Posts by for(;;)

    Ich denke, die dienen dazu, den analogen Joystick elektrisch gesehen zu zentrieren, falls der PC nicht die Mitte korrekt erkennt, der Joystick aber tatsächlich zentriert ist.

    palmzip.sys ist sicher nett, aber mit meinen Olivetti-Rechnern noch nicht einmal zum Laufen bekommen.

    Für mich ist PALMZIP sehr viel mehr als nur "ganz nett". Ich nutze es, um zwischen meinen Laptop und meinem IBM XT 5160 Daten hin- und her zu schaufeln. Mit PALMZIP geht das sehr schnell und zuverlässig.

    Nettes Highlight darunter ist ein PET Service Reference Guide, der neben einer Masse an Schaltplänen (auch für die Speichererweiterungen) auch 3 Kassetten enthielt

    Gibt es eine Chance, dass diese Schaltpläne gescannt werden? Die Schaltpläne der Speichererweiterungen fände ich sehr interessant.

    Was für RAM wäre das zb.?

    z.B. 628512 oder AS6C4008


    https://www.ebay.de/itm/SRAM-s…ns-RAM-DIP32/310876105312

    https://www.ebay.de/itm/1pcs-A…-Circuit-DIP/174254368249


    Ist beim 6551 was zu beachten?

    Nein. Jeder 6551 sollte funktionieren. Die WDC 6551 sollen wohl ursprünglich sehr verbuggt sein, aber alle "von früher" gehen, wie MOS 6551, Rockwell R6551, Synertek SY6551 oder UM6551.


    Ja.

    Die neuen Platinen sind gekommen. Der Rechner startet in's Commodore BASIC, nach dem Umschalten in den 6809-Modus kommt das Waterloo-Startmenü, Pascal lädt, das kann das SQUARE-TABLE Demo laden und ausführen -- scheint also gar nicht so schlecht gelaufen zu sein.


    Die Serielle mit den neuen MAX232 muss ich noch ausprobieren, ebenso die CBM 8296 - Tauglichkeit, aber das wird vermutlich erst nächste Woche was, da ich erst einmal verreise.


    Ich habe einen Reichelt-Warenkorb angelegt, mit dem man die meisten Teile beschaffen kann, Kostenpunkt ca. 30 Euro:


    https://www.reichelt.de/my/1712151


    Reichelt scheint keine 512KB-RAM-Chips mehr in DIP zu führen, deswegen habe ich einen 128KB-Chip rein gelegt. Das reicht auch erst einmal dicke, aber vielleicht bekommen wir ja einmal ein paar umschaltbare 8032 wie beim Proxa 7000 und da wäre mehr Speicher natürlich mehr geladene Maschinen.


    Die IC-Sockel sind gedrehte, wer das nicht mag, muss die eben nach Doppelfederkontakt austauschen.


    Es fehlt dann noch:


    - 6309E oder 6809E (E am Ende muss sein! HD63B09E oder HD63C09E geht natürlich auch, im Zweifel einfach fragen

    - 6551

    - CPLD Altera EPM7128SLC (das S am Ende ist wichtig, sonst kann man den nicht über JTAG programmieren)

    - TMS 2532 oder TMS 2532A für Zeichensatz (2732 gehen nicht ohne Modifikation!)

    - 6 poliges Flachbandkabel

    - zwei Kabel für +9V/GND von Buchse J11 vom Motherboard auf das µMMF-Board

    - serielles Kabel (Flachband) nach Intel/DTK-Belegung und 9-polige Sub-D


    Falls sich jemand wundert, warum da noch ein 40-poliger Sockel im Warenkorb ist, der doppelte Federkontakte verwendet: den verwende ich hier als Zwischensockel zwischen CBM-Hauptplatine und dem µMMF-Board, um den Abstand etwas zu vergrößern. Es geht zwar auch so gerade eben ohne, das ist aber schon eine sehr knappe Kiste.


    Die Elkos rund um die MAX232 bitte ich zu ignorieren: mir sind die 1µF-Keramik ausgegangen, aber ich wollte mit dem Ausprobieren nicht warten, bis die Nachbestellung eintrudelt.


    edit: gedrehte Federkontakte gibt es natürlich nicht, das sollte "doppelte Federkontakte" heißen

    edit2: 2532 Zeichensatz-EPROM in Liste hinzugefügt


    Hab ich jetzt nicht mitbekommen - was ist denn der Unterschied zwischen altem und neuem Board?

    Nichts, was für Dich von Belang wäre. Dein "altes" ist genau so gut und voll kompatibel. Im wesentlichen sind es Fehlerkorrekturen und Erleichterungen des Aufbaus, plus anderer Treiber für die RS-232, damit das Board auch in einem CBM 8296 verwendet werden kann. Der Rest ist hier schon mit allen langweiligen Details beschrieben: SuperPET-Platine (aus "Kann davon jemand etwas brauchen?")


    fachat und vhauffmr habe ich für die nächste Runde vorgemerkt.

