Posts by axorp

    Ich habe ein kleines PHP Script gebastelt, mit dem man für den MC6845 verschiedene Video-Auflösungen mit verschieden Pixel-Taktraten berechnen kann:


    MC6846 Rechner

    super :thumbup:vielen dank.

    kannst du auch die cbm6xx, cbm7xx, cbm4xxx und die cbm8xxx daten da eintragen?

    eine liste müsste ich, von damals, im keller haben.
    oder der christian Toast_r hat sie, vor ein paar jahren, mit den proxa7000 schaltplänen mit eingescannt.

    gruß
    helmut

    Das ist noch nicht angekommen?

    leider noch nicht. ich würde es auch gerne bezahlen.

    aber der vossi hat kontakt zu ihm, denn der steve gray wollte meine proxa7000 neu auflegen.
    so hatte der vossi meine proxa7000 schaltpläne ihm zugesendet. die du damals eingescannt hast.

    ich wollte, im keller noch weitere unterlagen suchen, meine damaligen notizen,
    die vielleicht dem steve noch helfen könnten. ich glaube, die hast du damals nicht mit genommen zum
    einscannen oder ich habe sie erst später in den garagen gefunden.

    lg an euch alle
    helmut

    Vor allem, weil Steve Gray in seinem Projekt alle erdenklichen Kombinationen und noch etliche Erweiterungen unterstützt.

    ok, super :)

    da bin ich nur am staunen, wenn ich endlich mal selbst anfangen kann, mit dem basteln und reparieren hier.
    dann werde ich seine version sehr gerne benutzen.

    was ist aus dem superpet handbuch geworden? leider habe ich es bis jetzt nicht bekommen.
    hast du noch kontakt zu ihm?

    lg
    helmut

    Ja das ist mir bewusst. Ich möchte mir aber mal ansehen, ob nicht auch eine der häufigeren C64 Tastaturen verwendbar wäre. Es gibt dann eben keinen Ziffernblock. Natürlich muss das Encoding bzw. Routing auf der Tastaturplatine angepasst werden (oder man braucht eben auch hier ein modifiziertes Editor-ROM).


    Steve Gray unterstützt in seinem Editor-ROM Projekt auch die C-64 Tastatur, von daher sollte auch das keine große Sache sein.

    das ist mit der 74159 schaltung, aus der proxa7000 auch kein problem.
    da geht es dann auch mit der c128 tastatur und den anderen tastaturen.
    solange die tastatur matrix nicht größer ist als 16x8 tasten.

    das ladbare editor rom von der proxa7000 diskette nehmen.
    und meine tastaturtabelle einfach an die andere tastatur anpassen.

    am schnellsten geht es, wenn man erstmal nur poken möchte,
    in dem man das editor rom durch ein ram auswechselt.


    dafür hatte ich damals die ram türmchen oder die eprom emulatoren vertrieben.
    mit und ohne akku und rtc uhr usw.

    der nils for(;;) und der christian Toast_r haben aber auch so ein ram-türmchen, vor ein paar jahren erstellt.
    dazu muss man nur noch einen weiteren ic sockel, auf dem adapter vorsehen.

    und das cpu read mit dem cs des original roms verknüpfen und für das cpu write mit dem sram verknüpfen.
    so kann man immer die original roms / eproms sich einfach ins ram kopieren
    und dann während dem betrieb in echtzeit bearbeiten und testen.

    da gab es auch eine, selbst geätzte nachbau version, wohl von damals.
    das habe ich hier irgendwo auch gesehen, ich glaube der DeSegi hat es vom Belle bekommen.

    so konnte man, ganz einfach, nach dem einschalten erstmal einen rom bereich ins ram kopieren.
    dann wurde aufs ram umgeschaltet und dann konnte man es unter z.b. basic mit peek und pokes bearbeiten.
    so konnten meine kunden oft sich selbst etwas einfach anpassen.
    oft habe ich ihnen dann am telefon die tips oder pokes durchgegeben usw.

    nun gibt es, nach jahrzehnten, nicht nur rams sondern auch flashs und eeproms.
    so gehört so ein ram-türmchen / (e) eprom / flash adapter zu meinen test und reparatur adaptern,
    die ich hoffe, noch in meinem verbleibendem lebern verwirklichen kann.

    damit man bei reparaturen nicht immer erstmal ein eprom löschen, brennen und adapter nehmen muss.
    um erstmal zu testen ob es an diesem teil liegen könnte. das hällt bei den retrotreffen enorm auf.
    so wollte ich seit der cc2015 in frankreich es unbedingt besser lösen, wie ich es schon damals,
    ende der 70er anfang der 80er gemacht habe.

    aber zurück zu den tastatur anpassungen,

    ich hatte kunden, die ja ein commodore board, in ihren maschinen, für die steuerung usw. benutzten.
    so hatten meine kunden, z.b. eine sehr sehr teuere, wasser dichte, sabotage gesicherte metall tastatur,
    in ihren maschinen verbaut, die schon alleine viel teuerer war als ein commodore rechner.
    sie hatten aber die probleme gehabt, die teile mit dem commodore board zu verbinden.
    man sollte auch nicht erkennen können, das ein commodore gerät, die teueren maschinen steuert ;)

    was aber für mich nur ein paar minuten arbeit war. ich besuchte die kunden,
    den eine produktionsmaschine, die oft ein paar tonnen gewogen hatte,
    konnte man nicht so einfach zu mir nach köln bringen und aufbauen ;)

    so besuchte ich die, nahm dann mein ram-türmchen. steckte das original editor rom dazu.
    nach dem rechner start, habe ich eine kleine basic schleife geschrieben, die das original editor
    rom ins ram kopierte. also in einer schleife peek(editor rom adresse) und poke (editor rom adresse)

    dann habe ich, zu der original commodore tastatur,
    (ich habe aber solche sachen auch für ganz andere computer so gelöst, die ich garnicht vorher kannte)
    die andere parallel verdrahtet. so konnte ich erstmal die tasten, auf der commodore tastatur normal,
    wie gewohnt, mein kleines basic programm eintippen oder es laden. oft hatten die geräte aber keine floppy.

    dann habe ich die paar bytes, der original rom tastatur matrix tabelle ausgelesen.
    dann erstmal, bei beiden tastaturen, eine taste ausgesucht, die ich für die umschaltung der tabbellen,
    benutzen kann. und dann habe ich einfach nacheinander die original tabelle mit meiner basic routine,
    auf die andere, für mich bis dahin unbekannte tastatur angepasst.


    da muss oft, pro taste ja nur ein byte, geändert weden. das geht auch alles mit normalen poke befehlen.
    da ist eine tastatur matrix tabelle, im editor rom, vorhanden und an der entsprechenden stelle wird nur,
    der passende commodore ascii wert eingetragen. so kann man z.b. durch den tausch von nur zwei bytes,
    in der tabelle, das z und das y tauschen. was ich schon damals bei dem pet machte.

    zum schluss, nach dem ändern aller tasten, konnte ich per tasten druck,
    zwischen den beiden tastaturen jederzeit hin und her wechseln.
    dann wurde es in ein editor eprom gebrannt, damit man die neue tastatur dann benutzen konnte.

    das alles machte ich in ein paar minuten direkt an den maschinen bei dem kunden.

