Posts by Peter.Rost


    Mit ein wenig Glück beim bieten erstand ich im März 22 recht billig einen kompletten Sharp CE-154 Koffer.

    Dieser ist auf dem deutschen Markt kaum zu finden und wenn sind Einzelkomponenten wie das CE-153 schon nicht bezahlbar.


    Im Koffer (mit abnehmbaren Deckel) wurden mehrere Sharp Accessoires der Pocket Generation untergebracht:

    Sharp Pocket PC-1500(A), CE-153 Softwareboard + Kassette mit Beispielcode, CE-150 Drucker mit Audio-Iterface, CE-152 Kassettenrecoder. :tüdeldü:

    Netzteile und alle Kabel sind bereits intern verlegt, so das man sofort loslegen kann. Ein echter All-In-One Koffer.

    Das zusatzliche Soiftwareboard CE-153 erweitert den PC-1500 um 150 programmierbare Touchfelder mit denen auf einfache Weise Prg gestartet werden können. Verschiede Folien zur Beschriftung und Erklärung stehen bereit. Es kann mit allen Varianten der PC-15xx und PC-16xx betrieben werden.

    Den PC-1500 und den CE-152 habe ich natürlich auch, sind nur auf den Bildern nicht zu sehen.

    Für die Sharp Pockets Reihe gibt es bei Buyee ein neues PC Verbindungskabel zu ersteigern:


    für SHARP PC-E200, PC-G801, PC-G802, PC-G803, PC-G805, PC-G811, PC-G813, PC-G815, PC-G820, PC-G830, PC-G850, PC- G850S, PC-G850V, PC-G850VS

    Der Treiber funktioniert auch für ander Sharp und Casio Pockets - siehe unten die Beschreibung der Software.


    Kabel:

    https://buyee.jp/item/yahoo/au…ersionType=search_suggest


    Es funktioniert mit Windows PCs per USB Anschluß!



    Den Treiber für WinXP - Win10 kann man hier herunter laden:


    http://tss.ram.ne.jp/product/driver/



    Ich habe noch einen Hinweiß auf das Ausbluten der Sharps gefunden. Leider schreiben sie im Artikel auch, das es nicht verhindert werden kann.

    Hier der Originale Link:

    http://basic.hopto.org/basic/reparar.php


    und der übersetzte Text:

    ------------------------------------------

    LCD-Bildschirm mit mehr und mehr schwarzen Bereichen. Dies ist ein häufiger Fehler bei den ersten Geräten mit LCD-Bildschirmen, insbesondere bei Sharp-Geräten. Sie ist auf eine Verschiebung des Flüssigkristalls außerhalb der Bereiche zurückzuführen, in denen der Strom fließt. Normalerweise werden die Bereiche, in denen die zusätzlichen Steuerzeichen und Symbole angezeigt werden, nicht geschwärzt. Leider gibt es dafür keine Lösung, denn es ließe sich leicht beheben, indem man den betroffenen Bereich mit elektrischem Strom versorgt; dieser wird jedoch nicht über kontrollierbare Stromschienen gespeist. Die gute Nachricht ist, dass er trotz seines unansehnlichen Aussehens den Zeichen- und Symbolbereich nicht beeinträchtigt, da hier die Gleise immer durchlaufen und Strom angelegt wird, um den flüssigen Quarz neu zu gestalten.


    Auch die anderen hier genannten Vorschläge zur Reperatur von LCD-Displays sind recht informativ.

    VG Peter

    Basic --> warum nicht. Es ist einfach, schnell zu erlernen und die ersten Erfolge stellen sich schnell ein.


    Mein Anfang war ein Sharp PC-1401 mit dem ich Basic gelernt habe.

    Und dieser Grundstein besteht bis heute.

    Ich habe später Fräsmaschinen programmiert und heutzutage eine CMM Maschine.

    Der Unterschied zu Basic ist marginal und schnell adaptierbar.


