Posts by Peter.Rost

    Hier ist das Foto die Polung für den Stecker:

    Ja Danke Prima. Innen + Außen -


    einfach ein Universal Netzteil mit 6. Volt

    Also ein Steckernetzteil mit 6V. Das ist einfach und ich dachte mir es fast schon.


    Kennt Ihr jetzt noch die Innen- und Außendurchmesser (damit ich den richtigen Stecker finde).

    Wenn Jemand von Euch zweien das BaterienCase hat einfach mal mit einem Meßschieber messen.

    Ansonst muss ich probieren und suchen.


    Danke Peter

    Guten Morgen - eine Frage an beide Sharp IQ-Spezialisten :-)


    Da der Stromverbrauch des IQ-Reihe recht hoch ist, hat Sharp ja das Batterie-Case CE-76BC herausgebracht.

    Mit Ihm kann man bei hoher Auslastung die Batterien etwas schonen.

    Es wird jedoch recht hoch gehandelt und der Preis schreckt mich schon etwas ab.

    Außerdem sind es nur 6x AAA Batterien. AA würde länger halten.


    Daher ein paar Fragen an Euch:

    * Kann man das Batterie-Case nachbauen? Also Batteriepack + passenden Stecker ?

    * 6.4V sind ja keine typischen Batteriereihen. Vertragen die IQs auch 5x AA mit 7.5V oder LiIonen 7.2V oder Bleigel 6V ?

    * Steckerdaten: InnenDM, AussenDM, und vor allen die Polung innen aussen. habe dazu noch keine Angaben gefunden.


    Viele Grüße Peter

    Es ist immer wieder erfrischend, was es im Pocket-, Organizer- und Taschenrechnermarkt für eine Vielfalt gab.

    Danke immer wieder für die interessanten Details und die tiefen Einblicke in die Organizerwelt. :sunny:


    Sharp und Casio (wie Nikon und Canon) - die beiden zwei großen Globalplayer bieten ein Fülle an verrückten Ideen.

    Und oft ist es so, das auch Andere echte Inovationen zu ihrer Zeit, aber aber leider keinen fortwährend Bestand hatten.

    Im PC Bereich ist es ja ebenso und das können unsere Mitglieder sicher bestätigen.


    Ich habe mich dabei auf die Sharp Reihen konzentriert und auch hier findet man bereits (heute) lustig anmutende Exemplare.

    Auch wenn es angesicht der Handymanie verrückt anhört - ich benutze die Pockets und die IQ-8x00 Reihe noch jeden Tag.

    Handys sind auf Arbeit verboten (ja so etwas gibt es) und die IQs sind auch ohne Touchscreen hervorragend bedienbar.

    Ich denke sogar schneller als jedes Handy. Aufklappen und loslegen.


    Und ein Thema wird auch immer wichtiger (für mich) - die Offline-Speicherung von Daten.

    Danke also für das Wissen und das Teilen rund um die IQ- PA-Reihen - bitte weiter so :thumbup:

    Der PA-6000 hat mich mit sofort in den Bann gezogen - ein edles Teil - echtes Design.

    Ich konnte einen in Japan ergattern der billig und voll funktionstüchtig war.


    Allerdings bei Deiner Sammlung frage ich mich immer, wo Du die PA her bekommst und wo man solche Informationen her bekommt.

    Du hast ja immer ein sehr gutes Wissen um die IQs. Und diese PA-Organizer gab es nur in Japan, also auch alle Infos nur auf japanisch.


    Das geht doch nicht auf Ebay usw.:nixwiss:

    Da er hier noch nicht vorgestellt wurde möchte ich mal ein paar Bilder des IQ-9000G veröffentlichen.

    Er hatte die Möglichkeit der Stifteingabe und auch das Zeichnen von Grafiken ist möglich.

    Das Managment ging bereits in Richtung Kalender-Zeit, Textverarbeitung und Datenbankfunktionalitäten.

    Eine Tabellenkalkulation war nicht damals noch nicht dabei.

    Super Teile


    Ich bin nun auch auf japanischen Seiten unterweg. Daher auch der PA-6100, den ich schon mal auf Ebay gesehen habe und einfach heiß fand.

    Auf den jap. Seiten sind die Organizer auch wesentlich günstiger zu haben und beim PA-6100 hatte ich Glück. Er wurde als defekt verkauft läuft aber tadellos.


    Hier nun noch meine Sammlung an IQ-Cards.

    Sie ist noch nicht übermäßig groß. Außer diesen natürlich noch die einzelnen Protections-Cards.


    Weiß jemand, ob auch die japanischen Cards auf den deutschen IQs laufen?

    Hallo Akuji

    Danke für die schnelle Antwort.

    Ja, es ist sogar der IQ-8300 der schwächelt. Mal geht er an - ich kann Daten eintragen und alles läuft gut, das nächste Mal wenn ich das Display aufklappe geht nichts. Ich dachte mir, das kann nur an der Card liegen, aber vielleicht ist es auch die Verbindung zum Display selbst.

    Leider weiß man nicht so richtig woran es liegt, wenn das Display nichts anzeigt. Das ist von Sharp nicht clever gelöst.


    Der Zweite IQ-8300, den ich in Benutzung habe, läuft problemlos.

    zern mit IC-Kartenslot: Ich habe nur einen defekten Organizer der IQ-8900/9000er Serie und der IQ-7000er ist bei mir völlig problemlos.


    Hier mal ein Bild, was ich aus meiner Sammlung als "Organizer" nennen würde.

    Am verrücktesten davon ist der TM-20 als Organizer mit Telefon. Den stelle ich nochmal bei den Kuriositäten mit mehr Bildern vor.


    Kannst Du mal ein Bild von deiner Sammlung posten, den PA-X1 kenne ich gar nicht.

    Hallo Zusammen


    Ich habe mit Begeisterung Eure Beiträge gelesen. Hätte nicht gedacht, das sich Leute so tief in die Organizer reindenken.

    Ich selbst bin Sharp Pocket und Taschenrechner Fan und habe natürlich auch einige der IQ Reihe.

    Das sind einige IQs der 7er, 8er Reihe und der IQ-9000, dann noch zwei der OZ, ZQ und PA Reihe.


    Am Besten gefällt mit der IQ-8300 und der PA-6100 mit seinem stylischen Design und der IQ-5000 mit seiner Sprachausgabe.

    Den IQ-8300 habe ich sogar praktisch im Einsatz, da ich ihn sehr universell finde.

    Die Texteingabe des 8300 finde ich intiutiver als die Stifteingabe des 9000, aber das ist immer Ansichtsache.


    Auch ein paar Cards habe ich auch im Besitz, jedoch kann ich bei der Vielfalt von Euch noch nicht mitreden. :-(

    Hier noch 3 Bilder und ich werde Euren Block weiter verfolgen. Vielleicht bei Interesse dazu später mehr.


    Für mich interessant wäre das Kontakt-Problem mit den Card. Einige IQs gehen und gehen mal wieder nicht an , was eindeutig am Kontakt der Karte mit dem Rechner liegt. Wie kann man den Kontakt besser herstellen? Gibt es da einen Kniff?