Unbekannter Monitor

  • Vor so einem PC Monitor habe ich den frühen 90ern noch stundenlang gesessen. Aus Nostalgiegründen hätte ich sogar Interesse daran.


    Gruss, Nibble

  • Mein Visa-Monitor mit dieser Gehäuseform war ein 14" bernstein TTL-Monitor. An die genaue Typenbezeichnung kann ich mich aber nicht erinnern. Gab die Monitore aber auch als 12" TTL und in s/w und grün. VGA kann man vielleicht ausschließen, wenn man sich den D-Sub Stecker mal anschaut.


    Gruss, Nibble

  • Der Rechner ist zu neu, außer der Monitor kann VGA.

    Ist der Sub-D Stecker dreireihig oder zweireihig (9 oder 15 Pol)? Zweireihig=TTL. Dann wird das nix mit dem P3.

    Und selbst wenn, kann's passieren, dass Win98 noch auf ne höhere Auflösung gestellt ist als 640*480, was den Monitor beschädigen könnte.

    Mit 35 Watt kann man Farbe ausschließen.


    Ich habe einen Visa MC5420, ähnliches Design, Farb-EGA TTL. Cooles Teil!

  • Aber nen einfachen An / Aus Test kann ich ja wenigtens vorsichtig machen

    ... Tipp von meiner Seite ... weil du nicht weißt, wie lange der Monitor aus war:


    Kurz anschalten 1/2 Sekunde ... sofort wieder aus ... das Ganze ein paar Mal wiederholen ... erstmal wieder ein bisschen Energie in die alten Bauteile hauchen ... gelernt von *schroeder* ... :thumbup:;)

  • Kurz anschalten 1/2 Sekunde ... sofort wieder aus ... das Ganze ein paar Mal wiederholen ... erstmal wieder ein bisschen Energie in die alten Bauteile hauchen ...

    Bei dem "Tipp" bekomme ich heftiges Bauchweh ... und würde das nie und nimmer machen! Damit bekommst Du selbst Röhrenmonitore, die 1a laufen, kaputt. Habe ich selbst mal erlebt - ein 66er Fernseher mit neuen Mainboard hat das ganze 5-6 mal mitgemacht, danach war das neue Mainboard hin (ich wars nicht - Kunde wollte den Fernseher "TESTEN").

    Ist eigentlich nicht schwer zu verstehen: beim Einschalten zieht der Monitor viel mehr Strom als im Betrieb. Und dieser hohe "Einschaltstrom" wird dann gepulst durch die "alten Bauteile" gejagt - das macht auch neuen Bauteilen den Garaus.

    Keine Ahnung wo dieser Vorschlag herkommt, aber so einen gefährlichen Unsinn habe ich lange nicht mehr gehört!


    Gruß, Jochen

  • so unsinnig ist das nicht mit dem ganz kurz Anschalten

    Doch. JEDER Einschaltvorgang ist Stress für das Gerät. Die Röhre wird mit grenzwertigen Strömen aufgeheizt, Das Netzteil ebenso.

    Wann geht eine herkömmliche Glühbirne kaputt? Beim Einschalten (die meisten). Man schaltet das Licht ein, ein heller Blitz, Lampe kaputt. Die berühmte Glühbirne, die seit mehr als 100 Jahren brennt, wurde nie ausgeschaltet.


    Ich kann nicht eindringlich genug davor warnen. Entweder man nimmt einen Variac (falls man einen hat) oder riskiert einen normalen Einschaltvorgang. Bei dicken Elkos nehme ich mein Labornetzteil zum Vor/Probeladen - das macht auch noch Sinn. Ich habe ein paar Jahre in einer Radio- und Fernsehwerkstatt gearbeitet und nie gesehen, dass der Meister ein Gerät kurz angeschaltet hätte. Und der kannte alle Tricks.


    Wenn ich mir nicht sicher wäre, würde ich es nicht so deutlich sagen. Hier bin ich mir sicher, dass das nicht nur unsinnig sondern für die Geräte sogar gefährlich ist.


    Gruß, Jochen

  • Wenn ich mir nicht sicher wäre, würde ich es nicht so deutlich sagen.

    Dein Hinweis ist ja grundsätzlich völlig berechtigt & richtig!


    Wenn man aber einen Monitor, den man nicht kennt, nur mal kurz testen möchte ... dann muss man sich entscheiden, ob man ihn nur mal kurz anschalten möchte ... oder eben erst alle Vorprüfungen eines versierten Servicetechnikers machen will ... Auseinanderbau, Netzteil, Spannungen auf dem Board innen messen etc. ... das ist aber für Laien lebensgefährlich, wenn man sich damit nun überhaupt nicht auskennt.


    Ich tendiere also dazu ... wenigstens mal kurz einschalten ... wenn etwas abraucht oder *um die Ohren fliegt*, wäre das sowieso passiert ... dann hätte man schon aus Panik sofort den Stecker gezogen oder es hätte einen Kurzschluss verursacht.


    Du bist natürlich ein Profi ... und würdest an die Sache professionell rangehen ... völlig RICHTIG ... aber welche Optionen hat man denn als Unkundiger?


    Ist echt ein *schwieriges Thema* mit diesen alten Monitoren ... das wird die nächsten Jahre sicherlich immer schwieriger werden ... die älteren Fernsehtechniker gibt es ja auch kaum noch, die aktiv ihren Beruf ausüben ... und die normale Lebensdauer der Monitore, über die wir hier schreiben, ist ja auch schon lange überschritten.

  • Gegen einschalten und eingeschaltet lassen sage ich ja nichts - dann solange warmlaufen lassen bis ein Bild kommt (ohne Signal hat man dann oft ein graues Bild) - dann ausschalten und ausgeschaltet lassen. Testzyklus ohne Signal abgeschlossen - meist ist das Gerät dann OK.

    Wenn sich der Monitor mit Rauchzeichen verabschiedet, ziehe ich auch sofort den Stecker. Dann bleibt der Monitor aber auch aus, bis das Gehäuse ab ist und ich den Übeltäter identifiziert habe. Ob ich ein gebrauchtes Gerät vor Benutzung aufschraube hängt im wesentlichen vom äußeren Zustand ab - wenn das Teil außen verdreckt ist, mache ich auch lieber erstmal innen sauber, bevor ich den ans Netz hänge.


    Gruß, Jochen

  • Ich versteh auch überhaupt nicht wo das Problem sein soll. Einschalten, und entweder tut oder tut nicht. Wenn man überhaupt was sieht ohne Signal. Die meisten meiner TTL-Monitore zeigen ohne Sync-Signal nicht mal auf voller Helligkeit ein Raster. Wenn er nicht tut, komische Geräusche, Gerüche oder Wolken absondert --> Stecker raus.

    Was mich viel eher stört, ist, dass wir noch immer kein Foto vom Stecker haben. Das wäre viel interessanter.

  • Hehe, coole Sache. Dann ist das ein monochromer VGA-Bildschirm. Offen gestanden der erste, den ich mit Bernstein-Phosphor sehe. Bislang sind die mir nur in paperwhite untergekommen :)

    Dann steht einem Test mit deinem P3 nichts mehr im Wege. Aber obacht: stell die Auflösung vorher auf 640x480!

  • So. Den Test hat er auch bestanden.


    Nibble
    Interesse weiter da? Was Tauschbares aus der C64 Ecke?

    Was wirklich Tauschbares aus der C64 Ecke habe ich momentan nicht. Als VGA-Monitor ist der Monitor aber auch nicht mehr interessant für mich. TTL amber wäre etwas anderes gewesen. Schade.


    Gruss, Nibble