    Die Grundlage ist reinstes Basic mit Sonderbefehlen für die Maschinen. Ob eine IF Then Schleife auch ein ElseIF hat, ist schnell erfass- und anwendbar.

    Später habe ich mit VBA und VB2015 eigene (auch OOP) Programme geschrieben, dessen Grundlage ebenso Basic ist. Das Objektorientierte Programmieren ist dann schon ein Sprung, aber nur wenn es nötig ist. Kleine Programme (früher auch Spiele usw) sind locker in Basic schreibbar.


    Wie in anderen Beiträge bereits geschrieben verwende ich auch heute noch die kleinen 8-bit Sharps PC-E500S, PC-G850V, PC-1475 mit Erfolg auf Arbeit.

    Programme für sich ständig wiederholte Berechnungen lassen sich damit rasend schnell schreiben und anwenden. Die neuen grafischen TR sind selten brauchbar und können hier nicht mithalten. Handys gleich gar nicht (auch wenn es Basic für Handys gibt).


    Zu den Sharps (Casio's) gibt es noch richtige Bedienungsanleitungen, die einen die wenigen Basic Befehle erklären. Aber eben auch umfangreiche mathematische Befehle, so das alle Berechnungen gemacht werden können. Vorgefertigte Prg gibt es außerdem zu Hauf, an denen man lernen und stibitzen kann.


    Zudem wird man am Anfang nicht mit Befehlen überschüttet. Grafikausgaben kann man als 1. Ausbaustufe betrachten. Auch einen Drucker ansteuern ist dann cool. Wer dann noch Lust hat, für den steht die OOP für größere Projekte offen Doch dann mus man schon etwas Erfahrung haben.


    Ob man mit einem Commodore oder Sharp oder sonstwas anfängt ist völlig egal. Ich finde BASIC ist ein guter Anfang und Erfolge sind oft wichtiger als das Beherschen einer komplexen PrgSprache.


    In diesem Sinne -- einfach anfangen ... ::pc::

    Ich überlege gerade ob man nicht auch einfach eine Powerbank (zum laden von Tablets, Smartphone etc.) verwenden könnte.

    Hallo Norman


    Die Steckerabmessungen habe ich von einem USB Kabel aus meiner Kramkiste. Ich weiß nicht mal wo ich den her habe.

    Zumindest passt er genau. Der InnenDM vom Stecker ist 0.8mm - der Pin am IQ-8500M kaum zu messen.

    Daher erstmal meine Angabe oben vom InnenDM <=0.8mm. Wenn ich den richtigen ID messen konnte melde ich mich wieder.


    Mit entsprechendem Vorwiederstand auf 6 Volt gedrosselt

    Das USB Kabel habe ich auch erstmal nicht zerschnitten, denn ich kam auf die gleiche Idee wie Du und habe mal eine Poverbank verwendet.

    Zumindest die Polung ist schon mal richtig, aber es kam am Stecker nur ungefähr 3.6V raus.

    Das wäre zu wenig für den IQ. Ich hatte ihn auch schon angesteckt und es geht soweit.

    Ich warte jetzt bis sich mein IQ wieder mit einem Batteriewechsel meldet und stecke ihn dann wieder an. Mal sehen was passiert.

    Das Univerals Netzteil kaufe ich mir auch noch und baue mir ein eigenes Batteriecase.


    Die Powerbank USB hat doch auch nur 5V? Wie willst Du das verwenden - oder haben wir beim USB mehrmals 5V?


    Wenn es mit der Powerbank funktionieren würde wäre es eigentlich der Hammer. :sunny:

    Vielleicht könnenandere Mitglieder da Kentnisse und könnten uns helfen sowas zu bauen?

    Mir fehlt ein Elektroniker zumindest öfters.


    Bis bald wieder

    Peter

    Batterie-Case CE-76BC - Stecker Innen + Außen -

    Ich habe nun die Durchmesser des Steckers gemessen und sie sollen hier nur der Vollständigkeit genannt sein:

    * Stecker des CE-76BC Batteriecases: Innen + Außen -

    * Aussendurchmesser: 2.5mm

    * Innendurchmesser: <=0.80mm


    wie oben schon geschrieben steht somit dem Eigenbau nichts mehr im Wege

    sobald man einen entsprechendes Universalnetzteil mit passenden Stecker gefunden hat.


