CPC 464 an VGA-Monitor?

  • Moin, moin!


    Vor wenigen Tagen ist der Monitor meines CPC 464 - ein CTM 640 - im Alter von dreiundzwanzig Jahren dahingegangen. Er sagte "Peng" und ging aus. Schade.


    Zum Thema Ersatznetzteile für den CPC habe ich hier ja schon einige Informationen finden können. Ich versuch's mal mit einem PC-Netzteil. Dann müsste ich ja zumindest wieder Töne vom CPC hören können und sehen, dass er noch lebt. (Äh, wie war nochmal die Polung der 5V-Buchse am CPC? Ist Plus innen oder außen? Hab' nix dazu gefunden und kann jetzt am Monitor auch nicht mehr nachmessen...)


    Um wieder ein Bild sehen zu können, wäre das selbstgebaute SCART-Kabel eine Lösung. Aber der Fernseher steht ganz woanders. Daher meine eigentliche Frage:


    Lässt sich dieser sechspolige Monitorausgang des CPC vielleicht auch an einen VGA-Monitor kabeln? (Dass ich ausreichend wenig Ahnung von sowas habe, dürfte recht offensichtlich sein. Aber zwei Stecker, ein Kabel und einen Lötkolben würde ich noch richtig zusammenbringen...)


    Da ich im Internet keinen Hinweis darauf finden konnte, dass jemand schonmal erfolgreich einen CPC an einem VGA-Monitor betrieben hätte, rechne ich nicht damit. Aber vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben?


    Beste Grüße,
    Flahn

  • Quote from "flahn"

    Da ich im Internet keinen Hinweis darauf finden konnte, dass jemand schonmal erfolgreich einen CPC an einem VGA-Monitor betrieben hätte, rechne ich nicht damit. Aber vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben?


    Das geht direkt leider nicht, weil unter anderem VGA-Monitore die doppelte Zeilenfrequenz benötigen. Aus diesem Grunde bräuchte man eine Linedoubler-Karte, die die Bilder zwischenspeichert. Ich kannte mal einen, der hat sich sowas für etwa 100 Euro gekauft und hatte dann seinen CPC direkt an einem VGA-Monitor hängen.
    Ich halte es allerdings für sinnvoller, den CPC an einen kleinen Röhren/TFT-Fernseher mit SCART-Eingang zu schließen.


    CU,
    Prodatron

  • Wie Prodi schon geschrieben hat, ist ein Scandoubler relativ teuer, ausserdem ist er ein wenig anfaellig fuer Flimmern (wobei das bei einem LCD Display wohl nicht mehr ins Gewicht fallen duerfte) und dem ein oder anderen ist das Bild danach zu scharf :).
    Evtl. kann Tolkin ja noch was zu den CPC kompatiblen TVs schreiben, denn er hat ueber Scart einen kleinen Fernseher am CPC laufen. Weiss aber nicht mehr, ob es ein Panasonic oder Phillips TV war.

  • Hallo flahn,


    erstmal willkommen hier im Forum!


    Vielleicht ist ja auch jemand von den Experten hier bereit sich den Monitor mal anzuschauen. Evtl. kann man ihn ja noch reparieren. Das Gerät wegzuschmeissen fände ich nicht gut, da die Geräte ja nicht mehr gebaut werden.

  • Hallo, meist ist beim CPC der Zeilentrafo das Sorgenkind. Den gibts nicht mehr, auch einen Vergleichstyp gibts soweit nicht mehr. Ich hatte mal einen gefunden, der passen sollte, ist aber nicht Pinkompatibel. Deswegen hab ich den net ausprobiert.
    Wie Villi schon gesagt hat hab ich mich länger über das Thema TFT usw. am CPC ausgelassen. Es geht ist aber nur ne halbe Sache. Selbst betreibe ich einen 38cm Philips TV über Scart. Sobald ich Mode 2 nutze nehm ich nen GT65. Da ists ja egal und der Gt ist halt schön scharf.
    Es wird aber immer schwerer nen Röhrenfernseher zu finden. Die sterben nun endgültig langsam aus. (O-Ton Mediamarkt: Nen Röhrenfernseher wollen Sie, die sind doch total out, das Bild ist besch##sen und sowas will doch keiner mehr. -Naja der hat halt keine Ahnung das LCD mit DVB-T ein schlechteres Bild liefern als ne Röhre ;)

  • ein adapter video zu vga von pollin , kannste auch das signal vom cpc einspeisen wenn man beim signal fbas abgreifen kann :


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&pg=NQ==&a=OTA4ODcyOTk=">http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=d ... A4ODcyOTk=</a><!-- m -->



    für 30 euro kann man nichts verkehrt machen.

  • Quote from &quot;Tolkin&quot;

    (O-Ton Mediamarkt: Nen Röhrenfernseher wollen Sie, die sind doch total out, das Bild ist besch##sen und sowas will doch keiner mehr. -Naja der hat halt keine Ahnung das LCD mit DVB-T ein schlechteres Bild liefern als ne Röhre ;)


    Diese Sackgesichter generieren die Nachfrage nach ihrem neumodischen Zeug damit, dass sie das, was sich über Jahre bewährt hat einfach aus dem Markt nehmen. So kann mans echt auch machen...

  • Hmm, ich weiss nicht, ich weiss nicht. Das mit dem V2V von Geniatech hoert sich ja erstmal ganz gut an, aber wenn ich mir dann die Seite hier anschaue: http://geniatech.com/pa/v2vpro.htm, dann sieht das so aus, als ob man nur Standard-Fernsehsignale vom Video, bzw. SVideo Ausgang einspeisen kann.
    Vielleicht kann da ja mal jemand rueberschauen, der sich mehr mit TV Signalen auskennt und ein Statement dazu abgeben :).

  • 30 euro ist doch kein geld, man kann das gerät doch verbasteln ohne das es weh tut.


    das mp2-gerät ist noch aus der steinzeit der elektronikröhren, da bist du noch im grossen teich rumgeschwommen.


    mfg

  • Danke, das nehm ich mal als kompliment... (Wie fühlt man sich so am Abend des Lebens ;)


    Aber das MP2 hat auch nur den typischen Motorola Chip, zu 90% wird der heute noch verwendet (oder abarten davon. Siehe mein anderes Posting)


    Aber wenn du ne Allheillösung hast, gib bescheid. (In der auch Demos laufen!)

  • es gibt für solche bildumwandlungen keine Allheillösung, sondern nur noch kompromisse oder das original.

  • Klar ist es fertig...
    Ich war nur bislang zu Faul, es bereitzustellen...
    Apropos Bereitstellen,
    wann können wir mal deine Wunderwerke sehen?

  • Mal im Ernst: Nein, aber Privatleben geht erstmal vor...
    Bin aber nachwievor dabei... Nur werde ich wohl kein Preview mehr zeigen...
    Momentan bin ich dabei, weiterhin Grafiken zu konvertieren, Animationen zu erstellen usw usw

  • Quote


    wann können wir mal deine Wunderwerke sehen?


    kann neue bilder mailen von meinem roboter und dem x-ufo.


    mein schwerpunkt ist nach erhalt des mmc-kartenslot für den avr32 , das raumscannen und datenaufnehmen auf die mmc-karte(512mb oder 1giga) mit dem avr32 und dem roboter, damit dieser sich dann selber damit im raum zurechtfinden kann.


    cpc-emu wird erstmal wieder vernachlässigt.
    wenn flynn sein smydos schickt, geht es weiter mit dem emu, ich habe zeit.

  • Ja also heisst das, dass Du bislang noch nichts fertig gestellt hast auf dem CPC/emu?
    Ich dachte, Du würdest da vieles machen...
    Ist nicht böse gemeint, aber Du fragst hier andauernd nach Codes und Snippets, wobei ich mich frag, wofür?


    Liste doch mal auf, was Du bislang schon so gemacht hast am CPC bzw im Emu.
    Könnte ja sogar vielleicht für den ein- oder anderen User hier was interessantes dabei sein. (Amsdos Vista z.b. ;-))

  • erst sammeln, dann sortieren, dann anwenden.


    könnt ihr doch nicht gebrauchen dieses asm-geschnippse.


    ist das umgekehrte was du machst, andere stellen dir routinen zur verfügung damit du bestimmte bilder und grafiken hinbekommst (sprite, shapeähnliche gebilde usw) und dein spiel damit fertig machen kannst


    ich tüftele jetzt solche routinen anhand von codeschnippse selber zusammen.
    gerade die disk-asm-routinen und grafische kniffe geben mach schwere aufgabe auf.


    irgendwann brauche ich die mal für meine umsetzung.


    mein roboter hat jetzt erstmal wieder ein bisschen vorrang (mmc-karte) und das x-ufo, welches ich heute auch bekommen habe.

  • Ganz vielen Dank für die freundliche Aufnahme hier im Forum und die vielen guten Vor-, Ratschläge und Tipps! Vielleicht probiere ich mal diesen V2V aus. Aber vorher werde ich testen, ob der CPC überhaupt noch etwas tut, nachdem der Monitor sich so unfreundlich verabschiedet hat.


    Bis dahin muss hier erstmal der Arnold-Emulator herhalten. Bei dem fehlt mir nur der Druckeranschluss, an dem ich ein wenig was basteln wollte. Und natürlich fehlen mir die Töne beim Laden von Dateien. ;-)

  • Ist fast richtig:
    Für mich hat Demoniak einiges geschrieben, damit es zu ConvImgCPC kompatibel ist.
    So macht es das Leben einfacher. Ich hatte und habe absolut keine Ahnung von Assembler oder Maschinensprache. Würde auch nie was anderes behaupten.
    Aber BASIC kann ich (auch wenn nun einige Leute darüber lachen, das war es halt, womit ich damals programmiert habe, als ich 13 war)

  • das basic vom cpc ist ganz schön mächtig und dann dazu noch die selbstgebastelten rsx-befehle dann ist alles perfekt.

  • super_castle : Arbeitet Flynn jetzt eigentlich an SymbDOS weiter? Wenn ja: Dann erspar ich mir die Arbeit, was "neues" anzufangen.

  • Hy, hier scheints ein preislich interessante Alternative zu geben. (aus dem CPC-Zone Forum...
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.arcadeshop.de/Audio-Video-Wandler-RGB-zu-Video_510.html">http://www.arcadeshop.de/Audio-Video-Wa ... o_510.html</a><!-- m -->
    Mit SVHS soll das einigermassen brauchbar sein. Ein aktueller TFT-Fernseher oder auch inzwischen viele TFTs für den PC haben ja einen SVHS Eingang.
    Keine Ahnung wies damit dann bei Bildschirmspielereien aussieht...