    Weil wir jetzt genau 10 Platinen zusammen haben und man bei JLCPCB in Vielfachen von fünf bestellen kann, habe ich jetzt mal die Bestellung abgeschickt. Das soll nicht heißen, dass wer jetzt noch evtl. käme, einfach Pech gehabt hätte, aber ich denke, es ist besser, erst mal diese 10 zu begutachten und zu sehen, wie sie sich machen. Dann kann man ggfs. immer noch welche nachbestellen bzw. Korrekturen vornehmen.


    Ich habe die Platine jetzt auf 2 x MAX232 für das RS-232-Interface umgebaut. Damit müsste sie auch im CBM 8296 verwendbar werden. Damit das geht, musste ich die Platine 5 mm breiter machen, das stört aber nicht. Dateien sind auf github: https://github.com/nils-eilers/uMMF


    Der reine Platinenpreis sind übrigens 2,34 Euro geworden aber über das Bezahlen und Versenden kann man sich später immer noch Gedanken machen. Ich möchte vor dem Bezahlen und dem Versenden erst einmal ein Muster in Betrieb genommen haben. Also spart schon mal Euer Taschengeld!

    Brauche ich für das Board die gepatchte Waterloo software?

    ja, die ist zwingend erforderlich. Die Software liegt bei den Projektdaten im Unterverzeichnis "software". Den originalen Dongle-Chip zu implementieren hätte ich als Ressourcenverschwendung des CPLD empfunden. Das bleibt dann als Fingerübung dem geneigten Leser überlassen ::pc::

    PS: Ob ich das Board auch in meinen 8032sk in der 64k RAM (also 8096sk) Erweiterung betreiben kann?

    Über diese RAM-Erweiterung weiß ich momentan zu wenig, als dass ich dazu fundiert antworten könnte. Mit den entsprechenden Informationen könnte man das bestimmt passend machen. Die andere Frage wäre dann, ob das Sinn macht, immerhin können auf dieser Platine schon bis zu 512 KB RAM platziert werden. Die alte RAM-Erweiterung taugt dann immerhin noch als Heizung.

    Auch einen 8296? Wenn nicht, bin ich leider raus.

    Das Problem der I/O-Adressen scheint, wie Diddl das schon skizziert hat, durchaus lösbar zu sein. Ob man die ACIA auch im kleineren I/O-Fenster des 8296 unterbringen kann, muss ich mir noch im Detail ansehen, ansonsten wäre sie eben nur im SuperPET-Modus verfügbar.


    Das andere Problem ist, dass beim CBM 8296 keine -12 Volt zur Verfügung stehen, die der RS-232-Teil braucht. Ich würde die Platine gerne anpassen, damit auch das geht. Das spart auch im CBM 8032 ein Kabel auf der Hauptplatine, da dann nicht mehr -9 Volt abgegriffen werden müssen. Für die benötigten zwei MAX232 nebst Kondensatoren habe ich aber so ohne weiteres auf der Platine keinen Platz mehr, das wird eine eher größere Umbauarbeit, die ich nicht mal eben machen kann. Also bitte etwas Geduld.


    Damit kann man auch einen SK-SPET bauen

    Genau so einer steht hier ;)

    Folgende Änderungen habe ich vorgenommen:


    - man muss keinen Draht mehr einflicken (yeah!)

    - der unbenutzte 3,3V-Spannungsregler ist raus geflogen

    - die Polarität der Diode wurde getauscht, da der CPLD besser mA sinken als sourcen kann

    - bislang waren 2 jeweils 2-polige Steckanschlüsse auf dem Board. Einer ist jetzt dreipolig, damit man die nicht mehr so leicht vertauschen kann

    - An einem dieser Anschlüsse könnte man jetzt einen Spannungsinverter anschliessen. Vielleicht kann man die Platine damit auf anderen 6502-basierten Rechnern benutzen.

    - Am seriellen Anschluss für Flachbandkabel wurde ein Fehler der Belegung behoben

    - was mal experimentell für W65C02 vorbereitet war, ist raus geflogen

    - man kann jetzt bis zu 512 KB RAM und bis zu 512 KB Flash auf die Platine packen

    - der 6551 hat Kondensatoren am Quarz bekommen, damit er sicher anschwingt

    - ein 7805 wurde durch TSR 1-2450 ersetzt


    ...vielleicht mehr, aber dann habe ich es vergessen 8)

    Das ist eine berechtigte Frage, die ich momentan auf den Cent genau noch nicht beantworten kann. Auf jeden Fall wird sie deutlich unter 5 Euro kosten. Ich denke, wir müssen nicht darüber streiten, ob es nun 2,30 Euro oder 3,50 Euro werden.


    Der klassische SuperPET ist ein CBM 8032 von der Stange, der mit anfangs zwei, später einer Zusatzplatine erweitert wurde, die ein 6809-Board enthielten. Diese µMMF-Platine realisiert diese Funktionalität mit etwas modernerer Technik. Damit kann man also einen CBM 8032 zum SuperPET aufrüsten.