    manche kunden, warteten tagelang auf mich bis ich mal zeit hatte ihr problem zu lösen.
    so entstand damals, durch einen kunden, mein 2000,- dm stundenlohn.
    sie haben mir diese 2000,- dm stundenlohn angeboten, damit ich ihr problem löse.

    ich hatte aber, damals immer winiger zeit gehabt. wegen meinem großhandel. usw.

    aber, das eine stunde von mir 2000,- dm wert sein soll, war für mich so schmeichelnd,
    da fühlte ich, ein kleiner zwerg, mich gleich ein paar cm größer ;)

    so besuchte ich diese firma die mir, für jede angefangene stunde, die vollen 2000,- dm angeboten hatte.

    ich löste es, wie oben schon beschrieben, mit meiner methode, nur in ein paar minuten.

    ich wollte aber nicht die 2000,- dm pro stunde haben, geld ist und war nie für mich wichtig.
    ich bin schon darüber sehr glücklich. wenn ich wieder einmal etwas geschafft habe, woran andere scheiterten.


    eigentlich bin ich danach süchtig und das jetzt noch, um probleme jeder art (logisch) zu analysieren
    und dann irgendwie auch zu lösen.

    sie wollten aber unbedingt, das ich wenigstens die 2000,- dm annehme.
    eigentlich wollten die mir ihre einkalkulierten, mit der geschäftsleitung vorgesehenen 5 stunden,
    also 10000,- dm geben, ich musste nur ihnen über 5 stunden eine rechnung senden.
    so wurde ich überredet und ich habe die symbolischen 2000,- dm, für meinen stundenlohn genommen.

    so entstand dann auch bei anderen kunden die akzeptanz, das ich 2000,- dm, pro stunde, bekomme.
    so kamen manche kunden, aus dem ausland angeflogen und warteten geduldig, bis ich zeit für sie hatte.
    aber, nachdem ich es gelöst habe, schenkte ich immer den kunden meinen hohen stundenlohn dann,
    sie mögen es mit ihrem flug, der hotel übernachtung und köln besichtigung und dem warten auf mich verrechnen.


    und ich war damit schon glücklich, wieder ein problem gelöst zu haben.
    diese erlebnisse waren für mich unbezahlbar gewesen.


    so wurde ich wiederum oft eingeladen, weil ich kostenlos geholfen habe und keine geschenke angenommen habe.
    weil ich schon damit glücklich war, das ich einem wieder helfen konnte.

    so z.b. habe ich meinen goldenen c64, nicht abgeholt, weil ich damals für markt & technik, bei der übergabe,
    für einen artikel über mich, fotografiert werden sollte. so habe ich auf den goldenen c64 verzichtet.

    weil ich nie fotografiert werden wollte, ich war auch zu schüchtern und sehr wortkarg.
    was mir heutzutage keiner glauben würde. da ist eine sicherung druchgebrannt und ich muss wohl,
    die jahrzente nachholen, wo ich mich nicht getraut habe, etwas zu erzählen ;)

    so habe ich auch, auf das geschenk verzichtet, in der slowakischen tatra, einen ca. 2,5m großen bären zu schiessen.
    ihn dann ausgestopft oder ihn als bettvorleger dann zu bekommen.
    das ist aber wiederum ein ganz anderes kapitel, in meinem leben.

    wiederum gab es situationen, in meinem leben, wo ich dann nicht weglaufen konnte.
    so sehe ich nun im nachhinein, ein paar sachen ganz ganz anders,

    die damals für mich nicht wichtig oder soger sehr störend waren.

    so, fällt mir spontan, die mitreise im mannschaftsbus von fc bayern münchen ein. :)
    commodore wollten mir auf der hannover messe unbedingt eine freude machen
    und das ich wohl nicht wieder in einer aalräucherei übernachte, wie vorher, mit den vobis / vero gründern.
    da bin ich, auf der hannover messe rumgelaufen, stank nach geräuchertem aal
    und keiner hat sich getraut mir etwas zu sagen.
    alle wollten mit mir geschäfte machen ;) ich selbst habe es nicht gerochen. mein geruchsinn ist nicht so entwickelt.
    aber darüber habe ih schon, und genauer, woanders etwas geschrieben.

    so bin ich mit der fc bayern mannschaft, in ihrem bus, ins hotel nach braunschweig gefahren.
    ich durfte mit ihnen abendessen und am nächsten tag frühstücken und wieder dann zur messe zurück fahren.
    das alles war für mich damals nichts besonderes gewesen. so auch der fussball mit allen ihren unterschriften.
    über einen commodore prototyp oder einer mos wafer habe ich mich mehr gefreut.
    so habe ich es kaum einem damals erzählt. ich hatte ja auch eine commodore fc bayern vip karte gehabt.
    so konnte ich, egal wo der fc bayern spielte, in jeder stadt, da in die viplonge gehen.
    da aber fussball nicht mein ding war, benutzte ich die, die ganzen jahre nie.


    und dann möchte ich noch hier die schöne japan reise, von epson, erwähnen.
    darüber habe ich vor ein paar tagen, im forum64, etwas geschrieben.
    hoffentlich ist, durch mein gelaber und viel tippen dazu, nicht das forum64 zusammen gebrochen ;)

    ich hoffe ich, ich nerve euch nicht, mit meinen geschichten.
    da habe ich dieses forum, die letzten jahre in ruhe gelassen
    und habe alle paar monate nur das forum64, mit meinen geschichten genervt.

    lg
    an euch alle und bleibt gesund. und ich hoffe wir sehen uns bald, bei einem retrotreffen
    und einer cc wieder.
    helmut

    wird zusätzlich lediglich ein 74159 gebraucht.

    so wie ich es auf der proxa7000 damals gemacht habe.

    man kann auch einen 74xx154 oder zwei 74xx138 nehmen, dann aber mit dioden,
    wie es ein cbm6xx und ein cbm7xx auch intern macht, an seinem tastaturport.

    mit dioden, bei den 74154 und den 74138, da die keinen open collector haben, wie der seltene 74159.

    Dafür hatte Steve Gray in sein Editor-ROM Projekt extra die Unterstützung für das CBM-II Keyboard eingebaut.

    warum hast du nicht den editor rom, von der proxa7000 genommen?

    auf der proxa7000 sind doch die verschiedenen editor roms zum nachladen, schon vorhanden.

    sogar für die verschiedenen tastatur versionen, pet und cbm mit grafik- und die business-tastatur.
    und dann in ascii und mit den verschiedenen umlaute versionen. für meine umlaute oder die din tastatur.

    da müssen nur die paar bytes, die ca. 30 bytes, für die crt 6545 controller inizialisierung geändert werden.

    damit der 6545 nicht mit den daten einses cbm710 / cbm720 initialisiert wird.
    da die ja mit 2mhz arbeiten und eine ganz andere character matrix haben.

    man könnte auch einmalig, nach dem starten, die 6545 inizialisierungs bytes, einfach in den 6545 poken.
    oder nachladen, dann müsste es solange immer laufen, bis der rechner ausgeschaltet wird.

    man muss nur aus den normalen editor roms, z.b. dem 8032, diese 6545 initialisierungs bytes 1:1,
    in das proxa7000 editor rom übernehmen und dann in ein eprom brennen.

