nicht installieren lassen.

    Ganz ohne Eingriff natürlich nicht... Der Eingriff ist aber wirklich harmlos und den kann jeder ausführen.


    1. Laden des ISO Images über das Media Creation Tool



    2. Im Explorer das Image per Rechtsklick "Bereitstellen", darauf hin wird es als virtuelle DVD gemounted



    3. Den Setup Prozess von dem virtuellen Medium starten (also die setup Datei nutzen)



    4. Im Dialog "Windows 11 installieren" den Link "Ändern, wie Updates von Setup heruntergeladen werden"



    5. Im Dialog "Updates, Treiber und optionale Features abrufen" die Option "Nicht Jetzt" wählen und auf "weiter" klicken



    6. im folgenden wird die Kompatibilitätsprüfung gestartet und der Folgedialog zeigt dann, das etwas fehlt (wenn nicht ist ja eh alles ok :kafeee: )

    Hier dann den Button "Zurück" anklicken



    7. Windows legt bei der Installation ein temporäres Verzeichnis an. In diesem Verzeichnis sind nun (NACH DEM PUNKT 6) zwei Dateien zu löschen

    Die Dateien sind die appraiser.sdb und die appraiserres.dll. Beides zu finden im Verzeichnis "C:\$WINDOWS.~BT\Sources"


    8. Dazu im Explorer erstmal alle Dateien sichtbar machen



    9 In das Verzeichnis wechseln



    10. Die beiden Dateien löschen



    Und zum Installationsdialog zurückkehren. Nach drücken auf weiter sollte die Installation ohne Check fortgesetzt und abgeschlossen werden können... Viel Erfolg :thumbup:

    Windows als Freeware ? Sicher nicht.... Wenn keine digitale Lizenz im Rechner hinterlegt ist -> Muss man einen Key eingeben... Ganz klassisch.... Viele Windows 7 / 8 und 10 Keys funktionieren derzeit aber... Ich denke, Microsoft möchte seine Marktmacht stärken und ist derzeit nicht so "restriktiv" mit den Lizenzen. Ist auch nicht verboten in der EU die alten Keys zu nutzen. Nur eben NICHT auf zwei Rechnern gleichzeitig ! (Versteht sich ja von selbst oder ? :) )

    Seit dem 16.06.2022 ist in 28832 Niedersachsen - Achim Atari Zubehör für PCs (!) angeboten (nicht ST). Darunter eine PC Tastatur und ein PCM124 Monochromer EGA Monitor...


    Wer hätte die Möglichkeit die Dinge vor Ort abzuholen ? Auf meine Versandanfrage (inkl. Preisvorschlag) hat der Anbieter leider gar nicht reagiert :weinen:.....

    Was ja kein gutes Zeichen ist. Der anbieter hat allerdings ein "Top Zufrieden"... Mag wohl aber keine Anfragen ob Versand nicht doch ginge...


    Also : Wer hier in die Bresche springen könnte / möchte... Einfach bei mir melden. Gerne auch P/N


    Gruß und Danke von Markus

    Hallo Zusammen,


    nun ist er aus England angekommen.... Ein Original Atari PC VGA Monitor, ein PTC 1426. Die Verpackung sah nicht so verheißungsvoll aus



    Aber : Beim auspacken - Gar nicht so schlecht wie sich zeigte



    Quasi ein Rahmen aus Kartons und in der Mitte mit viel Füllmaterial ausgefüllt.


    Rasch auf den Tisch



    Und einschalten : Siehe da (aufwärmen ist ja im Sommer nicht nötig)



    Das ist toll, da es ja immer ein gewisses Risiko darstellt einen Monitor über so eine Strecke zu verschicken (verschicken zu lassen).

    Nun kann ich an dem Atari PC4 weitere Arbeiten ausführen. Der Zustand des Monitors (Bild) ist gut - Außen - Keine Beschädigungen / Brüche / Risse... Aber : GILB und Aufkleber...


    Soweit ich weiß, passt der Monitor wohl auch an dem Atari TT / Falcon....

