Suche 3,5 Zoll Laufwerk für Schneider CPC?

  • Hallo!


    Ich habe einige Daten für den Schneider CPC auf meinen PC und würde gerne diese Daten für meinen guten alten CPC nutzen. Deshalb die Frage, ob jemand noch ein 3,5 Zoll Laufwerk übrig hat, bzw. mir eines zusammenbauen könnte, da ich davon absolut keine Ahnung habe wie das funktioniert. Währe für jede Hilfe dankbar. Die Kosten würde ich natürlich übernehmen.


    Gruß


    Stefan

  • <!-- m --><a class="postlink" href="http://cgi.ebay.de/Lecteur-disquette-3-1-2-pour-Amstrad-CPC-6128-Plus_W0QQitemZ130342713120QQcmdZViewItemQQptZFR_GH_Informatique_Ordinateurs_Ordinateurs_de_Collection?hash=item1e5907f720">http://cgi.ebay.de/Lecteur-disquette-3- ... 1e5907f720</a><!-- m -->


    xesrjb

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Ebay 190360942803


    hier verkauft auch noch ein Franzose ein 3,5 Zoll Disc Laufwerk.


    Aber kann ich das überhaupt an den Schneider 6128 anschliessen?


    Das deutsche Gerät hat doch andere Anschlüsse?!



    Und kann ich von 3,5 Zoll Disketten auch Spiele die nachladen spielen oder geht das nur mit dem eingebauten 3 Zoll Laufwerk


    oder hängt das vom Laufwerksbuchstaben ab?

  • Habe mir ein 3,5 Zoll Atari Laufwerk (Wegen Gehäuse und Netzteil) besorgt und diese dann mit einem PC Floppykabel nach dieser Anleitung: <!-- m --><a class="postlink" href="http://ulrich-cordes.gmxhome.de/cpc/german/disk.htm">http://ulrich-cordes.gmxhome.de/cpc/german/disk.htm</a><!-- m -->
    an meinem CPC 6128 angeschlossen.
    Nur die Pins 33 und 34 habe ich nicht überbrückt.
    Leider bekomme ich beim Eingeben von |b die Fehlermeldung: "Drive B: Disc missing". Überbrücke ich die Pins 33 und 34 und gebe |b ein kommt nach einer Weile "Bad Command"
    Hat jemand eine Idee was ich verkehrt gemacht habe?

  • Quote from &quot;schneiderfan&quot;

    Ich habe eine CPC-Floppy 3'' für den CPC6128.
    Könnte man das Datenkabel vom Floppy hinten abziehen und an eine PC-Floppy 3,5'' aufdrücken?


    Ja, wenn du auf der Floppy einen Jumper für das Ready-Signal (müsste DC/RDY oder ähnliches draufstehen) dafür hast, oder das Ready-Signal brückst (Siehe oben - keine gute Idee, aber funktioniert zur Not).

  • Auf dem "Floppystecker" oben gehen die Leitungen an die Steckerpins nach hinten raus und werde dann erst kurzgeschlossen.


    Müssen die beiden Leitungen erst an die Steckerpins gelegt werden, bevor sie kurzgeschlossen werden? Pin 33 und 34.

  • Ob du die beiden Leitungen am Laufwerk anschließt oder nicht ist eigentlich ziemlich egal. Du kannst die auch direkt im Stecker am CPC verbinden, oder auf der Laufwerksplatine, das spielt keine Rolle. Hauptsache, der CPC "sieht" dass die Leitung mit Masse verbunden ist.


    Beschwer dich aber nicht, dass irgendwelche Software nicht läuft, wenn du kein echtes Ready-Signal hast. AMSDOS macht keine Probleme, aber manche Software, die direkt auf den Floppy-Controller zugreift, KANN problematisch werden.

  • Quote from &quot;xesrjb&quot;

    Kontrolliere bitte dein Kabel, ob es richtig gequetscht ist.


    xesrjb


    Jupiiie!! Habs hinbekommen und es funzt, ist das geil.
    Lag nicht an meiner Lötung. Man muss die Disk auch
    richtig formatieren. :oops:
    Dann klappts auch. :D
    Habe die Write protection nicht geschlossen und beim Formatieren
    und beschreiben mit CPCDiskXP v2.0 hats keine Fehlermeldung gegeben.


    Naja, nun läuft es. Ich freue mich...