    VG Peter

    Stecker richtig herum zu verwenden...

    Wenn ich morgen Abend schnell Zeit finde, mache ich gerne ein Photo

    Hallo Norman


    Da ich jetzt doch bald ein Steckernetzteil verwenden will - kannst Du noch mal nach den Innen-und Aussendurchmesser schauen.

    Die Durchmesser müssen schon passen. Ein Bild wäre natürlich auch gut. Ich verwende jetzt meist den IQ-8500M.

    Da ich ihn nun täglich verwende, ist er doch recht stromhungrig mit den Batterien unterwegs. Da muss ich mir was einfallen lassen.

    ev. muss ich doch in den sauren Apfel beißen und und das Batteriecase kaufen.


    Aber ich habe auch mal eine andere Frage an Dich:

    Verwendest Du einen der Organizer zur Organisation auch praktisch? ::leia::


    Also, ich bin ja mehr der Sharp Pocket Fan (die aich auch teilweise verwende) und habe nur wenige Organizer.

    Aber der IQ-8500M hat mich doch in seinen Bann gezogen und er ist extrem praktisch, so das ich ihn in meinen täglichen Ablauf intergriert habe!!


    Schon allein die Geschwindigkeit alle Einträge vorzunehmen, ToDos Verwaltung, Outline Projektverwaltung, Zeitmangment schlägt jedes Handy um Längen in der Eingabe und im Aufruf. Ich verwende es zusätzlich zu meiner (unendlichen) Passwort-Verwaltung und Tel.Listen sowieso.

    Bisher habe ich noch keine so effiziente Eingabe- und Sucheffiziens gesehen. :sunny:


    Viele Grüße Peter

    Hallo Zusammen


    Ich kenne nun bereits 2 Sharp Pockets, die im Display nur einen "*" anzeigen und keinerlei Eingaben erlauben.

    Auch ein RESET ändert nichts an diesem Zustand. :shock:


    Es sind der PC-1270 und der PC-1350 (im Ebay).


    Ich denke nicht, das diese Pocket defekt sind, jedoch habe ich bisher nochkeine Erklärung dieser Stern-Anzeige gefunden.

    Ich tippe bisher auf eine fehlende Speicherkarte??


    Könnt Ihr mir einen Tip geben :idea:

    ob US-Einheiten in der globalen Verwendung der SI-Einheiten überhaupt noch sinnvoll sind ...

    Die USA richtet sich nach Niemanden. Da kommen 1980 irgendwelche Wissenschaftler und wollen die schönen Zoll, Inchs und Feets abschaffen.

    Und auch in unserer Branche haben wir es mit den Engländern zu tun. Auch diese beharren auch ihre Inchs.

    Ein tägliches Kraus mit der Umrechnerei. Fehler sind vorprogrammiert - aber - American first gild immer.


    Und es hat schon zu den scurilsten Erscheinungen bis hin zu Satelittenabstürzen geführt, da jede Seite (Russen und Amis) mit Ihrer Einheit gerechnet haben. Oder einfache Umrechnungsfehler: :fp:

    Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa gab es eine folgenschwere Verwechslung bei der Übertragung der Flugdaten vom amerikanischen ins international gebräuchlichere metrische System. Das habe dazu geführt, dass der 125 Millionen Dollar (230 Millionen Mark) teure Satellit Mars Climate Orbiter zu nahe an den Roten Planeten geflogen sei und am 23. September 1999 in der Marsatmosphäre, die er eigentlich untersuchen sollte, zerbrach oder verglühte, erklärte die Nasa am Donnerstag.