    PS: Kannst Du die SPET Platine ggf. als Kicad oder eagle zur Verfügung stellen?

    Mache ich nächste Woche, da habe ich etwas frei. Ich gebe Dir dann Bescheid.


    Ich gebe zu, das war eine sehr, sehr lange Woche, aber immerhin habe ich die Platine jetzt zumindest so weit überarbeitet, dass ich verantworten kann, dass ein neuer Batch davon gefertigt wird. Ich denke, wenn ich schon mal diese Arbeit gemacht habe, dann kann ich auch ein paar Platinen davon bestellen. Möchte jemand? vossi ? joshy ?

    Mein OLED-Display für das petSD+ ist aus China angekommen.

    Schönes Display, nur leider etwas teuer.



    Man muss beachten, das es im petSD+ über SPI angesteuert wird !!!

    Einige günstigere Displays für ca. 20 USD können nur 6800 4/8bit parallel !!!

    Das eröffnet Sparpotential, denn tatsächlich wird das Display im petSD+ *nicht* über SPI angesteuert, sondern über den 4-Bit-Parallel-Modus.

    dort steht ja Fast Loader sind aktiviert - was bedeutet das? Nur Jiffy?

    Das bedeutet, dass ich den fast loader code aus sd2iec in NODISKEMU eingeschaltet habe. NODISKEMU ist ja ein fork, eine Abspaltung von sd2iec und in den Anfängen, als NODISKEMU nur auf Hardware lief, die nur den IEEE-488-Bus hat, aber keinen seriellen IEC-Bus, habe ich den Schnell Lader Code natürlich deaktiviert bw. entfernt gehabt. Was sollte man auf einem PET auch mit 1541 fast load code anfangen?


    Später kam das petSD+, das auch den seriellen IEC bus hat, so dass ich den zuvor entfernten code wieder aktiviert habe. Laut dem sd2iec README soll das FC III auch unterstützt werden: https://sd2iec.de/gitweb/?p=sd2iec.git;a=blob;f=README


    Ich habe aber auch ausschließlich Jiffy benutzt und die anderen mangels know how und verfügbaren test cases niemals getestet.

    Gibt es auch fertige bin/hex Dateien für den Atmel ?

    Natürlich. Lückenlos bis in's Jahr 2015. FIndest Du alle hier: http://petsd.net/nightlies.php



    Kannst du nicht eine Version empfehlen?

    Leider nein. Die einzelnen BASIC-Versionen unterscheiden sich ja auch etwas in den IEEE-488-Routinen und jeder hat so seinen eigenen use-case. Also muss letztlich jeder seine eigenen Erfahrungen machen.



    Ich hab gerade gelesen, das noch ein zram-Test aussteht. Das könnte ich mal machen

    Gerne! Ich würde dann die Homepage mit Deinen Ergebnissen aktualisieren.

    Unglaublich, wie komfortabel das ist. Danke an Nils Eilers!

    Vielen Dank für die Blumen!


    PS: Die 512MB Mini-SD-Karte (im Adapter) aus meiner alten Canon HV30 sollte ausreichen

    Kleine Karten haben zudem den Vorteil, dass die Berechnung des freien Speichers deutlich schneller vonstatten geht. Bei diesem vergleichsweise langsamen Gedöns macht das einen spürbaren Unterschied, das merkt man bei jeder Karteninitialisierung.

    Soundblaster ct4170, das sind absolute Billig-Soundkarten mit nur 8 Bit Datenbus, obwohl sie AT-ISA-Format haben, aber die dürften auch in XTs funktionieren.

    Ich habe heute mal endlich versucht, die in Betrieb zu nehmen, aber ich bekomme da aus beiden Karten keinen Pieps raus. Konfiguriert habe ich sie mit CT4170.EXE von hier: http://www.vcfed.org/forum/sho…rience-on-a-2nd-hand-8088 und in meiner AUTOEXEC.BAT ist vor Aufruf von CT4170.EXE noch ein SET BLASTER=A220 I2 D1 H1 P330 T2


    DOSMid http://dosmid.sourceforge.net/ tut so, als ob es Dateien abspielen würde, bringt aber keinen Ton raus.

    Midier https://web.archive.org/web/20…ldos.pl/windos/midier.htm gibt aus, den Treiber bei 80HEX installiert zu haben und bleibt dann hängen, das war's.


    Vielleicht habe ich ja auch die BLASTER-Variable falsch konfiguriert, ich bin da nicht mehr sehr fit.


    Hat jemand diese Karte in einem XT am Laufen und kann mir Einstellungen / Software empfehlen? Oder einen anderen Tipp für mich?


    Danke!

    Vielen Dank für den Tipp! Bei dem Preis bin ich natürlich schwach geworden. Zum Glück habe ich vorher keine Gebrauchte bei eBay für das Zehnfache gekauft! Hoffentlich läuft sie in meinem XT...