Advanced Graphics Adapter (AGA) Commodore PC-10/20/40 und evtl. andere

  • Hallo liebe Commodore PC Besitzer....


    ich habe ein kleines Verständnis Problem zu meiner AGA Karte im PC-40 (80286)..


    Das Programm AGATEST (danke nochmals für die HInweise, wo ich das runterladen kann), testet alle Fähigkeiten der AGA-Karte super. Es werden alle möglichen Darstellungen (Hercules, Text, invers/normal, CGA mit 320 x 200 mit 16 und 4 Farben bzw. 640 x 200 mit 16 oder 4 Farben) angezeigt und sieht auch super auf meinem Hercules Monitor ADI-14 aus.


    Will ich aber z.B. in diesen (Emulations) Modus CGA 320 x 200 mit 16 Farben umschalten, stehe ich auf dem Schlauch..


    Dafür ist offensichtlich das Programm VSET gedacht, aber nach Aufruf dieses Programmes wird mir nur eine spärliche Auswahl geboten:


    1. Monochrom Text 80 x 25

    2. Monochrom Text 132 x 25

    3. Monochrom Text 132 x 44

    4. Monochrom Graphics 1 page (gedacht zum Parallelbetrieb mit einer 2.ten CGA Karte)

    5. Monochrom Graphics 1 page (gedacht zum Parallelbetrieb mit einer 2.ten CGA Karte)

    6. Emulation Text

    7. Color Text 80 x 25

    10. Monochrom 132 columns screen adjustment

    11. Color 132 columns screen adjustment



    Alles durchprobierten Möglichkeiten haben nicht zum Umschalten in irgendeinen CGA Modus geführt.

    Wenn ich Punkt 7 anwähle, fordert mich das Programm sogar auf, den Monochrom Bildschirm zu entfernen und einen Color Monitor anzuschliessen :-)


    Ich kann mich düster an die ersten Hercules/CGA kompatiblen Grafikkarten (ca. 1988/89) erinnern, bei denen man durch einfachen Befehl von Herc. auf CGA umschalten konnte und was man dann gleich am Bildschirm gesehen hat...


    Würde mich über jeden Hinweis freuen..

    Vielen Dank.


    Grüße Franz

  • Gelesen schon, aber nicht verstanden. Für den CGA Mode brauchst Du doch einen CGA Schirm. Die Frequenzen und Bildkodierung ist anders.

  • Nee Toshi, das ist eben das besondere an der AGA Karte, die emuliert CGA auf demHercules Bildschirm.

    Das sieht man beim Programm "AGATEST", da zeigt er alle möglichen CGA Emulationen (Muster) einwandfrei auf dem Hercules-Bildschirm an... :thumbup:

    Ich versuche mal morgen oder am Wochenende Fotos davon zu machen... danke

  • Hallo,

    im PC10/20 war eine MDA-Card (von Commodore) oder eine AGA-Card. Diese AGA (Bezeichnung von Commodore) ist eine ATI Graphics Solution Rev.3 mit CGA und MDA.

    Die kann nur 320x200 mit 4 Farben oder 640x200 mit 2 Farben. 16 Farben gehen nur im Textmodus!


    im PC30/40 war normalerweise eine ATI Wonder EGA 800 Card.

    Ich hab die Karten alle zu Hause (bin gerade im Urlaub).


    Ich meine, ich hab auch das manual zur AGA.


    Christian

  • Nee Toshi, das ist eben das besondere an der AGA Karte,

    Ist das wirklich was Besonderes? Kann nicht jede Hercules Karte und kompatible CGA emulieren (z.B. der Schneider Euro PC)?


    Ich habe gedacht, Du wolltest ein richtiges CGA Signal erzeugen und den MDA Schirm damit foltern :)