    Das ist definitiv so. Hat ja auch nur 5 Slots. Das ist noch ein Projekt für die Zukunft. Eine Backplane mit den Maßen für den 5150... Das sollte ja machbar sein... Auch hat der originale 5150 nur ein 63 Watt Netzteil... Darin sollte man wirklich nur 5150 Bauteile verwenden, sonst wird es eng mit dem Strom.


    Blumenkohl 3.1 Viel Erfolg beim Aufbau. Habe mittlerweile den Eindruck, das Verkäufer von IBM Teilen anfangen zu träumen. Modell F Tastaturen haben Preise erreicht, die ich nicht mehr investieren würde... :fp: . Falls Du eine IBM Modell M anschließen möchtest - Habe noch PS2toXT Tastaturadapter. Damit sinkt der Preis für das Keyboard erheblich... Die klickert auch noch schön 8o

    Das klappt in 80 % der Fälle. Sowohl die Bohrungen als auch Tastaturanschluss und Slotbleche galten für viele Boardhersteller als Norm. Witzigerweise vor allem bei 286ern sehr gute Chance (was für Aufrüster ja wichtig war). Hatte aber auch einige Turbo XT Mainboards in IBM Gehäusen…. Good Luck

    Das ist die neuere Variante. MSI hat einst einige Sachen für IBM hergestellt, neben den besagten Hermes Thinkcenters auch eine Dual-XEON-Workstation mit dem MSI E7505-Master Mainboard, und auch der erste Opteron-1HE-Server war von MSI. Gerüchteweise sollen sogar einige Thinkpads Boards von MSI haben, das habe ich aber nie nachweisen können.

    In der Tat - Jetzt wo Du es erwähnst... Ein bisserl googlen hat geholfen. War wohl in der IBM Intellistation Z-Pro (MTM 6221) und in einem IBM xSeries 225 (MTM 8649) verbaut. Hatte ich auch beide mal @ Home... Ist aber schon lange her :D

    Ein schöner, kleiner IBM Thinkcentre S51 (8171) ...

    Sehr schön, die haben mir auch immer gefallen. Ist deiner die MSI-Hermes-Version, oder die Version von einem mir nicht bekannten Hersteller?

    Oh... Das weiß ich gar nicht. War mir nicht bewusst das IBM ganze Rechner zugekauft hat. Zukauf war ja nicht ungewöhnlich damals. Aber ich dachte bei den Thinkcentern war das doch eher "Eigenproduktion" (zumindest "Konstruktion"). Ich habe jetzt noch die Tastatur gewienert (@flitzeflink), XP installiert und natürlich einen schönen Hintergrund / Wallpaper nebst dem Eye Bee M Bildschirmschoner... Schon ein schönes Gerät irgendwie.


    PC-Rath_de - Hat vorne die beiden Lüfter. Habe ich auch mal nen Droppen Öl spendiert. Auch heute noch flüsterleise. Mit dem muss ich mal ein paar Dinge ausprobieren. Was noch fehlt ist eine Maus mit Wheel Funktion. Das ist schon fast lebensnotwendig unter Windows :).

    Hier noch ein paar Impressionen. Evtl. demnächst mehr im eigenen Thread.


     


    Ein schöner, kleiner IBM Thinkcentre S51 (8171) ... Sterben auch langsam aus. Insbesondere mit den tollen Monitor mit integrierten Lautsprechern (L170m). Dieser hatte defektes RAM und DVD Laufwerk - Sowie ein gesperrtes Bios und verschlüsselter Festplatte. Nach einigen einfachen Eingriffen funktioniert er nun wieder... Mal sehen was so geht. Installiere gerade XP...


    War einer der ersten Thinkcentre mit SATA Festplatten... War damals echt flott... Leider nur ein PCI und ein PCIe X1 Erweiterungsslot...


    Intel P4 3,2 GHz, 2 GB RAM, 80 GB SATA Disk und DVD Player. Sound und Grafik onboard (Intel G915 Chipsatz). Treiber und Handbücher gibt es alles noch im Netz... :) ... Geputzt werden muß auch noch... Die Tastatur ist bestimmt seit 19 Jahren unbehandelt :(