    Noch ein paar schöne Software Bugs, die richtig Geld gekostet haben:

    https://www5.in.tum.de/~huckle/bugs.html



    "Die spinnen die Römer" - hat man früher gesagt. >:(

    Hier ist das Foto die Polung für den Stecker:

    Ja Danke Prima. Innen + Außen -


    einfach ein Universal Netzteil mit 6. Volt

    Also ein Steckernetzteil mit 6V. Das ist einfach und ich dachte mir es fast schon.


    Kennt Ihr jetzt noch die Innen- und Außendurchmesser (damit ich den richtigen Stecker finde).

    Wenn Jemand von Euch zweien das BaterienCase hat einfach mal mit einem Meßschieber messen.

    Ansonst muss ich probieren und suchen.


    Danke Peter

    Guten Morgen - eine Frage an beide Sharp IQ-Spezialisten :)


    Da der Stromverbrauch des IQ-Reihe recht hoch ist, hat Sharp ja das Batterie-Case CE-76BC herausgebracht.

    Mit Ihm kann man bei hoher Auslastung die Batterien etwas schonen.

    Es wird jedoch recht hoch gehandelt und der Preis schreckt mich schon etwas ab.

    Außerdem sind es nur 6x AAA Batterien. AA würde länger halten.


    Daher ein paar Fragen an Euch:

    * Kann man das Batterie-Case nachbauen? Also Batteriepack + passenden Stecker ?

    * 6.4V sind ja keine typischen Batteriereihen. Vertragen die IQs auch 5x AA mit 7.5V oder LiIonen 7.2V oder Bleigel 6V ?

    * Steckerdaten: InnenDM, AussenDM, und vor allen die Polung innen aussen. habe dazu noch keine Angaben gefunden.


    Viele Grüße Peter

    Es ist immer wieder erfrischend, was es im Pocket-, Organizer- und Taschenrechnermarkt für eine Vielfalt gab.

    Danke immer wieder für die interessanten Details und die tiefen Einblicke in die Organizerwelt. :sunny:


    Sharp und Casio (wie Nikon und Canon) - die beiden zwei großen Globalplayer bieten ein Fülle an verrückten Ideen.

    Und oft ist es so, das auch Andere echte Inovationen zu ihrer Zeit, aber aber leider keinen fortwährend Bestand hatten.

    Im PC Bereich ist es ja ebenso und das können unsere Mitglieder sicher bestätigen.


    Ich habe mich dabei auf die Sharp Reihen konzentriert und auch hier findet man bereits (heute) lustig anmutende Exemplare.

    Auch wenn es angesicht der Handymanie verrückt anhört - ich benutze die Pockets und die IQ-8x00 Reihe noch jeden Tag.

    Handys sind auf Arbeit verboten (ja so etwas gibt es) und die IQs sind auch ohne Touchscreen hervorragend bedienbar.

    Ich denke sogar schneller als jedes Handy. Aufklappen und loslegen.


    Und ein Thema wird auch immer wichtiger (für mich) - die Offline-Speicherung von Daten.

    Danke also für das Wissen und das Teilen rund um die IQ- PA-Reihen - bitte weiter so :thumbup:

    OMG :anbet: Du bist verrückt :wand:


    Erstmal: Klasse Tabelle. Das System würde ich gern übernehmen.

    Das ist ja schon mal die halbe Miete und man hat gute Sortiermöglichkeiten.


    Und Dann: So viele Bücher und Prospekte hast DU? Ganze Serien ... ??

    Ich bin ja schon froh paar einzelne Prospekte zu bekommen, und die sind nicht gerade billig.


    Wie viele Jahre hast Du denn das Alles gesammelt.?


    Bin beeindruckt - Peter

    als ersten Schritt mal ein paar Bücherrücken fotografiert

    Tolle Bücher. :thumbup: Guter Anfang. :sabber:

    Leider auch viele, die hinten nicht beschriftet sind und sehr viele Ringbücher.

    Hast Du diese so bekommen, oder vielleicht sogar selbst herstellen lassen?