    denn die meisten proxa7000 / proxa8700 / ultra8700 benutzer, benutzten ja die cbmii tastatur
    in dem 8032 / 8096 / 8296 / 8160 modus weiter hin.
    da sie ja besser ist und viel mehr tasten hat als eine 8032 usw. tastatur.

    lg
    helmut

    Bei der Gelegenheit: Weißt Du schon, wann Du die Sachen abholen kannst?


    hallo christian :)

    das ist eine sehr gute frage, der tüv ist fällig, seit dem oktober und die lenkung macht probleme.
    so wolte ich vorher zum tüv und in die werkstatt. heute war ich beim tüv, leider ging es nicht ohne termin
    und den habe ich erst für den 21.12. bekommen.


    lg an euch alle und bleibt gesund
    helmut + berta

    nun habe ich über eine stunde vergeblich im keller nach dem watanabe ordner gesucht.

    da wo ich dachte, ist er nicht. dann kann er nur in den hinteren kartons sein.
    dann muss ich aber erst ca. 40 kartons entferne und in den gang schleppen, bis ich an den ordner hinten komme.
    ich möchte, keinen in der nacht nun stören. das mache ich heute abend, wenn ich aufstehe ;)

    dafür habe ich eine creditreform auskunft gefunden. von 1998.

    die aber nicht stimmt. die eupener str. 1, der wert mit 1 million fehlt da.
    mein mieter wollte es mir immer wieder dafür abkaufen, wenn ich es jemals verkaufen würde.

    dann habe ich inzwischen wieder geheiratet.
    und 1998 habe ich ein haus, mit 10 appartements in kerpen-horrem gekauft. für genau eine halbe million dm.
    damit meine viel jüngere frau, falls mir etwas zustößt, versorgt ist.

    dann habe ich es geschafft drei kinder zu zeugen :) und nicht nur zwei.
    und so alt bin ich auch wiederum nicht.

    und mein auto und trike verleih fehlt da auch.
    und mein automatenaufsteller gewerbe fehlt da auch.

    und mein steuerberater kassierte extra von mir immer geld,
    damit er unterlagen, firmen gründungen, grundbücher, kontostände usw.
    für die auskunfteien und banken zusammen stellt und weiter gibt.

    aber der und sein sohn gehörten auch zu denen, die sich an meinen konten bereichert haben.
    ganz zu schweigen von der kreissparkasse köln filiale horrem. die haben den größten schaden,
    über eine million, eigentlich millionen, angerichtet.
    nach dem motto, wozu eine bank überfallen, am besten eine bank gründen
    um unrechtmässiges ans fremde geld zu kommen.
    dann haben sie mir immer wieder von ihrem sparkassen ehren gesetz erzählt.
    nirgens wäre es so sicher wie bei einer sparkasse.
    keiner anderen bank kann man so vertrauen wie einer sparkasse.
    die kreissparkasse köln hat sich auch ein kapitel in meinem buch verdient.

    gruß
    helmut

    dafür weis ich nun, wann ich meine gmbh und meine gmbh und co. kg gegründet habe.

    das nasa space shuttle habe ich auch mal irgendwo übernommen.

    und es für die cbm rechner programmiert, damit man dann bei den nadeldruckern es
    als demo ausdrucken kann und auch den uncle sam, den auch.

    und in meiner verkaufs demo drucker interface box,
    war es auch als vorführdemo gespeichert.so konnte man einen drucker testen / vorführen ohne einen computer.
    von den drucker demo boxen verkaufte ich auch hunderte.
    jedesmal wenn ein neuer drucker kam, passte ich es oft an.
    mit den zusätzlichen schriftarten und möglichkeiten usw. des neuen druckers.
    so wurden meine drucker (test) boxen, von verschiedenen drucker herstellern auch auf messen benutzt.
    die hatten nur eine taste, für den start oder wenn man den drucker eingeschaltet hatte,
    dann wurde sofort, aus der box, der demotext übertragen.

    und auf messen habe ich oft, wenn da ein plotter stand und die kein demo laufen hatten,
    dann habe ich mir die anleitung geben lassen, mit den befehlen und ich habe dann in den recher
    ein kleines program für das plotten "von das ist das haus vom nikolaus" eingegeben.
    dann freute sich die konkurenz und gab mir oft viele werbeartikel dafür.
    oft sprachen die nur englisch, ich konnte es aber nicht. so zeichnette ich mit dem kugelschreiber
    das ist das haus vom nikolaus und dann zeigte ich auf den plotter und den rechner und machte auf meinem blatt
    ein fragzeichen zu dem haus, die grinsten und ich durfte an ihren rechner und plotter.
    je nach programmiersprache des rechner bat ich um hilfe. da nicht jeder rechner damals basic konnte.
    ich habe es aber immer hinbekommen. ein jahr später oder sogar jahre später konnten die sich wohl
    an mich erinnern, ich aber nicht mehr, weil ich probleme mit gesichtern habe.
    als die mich gesehen haben, drückten die mir eine tüte mit sachen, in die hand. sie bekamen mit das ich
    nicht verstehe, warum ich die tüte bekomme, dann nahm mich eine hübsche messehostes zu hand und
    brachte mich zu ihren plottern, da lief ein demo, mit dem haus vom nikolaus :)
    das war damals eine asiatische firma.

    gruß
    helmut

    edit....da fällt mir gerade ein, das nasa space shuttle habe ich ja für den vc1520 plotter damals
    auch programmiert. das haus vom nikolos sowiso.
    die sachen könnten sogar auf den disketten sein die ich dem Toast_r gegeben habe.
    hoffentlich sind diese teile noch lesbar.

    da muss ich doch mal in den keller sofort gehen, da habe ich vor ein paar wochen, einen
    watanabe ordner gesehen. das war der erste plotter am pet / cbm,
    wo ich die duo-plott interface dafür entwickelt habe.
    da muss ich mal nachsehen ob da etwas darüber vorhanden ist.
    in welcher ecke der liegt, weis ich hoffentlich noch.

    entschuldigung, das die pferde mit mir heute so durchgegangen sind.
    am besten mein bla bla hier auslagern und mir den link schicken wohin.


    1989 und besonders 1990 war für mich damals, besonders privat und dann geschäftlich ein schlimmes jahr.

    bald ist es 2021 :) und 1991 habe ich dann schon wieder mehr positives erlebt als schlechtes.

    dann 1992, meine scheidung, die ich eingesehen habe, das es für mich das beste nur sein kann.

    leider aber nicht für meine kinder. ich konnte mich dann endlich verdrücken. aber das wollte ja alles meine frau so haben, so muss ich mir einreden, ich habe mein möglichstes immer wieder für die familie versucht.


    so schaffte ich es, bis zu der scheidung, am 11.11.1992, wieder alles zu retten

    und war dann wieder, zum zweiten mal in meinem leben, ein millionär. was mir nicht und nie wichtig war.

    ich hasse geld, es bringt nur unheil und man hat die falschen geldgierigen freunde.

    anfang 1990 habe ich das ganze vermögen, die firmen und die häuser an meine frau verschenkt.

    weil ich meinen erfolg und mein geld hasste. und für mich klar war, das wohl doch einen scheidung das beste wäre.

    und damit es keine unnötigen streitereien über das vermögen gibt, bin ich zum notar und habe alles

    meiner frau geschenkt.


    dann musste ich, ein halbes jahr später, wieder zurück und einspringen, die viertelmillion dm, auf dem

    festgeldkonto war weg und die konten waren mit ca. einer viertelmillion im minus. die vorher im plus waren.

    und auf dem lager fehlte mindestens für eine halbe million dm ware.


    ich wurde dann mir von meinem steurberater klar gemacht, wenn ich mich nicht wieder um die sachen selbst kümmere, wir in ein paar monaten pleite sind. und bis zu einer scheidung, nach einem trennungsjahr, erstrecht.


    so habe ich auf meine operation an meiner wirbelsäule leider verzichtet. auf die ich mich seelisch vorbereitet habe.

    da es ein 7 % risiko gab, das ich danach querschnittgelähmt bin. seit meinem autounfall 1976,

    habe ich rückenschmerzen, weil meine wirbelsäule damals zweimal angebrochen war und ich es später

    und bis jetzt nich behen liess. so habe ich täglich schmerzen. und die zahnschmerzen kommen auch noch dazu.

    da bin ich, wenn es um meinen körper geht ein ganz großer dummkopf. hauptsache mein kopf wird versorgt.


    verschenkt habe ich mein vermögen auch aus dem grund, falls die operation schief geht

    und ich dann querschnittgelehmt bin, dann wollte ich keinem zur last sein und habe auch mein ende eingeplant.

    ich habe sehr sehr viel erleben dürfen, sehr viel erfolg, sehr viel geld, eigentlich habe ich dreimal

    großen erfolg gehabt und wurde drei mal von null auf 100, ein millionär,

    wovon mancheiner in seinem leben nur immer träumt und leider nie erlebt.

    aber geld und erfolg bringt auch oft viel pech mit sich.


    aber zurück zu meinem rettungsversuch vor genau 30 jahren.

    ich bin eingesprungen, habe wieder bis zu 20 stunden am tag gearbeitet und manche ideen verwirklicht.

    so habe ich es dann, bis zu der scheidung 1992, wieder geschafft ein vermögen aufzubauen.

    damit es dann auch gleich bei der scheidung aufgeteilt wird.

    so war dann bei der scheidung ein 2,7 millionen dm vermögen vorhanden.

    und so hörten dann die ganzen intriegen und die erpressung mit den kindern nicht auf.

    obwohl ich immer sehr großzügig war und nie nur halbe halbe machen wollte.

    und ich meine familie absichern wollte.


    nun ja... meine dummheit oder die gutmütigkeit.

    nein, eigentlich mein uninteresse an dem geld.

    das klebte immer irgendwie an meinem erfolg und kam so automatisch mit.


    so aber nun muss ich aufhören, sonnst schreibe ich noch weitere stunden hier herum.

    9 stunden bin ich schon mühsamm über meine erfolge, dummheiten und misserfolge am schreiben,

    damit es andere besser machen als ich selbst. und aufhören von erfolg und einem vermögen zu treumen,

    was oft nur pech mit sich bringt.


    gruß

    helmut

    so kann ich garnicht verstehen, das erzählt wird, das die grenze schon seit 1989 offen war.

    die war aber nur für die ddr leute. die ja schlange standen um ihr begrüßungsgeld abzuholen.

    selbst am samstag und sonntag hatten die banken extra für die aufgehabt.


    nun streuben sie sich, denen doch spontan geholfen wurde, extrem gegen hilfe für andere leute.

    die hilfe benötigen. egal woher diese menschen dann auch erstmal kommen.

    für mich der aus dem osten kam, ist es sehr peinlich und unverständlich, wie die sich egoistisch verhalten.

    der osten wird, seit jahrzehnten unterstützt. wieder aufgebaut. es gibt wirklich da blühende landschaften.

    sie verhalten sich aber sehr peinlich, wie verwandte, denen man immer wieder hilft und

    es ist aber nie genug, weil sie es gelernt haben zu jammern.

    die aber haben leider vieles vergessen. im westen ist vieles dadurch zurückgeblieben.

    wenn sie den hals nicht voll bekommen und den westen abzocken.

    dann sind sie doch bald auch die dummen, dann kommt doch keine unterstützung mehr,

    weil im westen dann nicht mehr genug erwirtschaftet wird um sie mit durchzuziehen.


    so müssen doch die im osten, denen es gut geht die anderen auch unterstützen und auch

    den wiederaufbau des westens, der ja nun gelitten hat.


    und wie kann man nur afd wählen? die spinnen wohl im osten?

    was kann man den von afd erwarten, doch nur den ruin von deutschland.

    und das wir alle uns dann wieder jahrzähnte schämen mussen für die untaten ein paar anderer.

    nur weil ein paar dumme menschen nicht nachdenken und an die schöne gemeinsamme zukunft denken.

    und sich dadurch manipulieren lassen.

    das haben die undankbaren spinner ja vor 30 jahren, jahrzehnte lang vorher erlebt.

    wo bleiben die omas und die opas, aus der ddr zeit, die doch die kinder und enkel aufklären,

    wie schlimm der komunismus, die spitzelei, das gegenseitige ausspionieren und die intriegen da waren.

    wollen wir solche zustände, wie in russland, türkei, nord korea, brasilien, polen, ungarn und den usa?

    was gibt es doch für spinner auf der welt. die soetwas unterstützen und nicht verindern.

    jedem normalen und gesundem menschenverstand müsste es peinlich sein und man müsste sich schämen,

    was man da den eigenen kindern und den enkeln in der zukunft antut und ihnen hinterlässt.


    nun aber muss ich mich beruhigen, es macht mich nur sehr traurig, wie manche da egoistisch ticken

    und wie korrupt die welt doch ist. und sowenige da etwas dagen machen

    und die anderen warten leider bis es dann zuspät ist.


    gruß

    helmut

    betreff ostblock.


    ich habe damals geholfen, der prager uni, ihren cbm rechner, ich glaube es war ein 8032 gewesen,

    zu reparieren. sie wendeten sich vorher an commodore und die haben mich damals empfohlen.

    und nicht ihre eigene reparaturabteilung ;)


    so informierte ich mich damals, was ich alles exprtieren darf und

    sandte ihnen die ersatzteile zu mit der beschreibung was sie da machen müssen um ihn zu reparieren.

    und noch ein paar kleinigkeiten.

    und ich teilte ihnen mit, das ich sebst aus tschechien komme und ihnen gerne immer helfe.

    das ich aber leider tschechisch schon fast ferlärnt hätte.


    sie haben es geschafft und ich bekam von der prager karls universität dann ein dankesschreiben

    und eine einladung mir den ehrendoktor titel abzuholen. sie würden mir den aber auch zusenden.


    daraufhin habe ich die angerufen und mich mit ihnen auf deutsch unterhalten.

    das ich doch einen doktortitel nicht verdient habe. sie wollten mich überreden und mich einlagen.

    ich sollte ihnen vorher mitteilen, wenn ich mal meine verwandte besuche,

    damit sie da etwas rechtzeitig organisieren können. damals war es überhaupt nicht wichtig für mich,

    nun hätte ich eigentlich doch einen ehrendoktor titel zum angeben gerne.


    so wie ich dummkopf, meinen goldenen c64, bei commodore nicht abgeholt habe.

    weil ich bei der überreichung nicht fotografiert werden wollte. und erstrecht wollte ich nicht,

    das ein artikel über mich geschrieben wird. nur einmal konnte ich es nicht verhindern,

    der artikel in der industrie und handwerkskammer zeitschrift.


    da ich nun über tschechien schon etwas geschrieben habe.


    hier noch eine geschichte aus meinem leben, ein geschenk auf das ich auch verzichtet habe.


    ich möchte nun nicht darüber viel schreiben, wie und wiso es dazu kam.

    ich habe schon genug heute hier geschrieben.


    so wurde ich von der tschechoslowakischen republik eingeladen, zu einem urlaub,

    die länge hätte ich selbst bestimmen können, mit der ganzen familie.

    auch wieder, als dankeschön für meine kostenlose hilfe.


    ich helfe und löse sehr gerne probleme anderer und auch immer kostenlos.


    so wurde ich eingeladen um einen bären, in der slowakischen tatra, zu schießen.

    ich hätte mir aussuchen können ob ich nur sein fell als kamin oder bettvorleger dann haben möchte.

    oder ausgestopft und prepariert zum hinstellen in weit über 2m größe.

    ich habe aber gerne verzichtet, er sollte lieber weiter leben, dann sagte man mir,

    dann kommt der nächster west politiker oder ein anderer funktionär und wird sowiso zum angeben abgeschossen.

    ich wollte aber kein tier aus spass und um anzugeben töten.


    da wir nun heute 30 jahre wiedervereinigung feiern. noch eine kurze geschichte.

    als ich anfang januar 1990, commodore braunschweig besuchte, weil ich wieder da einen termin hatte.

    war ich aber sehr traurig gewesen, weil ich einen tag vorher, meine frau klar gemacht habe,

    das ich seit monaten bescheid weis, das sie mit meinem besten freund........


    so beschloss ich spontan, als ich bei commodore war, das ich nun einen abstecher nach berlin mache

    um mich etwas abzulenken, da nun ja die grenze auch sei.

    so wollte ich dann auf dem rückweg wieder in braunschweig vorbei kommen.


    aber die grenze war garnicht auf, ich wunderte mich doch sehr, im tv, seit wochen, die ganzen nachrichten

    und an der grenze der rießen stau.

    dann kam ich dran. man wollte meine pass, den ich nicht mit hatte, weil ich nicht damit gerechnet hatte,

    nach berlin zu fahren und ich dachte nun reicht doch, um nach west-berlin zu fahren mein perso aus.


    nun stand ich da, an der grenzkontrolle, minuten lang und sah wie die herumtelefonierten.

    und ich wunderte mich, warum ich nach der kontrolle nicht weiter fahren kann, wie die anderen schon vor mir.


    irgendwann kam der grenzpolizist wieder, teilte mir mit, ich solle ihm folgen, ich fragte wiso und warum

    er sagte nur schneppisch zu mir, er habe den auftrag und ich darf nicht weiter nach westbelin fahren.

    so landete ich dann vor einer baracke und wartete ca. 1 stunde, bis ich da reindurfte.

    ich durfte mein auto solange nicht verlassen, auch nicht zu einer toilette

    und überall stand eine wache mit maschinengewähren herum.

    dann wurde ich abgeholt und in der baracke, war ein schreibtisch mit einem herrn der dahinter saß.

    der andere blieb an der tür stehen. und ich sollte mich hinsetzen.

    ich wurde von seiner schreibtischlampe geblendet und ich dachte noch,

    das sieht doch hier so wie in einem verhörfilm aus.


    nun warteten wir minutenlag, ohne das etwas gesagt oder ich gefragt wurde.

    dann kam ein anderer herein und gab einen stapel endlospapier ab, so ca. 10cm dick,

    also hunderte seiten. der herr, hinter dem schreibtisch, blätterte minutenlang darin herum.

    immer wieder hin und her.


    und dann fing er an, das ich doch auch aus dem osten komme, aus der tschechoslowakei,

    das wir doch alle brüder sind und das ich doch vielen geholfen habe und das ich besondere

    fähigkeiten auch habe und man schon immer gehofft hatte das ich mal die ddr besuche.


    er erwähnte meine hilfe für die prager karls uni und dem tschechoslowakischem staat

    und sogar das mit dem bären.


    so solle ich mich dann da bereit erklären, der ddr in der zukunft auch zu helfen.

    er war der meinung und hat mir auch ausdrücklich klar gemacht, das die grenze, in ein paar tagen,

    spätestens ende des monats wieder dicht gemacht wird.

    und die, die ddr bürger, die nun mit ihren trabbis rüberfahren, es waren hunderte alleine,

    in der zeit wo ich da an der grenze wartete, nicht mehr zurück dürfen,

    das ist der interne auftrag. ein paar der rückkehrer haben die auf der liste, die werden abgefangen

    und dan werden die schon sehen, welche folgen ihr westausflug dann hat.


    ich weigerte mich zu einer zusammenarbeit. und ich wollte wieder zurück, zu der brd grenze fahren.

    er erzählte mir, das er den auftrag bekommen hat, mich unbedingt als ein ddr kamerad zu gewinnen.

    und er möchte mich nicht unnötig verärgern. ich solle in eine andere baracke da gehen,

    da fotos machen lassen und dann wird mir ein sonderausweis ausgestellt und dann darf ich nach westberlin fahren.

    ich muss aber direkt dahin fahren, nicht irgendwo abfahren, alles wird beobachtet und

    wenn ich pause machen wollte dann nur an den entsprechenden stellen.

    wenn ich eine panne habe, darf ich das auto nicht verlassen,

    alle paar minuten fahren da auch kamaraden vorbei, die kümmern sich dann darum

    und alle paar meter gäbe es wachtürme und die beobachten auch alles.


    da ich noch nie in berlin war und ich die museumsinsel schon immer besichtigen wollte.

    bin ich dann weiter nach westberlin gefahren.


    in meinem hotel erzählte ich dann meine geschichte. und das ich die gerne besichtigen möchte.

    so gab man mir den rat, ich solle da nicht mit meinem auto hinfahren, nicht das ich wieder probleme bekomme.

    sondern mit den touristenbussen, die alle paar minuten dahin fahren.


    so buchte ich so eine ddr besichtigungsfahr inkl. der museumsinsel.

    an der ddr grenze, im bus, mussten wir unsere ausweise zeigen. ich dummkopf hatte meinen

    personalausweis und den grenzausweis in der hand. den entdeckten die, schauten mich an,

    gingen mit dem ddr ausweis und sprachen vorher mit dem fahrer.


    nun warteten wir alle minutenlang, mir war es sehr peinlich, weil sich die anderen touristen immer wieder zu

    mir umsahen. dann kamen sie wieder, ich wurde aufgeklärt ich darf die gruppe, die ganze zeit, nicht verlassen.

    und ich hatte immer, während der ganzen museumsbesichtigung einen schatten, irgendwo

    an einer ecke, der mich beobachtete. wie in einem film, die wohl aber dachten, ich würde sie nicht entdecken.

    wir machten uns, in unserer bus gruppe noch lustig über meine bewacher.


    denn nach der kontrolle, auf der fahr zu der museumsinsel, erzählte ich ihnen, im bus,

    von meinem erlebnis, zwei tage vorher, an der ddr grenze.


    so war es für die dann nicht mehr schlimm gewesen, das die wegen mir, solange an der grenze warten mussten.

    und als wir die beobachter entdeckten. an den ecken, die dann schnell wegguckten,

    aber erst wenn nur ich dann in die richtung sah, fanden die es lustig.


    ich nicht so. ich hatte ja noch die hose voll, von meinem erlebnis, in der verhörbaracke und der lampe im gesicht.


    gruß

    helmut

    Und was soll ich sagen, es ist eine DOS-Wedge. Alle bekannten Befehle die mit @ anfangen

    funktionieren. Nach 9 Jahren gelöst :heul::schadenfreude:::hacking::

    ich war der erste der so ein dos-wedge in eproms verwirklicht habe.
    da werden noch andere routinen vorhanden sein, besonders für die programmierer.
    leider ist es schon sehr lange her.
    ich hoffe ich finde darüber etwas noch in den garagen. oder der christian Toast_r auf meinen disketten,
    falls er die noch lesen kann.

    besonders über meine printusing routinen würde ich mich freuen. wenn die in dem eprom vorhanden sind.
    und noch mehr würde ich mich über mein maskenprogramm freuen, diese idee hatte dann hp,
    jahre später übernommen und als ihre ausgegeben. ich habe dann von einer klage abgesehen.
    da wollte mir commodore und andere softwarehäuser und kunden helfen.
    aber ich war der erste, der es so machte und ich habe es auf dem pet, auf der orgatechnik in köln, gezeigt
    und mein listing damals jedem gegeben und auch klein klein erklärt.
    die leute standen schlange und ich bekam einen job angebot nach dem anderem von den damaligen
    computer herstellern. und selbst commodore war am staunen, mit der amerikanischen belegschaft,
    was ich da mit dem pet da alles anstelle.

    diese routinen, meine tollkits, benutzten damals hunderte programmierer und softwarehäuser
    in ihren programmen, ich habe es dann freigegeben.

    hallo björn, schade das wir die ganzen eproms, in dem cbm8032 und der umgebauten floppy,
    nicht damals gesichert haben, als wir uns das erste mal auf einer cc gesehen haben.
    ich fand es auch damals nicht so wichtig, aber dein gerät war da noch komplett.

    du hattest so einen rechner, der war, von einem kunden von mir, der software für andere erstellt hatte.
    ursprünglich hat er bei ibm, an einem großrechner programmiert. den ersten rechner,
    einen cbm3032 hat er woanders gekauft. dann hat er mich gefunden, er wohnte auch nur im nachbarort.

    so gehörte er immer zu meinen kunden die meine entwicklungen mit getestet hatte.
    er selbst war am staunen über meine routinen. er hatte wie auch andere probleme mit der
    rechengenaugigkeit, besonders bei den kaufmenischen berechnungen, denn schon ein pfennig macht große probleme und der verarbeitungsgeschwindigkeit. besonders wenn die programme größer dann wurden.

    so kam er mit einem problem zu mir oder ich besuchte ihn. und ich fand dann spontan eine lösung.
    in basic und mit peek und pokes tricks.

    als ich dann den herrn dr. peter junkes kennen lernte
    und er viele meine sachen in maschinensprache verwirklichte, kamen diese sachen dann in diese vielen eproms.

    ich hoffe herrn dr. junkes geht es gut. ich habe, per zufall, bei ebay, etwas in seiner nähe ersteigert.
    als ich dann in köln war und meine sachen abgeholt habe, wollte ich ursprünglich nicht zu den hochhäusern am rhein fahren um nachzusehen ob ich noch seine frau da finde. ich wusste nun nicht mehr welches es, von den drei war. dann habe ich meinem mut zusammen gepackt und bin hin. ich wollte mich bedanken, das ihr man
    mir ende der 70er und anfang der 80er so geholfen hatte. besonders bevor ich mich selbsständig gemacht habe.
    er hatte auch die software in maschinensprache für meine eprom brenner geschrieben.
    das war der erste eprom brenner überhaupt. und als ich ihn kennen lernete hatte er schon einen kim :)
    und mit dem kim sehr sehr sehr viel erfahrung gesammelt. so musste ich mich nicht mehr mit der
    maschinensprache mehr mühsamm herum quälen, er hat es für mich gemacht.
    da gab es noch keinen assembler für den pet. noch nicht mal den tim-monitor.
    den bekam ich erst später von commodore auf kassette.

    nachdem ich bei zwei hochhäusern, vor einem halben jahr war und keine klingel da,
    mit dem namen junkes, gefunden habe. wollte ich aufgeben. dann ging ich noch, im regen,
    zum letzten hochhaus, wo ich der meinung war, das kann es aber nicht sein.
    dann sichte ich wieder die ganz vielen klingeltasten, von unten nach oben und fast zum schluss
    entdecke ich den namen. dann war ich am überlegen, ob ich nun klingeln und stören soll.
    und ob ich mich mit der witwe unterhalten soll über ihren mann der mir soviel geholfen hatte.

    nach langem zögern, klingelte ich doch, aber keiner betätigte den türöffner und meldete sich an der
    sprechanlage, auch nicht nach nochmaligem klingeln.

    so wollte ich wieder gehen. und die witwe nicht stören. den ich habe mal mit dem dirk, vor jahren gesprochen,
    das ich mich sehr freunen würde, wenn er den herrn dr. junkes finden würde und ihn zum
    brühler treffen einladen würde. so würde ich mich sehr darüber freuen wenn er noch leben würde.
    er teilte mir aber mit das er keinen dr. junkes mehr in köln finden könnte.
    und wir dachten er sei leider inzwischen gestorben.

    nun kam einer aus der eingangstür heraus und ich schnell hinein und fragte welche etage das sei.
    so fuhr ich hoch und klingelte an der wohnungstür, zuerst tat sich da nichts, erst nach dem dritten klingeln.
    ich wollte schon weg, dann wurde die tür geöffnet und frau junkes stand vor mir.
    und der herr dr. junkes war auch da, so konnte ich mich, nach jahrzehnten wieder etwas mit ihm unterhalten.
    nun kam die corona dazwischen und ich hoffe, ich darf ihn wieder einmal besuchen
    und ich hoffe, er hat noch etwas, von damals gefunden über seine programmierung der toolkits
    für mich. den kim hat er vor kurzem einem anderen gegeben. ich kam da leider zuspät.
    ich hoffe aber der kim ist in guten händen. mit seinen unterlagen.

    und der herr dr. junkes und seine frau leben noch sehr lange und das wir uns nochmal sehen.
    möglichst bald. ich konnte es damals nicht erwarten, wenn er mal für mich zeit hatte und ich ihn besuchen durfte,
    mit meinen maschinensprache problemen. und wenn ich bei ihm dann die neueste toolkit version
    mit meinen routinen abholen durfte. darauf warteten schon viele programmierer und meine kunden.

    lg
    helmut

    ULTRASOFT

    zuerst, vor jahren, habe ich nicht daran gedacht, das ich ja auch eine
    ultrasoft firma hatte. die war damals zu der ultra electronic geplant gewesen.
    dann als ich die gmbh gegründet habe. habe ich nur noch ultra electronic benutzt.
    und später für meinen einzelhandel proxa computer.
    als ich dan von bayrischen logo betrügern verklagt wurde und den namen ändern musste.
    habe ich dann für den einzelhandel helmut proxa computer benutzen müssen.
    dann kam der ganze namens logo usw. betrug, wieder aus bayer,
    für den namen ultra electronic. den sollte ich auch nicht mehr benutzen dürfen.
    oder eine lizen bezahlen.

    zum glück hat ein kunde es damals per zufall mitbekommen, als er eine commodore rechner kaufen wollte.
    er war ein rechtsanwalt. und der hat mich aufgeklärt. das für diese masche,
    bayern und besonders münchen usw. sehr bekannt sind. die suchen sich sozialempfänger
    oder leute die sich etwas dazu verdienen möchten. die kaufen die verschiedenen zeitschriften.
    beobachten die anzeigen und ob diese firmen eine gewisse größe und einen bekantheitskreis bekommen.

    dann melden die einen ähnlichen namen, wie ihren an und warten dann ein paar monate oder jahre ab.
    bis diese firmen mit ihrem namen, einen gewissen umsatz machen
    und dann wird die dahintersteckende rechtsanwaltmafia aktiv.
    die selbst ja erstmal einen auftrag benötigen, in wirklichkeit organisieren sie alles von anfang an selbst.
    und suchen sich nur handlanger.

    mein ra kunde gab mir den rat, ich solle einen firma in bayern gründen, möglichst sogar in münchen.
    der gewerbeschein kostette damals dafür nur 20 dm. dann werden die mich in ruhe lassen.
    und die korrupten richter machen da in dieser sache nur mit, wenn die firmen nicht in bayern sind.

    so passierte passierte es mit meiner proxa computer. die haben sich als praxa vorher registrieren lassen.
    da man angeblich proxa und praxa verwechseln kann, sollte ich gebühren zahlen oder den namen ändern.
    ich dachte damals, proxa ist doch mein name und den ihr praxa nur ausgedacht.
    und praxa wurde garnicht benutzt, es gab auch garkeine firma, erst recht nicht eine
    die mit computern zu tun hatte. es gab nur diese namensregistrierung.
    ich habe aber den prozess, in bayern, verloren, bezahlen wollte ich keine lizengebühren
    so änderte ich den firmen namen auf helmut proxa computer.

    dann, wie bereits vorhin erwähnt, diese sache mit meiner ultra electronic.
    zum glück hat es der ra kunde mitbekommen und er hat mich über die logo namensklau mafi in bayern aufgeklärt.
    und bekam von mir den auftra diese sache zu übernehmen.

    er holte die auskunft über praxa und es war so, wie er vermutet hatte.
    und er war der meinung ich solle nun die verklagen, diesma von köln aus, dann werde ich gewinnen.
    da sie den namen praxa nicht benutzen oder wie üblich dann es an einen firmenneugründer
    oder einen interessenten teuer verkaufen, was ja ihr eigentliches ra tagesgeschäft eigentlich sei.

    ich habe aber meine ganzen formulare und meine werbeschilder usw. inzwischen geändert.
    so war es für mich nicht mehr so wichtig gewesen.

    da ich keine ultra electronic filiale in bayern gründen wollte. hat mein ra recherchiert
    und sich gut vorbereitet, welche möglichkeiten dann am besten gemacht werden sollten.
    so stellte er fest, das der name ultra electronic, schon vor mir, von anderen firmen benutzt wurde.
    z.b. von telefunken und saba. die wurden angeschrieben und ihnen wurde mitgeteilt,
    das ich aus bayern verklagt werde, ihnen wurde auch meine geschichte mit proxa computer geschrieben.
    und ich habe die gefragt, ob ich den namen weiter benutzen darf und was ich als lizenz bezahlen muss.

    so bekam ich einen anruf, da stellte sich heraus, das man mich da kannte, das die intern auch
    commodore benutzen oder privat haben, das sie sich bei commodore über mich informiert haben
    und es von ihrer seite keine probleme geben würde, wenn ich weiter den namen ultra electronic benutze.
    und das man mich bei dem prozess in bayern auch unterstützen würde,
    da auch diese logo und namensklau geschichten ihnen, seit jahren, aus bayern auch bekannt seien.

    so bekam ich dann ein telex mit der mitteilung, das ich meinen firmennamen weiterhin benutzen darf.
    und sie auf gebühren für immer verzichten :)
    mit diesem telex war es in bayern nicht mehr möglich, von dieser ra bande, mich abzuzocken.
    so habe ich meinen namen ultra electronic behalten können.

    ab dann, wenn ich es mitbekommen habe, das sie es mit anderen genauso gemacht haben,
    habe ich tips weiter gegeben, was man gegen diese korrupte organisation, machen kann.

    per zufall, als ich es bei einem retrotreffen in dortmund erzählt habe.
    habe ich mal nach praxa gegoogelt, was wohl aus meinem proxa geworden ist.
    und ich war am staunen es gibt nun ein praxa.de und die haben sogar mein damaliges logo
    aus der zeitschriften werbung 1:1 geklaut.

    so hat sich praxa.de ein kleines kapitel, in meinem buch verdient, falls es doch einer mal für mich schreibt.
    den schreiben und formulieren und die rechtschreibung ist ja nicht mein ding.

    da ich izwischen von harz-iv lebe, bekomme ich prozesskosten hilfe.
    so muss ich mir keine sorgen über prozeskosten machen, falls die vielen betrüger,
    in meinem leben, etwas gegen eine veröffentlichung in einem buch oder z.b. hier haben.

    und für die die es letztes jahr mitbekommen haben, mit dem gauner, der meine sache
    als seine entwicklung ausgegeben hat und mich vorher verumglimpft hat, der mich gemobbt hat
    und als supporter im forum64 meine klarstellungen gelöscht hat.
    der öffentlich behauptet hatte, letztes jahr, meine sache hätte nie funktioniert und er hätte sie
    neu entwickeln müssen. wobei dieses gerät und der umbau, in den 80er ja in serie produziert wurde.
    dieser dreiste dummkopf, der hier angeblich den verein verklagen wollte, wenn die die
    wahrheiten und klarstellungen über ihn, nicht hier löschen. das er dann den verein verklagt.
    die feiglinge im forum64, die hatte er damals im griff. kurz danach ist er ja aber abgetaucht.
    der aber, und die die meine damaligen lager geplündert haben, die sich an der helerware bereichert haben
    und die noch weiterhin die sachen verkaufen, die haben sich auch ein kapitel in meinem buch verdient.

    für die, die damals sich mit bereichert haben, besonders die es im nachhinein erst erfahren haben,
    die mich, wie ein paar andere schon, sich bei mir melden, gibt es ja eine 1 euro, pro ic und gerät lösung
    um aus einer diebstahl und einer helerware, im nachhinein, eine lagale ware zu machen.
    mir geht es um die verursacher und besonders um die, die zu hunderten und tausenden
    mir z.b. die mos 65xx / 85xx usw. ics, die ich eingelagert habe, entwendet und am
    weiterverkauf beteiligt haben. eine entwendete ware wird nicht dadurch legal das man sie von einem
    dieb oder einem heler abkauft. eine helerei ist und bleibt eine strafsache.

    so hoffe ich das noch weitere leute den mut haben und sich bei mir melden.
    und sich nicht an meinem damaligem schaden weiterhin bereichern wollen.
    mein angebot bleibt, das diebesgut zu legalisieren. mit den symbolischen 1 euro.

