100 Gründe warum man einen CPC haben sollte...

  • Interessantes vorgehen.

    Beim Commodore 8296 wurden 16 Stück 6164 DRAMs verbaut, also 128Kb.

    Adressierbar waren über die Bankinglogik aber nur 96Kb.

    Das Banking war kompatibel zum CBM 8096, der 96Kb hatte.

    Der war eigentlich ein um 64Kb aufgerüsteter CBM 8032 und war mit 48 Stück 4116 DRAMs bestückt.

    Der 8296 wurde entwickelt, um eine dazu kompatible Maschine preisgünstiger herstellen zu können.

    Da ein neues (weitgehend anders aufgebautes) Mainboard entwickelt wurde, ist es für mich unverständlich, daß das Banking nicht so erweitert wurde, daß der komplette verbaute Speicher erreichbar war.

  • There's an explanation to that. I know this model (I nearly had one, but escaped) and I have a 8032 + 64KB upgrade. As you said the model was cost reduced, in part because both boards were fused. There's no intermediate between 4116 and the 4164. If they wanted to make it with just the desired memory size, then the RAM IC count would have been 8 x 4164 and 16 x 4116 for a total of 24 ICs. Then, there are also the support logic in order to make it work, both banked and unbanked. You may expect a pretty high number of components just for memory and bank control. A second reason may be the control register. While there's an unused bit that could have been used to switch it, there is no free one to write-protect it. Changing this register format would have made this model compatibility with the 8096, which was the goal.

    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • Nicht ganz richtig. Helmut Proxa hatte eine Erweiterung für den CBM 8032 entwickelt, die als 64Kb oder 128Kb Erweiterung verwendet werden konnte. Diese war auch in der 128Kb Version kompatibel zum 8096 und hatte zusätzlich noch die Möglichkeit, den Speicher nicht nur in den oberen Speicherbereich, sondern auch in den unteren einzublenden. Commodore Deutschland hat sogar einige 8096 mit dieser Erweiterung ausgeliefert, da sie deutlich preisgünstiger war, als die vom Commodore.