    Um bei mir durchzublicken fotografiere ich jedes Buch vorn und hinten - manchmal auch etwas Inhalt und zumindest das Inhaltsverzeichnis - und jede Zeitschrift, jeden Pocket, jede Card. Wenn man hinterher ist geht es dann auch recht gut. Ansonst verliert man völlig den Überblicl.

    Dazu die entsprechende Systematic auf dem PC, so das ich den Überblick behalte. :stupid:


    Oben habe ich ja dazu bereits ein paar Bilder und Listen von mir gepostet. Für die großen Bücher und die BA habe ich noch kein Regal. Das ändert sich aber nächstes Jahr, wenn ich meinen eigenen PC Raum bekomme. Die Bücher, die nichts auf dem Buchrücken haben würde ich zumindest beschriften. Es ist eben auch jede Menge Arbeit, allein die Übersicht zu behalten


    Aus Deiner Liste besonders Interessieren würden mich vor allen 2 Bücher (siehe Bild):

    - Prog. mathematischer Algorithmen

    - grafische Darstellung mit TR

    Gibt es dazu PDFs? Oder kannst Du mal die Inhaltsverzeichnisse (IHV) posten?


    Auf die Exceldatei bin ich gespannt. Man kann ja immer was lernen. :juhu:


    Viele Grüße Peter

    Ich könnte ca. 400 Bücher, Hefte, Handbücher und ca. 100 Prospekte, Preislisten, Kataloge beisteuern

    Hallo

    Kannst Du mal eine Liste der Büchertitel, oder Bilder Deiner Sammlung posten.

    Habe auch ein paar wenige Prospekte, AfS Zeitschriften und einige Pocketbücher von Fischel und Ko.


    Ich überlege schon, ocb ich mal eine Liste aller von Fischel veöffentlichte Bücher anfange.

    Angefangen habe ich schon ein Fotobuch mit Werbebroschüren + Bilder und Infos zu einzelnen Pockets von Sharp.


    Es geht auch manchmal ein Bild der senkrechten Bücherrücken. Hier meine kleinen Bücher griffbereit im Pocketregal.

    Hallo Torsten


    Ich hatte eigentlich schon einmal eine Antwort darauf geschrieben, aber die ist wohl weggekommen.


    Nach der von mir fertiggestellten Version 2.0 habe ich noch lange daran gearbeitet.

    Es ist vieles erweitert und korrigiert worden

    Also zuerst mal meine Hochachtung zum Pocket Tool :anbet:

    Nun weiß ich auch welcher Verrückte dahinter steckt. Du schaffst damit eine Möglichkeit unabhängig vom Betriebssystem die Programme der Pockets auch weiterhin zu sichern :thumbup::thumbup:


    Der Umfang ist beachtlich, da Du/Ihr ja mittlerweile alle Sharp Pockets berücksichtigst.

    Gerade für meinen Liebling PC-G850V habe ich noch keine Sicherungen und schreibe bisher alles per Hand in den PC.


    Ich werde mich demnächst mal in diese Sicherungsart versuchen einzufuchsen. dauert aber etwas.

    Bisher habe ich nur folgendes bearbeiten können:

    - der Audacity Ordner ist leer - kann natürlich auch Absicht sein

    - den PSPad habe ich runter geladen und das vorbereitete Syntax Highligting für die Pockets activiert und (auf meine HL-Norm geändert.

    toller Editor - ich habe mich beim Autor schon "bedankt"

    - mit Win10 muss ich es noch testen

    - krass ist der Umfang der Sicherungsmöglichkeiten von ASM, C, CASL, CAP-X, RSV Programmen 8)

    - die deutsche Bedienungsanleitung ist natürlich sehr gut


    Da kann ich wieder einige Nachtschichten zum Testen einlegen. Ev. melde ich mich noch mal mit einem besseren Resumee.


    Eine Frage vorab: Digitale Voice-Recoder speichern die Prg der Pocket ja als Mp3. Ist es möglich auch MP3 zu integrieren oder ist dieser Dateityp einfach zu schlecht für die Übertragung?


    Viele Grüße Peter :sunny: