Wie Wechsel ich in MS-DOS 6.22 das Tastatur-Layout?

  • Ich habe auf meinem PC MS-DOS 6.22 installiert ,auf der Originalen Festplatte die Drin war. ist MS-DOS 5.11 drauf mit wahrscheinlich Deutschen layout da der Rechner ein Alter Schul-PC war,welcher mein Lehrer netterweise geschenkt hat

    nur ist das Problem das die Tastatur das Amerikanische Layout hat. und nun Zur Frage wie kann man das Layout der Tastatur auf das Deutusche layout anpassen

  • Ich habe auf meinem PC MS-DOS 6.22 installiert ,auf der Originalen Festplatte die Drin war. ist MS-DOS 5.11 drauf

    D. h. du hast MS-DOS 6.22 komplett neu installiert und die originale Festplatte vorher neu partitioniert und dann formatiert?


    autoexec.bat:


    C:\DOS\MODE CON CODEPAGE PREPARE=((437) C:\DOS\EGA.CPI)

    C:\DOS\MODE CON CODEPAGE SELECT=437

    C:\DOS\KEYB GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS


    config.sys:


    COUNTRY=049,437,C:\DOS\COUNTRY.SYS

    C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(EGA,,1)


    Diese Zeilen sollten so dort enthalten sein ... dann klappt es bestimmt mit dem Tastaturlayout.

  • D. h. du hast MS-DOS 6.22 komplett neu installiert und die originale Festplatte vorher neu partitioniert und dann formatiert?

    Ne ich habe die Originale Festplatte vorher ausgebaut und 6.11 ist auf einer Neuen Platte installiert

  • D. h. du hast MS-DOS 6.22 komplett neu installiert und die originale Festplatte vorher neu partitioniert und dann formatiert?

    Ne ich habe die Originale Festplatte vorher ausgebaut und 6.11 ist auf einer Neuen Platte installiert

    6.22 ist es ... OK ... THX für die Info! :thumbup:


    Na ... dann editiere doch mal deine autoexec.bat & config.sys entsprechend.

  • Das paßt schon. Die Lösung von Parser oben ist die Standardlösung mit allen Schikanen.

    Vor dem Ändern der Dateien Sicherungskopien der alten Config.Sys und Autoexec.Bat anlegen, das bewährt sich immer mal.


    Die einfachste Version ist auf der Kommandozeile per Hand KEYB GR einzutippen. Klappt auch manchmal.



    In dem Zusammenhang gleich mal probieren zu verstehen, was es mit den vielen Zeichensätzen und Codepages auf sich hat. Eigentlich ist das ganze Thema ein unglaublicher Vodoo ...

    Was z.B. Latin-1 oder Codepage 850 ist. Das läuft einem immer wieder als Thema über den Weg.



    Für alternative Lösungen einfach mal hier rein schauen Alternativer Tastaturtreiber...

  • Vor dem Ändern der Dateien Sicherungskopien der alten Config.Sys und Autoexec.Bat anlegen, das bewährt sich immer mal.

    Absolut! :thumbup:Man vergisst ja nach geraumer Zeit die gesamten configsyses und autoexecbats von XT/AT/286/386/486/586 etc. pp. ... Screenshots/Bilder sind da auch nicht verkehrt ... Hauptsache man hat es irgendwo abgespeichert & dokumentiert.


    ;)


    Im Übrigen gibt es auch sehr gute, alternative Keyboard-Treiber, die auch bestens auf älteren Systemen performen.


    Das ganze Thema ist echt ein unglaublicher Vodoo ... insbesondere je älter das System ist. :thumbup:

  • Anscheinend ist irgendwas Falsch :/

    Das ist ein Treiber für eine Soundkarte, die wahrscheinlich gar nicht eingebaut ist. Alles OK.


    Du kannst ein REM und ein [SPACE] vor dieser Zeile 13 machen ... dann nochmal starten.


    Eine COUNTRY.SYS sollte sich aber in dem Unterverzeichnis C:\DOS befinden ... ist da keine COUNTRY.SYS?

  • Das ist ein Treiber für eine Soundkarte, die wahrscheinlich gar nicht eingebaut ist. Alles OK.


    Du kannst ein REM und ein [SPACE] vor dieser Zeile 13 machen ... dann nochmal starten.


    Eine COUNTRY.SYS sollte sich aber in dem Unterverzeichnis C:\DOS befinden ... ist da keine COUNTRY.SYS?

    Bezüglich der Soundkarte ist diese Drin

    und das mit dem REM hat denn Fehler beseitigt


    bleibt nur der Fehler mit der fehlenden COUNTRY.SYS

  • Was ist jetzt mit dem Video ? Das sieht doch ganz brauchbar aus.

    Und ab Minute 4:00 kopiert er die Sachen doch ganz eindeutig.


    Um mal nochwas allgemeineres dazu zu schreiben - man muß sich klar sein, daß DOS auch für "dirty operating system" steht, im übertragenen Sinn.

    Das bedeutet u.a., daß es quasi kein vernünftiges Filesystem gibt, keine Nutzertrennung vom Adminaccount bzw. überhaupt gar keine Nutzerverwaltung, keine Filetypen, kein Logfiles, kein vernünftiges Speichermanagment und eben auch noch nichtmal eine Ordnerstruktur für das OS selbst.


    Der Vorteil ist dann aber - es ist dadurch ein schönes Bastler OS und eigentlich ist es auch hinreichend mitteilsam, daß man rausbekommt, was grad' fehlt.

    Und Deine BIlder sagen, daß da was nicht gefunden wird - nämlich Country.Sys bzw. Display.Sys in Zeile 7.


    Es ist auch gar nicht unbedingt gesagt, daß Dein OS in \DOS liegt. Prinzipiell kann der Pfad auch anders heißen, es muß nur a. was drin sein und b. das DOS muß dort nachschauen können. Dafür gibt es die Pfad Variable PATH in die man reinschreibt, welche Verzichnisse alle durchsucht werden sollen, wenn eine Datei gestartet werden soll.

    Und die kann man dann beliebig ändern oder ergänzen. https://www.robvanderwoude.com/path.php

    Anzeigen lassen kann man sich das mit PATH + Return


    (wenn das DOS nun z.B. in \MS-DOS liegt oder in \OS oder \WIN oder ... dann sind natürlich die Pfadangaben, die Du in diese Startdateien eintragen willst, alle entsprechend abzuändern ! auf den richtigen Systemordner; glücklicherweise wird es dann aber nicht komplizierter, weil das DOS eben einfach alles was zum OS gehört in einen einzigen Ordner reinwirft und diese Unsitte hat sich bei Windows dann fortgesetzt, wo man spätestens nach dem 5ten installierten Programm keinen Überblick mehr hat, was nun zum KernOS gehört und was nachinstalliert wurde)


    Die Soundkartentreiber dagegen werden irgendwie schon gefunden und es kommt kein Fehler, also darf man davon ausgehen, daß sie schonmal "an" sind.