Allgemeines Interesse an Spiele-Klassikern für den PC

  • Insbesondere der Flugsimulator sollte eigentlich doch dem einen oder anderen bekannt sein.


    Na ja, ist jetzt nicht wirklich ersichtlich, dass damit der "Microsoft Flight Simulator" gemeint ist. Gab ja keine eingedeutschte Version namens "Flugsimulator" davon.


    Aber wie gesagt, wenn's Kopien sind, sind die - zumindest für das Projekt - eh uninteressant. Images würde ich an deiner Stelle aber dennoch machen, evtl. sind die ja noch nützlich oder jemand sucht irgendwann mal danach.

  • So hab' mal genauer nachgesehen - es sind insgesamt 5 Spiele-Disketten (Kopien)


    - CHESS
    - Flipper
    - Zehnkampf
    - Flugsimulator
    - Big Top


    Alle Disketten können von MS-DOS 6.22 nicht gelesen werden, scheinen aber alle ordentlich zu booten,
    wurden also vermutlich mit COPYIIPC oder COPYWRIT kopiert.
    Allerdings ist offentsichlich nur CHESS (Bluebush Chess) dann auf dem Tandon System auch spielbar,
    bei allen anderen passt mit der Grafik irgendwas nicht (ich vermute dahinter keinen Datenfehler
    auf den Disketten, weil dann eigentlich ein "Datenfehler beim Lesen von Laufwerk A" erscheinen sollte).
    Beim "Zehnkampf" kann man immerhin die Auswahl Black/Color noch erkennen (wobei da auch schon
    in der unteren Hälfte der Text um eine halbe Zeile verschoben ein zweites mal auftaucht) und im
    Anschluss ist bei Black-Wahl noch zu erkennen, dass es sich tatsächlich um Microsofts Decathlon
    handelt. Womöglich benötigen die Programme auch das BASIC-ROM, dass beim ersten orginal IBM PC
    vorhanden war?


    Falls jemand daran Interesse hat, kann ich die Disketten zuschicken, ansonsten wandern die
    in den Müll, da auf dem Tandon nicht spielbar (bis auf CHESS) und für mich selber nicht mehr
    interessant.

  • Die hätten da eh nicht reingepasst, weil ich die Schachtel (längliche Säule mit einer Grundfläche, die genau einer Diskette entspricht)
    halbiert und nebeneinander stehen zusammengeklebt habe, damit das als Päckchen durchgeht :thumbsup:


    Ich werd' sie Dir dieser Tage einfach als Warensendung hinterher schicken - den Euro nehm' ich dann auf meine Kappe :D

  • #48 ;)


    Hätte jemand Lust und Zeit, das Projekt dadurch zu unterstützen, bei den Rechteinhabern nachzufragen, ob sie die Erlaubnis geben, die Spiele zum freien Download anzubieten? Das wollte ich von Anfang an machen, aber für sowas fehlt mir einfach die Zeit. :(

  • Was ist eigentlich aus den Leuten geworden, die Spiele für das Projekt dumpen wollten? ;)


    Hat jemand zufällig Ultima 7 deutsch und/oder englisch? Da suche ich schon länger nach Dumps zum Verifizieren der schon vorhandenen. Vor allem von der deutschen Version Ultima VII: Die schwarze Pforte.

  • Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber das gibts doch zu 99,9% schon auf Abandonware-Sitesoder habe ich da was falsch verstanden?

  • Mittlerweile ist das Projekt bei 60 Spielen angekommen. Für viele Spiele ist nun auch zusätzliches Material verfügbar (Disk-Scans, Handbücher etc.). Leider ist die Unterstützung immer noch nahe zu kaum vorhanden. :(

  • Wenn ich Zugang zu entsprechendem Material hätte, würde ich gerne was beisteuern.
    Aber außer der Lemmings Original-Disk, an deren Kopierschutz sich das Diskimage-Programm die Zähne ausbeisst, hab ich nix...

  • Ich habe mit Interesse Deinen Beitrag gelesen. Hatte auch vor für den
    Amiga alle Handbücher zu scannen. Habe auch ein paar Disketten für die
    SPS gedumpt. Sofern das Image nicht bereits fertig war, warte ich immer
    noch. Das
    dauert einfach zu lang. Da verliert man einfach die Lust an
    Unterstützung. Wenn ich unterstütze, dann will ich auch an Sachen
    kommen, die ich persönlich nicht besitze. Die Amiga Sachen verkaufe ich
    jetzt. Zum einen weil jeder
    seine eigene Suppe kocht und weil ich
    noch PC Spiele habe um vielleicht da was zu machen. Die Unterstützung
    von Sammlern wird auch gegen NULL laufen, da man Schätze ja nicht
    weitergibt. Zudem muss man Standards setzen
    bei solch einen Projekt: Handbücher mindestens mit 300dpi scannen und mit was wird gedumpt (Kryoflux,Disk2FDI, All Image (http://www.towodo.com/order/).


    Ohne
    eine anständige Zahl an Leuten und Zeit, kommt man da nicht weiter. Man
    muss auch erwähnen, das manches Spiel bis zum VGA Standard auf dem
    Amiga besser war von der Grafik. Deshalb sollte man sich überlegen, ob
    man neben dem PC Image nicht noch das Amiga Image reinpackt. Manchen
    Rechteinhaber wird es gar nicht mehr geben oder kein Mensch weiß, wer
    das heute ist. Über gemeinsame Einkäufe von PC-Spielen müsste auch
    diskutiert werden, um diese dann zu archivieren. CD bis Jahr 2000
    sollten auch archiviert werden.


    Im Prinzip wäre ich nicht abgeneigt, meinen Beitrag zu leisten, sofern man dann eben auf alle archivierten Daten zugreifen kann.


    Gruss