    ich hoffe ihr versteht mich, dass ich hier wieder etwas darüber schreibe und bitte nichts löschen.
    ich übernehme über die richtigkeit dieser sachen, auch die volle verantwortung.
    da ich auch prozeskostenhilfe bekomme.


    wenn ich nur an die tausenden sids alleine denke, die ich in meinem lager hatte.
    die vor jahren für 3 euro pro stück verkauft wurden, wenn man mindestens eine stange abnimmt.
    und die anderen 65xx / 85xx ics für ein euro.
    und was ich im nachhinein erfahren habe, was es da für eine missgunst gab, weil man nicht genug
    davon genommen hatte und andere hunderte und das dann die für das x fache verkauft wurden.
    ich würde mich schämen, mich so an einem zu bereichern.
    obwohl im forum64 ich geschrieben habe, das es meine sachen sind, die mir gestohlen wurden.
    meine nachrichten, über den diebstahl, wurden da sofort gelöscht und man hat meine sachen,
    die tausende ics alleine, schnell unter der hand verkauft.

    es ist und bleibt aber diebesgut. egal über welche heler es weiter verkauft wird,
    ich biete aber die legalisierung noch an. solange ich nicht die bisherige liste veröffentliche
    oder die dann in einem buch erwähne. dann ist es zuspät.
    dann hilft auch kein prozess mehr gegen mich da habe ich genug unterstützung.

    entschuldigt bitte und dich björn, das ich euch wieder mit meinen sachen nerve.
    und auch hier, was damit nichts zu tun hat.

    eigentlich ging es um ultrasoft.

    ich werde meinen text nun nicht nochmal anfangen durchzulesen und zu versuchen zu korrigieren,
    damit er verständlicher wird, denn schreiben ist nicht mein dind.
    sonnst bin ich noch mehr aufgewühlt und werden wieder tage nicht schlafen können.

    gruß
    helmut

    Soweit ich weiß, wurden im Original diese unsäglichen Sockel von TI verwendet, die nur an der Schmalseite der Pins kontaktieren.

    ja, stimmt da hatte mal einer die original ti sockel gesucht.

    Der 74154 von Tesla ist mir direkt ins Auge gesprungen, dann noch weitere Tesla TTl ICs.

    Ostblock-TTLs auf einem Apple 1 ... ist vermutlich auch nicht originalgetreu, oder?

    ja

    super.

    gibt es die platine noch irgendwo?

    dann würde ich den auch gerne mal später aufbauen :)
    viele ttl ics habe ich ja sogar mit einem 70er produktions datum.

    gruß
    helmut

    da wurden aber damals doch keine gedrehten ic sockel benutzt?

    hmm, soweit hatte ich ihn bisher noch nicht zerlegt. Laut Internet soll es ein Texas Instruments TMS0103NC sein.

    Gab es da verschiedene Modelle und kann man das anhand der Bilder unten sehen?

    hallo michael,

    danke. dann hat er den ti chip.

    gruß
    helmut

    weil ich die zugehörige Tastatur wirksam kaputtrepariert habe.

    ist dein altes tastatur gehäuse noch in ordnung?
    und könnte ich es dir abkaufen?

    meine sx tastatur ist damals, in brühl, herunter gefallen.
    so könnte ich endlich meinen sx64 da abholen, seit dem letzten retrotreffen steht er noch da.
    und ihn wieder reparieren.

    lg
    helmut

    Irgendwo habe ich auch einen Rechner von Büromaschinen Braun und wenn ich den mal wieder in die Finger bekomme, mache ich für Dich ein Foto davon. :)

    ja bitte :)

    igentlich suche ich einen QT-8B mit Batteriebetrieb

    den haben wir nur ein paar mal damals verkauft. und wir waren einer der größten sharp händler.
    eigentlich wurde schon zu dem gesagt, es sei ein taschenrechner ;) dann kam die elsi 8.

    Einen funktionierenden Sharp ELSI-8 in beige habe ich auch in einer meiner Vitrinen:

    eine elsi8 habe ich auch. :)

    und ich sehe eine elsi el-805, den ersten lcd rechner der welt.
    alles ist auf einer glasplatte aufgebaut :) somit sind die sehr empfindlich.

    viele haben einen fall und ihre 6 monatige garantiezeit nicht überlebt.

    gruß
    helmut

    Am Freitag als defekt bekommen und abends gleich noch repariert: SHARP micro Compet QT-8D Tischrechner von 1969 mit besonderer itron-Anzeige mit 9 Segmenten und ziemlich spezieller 0.

    :) wir, büromaschinen braun am rudolfplatz in köln, hatten auch die sharp vertretung.
    und die micro compet habe ich damals auch verkauft :)
    die gab es auch mit einem akku, es war der erste tragbare rechner damals.

    dann kam die sharp elsi 8, die hat den gleichen rockwell (später sharp) chipsatz.
    es war der erster taschenrechner der welt ;)

    mein erster rechner war die sharp elsi mini (el801)
    und es war dann auch der erster rechner der in einer schule damals benutzt wurde.

    so war ich der erster, in deutschland, der einen rechner, in einer schule benutzte.
    vorher musste ich erst eine genehmigung, für die benutzung, aus dem ministerium bekommen.

    eine günstige sharp micro compet qt-8 suche ich auch.

    gruß
    helmut

    edit...welche serien nummer hast du?
    0.... = 1970 (dein rockwell chipsatz ist von 1970, so vermute ich, wurde der auch 1970 gebaut)
    wenn deine seriennummer 1.... dann wurde er 1971 gebaut.

    da es sich als ultrasoft meldet,
    kann es eigentlich nur mit mir zu tun haben.

    ich vermute mit erweiterungen von dem rolf, der dann es unter infrasoft vertrieben hat.
    oder von herrn dr. junkes, der mir am nafang sehr geholfen hatte, mit den maschinen programmen.

    ich vermute es basiert auf dem ursprünglichem toolkit, welches ich von vero / vobis bekommen habe,
    die die lizenz für deutschland gekauft haben.
    so wie für das wordpro 3 und 4, welches ich selbst auf umlaute gepatcht habe.
    so hatte ich dann die unterlizenz von vero / vobis für ihre sachen bekommen.

    besonders als sich heraus stellte das die meinen eprom brenner 1:1 nachbauten.
    es war der erste eprom programmer überhaupt für mindestens den pet
    und der erste programmer insgesammt für unter 10.000,- dm.

    ich nannte ihn eprom brenner, wie vorher den prom brenner,
    was aber falsch ist. da nur die proms gebrannt werden. die eproms werden aber nicht gebrannt
    sondern programmiert. so verbreitete sich wohl aber der begriff eprom brenner, was aber falsch ist.

    nun muss ich aber schnell, für meine mutter, einkaufen fahren.
    und den rest schreibe ich dann heute nacht. zu dem toolkit, was ich da vermute.

    gruß
    helmut

    Ich könnte den Baustein entfernen und der CBM funktioniert "völlig" normal weiter?
    Ich könnte den Baustein durch ein anderen ersetzen? Bspw. durch ein Assembler/Disassembler (wenn dieser in 2K passt)?

    ja, solange dieser bereich nicht aktiviert wird, ist es egal was da in den drei sockeln steckt.